Firing Games? Have they got Any Knock-on Effects?

Shooting game titles have been sketching everybody’s interest and in the present day, that they are much popular than previously. Such sort of genre not only adds thrill to the video games yet they also have sufficient knock-on effects. Video games, staying invented to keep things interesting, provided more than fun and by making use of hottest and advanced technology, shooting games possess redefined the gaming knowledge. With heart-throbbing sound effects and classic images, the player gets lost in another universe where presently there is going to be nothing at all rather than the passion to accomplish the mission by taking walks over inactive bodies of this enemies and totally shattered enemy storage tanks and airplanes!

Kinderfest: Förderverein freut sich über Spenden

Leutkirch – Mitte Juli feiert Leutkirch im Allgäu wieder sein traditionelles Kinderfest. Der Förderverein des Leutkircher Kinderfestes bittet deshalb alle Bürger das Kinderfest durch Spenden zu unterstützen. Der Förderverein des Kinderfestes Leutkirch im Allgäu e.V. übernimmt die Kosten für den Umzug, die Kostüme, die Festwagen und Gespanne, für die Spiele auf der Wilhelmshöhe, für das Kasperle- sowie für das Kinderfest-Theater. Dabei sind die Einnahmemöglichkeiten begrenzt und der Förderverein ist deshalb auf Spenden angewiesen.

Ein Mann macht Mut und fast alles „mit links“: Reinhold Kraft – 6 Jahre nach dem Schlaganfall

Leutkirch – Er heißt nicht nur Kraft, er ist auch stark, im Sinne von „starke Persönlichkeit“. Er ist durch mindestens drei starke Dinge in der Region bekannt: Früher als Mitinhaber eines Motorrad- und Ford-Autogeschäfts in Leutkirch und Kißlegg, als Pianospieler und als Gourmet-Hobbykoch: Reinhold Kraft. Sechs Jahre nach seinem Schlaganfall gelingt ihm vieles wieder gut, z.B. Klavierspielen. Im Winter und Frühjahr spielt der „Mann ohne Noten“ jeden Mittwoch, von 14.30 bis 16.30 Uhr schöne Klaviermusik zu Kaffee, Tee und Kuchen im Hotel Schloß Neutrauchburg. Man kann es auch auf der schönen Terrasse hören. „Damit schaffe ich mir die Möglichkeit, meine neue Klaviertechnik, die ich nach meinem Schlaganfall für die vorwiegend einhändige Spielweise mit der linken Hand entwickelt habe, weiter zu trainieren und zu perfektionieren.

Tanja Sonntag stellt bei einer Kräuterwanderung Gesundes aus der Natur vor

Urlau (gs) – Zahlreiche gesundheitsbewusste Interessierte haben sich am Sonntag bei einer Kräuterwanderung rund um Urlau, die von Fachfrau Tanja Sonntag aus Lausers bei Legau geleitet wurde, nicht nur über die Heilwirkung von einheimischen Pflanzen erkundigt, sondern auch, wie diese angewandt werden können. Sie geben Speisen oft den letzten Pfiff, verschönern Salate, denn das Auge isst ja mit und regen Verdauungssäfte an. Darüber hinaus haben heimische Pflanzen oftmals eine absolut heilende Wirkung. Die Rede ist von Gesundheitsbringern, die direkt hier in der Region vor der Haustüre wachsen und oftmals zu Unrecht als Unkraut bezeichnet werden. Denn, die Natur hat neben der gewöhnlichen Pflanze Petersilie oder dem Schnittlauch, Kräuter, die in jeden Haushalt gehören, Wildkräutern zu bieten, die auf freier Wiese zu finden sind. So stellte Tanja Sonntag, gelernte Krankenschwester und Hauswirtschafterin, am Sonntag bei einer Führung verschiedene Pflanzen vor, deren Nutzen die Teilnehmer bisher so noch nicht kannten.

