Vormerken oder reservieren: Die Landfrauen präsentieren im Januar Gesundheits-Show „Ich bin dann mal schlank!“

Leutkirch – Die Landfrauen der Region Leutkirch laden am Samstag, 26. Januar 2019, um 20 Uhr zum kulturellen Abend mit Patric Heizmann in die Festhalle nach Leutkirch ein. Karten im Vorverkauf gibt es in der Touristinfo, der Buchhandlung Kappler, Käseecke Haag und bei Foto Haag, zu 15 Euro oder an der Abendkasse zu 19 Euro. Zum Inhalt: Traditionell wollen die meisten Menschen nach den Weihnachtsfeiertagen und der kalorienreichen Adventszeit die angefutterten Extra-Pfunde wieder verlieren. Dazu bringt Patric Heizmann Gesundheit, Fitness und Ernährung auf die Bühne. Spannend, unterhaltsam, mit viel Witz und absolut alltagstauglichen Tipps bringt er Sie auf Kurs und vermittelt dabei noch äußerst anschaulich wissenschaftliche Fakten.

Volkstrauertag 2018: Gedenkfeier am Kriegerdenkmal

Leutkirch – Die Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages findet am Sonntag, 18. November 2018 um 11.30 Uhr am Kriegerdenkmal statt. Dabei wird der Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege sowie der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. Der Volkstrauertag soll zugleich Mahnung dafür sein, den Frieden zu erhalten. Die Ansprache hält Herr Gesierich-Kowalski, Schulleiter der Gemeinschaftsschule Leutkirch. Die Patenschaft 2019 für die von Robert Koenig geschaffene Gollowitsch-Figur wird im Rahmen der Feier von der St. Anna Schule an die Gemeinschaftsschule Leutkirch weitergegeben.

Otl-Aicher-Realschule spendet 12.500 Euro ans Kinderhospiz Grönenbach

Leutkirch (gs) –Jede Runde zählt, hat es im Juli beim Spenden-Schülerlauf der Otl-Aicher-Realschule im Neuen Stadion geheißen. Insgesamt sind dabei 12.500 Euro zusammengekommen, die am Freitagnachmittag im Rahmen, des diesjährigen Herbstcafés der Bildungseinrichtung am Ringweg 5, an das Kinderhospiz in Grönenbach übergeben wurden. Rennen, Laufen oder Gehen, das spielte im Juli beim Schülerlauf der Otl-Aicher-Realschule, an dem sämtliche Klassenstufen der Bildungseinrichtung im Neuen Stadion teilgenommen haben, keine Rolle. Wichtig ist nur die Anzahl der Runden gewesen, denn jede zählte nicht nur, sondern brachte Geld in die Spendenkasse.

Leutkircher unterstützen Aktion „Kinder helfen Kindern“ mit mehr als 6.800 Euro

 

Leutkirch (sz) – Unter dem Motto: „Kinder helfen Kindern“ sind am Donnerstagabend über 200 Grundschüler der Gemeinschaftsschule am Adenauerplatz mit ihren Laternen in ganz Leutkirch um die Häuser gezogen, um mit ihrem Besuch und Gesang, unter anderem Spenden für Kinder in Haiti und Indonesien zu sammeln. Zusammengekommen sind bei der Aktion, die bereits vor 20 Jahren von Lehrerin Edith Mager mit nur einer Religionsklasse gegründet wurde, insgesamt 6.826.55 Euro. Mittlerweile nehmen sämtliche Grundschüler der Bildungseinrichtung am Adenauerplatz teil. „Als wir vor 20 Jahren im Religionsunterricht und in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St. Martin angefangen haben, ist bereits eine Summe, von immerhin 600 Mark zustande gekommen. Das war damals viel Geld, das Straßenkindern in Brasilien zu Gute gekommen ist“, erklärte Mager.  

Kino Centraltheater zeigt Thriller „Everybody Knows – Offenes Geheimnis“ – Sa. + So.

