Ferienkinder besuchen Franz Wandinger in seiner Bäckerei

Leutkirch (gs) – Als wahrlich angehende Bäcker haben sich am Dienstag im Rahmen des Kinderferienprogramms zehn Mädchen und Buben erwiesen, die Franz Wandinger in seiner Backstube einen Besuch abstatteten. Dabei konnten sich die Knirpse viele Eindrücke über das alte Handwerk des Bäckers verschaffen. Begrüßt wurden die Kinder zunächst ganz persönlich von Bäckermeister Wandinger, bevor er diese in seine schnuckelig warme Backstube führte, in der, als aller erstes Händewaschen auf dem Programm stand. Anschließend durfte sich der Nachwuchs im Formen von Brezeln beweisen. Da wurde gedrückt, geknetet und gerollt, um dem Laugengebäck das entsprechende Aussehen zu verpassen. Gar nicht so einfach. Hilfestellung gab es jedoch von Wandinger in zwei Varianten. Nämlich eine luftschwingende sowie eine quasi gefaltete.

Leut­kirch führt das „Han­dy­par­ken“ ein

Leutkirch – Parkticket kann ab sofort per Smartphone bezahlt werden – System soll Schranken ersetzen. Autofahrer können ihr Parkticket in der Leutkircher Innenstadt ab sofort auch per Handy bezahlen. Die neue Methode steht für sämtliche kostenpflichtige Abstellplätze als Alternative zu den Parkscheinautomaten zur Verfügung. Mit der „EasyPark-App“ kann die Parkzeit gestartet, unterwegs verlängert und auch vorzeitig beendet werden. Für diesen Mehrwert bezahlt der Autofahrer die reguläre Parkgebühr plus 15 Prozent der Kosten (mindestens 20 Cent), die an den App-Anbieter fließen. „Wir können den Besuchern dadurch mehr Komfort bieten“, sagt Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle. Er spricht von einer bequemen Art, die Kosten minutengenau abzurechnen.

185 Radlrallye-Teilnehmer beim Gartenfest Gebrazhofen – Neuer Rekord

Gebrazhofen – Am 12. August fand wieder das traditionelle Gartenfest auf dem Dorfplatz Gebrazhofen statt. Nach dem Kirchenpatrozinium in der Kirche „Mariä Himmelfahrt“ gestaltete die Musikkapelle Ratzenried den sehr abwechslungsreichen und unterhaltsamen Frühschoppen. Für das Gartenfest bekannt sind mittlerweile das Putengyros mit Tzatziki und die frischen Salate zum Mittagstisch. Eben genau das Richtige bei diesen warmen Temperaturen. Die Nachmittagsunterhaltung gestaltete eine kleine Besetzung der Musikkapelle Gebrazhofen selbst.

Im September gibt es einen Schwimmkurs bei der DLRG

Leutkirch – Die Ortsgruppe Leutkirch der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) bietet nach den Sommerferien wieder Schwimmkurse für Kinder ab fünf Jahren an. Beginnend mit dem 10. September wird an zehn Abenden, jeweils montags um 17 Uhr, 17.45 Uhr und 18.30 Uhr, Unterricht für Anfänger im Schwimmbad Oberer Graben angeboten. Je drei Schwimmassistenten betreuen unter der Leitung von Sybille Oberem und Michaela Schlereth die jungen Anfänger, sodass die Gruppen nicht mehr als fünf Teilnehmer umfassen. Anmeldungen und Anfragen werden bei Rüdiger Kurtz unter Telefon 07561/72415 angenommen.

Theaterworkshop Ferienprogramm: Acht Kinder spielen unter der Leitung von Profis ihr eigenes Stück

Leutkirch – Nach zwanzig Minuten ist Schluss. Die Zuschauer sind begeistert. Nach dem viertägigen Theaterworkshop ist Theaterleiterin Steffi Wimmer voll des Lobes: „Es war wieder schön, spannend und auch wenn wir dieses Jahr keinen Techniker hatten, war es inhaltlich und als Gemeinschaft wieder ein Hammer, was die Kinder da zustande gebracht haben.“ In der Tat, Langeweile ist beim schnellen Schlussdurchlauf jedenfalls nicht aufgekommen. Ganz im Gegenteil. Bereits zum 15. Mal kam der vom Jugendhaus organisierte und unterstützte Theaterworkshop im Rahmen des Kinderferienprogramms zustande. Eine gewisse Professionalität ist inzwischen deutlich spürbar.

Boxclub Leutkirch bot Aktivwochenende in den Allgäuer Alpen: Am Berg Grenzen überwinden!