Landfrauen Gebrazhofen erfahren mehr über Stauden & Co. – Interessante Führung durch Treibhäuser und Freigelände

Leutkirch – Im April boten die Landfrauen Gebrazhofen für ihre Mitglieder und Interessierte einen Besuch bei der Staudengärtnerei in Weipoldshofen an. Rund 15 Teilnehmer wurden von Ulrike Bosch begrüßt und durch die Anlagen und Treibhäuser geführt. Das Besondere am Staudenhof ist es, dass rund 1400 verschiedene Pflanzen dort selber aufgezogen werden. Ulrike Bosch zeigte den Frauen, wie die Vermehrung der Pflanzen möglich ist, entweder durch Aussaat, über Wurzelschnitt, Teilung oder Stecklinge. „Das ganze Jahr über ist das ganze Sortiment vorrätig. Auch online und mittels Postversand geht vieles an die Kunden in ganz Deutschland und nach Vorarlberg“, erläuterte Bosch.

Motorrad- und Oldtimer Segnung im Kreuzthal

Leutkirch – Der Motorsportclub (MSC) Kreuzthal lädt zur traditionellen Fahrzeugsegnung, am  Pfingstmontag, den 21. Mai 2018 um 10.30 Uhr ein. Bei Regen entfällt der Frühschoppen, der Gottesdienst findet dann in der Kirche statt. Bei guter trockner Witterung findet der Gottesdienst und die Segnung für Motorräder und Oldtimer, mit anschließendem Frühschoppen, am Feuerwehrhaus im Kreuzthal statt. Jeder Teilnehmer der Segnung erhält nach einer kleinen Rundfahrt ins Eschachtal ein Los aus der MSC Tombola, dass beim anschließenden Frühschoppen einzulösen ist.

Larifari präsentiert Die Larifari Vinyl Party Vol 87

Leutkirch – Das besondere an der Larifari-Vinyl-Party, einer Idee die ursprünglich von Kai-Uwe Krause, langjähriger DJ in der ehemaligen Disco „Pfeife“, kreiert wurde, und mit Ralf Manthei, dem Macher von Larifari im August 2009 zum ersten Mal Open Air am Bahnhof Leutkirch umgesetzt wurde, ist, dass hier wieder vorwiegend mit richtigen Schallplatten gearbeitet wird. Die größten Hits werden ebenso gespielt, wie weniger bekannte Songs mit entsprechendem Potential. Für die einen ist es eine Zeitreise in Ihre Jugend, für die jüngeren eine Möglichkeit mitzubekommen, wie die Generationen zuvor musikalisch getickt haben, von AC/DC bis ZZ Top, oder von Abba bis Zappa. Von Elvis bis James Brown.

La Salette bei Engerazhofen: Maiandacht mit Jagdhornblässer und Pilgermessen

Leutkirch – Engerazhofen hat was: Eine La Salette-Kapelle auf dem Fuchsberg, wo schon mehrmals die Engerazhofer Passionsspiele stattgefunden haben. In der Sommersaison finden wieder regelmäßig Pilgermessen und Marienandachten statt. Im Mai gibt es noch zwei Maiandachten mit musikalischer Umrahmung. Am kommenden Samstag, 19. Mai ist um 9 Uhr Marienmesse, um 19.30 Uhr eine Maiandacht mit der Musikkapelle Engarzhofen. Am Sonntag, 27. Mai, ist um 19 Uhr eine Maiandacht mit der Jagdhornbläsergruppe Leutkirch (Foto), die kürzlich auch die Heilige Messe an Christi Himmelfahrt im Garten des Tagungshauses Regina Pacis umrahmt hat. Dazu kamen viele Besucher und genossen die schönen Hornklänge. „Für die Maiandacht in La Salette haben wir extra einige Marienlieder einstudiert“, lassen die Jagdhornspieler wissen, die fast alle auch Jäger sind, darunter drei Frauen.

