Abschluss-Konzert im Doppelpack am Ende einer intensiven Corona-Sommerakademie

Leutkirch – Mit zwei Abschlusskonzerten am Donnerstag, 6. August um 18 und um 20.30 Uhr geht die 17. Sommerakademie Leutkirch zu Ende. 45 Teilnehmer*innen nahmen an den Meisterkursen für Violine, Viola und Violoncello teil. Einige von Ihnen werden in den Abschlusskonzerten ihre erarbeiteten Stücke vorstellen. Da die Teilnehmer*innen an den Meisterkursen in diesem Jahr nur in der Kirche St. Martin in Kreuzthal  ein Konzert geben durften, die weiteren geplanten Auswärtskonzerte in Lindenberg, Isny, Kempten, Bad Buchau und die Nachtmusik auf der Galluskapelle dagegen abgesagt werden mussten, möchten einer Pressemitteilung der veranstaltenden vhs Leutkirch zufolge die Dozenten Markus Schickedanz (Hamburg, Violine), Roland Glassl (München, Viola) und Jan Ickert (Frankfurt, Violoncello) möglichst vielen ihrer Student*innen Auftrittsmöglichkeiten in den Abschlusskonzerten geben.

Aus diesem Grunde werden die beiden Konzerte am Donnerstagabend nicht identisch sein. Manche Highlights wird es um 18 und um 20.30 Uhr geben, andere Beiträge werden nur einmal zu hören sein, damit mehr Teilnehmer*innen das Erlernte unter Konzertbedingungen und vor Publikum vortragen können. Als Ersatz für die ausgefallenen „Auswärtsspiele“ hatten die Meisterkurse in diesem Jahr die Konzertauftritte in internen Vorspielen in der Festhalle simuliert. Die genauen Programme für die Abschlusskonzerte entstehen erst unmittelbar vor den Konzertterminen nach internen Vorspielen. Es werden Auszüge aus großen Meisterwerken der Streicher-Literatur zu hören sein. Eventuell werden sich in der Cello- und in der  Bratschenklasse auch Ensembles bilden.

Das musikalische Programm dauert etwa 80 Minuten. Da am Donnerstag mit einem heißen Tag zu rechnen ist, wird es bei beiden Konzerten nach etwa der Hälfte des Programms eine etwa 15-minütige Lüftungspause geben. „Wir halten die Abstände ein, und wir werden in den Pausen kräftig durchlüften“, wird vhs-Leiter Karl-Anton Maucher in der Pressemitteilung der vhs zitiert, „und natürlich steht es allen Besuchern frei, Mund-Nasen-Abdeckungen zu tragen. Wir wollen größtmögliche Sicherheit für unsere Konzertbesucher.“ Wie beim Eröffnungskonzert werden auch zu den Abschlusskonzerten maximal 99 Menschen in die Festhalle gelassen. Die Leutkircher Halle bietet unter „normalen“ Bedingungen 400 Besuchern Platz.

Karten für die Abschlusskonzerte der 17. Sommerakademie Leutkirch gibt es im Direktverkauf bei der Touristinfo Leutkirch (Tel. 07561 87154) und  online unter www.reservix.de. Alle Besucher*innen des Konzerts werden mit Namen und Kontaktdaten erfasst, um eine eventuelle Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen. Aus diesem Grunde bittet die veranstaltende vhs darum, Karten möglichst im Vorverkauf zu erwerben, um Besucherschlangen an der Abendkasse zu vermeiden. Die Abendkasse ist ab 17.15  Uhr bzw. 19.45 Uhr geöffnet.

Weitere Infos: www.musiksommer-leutkirch.de

Pressemitteilung der Volkshochschule Leutkirch e.V.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top