Leutkirch – Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! organisierte der Box Club Leutkirch Anfang August ein Aktivwochenende am Berg. Ziel war die bekannte Mindelheimer Hütte die malerisch auf einem kleinen Plateau unter den Schafalpenköpfen thront. Die 10 köpfige Truppe junger Erwachsener und Betreuer musste dabei mehr als 11 Kilometer und 1200 Höhen Meter überwinden um ihr hochgestecktes Ziel zu erreichen. Kein Problem für aktive Boxer denkt man sich, aber bis dato war noch kaum einer der Teilnehmer jemals in den Bergen gewesen. Weder die Afghanen aus Kabul noch der Kameruner Thomas. Nur die deutschen Boxerinnen konnten hier punkten.

Wilhelmshöhe verwandelt sich in großen Spielplatz

Leutkirch (gs) – Basteln, Spielen und ordentlich austoben hat es am Freitag für etwa zehn Mädchen und Buben im Alter von sechs bis zehn Jahren beim Aktivspielplatz auf der Wilhelmshöhe geheißen, der im Rahmen des Kinderferienprogramms vom Jugendhaus Leutkirch organisiert wurde. Die Teilnehmerzahl beim Ferienprogrammpunkt gestaltete sich am Freitag zwar recht übersichtlich, dafür hatten die Mädchen und Buben, die erschienen sind, mächtig Spaß. So durften diese unter anderem kreativ werden und T-Shirts bemalen oder an verschiedenen Gruppenspielen teilnehmen. Jedes Kind konnte bei der Veranstaltung seinen Tag so gestalten, wie es wollte. Während die Mädchen es vorzogen sich eher beim Basteln oder am Kinderschminken zu beteiligen, nutzen die Buben das riesige Gelände, um sich beim Fußballspiel oder bei einer gegenseitigen Verfolgungsjagt so richtig auszutoben.

Glashüttendorf Schmidsfelden ist 2018 noch ohne Gasthaus – Die Remise ist zu – Sonntags kommt Kartoffelschmiede

Schmidsfelden – Das Glashüttendorf Schmidsfelden, zu dem jährlich Tausende Besucher kommen, hat 2018 bis dato keine Gaststätte. Die Remise hat seit Jahresbeginn geschlossen. Ein Schild mit Wasserschaden informiert die Besucher. Der bisherige Betreiber Peter Buhl wird hier nicht weiter wirten und sich anderweitig orientieren. Charly und Gabriele Hummel vom gegenüberliegenden Glasstudio im Herrenhaus sorgen an manchen Wochenenden für eine besondere Verpflegung, bzw. einen Food-Truck, damit die Gäste etwas Warmes und etwas spezielles zu Essen haben können.

Am Sonntag: Bergmesse bei Urlau – Hockete bei Hof Netzer

Leutkirch – Am kommenden Sonntag, 19. August, findet um 11 Uhr am großen Feldkreuz auf der Anhöhe Bergerhof bei Urlau (Nähe Hof Netzer) wieder ein Berggottesdienst statt, musikalisch umrahmt vom Allgäuer Alphorntrio von und mit Siegfried Leitermann. Anschließend gibt es eine Hockete am Hof Netzer, für Verpflegung ist gesorgt. Übrigens: Das Alphorntrio spielt auch bei der Bergmesse am Hochgrat am Dienstag, 21. August um 20 Uhr beim Bergrestaurant. (Hochgrat-Sonnenuntergangsfahrten, Rückfahrt bis 22 Uhr möglich, siehe Internet)

Sommerfest in Diepoldshofen mit Blasmusik und Fußballturnier der Musikanten

Diepoldshofen – Ihr traditionelles Sommerfest veranstaltet die Musikkapelle Diepoldshofen am Sonntag, 19. August, in Verbindung mit dem 27. Musikanten-Fußballturnier. Der Tag beginnt mit einem Festgottesdienst um 8.45 Uhr auf dem Dorfplatz beim Brunnen. (Bei Regen in der Kirche). Danach ist Anpfiff des Turniers (11 Uhr) auf dem Sportplatz und gleich daneben ist der kleine Festplatz für die Hockete zum Frühschoppen mit Musik. Es gibt Gelegenheit zum Mittagessen, dann auch Kaffee und Kuchen und ein buntes Unterhaltungsprogramm.

