Vortrag „Expedition Shivling (6.543m)“ – DAV-Expeditionskader erklimmt das „indische Matterhorn“

Leutkirch – Nur die wirklich Fitten haben die Chance auf den Gipfel – und die, die das Quäntchen Glück haben: nach hartem Training, einer erlebnisreichen Auswahl und über zwei Jahren Vorbereitungszeit, in der der Spaß nicht fehlen durfte, machten sich sieben Nachwuchsalpinisten des DAV Expeditionskaders im Oktober 2018 auf nach Indien, um einen der schönsten und markantesten Gipfel im westlichen Himalaya zu erklimmen. Expeditionsteilnehmer Johannes Kirsten berichtet in seinem Vortrag von dieser harten aber einmalig schönen Expedition – mit beeindruckenden Bildern und packenden Geschichten.

„Leichter leben in Deutschland“ – Bald fällt der Startschuss

Leutkirch – „Leichter leben in Deutschland“ (LliD) ist ein ganzheitliches, umfassendes Programm zur gesunden Ernährungsumstellung. Bei dieser großen Gesundheitsaktion erfahren Sie, wie effektives Abnehmen funktioniert und wo die entscheidenden Stellschrauben zum Erfolg sind. Nicht planlos hungern und fasten, sondern ganz gezielt bestimmte Verhaltensweisen dauerhaft verändern. Kurz nach Aschermittwoch geht es los, die Plätze sind begrenzt! Ausführliche Informationen und die genauen Termine erhalten Sie in der Elisabethen-Apotheke unter Tel. 07561/3622.

Schwäbischer Albverein Leutkirch lädt ein zu einer Vollmondwanderung

Leutkirch – Die Nachtwanderer des Schwäbischen Albvereins treffen sich am Dienstag, 19. Februar, um 18 Uhr an der Festhalle zur Vollmondwanderung nach Herlazhofen mit Einkehr im Gasthaus Halde. Dort  wird bei Musik und fröhlichem Gesang verweilt, sowie gutem Essen – wer will! Beschwingt geht es dann die ca 3,3 km in ca. 50 Minuten im Vollmondschein wieder zurück nach Leutkirch. Bitte Taschen- und Stirnlampen mitbringen, falls uns der Mondschein verlässt, denn dann ist es dunkel!

Greenpeace präsentiert Live-Fotoshow „Leidenschaft Ozean“

Leutkirch – Der Kieler Meeresbiologe, Forschungstaucher und Naturfotograf Uli Kunz berichtet in seiner Live-Fotoshow von außergewöhnlichen Expeditionen in die Tiefen unseres blauen Planeten. Uli Kunz ist ein Taucher der Extreme: Eisige Kälte, trübes Wasser oder Finsternis schrecken ihn nicht ab. Er wagt sich in enge Höhlen hinein, taucht durch unübersichtliche Kelpwälder oder sucht die Nähe von großen Meeresräubern: So sprang er während der Polarnacht in den drei Grad kalten norwegischen Andfjord, um Buckelwale und Orcas bei ihrer Jagd auf Heringe zu filmen. „Umgeben von zahllosen zuckenden Silberleibern, fühlte ich mich wie in einem riesigen Kochtopf gefangen, während Dutzende Wale mit aufgerissenen Mäulern immer wieder in den Beuteschwarm hineinstießen“, erzählt Kunz.

„Heilungsexerzitien im Alltag – 33 Schritte mit Maria zu Jesus“ ab 20. Februar in Regina Pacis

Leutkirch – Oftmals gibt es keine Möglichkeit, sich eine längere Zeit frei zu nehmen, um an Exerzitien teilzunehmen, sein Leben zu betrachten und neu zu justieren. Eine alternative Möglichkeit dafür können sogenannte „Exerzitien im Alltag“ sein. Solche bietet der „Ort Heilender Begegnung“ im Tagungshaus Regina Pacis in Leutkirch ab Mittwoch 20.2.19 an. Um 18.00 Uhr sind alle Interessierten zu einem ersten Info- und Vorbereitungsabend eingeladen. Diese – wie man sagen könnte – „Heilungsexerzitien im Alltag“ sind gleichzeitig eine Vorbereitung auf die als Tauferneuerung gestaltete Weihe an die göttliche Dreifaltigkeit durch Maria.

Schwäbischer Albverein Leutkirch besichtigt Firma Gefro in Memmingen

Leutkirch – Der Kulturausflug führt zu einer Gefro-Betriebsbesichtigung mit Beratung zu gesunder Ernährung. Es können Gefroprodukte probiert und anschliessend besteht die Möglichkeit mit einem Gruppenrabatt von 10% einzukaufen. Die Führung von 1,5 Stunden und die Probiererle sind kostenlos. Gäste sind herzlich willkommen. Abfahrt ist am Montag, 18. Februar, um 13.30 Uhr auf dem Toomparkplatz mit eigenen PKW in Fahrtgemeinschaften.

