Tanzabend heute im Adlersaal Ausnang – es gibt noch Karten – Erlös für schwerkranke Mutter

Im Adlersaal in Ausnang findet am Samstag, 20. Oktober, um 20 Uhr ein besonderer Tanzabend statt, zu dem jeder willkommen ist, der diese „Angelegenheit“ unterstützen will. Der Erlös ist für die Familie von Ulrike Schleifer in Wangen, denn die Mutter von drei Kindern ist an Sklerodermie erkrankt. Freunde und Bekannte widmen ihr diesen Abend, um ein wenig helfen zu können. Zum Tanz spielt das Duo Symparty aus Augsburg. Es gibt noch Karten – wer spontan kommen will, ist eingeladen – so das Freundesteam um Ellen Bay aus Wuchzenhofen und Leutkirch.

Seelen-Peter-Marktstand darf beim Gallusmarkt nicht fehlen – Roman Lang führt Tradition seines Onkels weiter

Leutkirch – Wer kennt ihn nicht – den Marktstand des Seelen-Peter. Hier steigt einem der Duft von warmen Seelen mit verschiedenen Belägen in die Nase. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, ob mit Schinken oder Salami, oder mit Tomaten, Gurken und Zwiebeln. Das besondere Geheimnis ist der Aufstrich, bzw. die Soße mit Knoblauch oder Chilli. Aber wie kam es überhaupt zum Seelen-Peter – wer hatte diese Idee? Peter Röser war viele Jahre lang leidenschaftlicher Wirt, u.a. vom ehemaligen Gasthaus Löwen in der Memminger Straße in Leutkirch. Er kam auf die Idee, mit warmen belegten Seelen auf Tour zu gehen. Dazu baute er einen Wohnwagen zum Marktstand um und begann im Sommer 1984 mit seiner neuen Geschäftsidee, zunächst im Raum Lindenberg.

Konzert des Weltmusik-Trio „So Nostalgia“ im Dorfgasthof Hirsch

Urlau – Das Weltmusik-Trio „So Nostalgia“ mit Christian Segmehl am Saxophon ist am Sonntag, 21. Oktober 2018, um 19 Uhr mit Tango, Salsa, Mambo und irischen Klängen im urigen Saal im Dorfgasthof Hirsch in Urlau zu Gast. Die drei Musiker nehmen Sie mit Gitarre, Saxophon und Percussion auf eine Weltreise über saftige Wiesen Irlands, durch heiße Städte Lateinamerikas und zurück nach Europa mit. Im Vorverkauf  kostet die Karte 13,- € und an der Abendkasse 15,- €. Reservierungen über Dorfgasthaus Hirsch.

Seit 2018 jeden Samstagnachmittag: Brunnen-Hockete in Unterzeil – Das „alte Dorf“ lädt Unterzeiler ein

Unterzeil – Seit das ehemalige Rathaus vor einigen Jahren der Gemeinde Unterzeil übertragen wurde, die es zum Gemeindehaus St. Magnus umgebaut haben, ist auch der Brunnen nebenan in die Obhut der Unterzeiler gekommen. Seit Mai 2018 gibt es auf Initiative von Arno Mückenheim eine Brunnen-Hockete, jeden Samstag ab 16 Uhr. Hier treffen sich Bürger vom „alten Dorf“, doch alle Unterzeiler sind willkommen. Noch bis Ende Oktober wird der Brunnen in Betrieb sein, der ein ganz besonderes Hinweisschild hat. Früher, als noch samstags gearbeitet wurde, war immer um 16 Uhr Feierabend und man freute sich aufs freie Wochenende. Daher war es oft üblich, dass man sich ab 16 Uhr in der Wirtschaft oder vor der Kirche, Kapelle usw. traf, wo im Dorf ja meist auch der Brunnen und Bänke waren. So auch in Unterzeil.