Urlau: Familientag an Pfingsten hat Tradition – Vorführungen, Ponyreiten und Kutschenfahrten

Urlau – Der Reit- und Fahrverein Urlau lädt zum Familientag am Pfingstsonntag, 20. Mai, in Urlau am Reitplatz. „Alle kleinen und großen Kinder, Eltern, Omas und Opas, Tanten und Onkel sind recht herzlich eingeladen, es gibt ein tolles Programm für die ganze Familie“, sagt Frank Gambach vom Vorstandsteam. Beginn ist um 10 Uhr mit einem Frühschoppen, ab ca.11.30 Uhr zeigt die Voltigierschule Allgäu Einblicke in den Voltigiersport mit Kindern und Jugendlichen. Ab 13 Uhr gibt es das beliebte Ponyreiten, ab 13.30 Uhr auch Kutschfahrten. Außerdem wartet auf kleine Gäste eine Hüpfburg. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Nachmittags gibt’s Kaffee und Kuchen. Der Familientag findet nur bei guter Witterung statt. Kein Ausweichtermin, falls Regen.

Noch gibt es Karten: Larifari präsentiert heute am 18. Mai „The Leonhard Cohen Project“

Leutkirch – Ein Programm der Gitarristen Dempfle, Gutmann und Schmolz. Songs of Love and Hate… ist ein Studio-Album des kanadischen Musikers und Schriftstellers Leonard Cohen aus dem Jahr 1971. Da sich dieses Thema aber wie ein roter Faden durch beinahe alle seine Werke zieht, wurde es zum Titel der ersten gemeinsamen Produktion des Leonard-Cohen-Projects. Die Musiker Manuel Dempfle (Gitarre, Gesang), Jürgen Gutmann (Gitarre, Gesang) und Thomas Schmolz (Gitarre) spielen vor allem die frühen Cohen-Lieder, die noch ohne große orchestrale Begleitung maßgeblich von der markanten Stimme und der Gitarrenbegleitung Cohens geprägt sind. Ein Konzert des Leonard-Cohen-Projects ist bestes Entertainment und „von Hand gemacht“.

Der „Stadte“ öffnet am Pfingstsamstag

Leutkirch – Badewetter ist es nicht gerade, was die Meteorologen für Pfingsten ankündigen. Die Stadtverwaltung Leutkirch möchte aber sehnsüchtig wartende Schwimmerinnen und Schwimmern nicht länger auf die Folter spannen und öffnet am Pfingstsamstag, 19. Mai, um 8.30 Uhr das Freibad am Stadtweiher. „Wir möchten unsere wichtigste Freizeiteinrichtung allen daheim gebliebenen Leutkircherinnen und Leutkirchern in den Pfingstferien unbedingt zur Verfügung stellen, vor allem natürlich den Kindern und Jugendlichen, für die unser Stadtweiher in den Ferien ein beliebter Treffpunkt ist“, betont Julia Panzram, Touristinfo Leutkirch.

Kino Centraltheater zeigt diesjährigen Berlinale-Beitrag „Das schweigende Klassenzimmer“

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch spielt in dieser Woche von Donnerstag, 17. Mai bis Sonntag, 20. Mai, jeweils um 20 Uhr das deutsche Historiendrama „Das schweigende Klassenzimmer“. Jahr 1956: Die Abiturienten Theo und Kurt sind unterwegs in Westberlin und sehen bei einem Kinobesuch in der dort gezeigten Wochenschau erschütternde Bilder vom niedergeschlagenen Volksaufstand in Budapest. Wieder zurück in der DDR wächst gemeinsam mit ihren Mitschülern Lena, Paul und Erik die Idee, während des Unterrichts eine Schweigeminute für die Opfer einzulegen. Doch sie haben unterschätzt, was sie mit ihrer kleinen, menschlichen Geste auslösen. Zwar versucht der Schuldirektor, die Aktion als jugendlichen Unsinn abzutun, aber Volksbildungsminister Lange vermutet einen politischen Akt dahinter und versucht mit allen Mitteln den Anstifter ausfindig zu machen. Doch die Klasse hält auch trotz Verdächtigungen, Verhören und Drohungen zusammen.