Fasnet im Nibelgau: Hexenball, F3-Party und 90er-Jahre-Motto

Leutkirch – Die Mitglieder der Narrenzunft Nibelgau sind schon fleißig an den Vorbereitungen für die aufwendige Deko zum Motto „90-er Jahre“ in der Festhalle. Mit verschiedenen Bällen ab Mitte Februar werden alle Generationen angesprochen. Zuerst laden die Grünen Hexen zu ihrem traditionellen Hexenball am Samstag, 16. Februar, ab 20 Uhr ins TSG-Vereinsheim ein. Für Stimmung, Sketche und Tanz sorgen „Marshy Soil“. Einlass ab 18 Jahren.

Stadtführer Emil Hösch verabschiedet

Leutkirch – Emil Hösch wurde nach über 20 Jahren als Stadtführer bei der Stadtverwaltung Leutkirch in den Ruhestand verabschiedet. Julia Panzram, Leiterin der Touristinfo, bedankte sich kürzlich bei einem Stadtführer-Treffen für sein langjähriges Engagement. Emil Hösch ist ein Urgestein der Leutkircher Stadtgeschichte: Während seiner vielen Dienstjahre führte er unzählige Einheimische, Neubürger, Gäste und Touristen durch die Straßen und Gassen der historischen Altstadt. Er überraschte selbst Ur-Leutkircher durch spannende Geschichten und Anekdoten und begeisterte auch Schulklassen mit seinen Kenntnissen in Sachen Stadthistorik.

Dialyse-Patientin Christiane Fladt findet Möglichkeit für Reise nach Südostasien – Flug, Schiff, Rad und Tuctuc

Leutkirch – Seit mehr als drei Jahren ist die Buchautorin und Himalaya-Reisende Christiane Fladt an der Dialyse und drei Mal pro Woche bei der erforderlichen Blutwäsche im Leutkircher Ärztehaus. Reisen in das ihr liebgewonnene Himalayadorf Shimshal sind nicht mehr möglich, längere Bergtouren oder Reisen, wenn überhaupt, nur bedingt. Dennoch konnte die ehemalige HMG-Lehrerin einen Reise-Anbieter mit Dialyse-Versorgung finden und damit ein Stück Südostasien entdecken. Sie flog alleine von München nach Singapur, wo es auf ein kleineres Kreuzfahrtschiff mit 300 Personen ging, auf dem sich eine Blutwäsche-Station sowie ein Arzt und kompetentes Personal befand. Dort ging es gleich nach dem Kabinenbezug zur Dialyse. Die Reise führte zunächst an der Westküste von Malaysia entlang mit einem Landausflug und Besichtigung der Hauptstadt Kuala Lumpur.

Larifari präsentiert „Boogielicious“ im Bocksaal

Leutkirch – Boogielicious ist ein deutsch-niederländisches Boogie-, Blues- und Jazz Duo, das sich im Jahre 2007 mit Eeco Rijken Rapp (Piano, Gesang) und David Herzel (Schlagzeug) gegründet hat. Nach einem Jahr wurde es mit Dr. Bertram Becher (Blues Harmonica) vom Duo zum Trio erweitert und hat seitdem zwei Duo- und zwei Trio-Alben veröffentlicht, die vom hörenden Publikum durchweg positiv aufgenommen wurden (Pressestimmen: “Mühelos, schwerelos, einfach wunderbar!”). Boogielicious entwickelte einen ureigenen, dynamischen Sound, der von David Herzels geschmackvollen und groovigem Schlagzeugspiel und Eeco Rijken Rapps flüssigem und äußerst gekonntem Boogie-Piano und seiner warmen Singstimme getragen wird.

Cineclub Leutkirch zeigt „Astrid“

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch zeigt vom 14. bis 17. Februar, jeweils um 20 Uhr, den Film „Astrid“. Zum Inhalt: Von Pippi Langstrumpf über Ronja Räubertochter bis zum Michel aus Lönneberga: Kein anderer Name ist bis heute so untrennbar mit so vielen faszinierenden Kinderbüchern verbunden wie der von Astrid Lindgren. Ihre Geschichten haben bis heute die Kindheit von Millionen Menschen weltweit geprägt. Zudem setzte die „Schwedin des Jahrhunderts“ und Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels sich unermüdlich für die Rechte von Kindern ein. Ihre eigene Kindheit dagegen endete früh, als Astrid im Alter von 18 Jahren ledig schwanger wurde – im Schweden der 1920er-Jahre ein Skandal. Der Film erzählt einfühlsam davon, wie die junge Astrid den Mut findet, die Anfeindungen ihres Umfeldes zu überwinden und ein freies, selbstbestimmtes Leben als moderne Frau zu führen.