Die Motoren dröhnen wieder: Ackercross des MSC am Wochenende 20./21. Oktober

Leutkirch – Der MSC Leutkirch veranstaltet vom 20. bis 21.Oktober sein 8. Leutkircher Ackercross für Mofas, Mopeds, Oldtimern und für Motorräder bis und über 125 ccm. Es sind zwei Renntage mit spannenden Läufen und jeweils einer Siegerehrung am Wochenende. Es gibt auch in diesem Jahr eine separate Mädchenklasse, weil die Resonanz auch 2017 sehr gut war. Die einzelnen Klassen legen immer am Startband los und rasen dann zu 30sigst auf die erste Spitzkehre zu. Nach dem Start läuft die angegebenen Fahrzeit ab. Der- oder diejenige mit den meisten Runden in dieser Zeit ist der Gewinner seiner Klasse.

Gallusmarktwochenende – In Leutkirch ist was los: Verkaufsoffener Sonntag und Koffermarkt – Gallusmarkt und Wochenmarkt am Montag

Leutkirch – Die Idee für den ersten Koffermarkt zum Frühlingsfest 2017 hatte Angelika Magierski, die wie viele andere Koffermarkt-Anbieter ihre kreativen Ideen zu Hause umsetzt. Davon kann man sich am Verkaufsoffenen Sonntag, 21. Oktober, von 13 bis 18 Uhr am Gänsbühl überzeugen, wenn rund 40 Anbieter ihre Schätze zeigen und verkaufen. Gleichzeitig lädt der Wirtschaftsbund ab 13 Uhr zum Verkaufsoffenen Sonntag ein. Hunderte von Besucher werden erwartet. Für die Kinder stehen Karussells, Hüpfburg, Spielemöglichkeiten zur Verfügung. Am Montag ist der traditionelle Gallusmarkt von 8 bis 17.30 Uhr. Etliche Fieranten laden zum Schauen, Bummeln und Kaufen ein, Warmes für den Winter, Leder- oder Haushaltwaren, es gibt ein großes Marktangebot. Auch fürs Kulinarische ist gesorgt – Marktwurst, Magenbrot + Co. Der Wochenmarkt ist ganztägig.

Kino Centraltheater zeigt amerikanische Biographie „BlacKkKlansman“

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch spielt in dieser Woche von Donnerstag, 18. Oktober bis Sonntag, 21. Oktober, jeweils um 20 Uhr die amerikanische Biographie/Komödie „BlacKkKlansman“. Zum Inhalt: Ende der 1970er-Jahre ist Ron Stallworth der erste schwarze Polizist in seiner Einheit in Colorado Springs. Stallworth will sich beweisen. In einer Zeit, in der Mitglieder des rassistischen Ku-Klux-Klans sogar hohe Posten in der Politik bekleiden, versucht Stallworth, den Klan zu unterwandern. Dafür meldet er sich einfach auf eine Zeitungsannonce, in der nach neuen Mitgliedern gesucht wird. Als Antwort erhält Stallworth eine persönliche Einladung. Natürlich kann der schwarze Polizist nicht persönlich beim Klan erscheinen. Deshalb sucht er Unterstützung bei dem Undercover-Agenten Flip aus dem Drogendezernat.

Igor und seine Oberkrainer samt Akkordeon-Weltmeisterin kommen ins Allgäu – Vorverkauf in Leutkirch

Frauenzell – Liebhaber der Oberkrainermusik kommen voll auf ihre Kosten, wenn am Freitag, 9. November, um 19 Uhr das europaweit bekannte Ensemble „Igor und seine Oberkrainer“ im Festsaal Frauenzell aufspielen wird. Seit 25 Jahren sind sie auf Tour, bekannt durch Rundfunk und TV sowie durch viele CDs, darunter Gold und Platin. Mit dabei ist auch die Akkordeon-Weltmeisterin Christa Behnke mit einem musikalischen Feuerwerk-Programm und virtuoser Tastenkunst. Beim Konzert kommen eue Lieder von Ensemblegründer Igor Podpecan zu Gehör, aber auch viele bekannte Oberkrainer-Hits und Klassiker, um den Gästen einen wunderschönen Volksmusikabend zu bereiten.

