Jede Minute zählt – 40 Teilnehmer beim DAV-Lawinenverschütteten-Such-Kurs

Leutkirch – Aktueller hätte der jährliche Lawinenverschütteten-Such-Kurs nicht sein können. Der Schnee in Leutkirch lag fast einen halben Meter hoch, Lawinenabgänge in Balderschwang und am Arlberg hielten Retter auf Trab. Rund 40 Interessierte, so viele wie noch nie, kamen zum Theorie-Abend in den Hotel-Rad-Saal und ließen sich von DAV-Skitourenleiterin Ulli Oelhaf in die „Lawinenkunde“ einführen. Die Lawinenlage-Einschätzung mittels Snow-Card wurde erklärt, ebenso die acht Punkte, die es nach einem Lawinenabgang für die Nichtverschütteten zu befolgen gilt. „Schnell muss es gehen und es dürfen keine Fehler bei der Suche gemacht werden. Schon nach 15 Minuten nimmt die Überlebenschance eines Verschütteten rapide ab“, so die erfahrene Skitourengeherin Oelhaf.

Segensfeier für werdende Mütter und Eltern am Sonntag 20. Januar in der Kapelle Regina Pacis

Leutkirch – Leben braucht Segen. Leben braucht Schutz und Geborgenheit, Zuwendung, Wertschätzung, Liebe. Nur so kann es wachsen und sich gesund entfalten. Leben braucht Segen. In allen seinen Phasen, besonders aber da, wo es hilflos, schutzlos und gefährdet ist, angewiesen auf andere. Leben braucht Gottes Segen. Aus diesem Grund lädt der „Ort Heilender Begegnung“ im Tagungshaus Regina Pacis in Zusammenarbeit mit den Frauen der Schönstattbewegung alle werdenden Mütter/Eltern am Sonntag, 20.1.2019 um 14.30 Uhr zur Segensfeier in die Kapelle des Tagungshauses ein.

Infoabend „Demokratie leben!“ am 17. Januar 2019

Leutkirch – Der Infoabend am 17. Januar, 18.30 Uhr im Sonnentreff, Gerbergasse 8 dient dazu, Projektideen vorzustellen, zu besprechen, und weiterzudenken oder Kooperationspartner zu finden. Bis zum 31. Januar 2019 können wieder Anträge an die Leutkircher Partnerschaft für Demokratie gestellt werden. Damit können Projekte und Veranstaltungen gefördert werden, die sich mit unserem Zusammenleben und unserer Gesellschaft beschäftigten und damit unsere Demokratie stärken.

Kino Centraltheater zeigt „The Guilty“ – nur Do. und Fr.

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch zeigt am diesem Donnerstag und Freitag, jeweils um 20 Uhr den dänischen Thriller „The Guilty“. Zum Inhalt: Der ehemalige Polizist Asger Holm (Jakob Cedergren) arbeitet mittlerweile in einer Notrufzentrale. Eines Tages erhält er einen Anruf von der verängstigten Iben (Jessica Dinnage), die neben ihrem Entführer im Auto sitzt und so tut, als würde sie mit ihrer Tochter telefonieren. Asger will der entführten Frau unbedingt helfen, was aber übers Telefon gar nicht so leicht ist, denn schnell kommt der Entführer hinter Ibens Notruf und bricht die Verbindung ab. Nun beginnt für Asger ein Wettlauf gegen die Zeit. Dabei ist seine einzige Waffe das Telefon.

Konzert mit Locos por la Rumba im Bocksaal – Musik zum Träumen und Bewegen

Leutkirch – Die Gruppe Locos por la Rumba ist authentisch und echt, begeistert mit ihrer ganz eigenen Mischung spanischer und lateinamerikanischer Musik, traditionellem Flamenco und Songs, die auch das deutsche Publikum bestens kennt (Gipsy Kings, Buena Vista Social Club,). Sie nehmen ihr Publikum mit in die heiße Nacht einer rauschenden Fiesta, in das maurische Granada und Sevilla, an die Strände der Karibik und an den Tresen einer andalusischen Bodega. Die musikalische Reise findet am Samstag, 19. Januar, um 20 Uhr im Bocksaal statt. Die unterhaltsame und interessante Anmoderation der Stücke und die Nähe zu ihrem Publikum sind ebenso ein Markenzeichen von Locos por la Rumba, wie die feurigen Tanzeinlagen von La Picarona und die ausschweifenden Percussionssolos.

