35 junge Musiker/innen bei der Sommerakademie Leutkirch – Am 31. Juli ist Eröffnungskonzert

Leutkirch – Schon zum 19. Mal kommen 35 junge Musiker/innen aus aller Welt zu den Meisterkursen der Sommerakademie Leutkirch für Violine, Viola und Violoncello nach Leutkirch. Und wie in all den Jahren zuvor werden die elf Kurstage eröffnet mit einem Konzert der Dozenten. Sie spielen am Sonntag, 31. Juli 2022 Uhr in der Festhalle Leutkirch in unterschiedlichen Besetzungen ein abwechslungsreiches Programm aus selten gehörten Werken.

Die Professoren Christoph Schickedanz (Hamburg, Violine), Roland Glassl (München, Viola) und Jan Ickert (Frankfurt/Main, Violoncello) spielen zur Eröffnung das dreisätzige Klavierquartett in g-moll von Franz Xaver Mozart (1791 – 1844). Am Klavier sitzt Uwe Brandt (Saarbrücken). Gemeinsam mit der Pianistin Tomoko Ichinose lässt der Frankfurter Cello-Professor Jan Ickert das Adagio für Cello und Klavier von Zoltán Kodály (1882-1967) folgen. Begleitet von seiner Frau Cornelia stellt der künstlerische Leiter und Viola-Professor Roland Glassl (München) die Sonate für Viola und Klavier, op. 14 von Max Meyer-Olbersleben (1850-1927) vor. Nach der Pause spielt der in den letzten Jahren als Komponist mit aufsehenerregenden Erfolgen hervorgetretene Geigen-Professor Christoph Schickedanz (Hamburg) seine eigene Sonate für Violine und Klavier. Schickedanz wird begleitet von dem Saarbrücker Pianisten Uwe Brandt, der heuer zum ersten Mal als Klavierbegleiter der Geigenklasse an der Sommerakademie beteiligt ist. Zum Abschluss spielen die Dozenten gemeinsam das Klavierquartett in einem Satz des Spätromantikers Richard Franck. Den Klavierpart übernimmt Tomoko Ichinose.

Tags darauf beginnen die Meisterkurse, an denen in diesem Jahr wieder 35 junge Musiker*innen aus aller Welt teilnehmen. Die meisten von ihnen reisen aus Deutschland an, da sie an deutschen Musikhochschulen eingeschrieben sind. Die veranstaltende vhs profitiert in der Organisation vom großen Entgegenkommen der allgemeinbildenden Schulen und auch der Jugendmusikschule, die ihre Musiksäle als Unterrichtsräume und ihre Klassenzimmer als Einzel-Übungsräume für die Sommerakademie zur Verfügung stellen. Etwa 20 Kursteilnehmer*innen sind bei Leutkircher Familien als Gäste untergekommen.

Zum Kursprogramm gehört es auch, dass ausgewählte Teilnehmer*innen in einigen Akademiekonzerten öffentlich auftreten. Das erste Akademiekonzert wird in diesem Jahr die „Musik zur Nacht“ am Donnerstag, 4. August, um 21.30 Uhr in der Galluskapelle auf dem Winterberg sein. Es erklingen dort ausschließlich Streicher-Solowerke. Es folgen Konzerte in Bad Buchau, in Isny-Eisenbach und in Lindenberg. Das Abschlusskonzert mit ausgewählten Teilnehmer*innen an den Meisterkursen ist am Mittwoch, 10. August, um 19.30 Uhr in der Festhalle.

Karten für die beiden Konzerte in Leutkirch gibt es im Direktverkauf bei der Touristinfo Leutkirch und online über www.reservix.de. Bei der Musik zu Nacht in der Galluskapelle ist der Eintritt frei. Es wird aber um Spenden zugunsten der Galluskapelle und der Finanzierung der Meisterkurse gebeten.

Volkshochschule Leutkirch e. V. – Pressemitteilung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top