Stammtisch Wolferazhofen-Bad lädt am Sonntag zum Feschd mit Musik und Oldtimern

Leutkirch – Den Stammtisch Wolferazhofen-Bad  im gleichnamigen Wirtshaus, das die Familie Weiß betreibt, gibt es schon mehrere Jahrzehnte und inzwischen ist daraus eine größere Gruppe mit mehreren Familien geworden. Jedes Jahr gibt es ein Feschdle mit Frühschoppen und zünftiger Blasmusik, Mittagstisch, Kaffee und Kuchen und wer mit seinem Traktor-Oldtimer kommen will, bekommt sogar ein Freigetränk. Das Wetter am Wochenende soll heiß und sonnig sein und damit steht dem Bad-Fest am Sonntag, 27. Mai, ab 10 Uhr nichts mehr im Wege, denn bei Regen kann es nicht stattfinden, da alles im Freien ist. Für musikalische Unterhaltung sorgt das Blech-Ensemble Feinblech (Foto) mit Musikern aus Engerazhofen und Umgebung.

Standkonzert am Freitag: Musikkapelle Urlau und das Allgäuer Alphorntrio

Leutkirch – Heute Freitag, um 19.30 Uhr ist wieder Standkonzert am Kornhausplatz – jedoch nur bei trockener Witterung. Es spielt die Musikkapelle Urlau unter Leitung von Dirigent Axel Menig. Ein buntes Programm ist geboten mit Musik für alle Generationen. Dazu werden auch die Allgäuer Alphornbläser einige Ständchen spielen und mit flotter Musik überraschen. Es spielen Siegfried Leitermann, Karl Vohrer und Franz Wiedemann. Der Platz ist bewirtet und bestuhlt. Bei Regen fällt das Konzert aus.

Großes Motorsport-Wochenende des MSC Kreuzthal mit einem dreifachen Jubiläum

Kreuzthal – Ein dreifach Jubiläum steht bei Motorsportclub Kreuzthal vor der Tür. 20 Jahre ADAC Alpenpokal Trial im Kreuzthal, das 10. EXTREM Moped Enduro und ein kleiner Vereinsgeburtstag, denn der MSC Kreuzthal wird heuer 35 Jahre alt. Als Belohnung für die jahrelange Arbeit als Veranstalter des Motorsport Wochenendes ( MoWo ) erhielt der MSC vom Bayerischen Motorsportverbandes ( BMV ) das Prädikat als Ausrichter von zwei Prädikatsläufen zur Bayerischen Trial Meisterschaft. Das bedeutet das mit einigen Fahrern mehr gerechnet werden darf. Neu ist dieses Jahr auch das neben den normalen Schwierigkeitsklassen im Trial auch die Klasse 1 an den Start gehen darf. In der Klasse 1 starten Trialfahrer, die so gut sind dass sie bei Internationalen Rennen und Meisterschaften fahren dürfen.

Selda Arslantekin ist neue kommunale Behindertenbeauftragte

Leutkirch (gs) – In einer Sitzung des Kreistages wurde die aus Leutkirch stammende Selda Arslantekin neben ihrem Kollegen Jürgen Malcher zur neuen ehrenamtlichen kommunalen Behindertenbeauftragten für den Landkreis Ravensburg gewählt. Unsere Mitarbeiterin Gisela Sgier erkundigte sich bei der Sehbehinderten über ihr künftige Aufgaben. Aus welchem Grund haben Sie sich dazu entschlossen als Selbstbetroffene, das Amt der kommunalen Behindertenbeauftragten, ehrenamtlich zu übernehmen? – Ich bin davon überzeugt, dass nur Menschen, die eine Behinderung haben, zum Ausdruck bringen können, was sie benötigen um ihre Lebensqualität zu steigern. Ich halte das Mitspracherecht als ein unumgängliches „Muss“, um die Lebensräume den Bedürfnissen der Betroffenen anzupassen. Auf Anraten von Freunden habe ich mich für dieses Amt beworben, um mein Wissen sowie meine Erfahrungen als Migrant und als Mensch im Kreis Ravensburg bewusst mitgestalten zu können.