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch zeigt am Samstag, 17. November und Sonntag, 18. November, jeweils um 20 Uhr den Film „Everybody Knows – Offenes Geheimnis“. Zum Inhalt: Die Spanierin Carolina (Penélope Cruz) lebt in Buenos Aires, reist aber nach Hause in ihren Heimatort nahe Madrid zurück, um dort an einem Fest teilzunehmen. Hier begegnet sie Paco (Javier Bardem) wieder, mit dem sie einst ein enges Verhältnis verband. Doch genau wie sie steckt auch er mittlerweile in einer neuen Beziehung. Aber dann versetzt ein unvorhergesehenes Ereignis die Festgesellschaft in Aufregung und gibt Carolinas Heimatbesuch eine unerwartete Wendung. Als gut gehütete Geheimnisse ans Licht zu kommen drohen, reist auch Carolinas argentinischer Ehemann Alejandro nach Madrid, wo sich herausstellt, dass die beunruhigenden Vorkommnisse nur von jemandem in die Wege geleitet werden konnten, der die Anwesenden gut kannte.

Trompeten- und Orgelklänge am 18. November in St. Martin – Konzert mit den Biberacher Bachtrompeten

Leutkirch – Im Juni sollte es bereits stattfinden, doch damals war gleichzeitig das erste WM-Spiel mit deutscher Beteiligung. Am 18. November um 17 Uhr wird deshalb das Konzert mit den Biberacher Bachtrompeten und Organist Franz Günthner nachgeholt. In St. Martin werden dann festliche Orgel- und Trompetenklänge zu hören sein. Das Ensemble „Die Biberacher Bachtrompeten“ besteht aus den drei Trompetern Timo Bossler, Hans Mohr und Michael Bischof. Nach Studien in Augsburg, München, Weimar und Innsbruck gründeten die drei Musiker bereits im Jahr 2005 dieses Ensemble, mit dem sie seither national und international sehr erfolgreich unterwegs sind.

Marktstraße 30 und 35 laden zur Visa-Vis-Aktion mit Lesungen, Kreatives aus dem Frauenzimmer und Kuchen

Leutkirch – Im November 2015 hatten Daniela Schulte von der Buchhandlung Kappler und Brigitta Schwarz-Frehner von der zweigstelle, beide fast gegenüber in der Marktstraße 30 und 35 die Idee zu einer sogenannten Vis-à-Vis-Aktion. Immer wieder hatten sich auch  Leutkircher Künstler beteiligt. Dieses Jahr finden am Samstagabend und Sonntag in der Buchhandlung Lesungen im Gewölbe statt. Die zweigstelle von Brigitta Schwarz-Frehner zeigt Kreatives aus dem Frauenzimmer. Am Sonntag gibt es zusätzlich einen Kuchenverkauf durch Schüler der Otl-Aicher-Realschule in der Marktstraße bei diesen Geschäften. Kein Verkauf in den Läden am Sonntag. Übrigens: Auch die Blumengeschäfte in Leutkirch haben am Sonntag offen und zeigen ihre Adventsgestecke und Dekorationen.  In Leutkirch ist am Wochenende was los!  Wer möchte, kann auch ins Museum in Bock – da gibt es noch die Ausstellung Märchen und Sagen mit tollen Scherenschnitten.

10 Jahre Taekwondo beim TSV Wuchzenhofen mit Trainer Ludwig Lingenheil – Jährlich 2 Anfängerkurse

Wuchzenhofen  – Im August 2008 wurde beim TSV Wuchzenhofen erstmals die südkoreansiche Kampfkunst Taekwondo im Ferienprogramm angeboten. Viele Kinder wie auch Erwachsene waren begeistert. Kurz darauf wurde Taekwondo eine Sportabteilung des TSV Wuchzenhofen und ist auch fest mit dem Trainer Ludwig Lingenheil verbunden, der den 3. DAN (Schwarzgurt) und die Goldene Ehrennadel der TUBW trägt. Er hat sich einen Lebenstraum erfüllt und in seiner Heimatgemeinde Wuchzenhofen eine TKD-Gruppe aufgebaut. Jährlich macht er im Frühjahr und im Herbst Anfängerkurse sowie zwei Gürtelprüfungen im Jahr. Schon mehr als 200 Prüflinge haben bestanden, zwei Mitglieder haben sogar schon den 1. DAN – Schwarzgurt absolviert – ein großer Erfolg im kleinen Dorf.