Ein magischer Abend mit „Enterbrainer“ Andy Häusler: Der Mann, der Farben fühlt und Gedanken lesen kann

Leutkirch – Wenn Andy Häusler am Freitag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr die Bühne des Bocksaals in Leutkirch betritt, dann wird es magisch. Der zweifache Deutsche Meister der Mentalmagie zieht Wurzeln schneller als ein Computer, liest Gedanken und fühlt Farben – und beschert seinem Publikum magische Momente. „Enterbrainer“ Andy Häusler versetzt das Publikum auf allen wichtigen Kleinkunstbühnen der Republik in Erstaunen, er hatte vielbeachtete Fernsehauftritte bei Harald Schmidt, Thomas Gottschalk, bei der „WDR-Computernacht“, aber auch in vielen Bildungssendungen für Erwachsene und Kinder. Normalbegabte sehen seine Rechenkunststücke und Mentalakrobatik mit Staunen und Bewunderung. Dazu kommt komödiantisches Talent. Launig präsentiert Andy Häusler seine große Kunst.

Andacht und Segnung mit der Reliquie des Hl. Johannes Paul am Sonntag in der Kapelle Regina Pacis

Leutkirch – Am Montag, 22. Oktober feiert die Kirche den offiziellen Gedenktag des Hl. Papstes Johannes Paul II. Am 22. Oktober 1978 wurde Papst Johannes Paul II. in sein Amt eingeführt. Aus diesem Anlass findet in der Kapelle des Tagungshauses Regina Pacis in Leutkirch am Sonntag, den 21. Oktober um 15 Uhr eine feierliche Johannes-Paul-Andacht statt. Am Ende der Andacht erteilt P. Hubertus Freyberg den Segen mit der Reliquie des Hl. Johannes Paul. Bereits ab 14.00 Uhr besteht die Gelegenheit das Sakrament der Versöhnung zu empfangen.

Drogensucht einer Mutter – Elternkreis und Cineclub empfehlen diesen Kino-Abend

Leutkirch – Für die Kino-Sonderveranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Elternkreis Leutkirch für Suchtgefährdete und -kranke und dem Kinoverein cineclub wünschen sich die Veranstalter am  Mittwochabend, 17. Oktober,  um 20 Uhr viele Besucher im Centraltheater, denn das Thema ist brisant und aktueller denn je. Es geht hier ausnahmsweise mal um eine Mutter, die ihre Drogensucht vor dem 7-jährigen Sohn versteckt, bis eines Tages der Dealer in ihrer Wohnung stirbt. Für ihren Sohn muss sie nun clean werden. Der Film spielt in Salzburg und bekam dieses Jahr den Österreichischen Filmpreis. „Ich hoffe, dass viele Eltern und Jugendliche zur Vorstellung kommen. Der Elternkreis ist jeden 1. u. 3. Mittwoch im Monat im Evang. Pfarrhaus“, sagt Beate Stör, die diesen Treff für betroffene Eltern und Angehörige seit Jahrzehnten leitet.

(no) welcome – Theater an der Geschwister-Scholl-Schule regt zum Nachdenken an

Leutkirch – Was ist deutsch? Bin ich Deutscher, weil ich einen deutschen Pass habe oder Ausländer, obwohl ich hier geboren bin, aber keinen deutschen Pass habe? Diesen Fragen näherte sich die Theatergruppe „Bühnengold“ mit ihrem Theaterstück „(no) welcome, Germany first“ am vergangenen Mittwoch in der Geschwister-Scholl-Schule an. Schon während des Spiels diskutierten die aus Berlin stammenden Schauspieler mit dem Publikum. Ca. 170 Schülerinnen und Schüler waren der Einladung des Fördervereins und der Vereinigung „Demokratie leben Leutkirch“ gefolgt und hatten sich schon vorab im Unterricht zum Thema des Theaterstücks Gedanken gemacht.