Anmeldung für die Sportlerehrung 2019

Leutkirch – Die Stadtverwaltung bittet um Anmeldungen für die Sportlerehrung. Die Sportlerehrung findet am 16. Mai 2019 um 18 Uhr in der Aula der Otl-Aicher Realschule statt. Die Sportlerehrung der Stadt Leutkirch soll wieder eine besondere Anerkennung für herausragende sportliche Leistungen sein. Berücksichtigt werden nur Sportarten, die eine Vorbildfunktion für die Jugend erfüllen. Die Sportlerehrung erfasst Siege aus dem vergangenen Kalenderjahr 2018. Ebenso soll eine Person eines Sportvereins geehrt werden, die sich durch langjährige Tätigkeit, außerordentliche Verdienste und herausragender Vorbildfunktion verdient gemacht hat.

Informationsveranstaltung der Gemeinschaftsschule Leutkirch für zukünftige Fünftklässler

Leutkirch – Die Gemeinschaftsschule Leutkirch lädt interessierte Viertklässler und ihre Eltern ein, die weiterführende Schule am Freitag, 22.02.19 von 16:00 – 18:00 Uhr näher kennenzulernen. Durch einen Vortrag machen der Schulleiter Herr Gesierich-Kowalski und seine Stellvertreterin Frau Homanner die Mütter und Väter mit der Gemeinschaftsschule vertraut. Dabei wird neben der Vorstellung des pädagogischen und organisatorischen Konzeptes auch auf die Abschlussmöglichkeiten Haupt- und Realschulabschluss an der GMS Leutkirch sowie den Besuch der gymnasialen Oberstufe eingegangen.

Patric Heizmann präsentiert, was alle Frauen interessiert: „Ich bin dann mal schlank“ – Noch gibt es Karten

Leutkirch – Die Landfrauen der Region Leutkirch laden am Samstag, 26. Januar 2019, um 20 Uhr zum kulturellen Abend mit Patric Heizmann „Ich bin dann mal schlank“ in die Festhalle nach Leutkirch ein. Karten gibt es noch im Vorverkauf  in der Touristinfo, Buchhandlung Kappler, Käseecke Haag und bei Foto Haag zu 15 Euro oder an der Abendkasse zu 19 Euro. Zum Inhalt: Traditionell wollen die meisten Menschen nach den Weihnachtsfeiertagen und der kalorienreichen Adventszeit die angefutterten Extra-Pfunde wieder verlieren. Dazu bringt Patric Heizmann Gesundheit, Fitness und Ernährung auf die Bühne. Spannend, unterhaltsam, mit viel Witz und absolut alltagstauglichen Tipps bringt er Sie auf Kurs und vermittelt dabei noch äußerst anschaulich wissenschaftliche Fakten.

Jetzt noch die Ausstellung „Farbträume und Seelenräume“ anschauen

Leutkirch – Die Ausstellung „Farbträume und Seelenräume“ von Hanna Gretz aus Herlazhofen ist noch bis zum 20. Januar 2019, in der Kleinen Galerie zu sehen, immer vormittags Mo – Fr. 9 bis 12 Uhr. Morgen, Donnerstag, 10. Januar, auch von 19 bis 21 Uhr und am letzten Tag, Sonntag, 20. Januar, von 15 bis 17 Uhr ist die Künstlerin persönlich anzutreffen. Die Kleine Galerie ist in der Rosenstraße 2/1, wo sich die Montagsmaler jeden ersten Montag im Monat um 20 Uhr treffen. Neue Künstler sind willkommen.