In Adrazhofen ist wieder 2 Tage Dorffest – Spiel ohne Grenzen – Dämmer- und Frühschoppen

Adrazhofen – Das traditionelle Dorffest des Musikvereins Wuchzenhofen findet am Samstag und Sonntag, 18. und 19. August, in Adrazhofen am Rathausplatz statt. Bereits am Samstagmittag startet um 15 Uhr das Spiel ohne Grenzen, zu dem sich Gruppen und Vereine gerne noch melden können. Spannende und lustige Aufgaben sind gemeinsam zu lösen. Um 19.30 Uhr spielt die Musikkapelle Legau zum Dämmerschoppen mit anschließender Siegerehrung. Zum Ausklang des Abends übernimmt der Musikverein Wuchzenhofen das Regiment auf der Bühne.

Malztenne Härle: Open air Konzert mit Wally & Ami – Mischung aus Groove and Soul geboten

Leutkirch – Bekannt geworden ist Wally Warning vor mehr als zehn Jahren mit seinem Sommerhit “No Monkey”. Jetzt tritt der auf den niederländischen Antillen geborene Musiker in einem ganz außergewöhnlichen Programm mit seiner Tochter Ami Warning auf – und ist am Samstag, den 18. August auf der Rampe vor der Brauerei Clemens Härle im Rahmen eines Open-Air-Konzerts zu Gast. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Zwei Generationen treffen in dem neuen und spannenden Projekt aufeinander: menschlich, musikalisch und emotional. Vater Wally und Tochter Ami Warning sind sich vertraut und harmonieren, natürlich und unverkrampft, eine perfekte Symbiose.

Pilgern mit dem Radl: Jeder kann am 18. August teilnehmen

Leutkirch – Am Samstag, 18. August, findet das diesjährige Pilgern mit dem Fahrrad statt, das die SE Alpenblick, Fam. Durach in Urlau organisiert. Zu den besonderen Gebetsorten in unserer Heimat heißt der Titel der Radpilgerung. Mit dem Fahrrad startet man in Leutkirch um 9.15 Uhr am Haus Regina Pacis. Es geht nach Engrazhofen zur La Salette Kapelle, von dort nach Merazhofen (Kirche und Grab Pfarrer Hieber) und weiter über Christazhofen nach Oberharprechts. Von dort radelt man nach Isny, wo eine Andacht in der Kirche St. Georg gehalten wird. Einkehr in einer Gaststätte.

Zuhörer genießen eine sommerliche Soiree – Stimmungsvoller Ausklang des ALSO-Festivals

Leutkirch – Mit Klarinettenklängen im Rahmen einer klassischen Soiree in St. Anna fand das 12 Tage dauernde ALSO-Festival mit seinen vielen bunten Attraktionen einen fein stimmigen Ausklang. Der Vorsitzende des Freundeskreises der Stiftung St. Anna Berthold Nuber begrüßte die Gäste im vollbesetzten Festsaal und stellte das Klarinettenensemble vor, das sich aus Katrin Hegele, Rosmarie Hepp-Landerer sowie Jana Volz unter Leitung von Christoph Kuon zusammensetzt und schon mehrere Male bei der Soiree zum Ausklang des ALSO aufgetreten ist. Fanden früher die Soireen im Teehaus statt, so wird seit Jahren der Festsaal bevorzugt, bietet er doch eine ungestörte Akustik und macht vom Wetter und von Temperaturen unabhängig.

Leutkircher Einzelhändler zeigen sich zufrieden mit dem Grenzenlos-Einkaufstag

Leutkirch (gs) – Während die Menschen in Baden-Württemberg am 15. August, arbeiten müssen, haben viele Besucher am Mittwoch, aus dem benachbarten Bayern, ihren Feiertag zu Mariä Himmelfahrt genutzt, um sich beim Grenzenlos-Einkaufstag, der vom Leutkircher Wirtschaftsbund organisiert wurde, im Städtchen umzuschauen. Eingestellt auf diesen Tag, hatten sich zahlreiche Einzelhändler mit den verschiedensten Sonderaktionen und Schnäppchen für die Besucher. Ein Angebot, das zog. Auch die Leutkircher Gastronomie konnte sich nicht beklagen. Für viele Anbieter, ein Tag wie jeder andere, für andere wiederum ein Tag der Bereicherung. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Umsatz und hatte den Eindruck, dass bei uns viele fremde Gesichter eingekauft haben“, sagte Spielwarenhändler Burkhard Zorn.