CafeTee Lamm3 bietet Lesezeit und Teatime – Zeit für eine Tasse Tee nach englischer Art

Leutkirch – In der Wintersaison gibt es seit Jahren klassische Lamm3-Veranstaltungen. Beliebt ist die Lamm3 Lesezeit, die am Freitag, 16. November, um 19.30 Uhr stattfindet. Anna Dassel und und Rita Winter stellen lesenswerte Bücher des aktuellen Jahres 2018 vor. Der Eintrittspreis von 2 Euro wird einem guten Zweck zukommen, sagt Astrid Bernecker, die Betreiberin des TeeCafe und Kunsthandwerk – Geschäfts in der Lammgasse 3. Weiter geht es am Freitag, 30. November, mit der typissch englischen Teestunde, die Lamm3Teatime lockt mit Köstlichkeiten von der Etagère (Sandwiches, Scones, Petits Fours) und mit Darjeeling-Tee soviel man möchte. Beginn ist um 16 Uhr. Für beide Veranstaltungen muss man reservieren, da begrenzte Plätze.

Meditativer Tanz zur MITTE – Freitagabend in der Galluskapelle

Tautenhofen – Die kreisrunde Autobahnkapelle oberhalb Tautenhofen bei Leutkirch ist wie geschaffen für meditatives Tanzen. „Leib und Seele in Bewegung bringen”, das ist das Anliegen der Veranstaltungsreihe, die einmal im Monat in der Galluskapelle stattfindet. Rosemarie Gröber aus München lädt dazu ein, nächster Termin ist  am Freitag, 16. November, um 19 Uhr. Gröber bereitet immer ein jahreszeitlich passendes Thema vor und gestaltet eine schöne Mitte mit Kerzen, Blumen oder Tüchern. Letzter Tanz ist dann im Dezember, denn Januar bis März ist witterungsbedingt eine Pause, da es keine Heizung in der Kapelle gibt.

Kino Centraltheater zeigt Doku über das Leben in der Elektroschrott-Müllhalde von Ghana – Do. + Fr.

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch zeigt am Donnerstag und Freitag den Film „Welcome To Sodom“. Zum Inhalt: Die Elektroschrott-Müllhalde von Agbogbloshie ist das Zuhause von rund 6000 Menschen und ein Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra. „Sodom“ nennen die Bewohner diesen trostlosen Ort, an dem vieles von der Technik landet, die in europäischen Haushalten kaputtgeht oder, was regelmäßig der Fall ist, einfach nicht mehr dem neuesten technischen Stand oder der angesagten Mode entspricht. Hier stapeln sich Smartphones, Computer, Tablets und Monitore, und inmitten der Berge aus Schrott leben und arbeiten Menschen, die nie in ihrem Leben solch ein Luxusgerät besessen haben. Sie stehen ganz am Ende der Wertschöpfungskette und schmelzen alte Kabel ein, um mit den so gewonnenen Rohstoffen ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Wie ihr Alltag inmitten von Müll und giftigen Rauchschwaden aussieht, das dokumentieren Florian Weigensamer und Christian Krönes in „Welcome To Sodom“.

Das KreisverbandsJUGENDblasorchester spielt erstmals ein Konzert in Leutkirch

Leutkirch – Am Sonntag, den 18. November 2018 spielt das Kreisverbands- JUGENDblasorchester (kurz: KVJBO) sein Jahreskonzert in der Leutkircher Festhalle. Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr. Das KVJBO ist ein Auswahlorchester des Blasmusik- kreisverbandes Ravensburg. Die knapp 75 Orchestermitglieder sind zwischen 13 und 25 Jahre alt. Ihre musikalische Heimat sind die 116 Musikvereine und die Musikschulen im ganzen Landkreis Ravensburg. Dirigent ist seit 2014 Thomas Wolf aus Unterzeil, in der Region bekannt u.a. als Dirigent der Brass Band A 7 und Ensembles wie Verstehen Sie Brass oder d‘ Woizahuper.