Neujahrsempfang 2019: Rund 420 Bürger genießen den Abend in der Festhalle – Bürgerpreise für Rosemarie Miller-Weber und Gerd Heine

Leutkirch – Mit himmlisch-schönem Gesang vom Jugendchor der Seelsorgeeinheit Alpenblick unter Leitung von Christian Schmid begann der zehnte Neujahrsempfang 2019 in der vollbesetzten Festhalle. OB Hans-Jörg Henle begrüßte zu diesem kleinen Jubiläum viele besondere Gäste, darunter Bürgermeisterin Christina Schnitzler, alle Ortsvorsteher, Vertreter der Kirchen und Schulen, Geschäftsleute und Unternehmer sowie die Bürgerpreisträger der vergangenen Jahre. Einladen waren wie jedes Jahr viele Bürger, die ihre Zeit dem Ehrenamt, dem Dienst am Nächsten widmen und „die Gesellschaft voranbringen“, wie es der OB nannte. Der Jugendchor gab ein weiteres Lied von der „kalten Zeit“ zum Besten, bevor er mit dem Jahresrückblick auf 2018 begann.

Regelungen an den Schulen zur Wetterlage am 14. und 15. Januar 2019

Leutkirch – Für nächste Woche wurden folgende Regelungen getroffen, die für alle Schulen in Leutkirch, Aichstetten und Aitrach gelten: Auf Grund der nicht eindeutigen Wetterlage (Regen, Schnee, Schneeregen?) am Montag und Dienstag entscheiden die Eltern am jeweiligen Morgen verantwortungsbewusst, ob die Kinder aus ihrer Sicht sicher und zuverlässig zur Schule kommen. Wenn dies nicht der Fall ist und die Kinder daheim bleiben, muss die Schule darüber informiert werden, so dass keine Kinder unterwegs „verloren“ gehen. Wir bitten darum, dass aktuelle Entwicklungen auf der Internetseite verfolgt werden.

Musikbälle in Unterzeil starten am 2. Februar – Motto „Im wilden Westen“ – Karten sichern!

Unterzeil – Auch für die kommende Fasnetssaison sind die Musikanten, Angehörige und Freunde der MK Schloß Zeil schon wieder fleißig am Proben. Ein buntes musikalisches Programm mit vielen Sketchen und Gesang wird geboten und das bei insgesamt sieben Musikbällen, diesmal unter dem Motto „Im wilden Westen“. 5 davon sind Abendveranstaltungen (Beginn: 20 Uhr) und die beiden anderen finden nachmittags (Beginn: 13.30 Uhr) statt. Saalöffnung ist jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Hauptversammlung des Pfarrer Hieber Gedächtnisvereins: Stolz auf den neuen Kreuzweg in Merazhofen

Merazhofen – Nach der Messe zum 51. Todestages von Pfarrer Hieber fand anschließend die Jahreshauptversammlung des Gedächtnisvereins statt, dem inzwischen rund 700 Personen aus dem deutschsprachigem Raum angehören. 2018 war ein besonderes Jahr, denn 50 Jahre nach dem Tod des Allgäuer Segenspfarrer konnte endlich der lang ersehnte Kreuzweg bei Merazhofen aufgestellt und eingeweiht werden. Die Sanierung des Pfarrhauses war in vollem Gange und das Cafe Himmelreich wurde Anfang Dezember schon eröffnet. Demnächst wird die Geschäftsstelle des Pfarrer-Hieber-Gedächtnisvereins (PHV) einrichtet, ebenso ein kleiner Museumsraum mit Erinnerungsstücken an den bekannten Allgäuer Segenspfarrer, der bis 1968 in Merazhofen gewirkt hat.

Weihnachtsbaum-Abfuhr wird um eine Woche verschoben!

Leutkirch – Die Abfuhr der ausgedienten Weihnachtsbäume wird um eine Woche, auf den 19.01.2019, verlegt. Die Abfuhr der ausgedienten Weihnachtsbäume in der Kernstadt wird um eine Woche nach hinten geschoben, da, wegen des vielen Schnees, nicht alle Sammelplätze gut mit LKW angefahren werden können. Die Bäume können daher noch bis Samstag, 19. Januar 2019, 9.00 Uhr, an die 29 Sammelstellen gebracht werden. Auch wenn die Sammelstellen derzeit, aufgrund des Schnees, nur wenig Platz bieten, sollten die Weihnachtsbäume trotzdem dort abgelegt werden.