Privatinitiative Wünsche erfüllen: Volker Fieber macht aus seinen Allgäu-Fotos große Leinwandbilder

Leutkirch – Volker Fieber wohnt im Kreuzthal und ist ein Fan seiner Wahlheimat, die er für den Ruhestand ausgesucht hat. Von Ruhestand war plötzlich keine Rede mehr, er fotografierte viel, lernte die Landschaften der Adelegg und viele Leute kennen. So kam es, dass er als Privatmann Bildbände, Wander-und Postkarten, Flyer und sogar eine kleine Zeitung samt Homepage „Kreuzthaler Nachrichten“ herausbrachte. Seine neueste „Errungenschaft“ sind Leinwandbilder, die er aus seinen eigenen Fotos im Aquarellstil gestaltet.  Volker Fieber macht alles ganz privat, er hat keine Firma, aber viele Ideen, die nach einer Umsetzung „schreien“. Seine „Produkte“ finden viele Liebhaber, oft wird er angesprochen, ob er nicht dies oder das machen könnte. Ein Renner war und bleibt die Adelegg-Wanderkarte mit allen Gasthäusern, die er fast jährlich aktualisiert, jetzt auch mit Center Parcs usw.

Letzte Maiandacht am Samstag, 26. Mai um 17.30 Uhr in der Kapelle Regina Pacis

Leutkirch – Der „Ort Heilender Begegnung“ lädt herzlich zur letzten Maiandacht in diesem Jahr am kommenden Samstag um 17.30 Uhr in die Kapelle des Tagungshauses Regina Pacis ein. Als schönster Monat des Jahres ist der Mai in der katholischen Kirche seit alter Zeit der „schönsten aller Frauen“ geweiht. Maiandachten, die meist am Abend in der Kirche vor einem mit Blumen geschmückten Marienaltar stattfinden, sind eine beliebte Volksandacht. Diese Andachten kamen bereits im Mittelalter auf. Aber erst Mitte des 19. Jahrhunderts haben sie ausgehend von Italien allgemeine Verbreitung gefunden.

Kino Centraltheater zeigt deutsche Tragikomödie „Die Anfängerin“

Leutkirch –  Der Cineclub Leutkirch spielt diese Woche von Donnerstag, 24. Mai bis Sonntag, 27. Mai , jeweils um 20 Uhr die deutsche Tragikomödie „Die Anfängerin“. Zum Inhalt: Als Kind träumte die 58-jährige Annebärbel Buschhaus davon, Eiskunstläuferin zu werden. Doch sie schlug einen anderen Weg ein, wurde erfolgreiche Ärztin. Wirklich glücklich ist Annebärbel damit jedoch nicht: Ihren Job erledigt sie routiniert und wenig einfühlsam, auch die Ehe mit ihrem Mann Rolf ist lieblos. Das einzige, was in ihrem Leben wirklich zählt, ist die Meinung ihrer perfektionistischen Mutter und Vorgängerin in der Praxis, Irene.

Seniorengruppe Friesenhofen feiert Maiandacht in der Kapelle Sommersbach

Leutkirch – Die Seniorengruppe Friesenhofen trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat im Gemeindehaus, um den Nachmittag gemeinsam zu verbringen. Im Mai jedoch, geht es immer hinaus: Jedes Jahr zu einer anderen Kapelle in der Region, um eine Maiandacht zu feiern, anschließend wird eingekehrt. So war man schon in Schloss Zeil, in der Wolfgangskapelle bei Reichenhofen, in Grünenbach oder bei Eglofs. 2018 haben die Senioren in der schönen Kapelle von Sommersbach (bei Menelzhofen) die Maiandacht gehalten, umrahmt von einer Tischharfengruppe aus Isny, bei der auch eine Friesenhoferin mitspielt. Es wurden Marienlieder gesungen und Gebete und Litaneien gesprochen.