29 Achtklässler lassen sich zu Busbegleiter ausbilden

Leutkirch (gs) – Seit Dienstag hat die Stadt Leutkirch 29 neue Schulbusbegleiter, die künftig in den Bussen für Ordnung sorgen und bei Bedarf Konflikte lösen. Geübt wurde an zwei Tagen, bevor die Schüler eine Prüfung ablegen mussten. Für ihren Fleiß erhielten die Achtklässler jeweils eine Urkunde sowie einen Berechtigungsausweis. Wer selbst einmal eine Fahrt in einem voll besetzen Linienbus unternahm, kann sich vermutlich vorstellen, wie es im täglichen Schulbusverkehr zugeht. Gedränge an der Haltestelle, Rangeleien um die besten Sitzplätze, Müll fliegt auf den Boden und nicht in den dafür vorgesehen Behälter, Kaugummis landen dort, wo sie nicht hingehören und lautes Geschrei beeinträchtigt den Busfahrer bei seiner Fahrt.

Jetzt haben Jugendliche die Wahl

Leutkirch – Jugendliche in Leutkirch sind zur Wahl für den Jugendgemeinderat am 27. November 2018 aufgerufen. Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle wirbt bei den Jugendlichen fürs Mitmachen – Wahlen im November – Bewerbungsfrist bis Oktober – Rede- und Antragsrecht im Gemeinderat. Im November finden die Wahlen zum ersten Jugendgemeinderat in Leutkirch statt. Wie läuft das ab? Wer kann wählen und kandidieren? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es bei einer öffentlichen Informationsveranstaltung zur Jugendgemeinderatswahl am 18. Oktober 2018 ab 18 Uhr im Café Drops, Bachstrasse 2/1 in Leutkirch. Hier können sich alle Interessierten an der Arbeit des Jugendgemeinderates und vor allem auch alle Jugendlichen, die sich zur Wahl aufstellen lassen wollen informieren.

Theatergruppe Aichstetten spielt sich fort aus dem Alltagstrott

Aichstetten – In diesem Jahr bringt die Theatergruppe aus Aichstetten den umtriebigen Schwank „Endlich fort aus dem Alltagstrott“ von Beate Irmisch auf die Bühne. Zum Inhalt: Heinz und Margot Bögel wollen endlich ihren Bauernhof aufgeben und verkaufen, da nun auch das letzte ihrer Kinder das elterliche Nest verlassen will. Der Traum von einer Weltreise mit dem Wohnmobil ist in greifbarer Nähe, ein Käufer für den Hof ist auch in Sicht. An Margots 60. Geburtstag wollen die beiden der gesamten Familie diese Entscheidung mitteilen. Doch die Ereignisse überschlagen sich und der Traum vom Aussteigerleben rückt in weite Ferne.

Hermann Miller: Faces of War – Gesichter des Krieges

Leutkirch – Die Volkshochschule Leutkirch zeigt in Zusammenarbeit mit dem Centraltheater am Dienstag, 16. Oktober, um 20 Uhr den Dokumentarfilm in 3D „Faces of War – Gesichter des Krieges“ . Einlass und Abendkasse sind ab 19.30 Uhr. Der Film zeigt 3D-Szenen, die dem Wahnsinn des Krieges und den Millionen Opfern aus unserer (Ur-) Großvater-Generation ein Gesicht geben. Es sind 3D-Archivaufnahmen aus Deutschland,  Österreich, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Polen, Russland, Serbien, USA, Türkei, Israel, Irak, Südwest-Afrika, Ostafrika. Die Aufnahmen im Film stammen aus verschiedenen Archiven und Bilderserien aus Europa und Amerika. Sie versetzen direkt an die Stellungen und Schützengräben, wo wir den Krieg wie Beteiligte auf beiden Seiten der Front miterleben.