Umweltkreis sucht Helfer für Amphibienschutz

Leutkirch – Mitte März, bei Nachttemperaturen um fünf Grad Celsius, werden nicht nur die Amphibien aktiv, sondern auch die Ehrenamtlichen des Umweltkreises Leutkirch: Es wird höchste Zeit die Krötenzäune aufzustellen. Dahinter werden in Zehn-Meter-Abständen Eimer eingegraben, in welche die Tiere, wenn sie am Zaun entlang wandern, hineinfallen. Die Amphibien werden von freiwilligen Helfern eingesammelt und über die Straße getragen, wo sie ihre Wanderung fortsetzen können. Da Erdkröten und Frösche nachtaktiv sind, findet das Einsammeln morgens vor 8 Uhr oder abends nach 20 Uhr statt. Jeder Freiwillige entscheidet selbst, wie oft er sich engagieren möchte.

Klarinettten-Künstler spielen internationale Kompositionen: Lenard Ellwanger, Katrin Hegele, Sandra Hodruss und Sebastian Kaufmann

Leutkirch – Ausdrucksstark, schwungvoll und mit sehr viel Leidenschaft hat das Quartetto Clarinettissimo am vergangenen Sonntagmorgen im Bocksaal Kompositionen aus verschiedenen Ländern vorgetragen. Zur Freude von Lenard Ellwanger, seit mehr als 25 Jahren Lehrer für Klarinette an der Jugendmusikschule in Wangen, waren im Quartett drei seiner Schüler, auf deren musikalische Laufbahnen er sich wiederum sehr stolz zeigte. Eine Ehre sei es für ihn, dass dieses Ensemble zustande und nun mit diesem ersten Konzert in Leutkirch öffentlich auftreten kann. Das Auftaktstück aus USA war beschwingt-heiter, melodisch zum Mittippen fürs Publikum und zum „Warmspielen“ für das Quartetto mit Katrin Hegele, Leiterin und Klarinettenlehrerin der JMS-Filiale Leutkirch, Sandra Hodruss, Musiklehrerin an der Realschule Leutkirch sowie Sebastian Kaufmann, Musiklehrer am Gymnasium Isny.

Narrenzunft Hergesweib Hofs e.V. lädt zum Sprüngle und Zunftball

Leutkirch – Am Freitag, 15. Februar 2019 haben die Narren Hofs wieder fest in der Hand. Zehn Narrenzünfte und drei Musikgruppen folgen der Einladung der Narrenzunft Hergesweib Hofs und sorgen für ausgelassene Stimmung beim Nachtumzug, der von der Kirche in Hofs bis zur Festhalle auf dem Gelände der Firma Kämmerle führt. Der Umzug startet um 19.30 Uhr und im Anschluss sind alle Teilnehmer und Zuschauer eingeladen, gemeinsam auf dem Festgelände zu feiern. Zwei Wochen später steht gleich die nächste närrische Veranstaltung an: am Freitag, 1. März 2019 findet der Zunftball unter dem Motto „Sport ist Mord“ im Gasthaus Adler in Ausnang statt. Die Narrenzunft hat ein unterhaltsames Programm vorbereitet und freut sich auf – zumindest verkleidungstechnisch – sportliche Gäste!

„Demokratie leben!“ – Projekt: One Billion Rising

Leutkirch – Am Donnerstag, 14. Februar um 10 Uhr findet im Rahmen der weltweiten Aktionstages One Billion Rising auch in Leutkirch wieder ein Flashmob statt. Hunderte Schülerinnen und Schüler werden um 10 Uhr auf dem Kornhausplatz gegen Gewalt an Frauen und Mädchen tanzen. Interessierte sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung zu begleiten und so ebenfalls ein Zeichen dafür zu setzen, dass Gewalt an Frauen und Mädchen in Leutkirch keinen Platz hat. Das Grußwort wird Landrat Harald Sievers halten. Tanzwillige können die Choreografie zum Song „Break the Chain“ im Internet erlernen und gern mittanzen. Im Anschluss laden infostände der Caritas, des Frauenhauses Ravensburg und des Mosaik Vereins ein, sich über das Thema und damit befasste Einrichtungen in der Region zu informieren.

