Alisa Heutmann ist neue Dirigentin der MK Gebrazhofen

Gebrazhofen – Seit der Taktstockübergabe am Ostersonntag, 16. April 2017, hat die Kapelle einige Termine mit der neuen Dirigentin wie das Standkonzert in Leutkirch wahrgenommen. Schon nach dieser kurzen Zeit hat Alisa Heutmann durch ihre lebendige, offene und freundschaftliche Art das Vertrauen der Musikanten gewonnen und überzeugt mit ihrer Leistung bei den Probenarbeiten. Der gebürtigen Neuseeländerin kann man was Musik angeht wohl nichts mehr vormachen. Schon mit 17 Jahren hat sie mit dem Musikstudium begonnen und spielte in einem Profi Orchester in Neuseeland. Zu dieser Zeit gab Alisa Heutmann auch schon Querflötenunterricht. 2003 nahm sie dann eine Stelle als Querflöten- und Kammermusikdozentin einer Universität an.

Drei Jahre später wollte Sie sich dann nochmals hinter die Schulbank setzten und begann den Master-Studiengang im Schwerpunkt Kammermusik. Währenddessen wirkte sie im „New Zealand Symphonie Orchestra“ mit. Auch in den darauffolgenden Jahren war die Neuseeländerin fast die gesamte Zeit über auf Orchestertourneen bei Kreuzfahrten oder Opern im Ausland. Vor vier Jahren zog sie dann die Liebe ins Allgäu. Seither unterrichtet Alisa Heutmann an der JMS in Kisslegg, als Vertretung auch in Tettnang und Bad Wurzach, und übernimmt den Musikunterricht an der Schule in Eglofs. Aktiv spielt sie bei der Stadtkapelle Isny. Zusammen mit ihrem Ehemann organisiert sie Veranstaltungen der Löffelmusik. So auch das „Open Air im Schloss“ am 15. Juli in Isny. Nachgebildet wird dabei das heimische Wohnzimmer in dem das Ehepaar für das leibliche Wohl der Gäste, sowie für gute Musik sorgt.

Mit ihrer leidenschaftlichen Art geht Alisa Heutmann bei der Probearbeit auf den Verein ein. Durch ihre vielseitigen Ideen, das Vorstellungsvermögen der Musikanten anzuregen, macht sie neue Musikstücke für diese schnell greifbarer. Hier dürfen natürlich diverse Techniktipps aus der Profischublade nicht fehlen. So klingen Stücke noch lebendiger und interessanter.

„Wir freuen uns eine so gute Musikerin und Dirigentin für unsere Kapelle gefunden zu haben. Seither hat uns Alisa Heutmann nicht nur mit ihrer Musikkarriere beeindrucken können, sondern musikalisch auch echt überzeugt. Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit und freuen uns schon auf die interessante und vielfältige Probenarbeit für die kommenden Auftritte“, so Vorstand Philipp Schupp.

Damit bei öffentlichen Auftritten das Aushängeschild der Kapelle nicht leiden muss, versucht die Kapelle die finanziellen Mittel für Trachten über die Crowdfunding-Plattform der Leutkircher Bank eG aufzutreiben. Auf jede einzelne Spende ab 5€ legt die Bank 10€ (per paydirekt 15€) obendrauf. Denn leider sind die Trachten doch schon etwas in die Jahre gekommen. Die Anschaffung der letzten Trachten liegt bereits 30 Jahre zurück. Auch für die Jungmusikanten sind die Bestände aufgebraucht. Bis zum 31. August 2017 kann man unter https://leutkircher-bank.viele-schaffen-mehr.de/neue-tracht-mkg die Kapelle unterstützen und den Projektverlauf jederzeit mitverfolgen.

Text + Bild: K. Reck (Musikkapelle Gebrazhofen)

Scroll to Top