Jetzt anmelden zum Blumenschmuck-Dankeschön

Leutkirch – Die Stadt Leutkirch und der Obst-u. Gartenbauverein Leutkirch möchte dieses Jahr wieder all denjenigen Personen und Institutionen in der Stadt und auf dem Land mit einem bunten Abend am Samstag, 22. September, um 20 Uhr im Bocksaal ein „Dankeschön“ sagen, für ihre Mühen, wenn sie an Fenstern und/oder Balkonen bepflanzte Blumenkästen angebracht haben. Deshalb sollte man sich jetzt bei der Tourist-Info unter Tel. 07561/87-154 oder bei Fam. Stör unter Tel. 07561/912047 oder bei Stör & Wagenseil im Laden mit der genauen Anschrift anmelden. Demnächst wird eine Delegation die genannten Häuser anfahren und die Blumenpracht ansehen. (Kein Wettbewerb!)

Toller Erfolg und Überraschung: Jagdhornbläsergruppe Leutkirch erreicht 3. Platz beim Landesbläsertreffen

Leutkirch  – Bei herrlichem Wetter haben sich viele Jagdhornbläsergruppen auf Schloss Hellenstein in Heidenheim getroffen, darunter auch die Leutkircher Gruppe unter Leitung von Sandra Prinz. Alle zwei Jahre findet dieses Treffen statt, wobei auch der Landeswettbewerb ausgetragen wird. Dieser wurde am Sonntagmorgen in verschiedenen Kategorien ausgetragen. Die Leutkircher waren mit drei Frauen und sieben Männern vor Ort. Nach den zwei Pflichtstücken spielten sie noch das Wahlstück „Österreichischer Jägermarsch“ von Karl Stiegler. Mit dem 3. Platz der Hauptstufe in Es-Dur hat die Gruppe nicht gerechnet und sich sehr gefreut. „Höhepunkt der Veranstaltung war das gemeinsame Abschlusskonzert, wobei über 700 MusikerInnen gemeinsam ihre Jagdhörner erschallen ließen“, berichtet Petra Breunig, eine der drei Frauen der Jagdhornbläsergruppe Leutkirch.

Touristinfo bietet öffentliche Stadtführung an

Leutkirch – Die Touristinfo Leutkirch im Allgäu bietet wieder eine  öffentliche Stadtführung  an: Am Mittwoch, 15. August, um 17 Uhr, werden Gäste und Leutkircher Bürger eingeladen, sich auf einen Spaziergang durch die Stadt mitnehmen zu lassen. Treffpunkt für die Führung ist vor der Touristinfo (Marktstraße 32). Auf einem eineinhalbstündigen Spaziergang erfahren die Teilnehmer/innen viel Wissenswertes über die Geschichte der Stadt und ihrer historischen Gebäude.

TSG-Radsport berichtet von der Halbprofitour Ende Juli

Leutkirch – Die wetterbedingt verschobene Halbprofitour der TSG Radabteilung Leutkirch fand bei bestem Kaiserwetter am Sonntag, 29. Juli statt. Unter der Gesamtleitung von Uli Dobler starteten 55 Teilnehmer in sieben Gruppen unfall- und pannenfrei zu individuellen Zielen mit Mittagsrast ins Allgäu oder Oberschwaben. Die erste Gruppe mit Ulli Dobler fuhr ca. 160 Kilometer mit Ziel auf dem „Höchsten“. Charlie Wolfgang führte 160 Kilometer ins Oberallgäu zum Giebelhaus. Henry Wolfgang fuhr mit seiner Gruppe ca. 120 Kilometer rund um Ravensburg, Xaver Kempter radelte 100 Kilometer Richtung Bodensee, am Langensee vorbei, Vogt als Mittagsrast. Schorsch Kneipp war mit einer Rennrad- Rentnergruppe stolze 80 Kilometer und etliche Höhenmeter im Allgäu rund um Kempten und Buchenberg unterwegs.

Ella Möller gründet in Winterazhofen ein Bücherhäusle

Winterazhofen (gs) – Freunde der Literatur kommen künftig am Straßenrand von Winterazhofen auf ihre Kosten, denn seit Kurzem gibt es hier ein Bücherhäusle, das von der Poesie- und Bibliotherapeutin Ella Möller ins Leben gerufen wurde. Hier können Publikationen rund um die Uhr, geliehen, ausgetauscht oder gegen eine kleine Spende erworben werden. Eine Bushaltestelle in Winterazhofen gibt es schon lange nicht mehr, dafür mittlerweile ein kleines Bücherhäusle, das von der Poesie- und Bibliotherapeutin Ella Möller auf kleinster Fläche, direkt am Straßenrand von Winterazhofen kürzlich gegründet wurde. Nach Rücksprache mit ihrem Vermieter habe Möller das kleine ausgediente Gebäude kurzerhand mit Pflastersteinen, alten Regalen sowie ausrangierten Schubladen in eine kleine Bibliothek umgewandelt, die 24 Stunden am Tag, kostenlos zugänglich ist.