Elternumfrage zum Betreuungsbedarf in Wuchzenhofen und Hofs

Leutkirch – Aufgrund baulicher Veränderungen im Kindergarten Adrazhofen, wird die Stadt Leutkirch in den nächsten Tagen eine Elternumfrage versenden. Die Umfrage soll den tatsächlichen Betreuungsbedarf in der Umgebung ermitteln. Im Kindergarten Adrazhofen stehen bauliche Veränderungen an. Daher ist es wichtig, den tatsächlichen Betreuungsbedarf der zukünftigen Nutzer des Kindergartens zu erheben. Im Zuge dessen werden in den kommenden Tagen Fragebögen an alle Erziehungsberechtigten mit Kindern im Alter von bis zu 4 Jahren verschickt. Im Fragebogen soll der nach heutiger Familiensituation absehbare Bedarf an Betreuung angegeben werden. Die Namensangabe auf der Umfrage ist freiwillig.

Auf den Spuren des Radprofi Pantani aus Cesenatico – 30. Radausfahrt der TSG-Radsportgruppe führt nach Fratta Terme di Bertinoro

Leutkirch – Auch in diesem Jahr wurde von der Radsportabteilung der TSG Leutkirch traditionell eine sportliche Radausfahrt nach Bertinoro in der Provinz Forli-Cesena in der Region Emillia-Romagna, Italien angeboten. Die Radsportwoche fand vom 12 bis 19. Mai statt. In einem historischen und imposanten Gebäude aus den 30er-Jahren befindet sich das Grand Hotel Terme della Fratta, in dem die Teilnehmer 7 Tage verweilen durften. Die sehr gute italienische Küche und das Wellnessprogramm in der hauseigenen Therme gehörten zu den Highlights der Radsportgruppe nach den anspruchsvollen Radtouren.

Unbekannte verwüsten Grillplatz bei der Wilhelmshöhe

Leutkirch (gs) – Immer wieder kommt es vor, dass Mitarbeiter des städtischen Bauhofes Leutkirch sowie der Stadtgärtnerei ausrücken müssen, um an verschiedenen Orten in Leutkirch, unnötig Müll zu entsorgen, den Unbekannte dort einfach achtlos liegengelassen haben. So bot sich am Montag, Stadtförster Josef Martin auf dem Grillplatz bei der Wilhelmshöhe ein sehr unschönes Bild. „Das Verhalten von Menschen, die achtlos ihren Unrat zurück lassen ist einfach unmöglich“, so der Stadtförster. „Die bringen unter anderem ihren „Sixpack“ mit aber nicht mehr mit nach Hause. Seinen Angaben nach, würden sich derartige Fälle überwiegend nach den Wochenenden und oftmals an abgelegenen Plätzen oder Sitzbänken zeigen.

Kinderfest: Förderverein freut sich über Spenden

Leutkirch – Mitte Juli feiert Leutkirch im Allgäu wieder sein traditionelles Kinderfest. Der Förderverein des Leutkircher Kinderfestes bittet deshalb alle Bürger das Kinderfest durch Spenden zu unterstützen. Der Förderverein des Kinderfestes Leutkirch im Allgäu e.V. übernimmt die Kosten für den Umzug, die Kostüme, die Festwagen und Gespanne, für die Spiele auf der Wilhelmshöhe, für das Kasperle- sowie für das Kinderfest-Theater. Dabei sind die Einnahmemöglichkeiten begrenzt und der Förderverein ist deshalb auf Spenden angewiesen.

