Abbrennen von Feuerwerkskörpern

Leutkirch  – Anlässlich des Jahreswechsels weist das Ordnungsamt der Großen Kreisstadt Leutkirch im Allgäu darauf hin, dass das Abbrennen von Feuerwerkskörpern der Klasse II nur am 31. Dezember und am 1. Januar eines jeden Jahres erlaubt ist und nur von Personen abgebrannt werden darf, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. In unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen, sowie Fachwerkhäusern und anderen brandgefährdeten Gebäuden, ist das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen verboten.

Text: Stadt Leutkirch