Aktion „24 Stunden für den Herrn“ – Eucharistische Anbetung im Regina Pacis

Leutkirch – Wer sich am Wochenende mal eine kleine Auszeit gönnen möchte, der sollte an der Aktion „24 Stunden für den Herrn“ teilnehmen und eine Anbetungszeit vor dem Allerheiligsten im Regina Pacis besuchen. Die 24 Stunden Anbetung startet am Freitag, den 20. März um 7 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses. Neben der stillen Eucharistischen Anbetung gibt es auch gestaltete Gebetszeiten: um 7.45 Uhr die Laudes, um 15 Uhr eine Kreuzwegandacht, um 18.30 Uhr der Rosenkranz und um 19 Uhr eine Heilige Messe. Ab 20 Uhr geht es dann in die Nachtanbetung bis Samstagmorgen um 8 Uhr. Die Gebetsaktion schließt um 9 Uhr mit einem Gottesdienst. Pater Hubertus, geistlicher Rektor des Hauses sieht in der Eucharistischen Anbetung eine Chance Gott und sich selbst zu begegnen und etwas Ruhe vom Alltag zu bekommen. So wie sie auch Papst Johannes Paul II. den Gläubigen empfahl: „Die Gegenwart Jesu im Tabernakel soll der Anziehungspunkt für alle sein. Man muss nichts leisten, einfach nur da sein und fähig werden, die Stimme des Herrn zu vernehmen und gleichsam seinen eigenen Herzschlag zu spüren.“

Wer mitmachen will, kann eine Stunde oder mehr bei der Anbetung übernehmen und sich dafür auch online anmelden unter www.regina-pacis.de. Regelmäßige Anbetungszeiten im Regina Pacis sind jede Woche von Dienstag bis Freitag jeweils von 7 bis 19 Uhr und am Jesu-Freitag (1. Freitag im Monat) statt. Eine herzliche Einladung an alles Interessierten!

Text und Bild: T. Weifenbach (Regina Pacis)

Scroll to Top