Ein Mann macht Mut und fast alles „mit links“: Reinhold Kraft – 6 Jahre nach dem Schlaganfall

Leutkirch – Er heißt nicht nur Kraft, er ist auch stark, im Sinne von „starke Persönlichkeit“. Er ist durch mindestens drei starke Dinge in der Region bekannt: Früher als Mitinhaber eines Motorrad- und Ford-Autogeschäfts in Leutkirch und Kißlegg, als Pianospieler und als Gourmet-Hobbykoch: Reinhold Kraft. Sechs Jahre nach seinem Schlaganfall gelingt ihm vieles wieder gut, z.B. Klavierspielen. Im Winter und Frühjahr spielt der „Mann ohne Noten“ jeden Mittwoch, von 14.30 bis 16.30 Uhr schöne Klaviermusik zu Kaffee, Tee und Kuchen im Hotel Schloß Neutrauchburg. Man kann es auch auf der schönen Terrasse hören. „Damit schaffe ich mir die Möglichkeit, meine neue Klaviertechnik, die ich nach meinem Schlaganfall für die vorwiegend einhändige Spielweise mit der linken Hand entwickelt habe, weiter zu trainieren und zu perfektionieren.

Tanja Sonntag stellt bei einer Kräuterwanderung Gesundes aus der Natur vor

Urlau (gs) – Zahlreiche gesundheitsbewusste Interessierte haben sich am Sonntag bei einer Kräuterwanderung rund um Urlau, die von Fachfrau Tanja Sonntag aus Lausers bei Legau geleitet wurde, nicht nur über die Heilwirkung von einheimischen Pflanzen erkundigt, sondern auch, wie diese angewandt werden können. Sie geben Speisen oft den letzten Pfiff, verschönern Salate, denn das Auge isst ja mit und regen Verdauungssäfte an. Darüber hinaus haben heimische Pflanzen oftmals eine absolut heilende Wirkung. Die Rede ist von Gesundheitsbringern, die direkt hier in der Region vor der Haustüre wachsen und oftmals zu Unrecht als Unkraut bezeichnet werden. Denn, die Natur hat neben der gewöhnlichen Pflanze Petersilie oder dem Schnittlauch, Kräuter, die in jeden Haushalt gehören, Wildkräutern zu bieten, die auf freier Wiese zu finden sind. So stellte Tanja Sonntag, gelernte Krankenschwester und Hauswirtschafterin, am Sonntag bei einer Führung verschiedene Pflanzen vor, deren Nutzen die Teilnehmer bisher so noch nicht kannten.

Landfrauen Gebrazhofen erfahren mehr über Stauden & Co. – Interessante Führung durch Treibhäuser und Freigelände

Leutkirch – Im April boten die Landfrauen Gebrazhofen für ihre Mitglieder und Interessierte einen Besuch bei der Staudengärtnerei in Weipoldshofen an. Rund 15 Teilnehmer wurden von Ulrike Bosch begrüßt und durch die Anlagen und Treibhäuser geführt. Das Besondere am Staudenhof ist es, dass rund 1400 verschiedene Pflanzen dort selber aufgezogen werden. Ulrike Bosch zeigte den Frauen, wie die Vermehrung der Pflanzen möglich ist, entweder durch Aussaat, über Wurzelschnitt, Teilung oder Stecklinge. „Das ganze Jahr über ist das ganze Sortiment vorrätig. Auch online und mittels Postversand geht vieles an die Kunden in ganz Deutschland und nach Vorarlberg“, erläuterte Bosch.

Motorrad- und Oldtimer Segnung im Kreuzthal

Leutkirch – Der Motorsportclub (MSC) Kreuzthal lädt zur traditionellen Fahrzeugsegnung, am  Pfingstmontag, den 21. Mai 2018 um 10.30 Uhr ein. Bei Regen entfällt der Frühschoppen, der Gottesdienst findet dann in der Kirche statt. Bei guter trockner Witterung findet der Gottesdienst und die Segnung für Motorräder und Oldtimer, mit anschließendem Frühschoppen, am Feuerwehrhaus im Kreuzthal statt. Jeder Teilnehmer der Segnung erhält nach einer kleinen Rundfahrt ins Eschachtal ein Los aus der MSC Tombola, dass beim anschließenden Frühschoppen einzulösen ist.