Theater in Gebrazhofen spielt ab 19. Oktober „Gnua isch it gnua“

Gebrazhofen – Die Laienspielgruppe Gebrazhofen ist schon mitten in den Proben, haben die Bühnen und Requisiten parat, denn am  Freitag, 19. Oktober, wird sich erstmals der Vorhang öffnen. Jedes Jahr kommt ein spannend-amüsantes Stück zur Aufführung. „Gnua isch it gnua“ garantiert wieder viel Spaß mit sinnigem Hintergrund. Sogar das Bühnenbild wird zwischen den drei Akten umgebaut. Spannung auf beiden Seiten: Bei der Laienspielgruppe, wie auch bei den Zuschauern. Zum Inhalt: Der Gemischtwarenhändler Gustav Griabig lebt zufrieden mit seiner Frau Gerdi in bescheidenen, aber glücklichen Verhältnissen. Eines Tages kommt ein Fremder und erklärt ihnen ein völlig neues Verkaufskonzept mit mehr Umsatz und ein Leben in Saus und Braus. „Griabig“ (Ruhig) wird das sicher nicht und das Leben der Griabigs verändert sich anders als geplant…..

Vier Künstlerinnen bringen Keramik und Kunst in Einklang

Leutkirch (gs) – „Keramik 4 Positionen“, nennt sich die Ausstellung, die am Sonntag in der Galerie im Kornhaus eröffnet wurde. Zu bestaunen sind bis zum 18. November, Werke von vier Künstlerinnen, die sich mit einem der ältesten Werkstoffe der Kunst, nämlich dem Ton, beschäftigen. Eröffnet wurde die Veranstaltung zunächst von Bürgermeisterin Christina Schnitzler, die die Ausstellung, hinsichtlich der keramischen Arbeiten, als etwas ganz besonders bezeichnete, bevor Andrea Dreher von der Galerie 21.06 in Ravensburg die Laudatio übernahm. Ihre Rede begann sie mit folgendem Zitat von Lothar Fischer, der als einer der bedeutendsten deutschen Bildhauer nach dem zweiten Weltkrieg gilt und der Künstlergruppe „SPUR“ angehörte: „Ein bildender Künstler unterscheidet sich vom Nur-Handwerker und vom Konzeptkünstler vor allem und zuerst durch seine Fähigkeit, den trockenen Kanon oder das spröde Material mit Leben zu erfüllen, darum wird er auch ein „Schöpfer“ genannt.

Projektreise nach Uganda mit dem Tukolere-Wamu-Verein im Januar 2019

Leutkirch – Vom 25. Januar bis 9. Februar 2019 bietet sich die Gelegenheit eine Projekt- und Begegnungsreise nach Uganda zu unternehmen. Gerlinde Brünz aus Leutkirch (Bild)  und Gertrud Schweizer-Ehrler vom Verein Tukolere Wamu e.V. begleiten diese abwechslungsreiche Reise durch eines der schönsten Länder Schwarzafrikas. Die durch die „Schulbrot“ Aktion der Bäckerei Mayer aus Isny unterstützte Schule in Luwero wird gleich zu Beginn der Rundreise besichtigt. Im Westen Ugandas wird der Queen Elizabeth Nationalpark besucht. Der Park wird mit seinen vielen Tieren und toller Landschaft zu Land und Wasser erkundet.

Über 100 Reiter nehmen am traditionellen Leonardiritt teil

Ausnang/Raggen (gs) – Herrliches Oktoberwetter hat am Sonntag über 100 Reiter mit ihren Pferden zum Leondardiritt nach Ausnang gelockt, der von der Reitergruppe Hofs organisiert wurde. Insgesamt beteiligten sich über zehn Reitergruppen sowie drei Musikkapellen an der Zeremonie zu Ehren des heiligen Leonhard. Pünktlich um 12.30 Uhr haben sich am Sonntag, mehrere Reitergruppen aus der Region sowie aus dem benachbarten Bayern mit ihren Standarten, samt den  Musikkapellen Hofs, Urlau und Legau in Ausnang zur Aufstellung getroffen, um anschließend gemeinsam in Richtung Legau und über Raggen sowie Dietmanns mit ihren herausgeputzten Pferden zu pilgern, bevor diese anschließend und im Rahmen einer Andacht von Pfarrer Marc Grieser mit Gottes Segen vor der kleinen Wallfahrtskirche in St. Leonhard auf den Weg gesendet wurden.