Moderner Gottesdienst zieht Besucher an

Leutkirch – Moderne Lobpreis-Musik, eine inspirierende Predigt und viele Besucher – das hat es am Sonntag wieder beim überkonfessionellen „Auftanken“-Gottesdienst der Jordan-Stiftung im Leutkircher Bürgerbahnhof gegeben. Der Saal war mit weit mehr als 130 Menschen aller Altersklassen voll besetzt. Gleich zu Beginn holte die moderne Lobpreis-Musik der Band um Klaus Ambrosch das Publikum ab. Gespielt wurden Lieder wie „Mutig komm ich vor den Thron“ oder „Ich weiß wer ich bin“, die vom Ohr direkt ins Herz gingen. Über sogenannte Gebetskarten brachten viele Besucher  ihre persönlichen Anliegen mit einem gemeinsames Gebet vor Gott.

Tag der offenen Tür in der neuen Salzgrotte – viele kommen zum Schnuppern und ins Cafe

Leutkirch – Winterstetten hat was – Neues: Eine Salzgrotte namens Sal y Mar sowie ein Café namens Klatschmohn. Cornelia und Joachim Kreisel sind von Frauenzell in das seit vielen Jahren leerstehende Haus in Winterstetten gezogen und haben sich hier einen Traum erfüllt. Mehr als ein Jahr wurde der ehemalige Dorfladen mit Käserei renoviert, saniert und umgestaltet. In der Käserei entstand eine Salzgrotte mit Gradierwerk, es gibt einen separaten Inhalationsraum mit dreiprozentiger Sole und das großräumige Cafe, das mit liebevollen Details eingerichtet ist, mit französischem Flair. Joachim Kreisel als Restaurantfachwirt möchte hier v.a. Crepes und Galettes anbieten. Zum Tag der offenen Tür Ende Oktober kamen Hunderte von interessierten Besuchern.

Regionales Speisenangebot auf Veranstaltungen

Leutkirch – In den Bürgerbeteiligungsrunden, die im Rahmen des Projekts „KERNiG“ durchgeführt wurden, war das Speisenangebot auf verschiedenen Leutkircher Veranstaltungen ein wichtiges Thema. Im Maßnahmenkatalog „KERNiG“ hat sich die Stadt Leutkirch deshalb zum Ziel gesetzt, das Angebot von regionalen, saisonalen und ökologischen Lebensmitteln auf Veranstaltungen zu steigern.  Die Stadt möchte deshalb Veranstalter von öffentlichen Festen dazu ermutigen, beim Thema nachhaltige Ernährung eine Vorreiter- und Vorbildfunktion einzunehmen. Am kommenden Mittwoch, 14.11.2018 findet deshalb zusammen mit dem Projektpartner NAHhaft e.V. um 17 Uhr im Konferenzraum im historischen Rathaus Marktstraße 26, eine Informationsveranstaltung statt.

Georg Fuchs feiert im Nachtigallenweg seinen 90. Geburtstag

Leutkirch (gs) – Neun Jahrzehnte ist es mittlerweile her, dass Georg Fuchs am 11. November 1928 im ungarischen Bakonyjako geboren wurde. Alfons Notz besuchte den Jubilar am Montag, überbrachte nachträgliche Glückwünsche, ein Geschenk von der Stadtverwaltung Leutkirch sowie eine Urkunde von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Die 90 Jahre sind ihm kaum anzusehen, auch wenn es hier und da mal in der Hüfte zwickt. Die Rede ist von Georg Fuchs, der am Sonntag im kleinen Familienrahmen bei sich zu Hause, sein Jubiläum feierte. Geboren wurde der humorvolle und rüstige Rentner, am 11. November 1928 im ungarischen Bakonyjako. Hier ging er bis zur sechsten Klasse in die Schule, bevor er als ältester Sohn zu Hause mitarbeiten musste, da sein Vater Josef, sich zu jener Zeit in Kanada zum Arbeiten befand, um mit dem dort erarbeiteten Geld, eine kleine Landwirtschaft finanzieren zu können.