Wuchzenhofener Grundschüler sind für Kinderfestumzug gerüstet

Wuchzenhofen (gs) – Die Vorbereitungsarbeiten an der Grund- und Werkrealschule Wuchzenhofen für die zwei neuen Kinderfestgruppen sind nahezu abgeschlossen. Somit präsentieren sich heuer beim Kinderfestumzug, der am 17. Juli stattfindet, über 60 Grundschüler in neuen Kostümen als Hüte- und Wanderkinder. Begonnen haben die Vorbereitungsarbeiten für die neuen Kostüme bereits Mitte Februar. Seither wurde unter der Leitung von Christine Buffler, Sandra Walther, Ellen Bay und Tanja Graf regelmäßig fleißig genäht, zusammengetragen und verschiedene Utensilien, wie Wanderstöcke, Hüte oder Rucksäcke organisiert, um die Grundschüler als Hüte- oder Wanderkinder ausstatten zu können. Unterstützt wurde die Aktion vom Kinderfestförderverein Leutkirch sowie durch Spenden aus der Bevölkerung. „Die haben uns ganz viele tolle Sachen gebracht“, sagte Buffler. Des Weiteren würden sich unter den Bekleidungsstücken zahlreiche alte Gegenstände befinden.

Pfingstvigil mit Lobpreis am Samstag 19. Mai in der Kapelle Regina Pacis

Leutkirch – Am Samstag, 19. Mai 2018, dem Vorabend zum Pfingstfest, lädt der „Ort Heilender Begegnung“ um 19.00 Uhr zur Pfingstvigil mit Lobpreis und Gebet um Ausgießung des Heiligen Geistes in die Kapelle des Tagungshauses Regina Pacis ein. Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes und mit dem Pfingstfest endet und vollendet sich die Osterzeit. Deshalb ist es lange Tradition der Kirche, sich am Vorabend des Pfingstfestes gleichsam mit den Jüngern und Maria im Obergemach zu versammeln und um die Gaben des Heiligen Geistes zu bitten.

Lesung zum Thema „Arm aber Bio! Ein Selbstversuch“

Leutkirch – Bio-Lebensmittel sind gefragter denn je. Aber was kann man tun, wenn das Geld knapp ist? Am Donnerstag, den 17. Mai 2018 liest Rosa Wolff aus ihrem Buch „Arm aber Bio!“. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek im Kornhaus. Die Lesung wird vom Projekt „KERNiG“ und der Stadtbibliothek Leutkirch organisiert. Der Eintritt ist kostenfrei. Die Autorin hat es ausprobiert und sich einen Monat lang von 4,35 Euro am Tag ernährt. So viel stand zum Zeitpunkt des Selbstversuches einem alleinstehenden Hartz-IV-Empfänger für die tägliche Ernährung zu. Ist es möglich sich von diesem Regelsatz rein biologisch zu ernähren? Wo muss man dafür einkaufen gehen? Und wie hat sich durch das Experiment ihr Essverhalten verändert?

Empfang: Stadt begrüßt Neubürger

Leutkirch – Rund 70 von gut 700 im letzten Jahr zugezogenen „Neubürgern“ haben die Gelegenheit wahrgenommen, am Dienstagabend bei der Neubürgerbegrüßung der Stadt Leutkirch teilzunehmen. Veranstaltet wird diese gemeinsam mit der Schwäbischen Zeitung. Nach einer Stadtführung und einem anschließenden Besuch in der Lokalredaktion der Schwäbischen Zeitung begrüßten Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle, Bürgermeisterin Christina Schnitzler, Wolfgang Wild, erster ehrenamtlicher Stellvertreter des OB und Herbert Beck, Leiter der Lokalredaktion der Schwäbischen Zeitung, die Neu-Leutkircher.