Larifari präsentiert Die Larifari Vinyl Party Vol 87

Leutkirch – Das besondere an der Larifari-Vinyl-Party, einer Idee die ursprünglich von Kai-Uwe Krause, langjähriger DJ in der ehemaligen Disco „Pfeife“, kreiert wurde, und mit Ralf Manthei, dem Macher von Larifari im August 2009 zum ersten Mal Open Air am Bahnhof Leutkirch umgesetzt wurde, ist, dass hier wieder vorwiegend mit richtigen Schallplatten gearbeitet wird. Die größten Hits werden ebenso gespielt, wie weniger bekannte Songs mit entsprechendem Potential. Für die einen ist es eine Zeitreise in Ihre Jugend, für die jüngeren eine Möglichkeit mitzubekommen, wie die Generationen zuvor musikalisch getickt haben, von AC/DC bis ZZ Top, oder von Abba bis Zappa. Von Elvis bis James Brown.

La Salette bei Engerazhofen: Maiandacht mit Jagdhornblässer und Pilgermessen

Leutkirch – Engerazhofen hat was: Eine La Salette-Kapelle auf dem Fuchsberg, wo schon mehrmals die Engerazhofer Passionsspiele stattgefunden haben. In der Sommersaison finden wieder regelmäßig Pilgermessen und Marienandachten statt. Im Mai gibt es noch zwei Maiandachten mit musikalischer Umrahmung. Am kommenden Samstag, 19. Mai ist um 9 Uhr Marienmesse, um 19.30 Uhr eine Maiandacht mit der Musikkapelle Engarzhofen. Am Sonntag, 27. Mai, ist um 19 Uhr eine Maiandacht mit der Jagdhornbläsergruppe Leutkirch (Foto), die kürzlich auch die Heilige Messe an Christi Himmelfahrt im Garten des Tagungshauses Regina Pacis umrahmt hat. Dazu kamen viele Besucher und genossen die schönen Hornklänge. „Für die Maiandacht in La Salette haben wir extra einige Marienlieder einstudiert“, lassen die Jagdhornspieler wissen, die fast alle auch Jäger sind, darunter drei Frauen.

Urlau: Familientag an Pfingsten hat Tradition – Vorführungen, Ponyreiten und Kutschenfahrten

Urlau – Der Reit- und Fahrverein Urlau lädt zum Familientag am Pfingstsonntag, 20. Mai, in Urlau am Reitplatz. „Alle kleinen und großen Kinder, Eltern, Omas und Opas, Tanten und Onkel sind recht herzlich eingeladen, es gibt ein tolles Programm für die ganze Familie“, sagt Frank Gambach vom Vorstandsteam. Beginn ist um 10 Uhr mit einem Frühschoppen, ab ca.11.30 Uhr zeigt die Voltigierschule Allgäu Einblicke in den Voltigiersport mit Kindern und Jugendlichen. Ab 13 Uhr gibt es das beliebte Ponyreiten, ab 13.30 Uhr auch Kutschfahrten. Außerdem wartet auf kleine Gäste eine Hüpfburg. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Nachmittags gibt’s Kaffee und Kuchen. Der Familientag findet nur bei guter Witterung statt. Kein Ausweichtermin, falls Regen.

Noch gibt es Karten: Larifari präsentiert heute am 18. Mai „The Leonhard Cohen Project“

Leutkirch – Ein Programm der Gitarristen Dempfle, Gutmann und Schmolz. Songs of Love and Hate… ist ein Studio-Album des kanadischen Musikers und Schriftstellers Leonard Cohen aus dem Jahr 1971. Da sich dieses Thema aber wie ein roter Faden durch beinahe alle seine Werke zieht, wurde es zum Titel der ersten gemeinsamen Produktion des Leonard-Cohen-Projects. Die Musiker Manuel Dempfle (Gitarre, Gesang), Jürgen Gutmann (Gitarre, Gesang) und Thomas Schmolz (Gitarre) spielen vor allem die frühen Cohen-Lieder, die noch ohne große orchestrale Begleitung maßgeblich von der markanten Stimme und der Gitarrenbegleitung Cohens geprägt sind. Ein Konzert des Leonard-Cohen-Projects ist bestes Entertainment und „von Hand gemacht“.