Über 400 Kleintiere präsentieren sich bei der Leutkircher Herbst-Lokalschau

Leutkirch (gs) – Etwa 400 verschiedene Kleintiere präsentierten sich am Samstag sowie am Sonntag bei der Herbst-Lokalschau des Kleintierzuchtvereins Z419 Leutkirch-Urlau im Hasenheim im Krählohweg. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurden bereits am Samstag die schönsten Tiere der Schau, von mehreren Preisrichtern ermittelt. Für viele Besucher stellt die Herbst-Lokalschau des Kleintierzuchtvereins Z419 ein wichtiger Bestandteil im Jahreskalender dar. So haben sich diese, am Samstag sowie am Sonntag auf den Weg ins Leutkircher Hasenheim gemacht, um sich hier umzuschauen. Zu bestaunen gab es hier neben zahlreichen, neugierigen Kaninchen, verschiedenster Rasse unter anderem auch Enten, Gänse, Hühner, Tauben, Wachteln oder Puten, die mit einem mehr als lauten Geschnatter oder Kikeriki, komplett die Aufmerksamkeit auf sich zogen.

Gospelweihnacht mit dem Gospelchor Aitrach

Aitrach/Leutkirch: Der Gospelchor Aitrach lädt zu Beginn des Advents zu seinen traditionellen Weihnachtskonzerten ein: Am Samstag, 1. Dezember in die Pfarrkirche St. Gordian und Epimachus in Aitrach und am Sonntag, 9. Dezember in die Dreifaltigkeitskirche nach Leutkirch. Die Konzerte beginnen jeweils um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr). Neben traditionellen und modernen Gospels und Spirituals stimmen auch besinnliche Melodien, Popsongs und ein afrikanisches Lied auf die Advents- und Weihnachtszeit ein.

Wie wertvolle Perlen an einer Kette: Kath. Frauenbund Schloß Zeil feiert Jubiläum mit Messe und Sektempfang

Unterzeil – Mit viel Kreativität und Liebe zum Detail haben die Mitglieder des Katholischen Frauenbunds (KFB) Schloß Zeil den Gottesdienst zum 70-jährigen Bestehen gestaltet. Die 13-köpfige Veehharfengruppe von Anneliese App und die ersten Sonnenstrahlen zum Evangelium sorgten für eine zauberhaft-schöne Stimmung in der Pfarrkirche Unterzeil, die dezent geschmückt war. So wie die Perlen an einer Kette, sind nicht nur die Frauen im Frauenbund miteinander eng verbunden, auch als Mitglied der Katholischen Kirche sei jeder einzelne kostbar und trage mit seinen Werten zum Großen Gesamten bei, konnte man erfahren und ebenso: „Anmut ist trügerisch, Schönheit vergeht, doch die gottesfürchtige Frau ist das höchste Ideal.“

Etwa 20 Philatelisten beteiligen sich an der Leutkircher Briefmarken- und Münzenmesse

Leutkirch (gs) – Die Sammelleidenschaft für Briefmarken, alte Münzen sowie seltene Postkarten ist zwar in den vergangenen Jahren stark rückläufig, dennoch sind am Sonntag, etwa 20 Philatelisten aus dem gesamten süddeutschen Raum zur Briefmarken- und Münzenmesse in die Leutkircher Festhalle gekommen, um hier ihre Raritäten anzubieten. Über die Besucherzahl konnte sich der Leutkircher Briefmarken- und Münzenclub am Sonntag nicht beklagen, dafür eher über die Kauflaune der Sammler. „Besucher sind zwar schon Einige da, aber kaufen tut so gut wie keiner was“, sagte Rudolf Rieks, Mitglied des Briefmarken- und Münzenvereins Leutkirch.