Lobpreis für die Muttergottes in Wort und Klangfarben – Solistin ist Juliane Buchner

Tautenhofen – Seit mehr als zehn Jahren hat es Tradition, dass die Organistin und Chorleiterin Rita Buchner aus Merazhofen am Vorabend des Muttertages einen musikalischen Lobpreis an die Gottesmutter Maria in der Galluskapelle veranstaltet. Unter dem Motto „Mit dir, Maria singen wir“, durften auch die Besucher immer wieder mitsingen. Sehr beeindruckend waren die Solo-Gesangseinlagen von Juliane Buchner in zauberhaftem Mezzo-Sopran, die Marienlieder in deutsch und latein mit Inbrunst vortrug, darunter das bekannte Ave Maria von J.S. Bach. Die wunderbare Akustik im Kapellenraum begeisterte.

Zur 33. Motorradsegnung in Herlazhofen kommen 333 Gefährte – Open-Air-Gottesdienst mit Musik und Hockete

Herlazhofen – Ein warmer Frühlingssonntag, ein Gottesdienst im Freien unter Apfelbäumen, Musik und Gesang von Amicitia und der Musikkapelle sowie 333 Motorrad-, Mofa-, Trike-, Motocross-, Oldtimer- und sogar Apefahrer aus allen Himmelsrichtungen, ist das Resümee der rundum gelungenen Motorradsegnung der Motorradfreunde Herlazhofen (MFH) am Muttertag. Schon zur Allgäurundfahrt am Samstagabend kamen 90 Fahrer, ein absoluter Rekord, so der Verein. Gemeinsam ging es rund zwei Stunden auf Fahrt ins Oberschwäbische, anschließend wurde gegrillt. Voll besetzt waren alle Bänke vor dem Pfarrstadel Herlazhofen zur Messe am Sonntag, denn nicht nur unzählige Motorradfahrer kommen zur traditionellen Open-Air-Veranstaltung, auch Bürger aus Nah und Fern.

Fest auf dem Marktplatz zum Tag der Familie am 15. Mai – Das Familienbündnis Leutkirch lädt ein

Leutkirch – Zum zweiten Mal wird in Leutkirch mit einem Fest der internationale Tag der Familie gefeiert. Das Fest beginnt um 14 Uhr auf dem Marktplatz und endet gegen 17 Uhr. Es steht dieses Jahr unter dem Motto: „Von App bis Zeit für Familie“. Mit dabei sind in diesem Jahr der Johanneskindergarten, das kath. Kinder- und Familienzentrum St. Vincenz und der Vincenzkindergarten, die AOK Geschäftsstelle Leutkirch, die Stiftung Kinderchancen Allgäu“, die Tagesmüttervermittlung, die Agentur für Arbeit, die Initiative Wellcome, die Stiftung Liebenau, der türkisch-islamische Kulturverein, die Johanniter Unfallhilfe und Ma-Gi-Ta. Geboten werden Infostände, Vorlesekationen, ein „Herzenskaffee, kulinarische Köstlichkeiten, Spielen, Basteln, eine Hüpfburg und vieles mehr.

Doppeldecker locken zahlreiche Besucher auf den Flugplatz nach Unterzeil

Unterzeil (gs) – Mit dem Tag der offenen Tür der Fliegergruppe Leutkirch, bei dem es am Sonntag auf dem Flugplatz in Unterzeil einiges zu sehen gab, kann der Verein auf vier spannende Tage zurückblicken. Begonnen hatte das Spektakel bereits am Donnerstag mit den Wertungsflügen für die Deutsche Meisterschaft im Motorflug (DMM), bevor am Samstag, der 52. Allgäuflug auf dem Programm stand. Im Anschluss an die DMM sowie an den 52. Allgäuflug lud die Fliegergruppe Leutkirch am Sonntag zu einem Tag der offenen Tür auf den Flugplatz nach Unterzeil ein. Offiziell eröffnet wurde die Veranstaltung von der Musikkapelle Schloß Zeil mit einem zünftigen Frühschoppen in der neuen und großräumig gestalteten Werft, auf dem Gelände des Flugplatzes, die vom fürstlichen Haus Schloß Zeil erbaut wurde und künftig von der Flugwerft Leutkirch angemietet wird. Immerhin bietet die neue Maschinenhalle Platz für sechs Flugzeuge, die hier nicht nur repariert, gewartet sondern auch in regelmäßigen Abständen überprüft werden.