Landfrauen informieren sich über Jakobs- und Wasserkreuzkraut

Ausnang (gs) – Etwa 35 Frauen (i.V etwa 90) haben sich am Mittwoch, trotz stark winterlicher Verhältnisse auf den Weg zur Winterversammlung des Landfrauenverbandes Württembergisches-Allgäu in das Gasthaus Adler in Ausnang gemacht, um sich bei einem Vortrag über das Jakobskreuz- und Wasserkreuzkraut zu informieren. Gleichzeitig stellte sich der neue Kreisgeschäftsführer des hiesigen Bauernverbandes vor. Begrüßt wurden die Frauen sowie Waldemar Westermayer, Vorsitzender des Bauernverbandes Allgäu-Oberschwaben und Stefan Jäger, von Silvia Ulrich, Vorsitzende des Landfrauenverbandes Württembergisches Allgäu. Anschließend stellte sich Jurist Jäger aus Mengen, als Nachfolger von Xaver Kempter, als neuer Geschäftsführer des Bauernverbandes Allgäu-Oberschwaben vor.

Hexenruf der Nibelgauer Narren

Leutkirch – Leutkirch im Nibelgau feiert die Fasnet 2019 unter dem Motto „Nibelgau goes 90er“ und der Start ist wie immer der Hexenruf am Kornhausplatz. Termin ist am Freitag, 11. Januar. Der Hexenruf hat lange Tradition: Grüne Hexen und Stadthexen der Nibelgauer beschwören beim Tanz ums Feuer die Auferweckung der Oberhexe. Damit ist die die Fasnetssaison im Nibelgau eröffnet.

Männermorgen am Samstag im Tagungshaus Regina Pacis

Wie jeden 2. Samstag im Monat findet auch am kommenden Samstag, 12.01.2019 im Tagungshaus Regina Pacis in Leutkirch der Männermorgen statt. Alle interessierten Männer sind herzlich eingeladen zu einem gemeinsamen Austausch zu Fragen des Glaubens und Lebens. An diesem Morgen stehen die „kirchlichen Milieus“ im Mittelpunkt der Gespräche, genauer gesagt die Milieus-Studie von Johannes Mahne-Bieder aus dem Jahr 2018. Die Kirche ist vielfältig. Schon immer gewesen und heute noch. So vielfältig, dass man sich manchmal wundern muss, dass es sie nicht schon lange zerrissen hat. Aus verschiedensten Gründen wurde schon oft versucht, diese Vielfalt im Leben und Glauben zu erfassen und zu benennen.

Kino Centraltheater zeigt deutsche Tragikomödie „25 km/h“

Leutkirch –  Der Cineclub Leutkirch zeigt diese Woche von Donnerstag, 10. Januar bis Sonntag, 13. Januar die deutsche Tragikomödie „25 km/h“. Zum Inhalt: Die Brüder Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) haben sich seit 30 Jahren nicht gesehen und treffen sich ausgerechnet auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Zunächst herrscht zwischen den beiden ungleichen Geschwistern noch Funkstille, Tischler Georg hat den gemeinsamen Vater bis zu dessen Tod gepflegt, Manager Christian war hingegen seit Jahren nicht mehr in der Heimat.

Bewegendes Gedächtnis zum 51. Todestag des Allgäuer Segenspfarrer Augustinus Hieber in Merazhofen

Leutkirch – Merazhofen steht in den Tagen nach der weihnachtlichen Besinnlichkeit nicht still. Ganz im Gegenteil: Es hat einen seiner Höhepunkte – und dies keineswegs nur im Kirchenjahr – wenn es des Todestages seines unvergessenen und schon zu Lebzeiten hoch verehrten Segenspfarrer vom Allgäu – Augustinus Hieber gedenkt. Am 4. Januar um 9.45 Uhr ist die Pfarrkirche St. Gordian und Epimachus zum Rosenkranz, den Dekan Pfarrer Kurt Benedikt Susak vor dem ausgesetzten Allerheiligsten vorbetet, bereits voll besetzt. Und selbst Petrus spricht mit und sorgt mit Neuschnee für weihnachtlich-winterlichen Zauber im Allgäu.