Fernseh- und Radiogottesdienste live aus dem Tagungshaus Regina Pacis

Leutkirch – Monatliche Fernseh- und Radiogottesdienste live aus dem Tagungshaus Regina Pacis in Leutkirch im Allgäu. Am Mittwoch, 13. Februar 2019 um 19.30 Uhr gibt Medien-bischof Dr. Gebhard Fürst mit einem feierlichen Pontifikalamt den offiziellen Startschuss für die monatlichen Fernseh- und Radioübertragungen aus dem Tagungshaus Regina Pacis.  Der Verkündigungsdienst in Bild und Ton ist ein Kooperationsprojekt von EWTN.TV, Radio Horeb und dem „Ort Heilender Begegnung“. Die Zusammenarbeit ermöglicht die monatliche Live-Übertragung von Gottesdiensten aus der Kapelle des Tagungshauses fürs Radio und Fernsehen. Die regelmäßigen Gottesdienstübertragungen werden durch Spenden und die Gemeinschaftsarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen realisiert. Bischof Gebhard Fürst von Rottenburg-Stuttgart wird den Eröffnungs-gottesdienst feiern und bei der Gelegenheit den Regieraum und die Technik segnen. Alle Gläubigen sind zur Mitfeier herzlich eingeladen.

Neues VHS-Fitnessangebot: Capoeira – Ein Mix aus Musik, Tanz und Kampf

Leutkirch – Ein neuartiges Fitnessangebot für Kinder und Erwachsene mit viel Musik, Rhythmus und simuliertem Kampf bietet die vhs im ersten Halbjahr 2019 an. Caroline Krämer aus Wangen, neue Kursleiterin an der vhs Leutkirch, lädt interessierte Bewegungshungrige ein zu einem „Capoeira“-Kurs. Erster Kurstag ist der 14. Februar (19.15 Uhr bis 20.45 Uhr im Spiegelsaal der Gemeinschaftsschule am Adenauerplatz). Bereits von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr gibt es einen Capoeira-Kurs für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren und Capoeira ist ein simulierter Kampf, auch Spiel genannt. Capoeira wurde von Brasilianern während der Kolonialzeit als Symbol des Widerstandes gegen ihre kulturelle Unterdrückung geschaffen und ist heute UNESCO-Weltkulturerbe.

„Demokratie leben!“ – Begleitausschuss trifft sich

Leutkirch – Am Montag, 11. Februar 2019 trifft sich der Begleitausschuss der Leutkircher Partnerschaft für Demokratie um 17.30 im Konferenzraum der Stiftung St. Anna, um über die eingegangenen Projektanträge zu entscheiden. Die Sitzung ist öffentlich. Der Begleitausschuss setzt sich zu-sammen aus Vertretern der Zivilgesellschaft und der Gemeinderäte Leutkirch, Aichstetten und Aitrach. Voraussichtlich wird es im Sommer eine weitere Antragsfrist für Projekte geben. Die Leutkircher Partnerschaft für Demokratie wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

1.200 Maskenträger und ein Weltmeister

Wuchzenhofen (gs) – Zahlreiche Zuschauer sind am Samstag, trotz nasskaltem Wetter zum zweiten Fasnetsumzug der Narrenzunft Wuchzenhofen gekommen. Etwa 1200 Maskenträger, eingeteilt in 33 Gruppen, beteiligten sich am zweiten Fasnetsprung der Blätterhexen. Unters Volk mischte sich auch Supersport-Weltmeister Sandro Cortese, verkleidet als Prinz. Begonnen hat der Tag, bereits um 13.30 Uhr in der Turn- und Festhalle Wuchzenhofen/Tannhöfe mit einem Zunftmeisterempfang, bei dem sich 33 Zünfte die Ehre gaben. Begrüßt wurden die zahlreichen Vertreter der verschiedenen Gruppen von Zunftmeister Robert Scherrer und dessen Stellvertreter Ralf Frankenhauser mit ihrem zunfteigenen Hymne „Heret na – d´Blätter raschlet“ und auf eine ganz neue Art und Weise.

Montagsmaler feiern 20-jähriges Bestehen in der Kleinen Galerie – Gemeinschaftsausstellung geöffnet

Leutkirch – Die Leutkircher Montagsmaler feiern 2019 mit mehreren Ausstellungen und Aktionen ihr 20-jähriges Bestehen. 1999 wurde ein offenen Treff ins Leben gerufen für alle, die gerne malen, zeichnen, Kunst schaffen, ausstellen und gemeinsam erleben möchten. Am ersten Montag im Monat treffen sie sich in der Kleinen Galerie, wo auch ihre Kunstwerke ausgestellt sind. Anita Gretz, Irene Roggors und Ingrid Ziegerer haben einst ganz privat zu Hause mit dieser Idee begonnen. Entstanden ist daraus eine Künstlergruppe, die sich seit zwei Jahrzehnten aktiv mit Ausstellungen, Projekten und Kooperationen am Leutkircher Kultur- und Kunstgeschehen beteiligt und plus/minus 20 Mitstreiter zählt. Beim Jubiläumsfest konnten viele Ehemalige begrüßt werden. Ein herzliches Dankeschön ging an das Ehepaar Günther und Gerlinde Stützle von mediroll, die ihren Aufenthaltsraum, die Kleine Galerie, in der betreuten Wohnanlage in der Rosenstraße unentgeltlich zur Verfügung stellen.