Allgäuer Singer/Songwriter präsentierten internationales Programm im Hirschstadl Urlau

Leutkirch – Kürzlich fand im Urlauer Dorfgasthof Hirsch erstmals die Allgäuer Konzertreihe Singer/Songwriter-Night statt, die ganz spontan von Mr. Fabulous alias Fabian Mroz organisiert worden war. Vier  Liedermacher-Duos sowie eine Solistin betraten nacheinander die Bühne vor rund 100 Gästen, was einem voll besetzten Stadl zu Corona-Zeiten entsprach. Nach der Begrüßung durch den Leutkircher Liedermacher Mr. Fabulous betrat die Allgäuer Künstlerin “La Nomi” die Bühne uns präsentierte musikalische Mitbringsel aus Frankreich und Jamaika. Sie überzeugte mit ausdrucksstarker Stimme und schwungvollen Eigenkompositionen mit Reggae- und Chanson-Elementen.

Es folgte der Auftritt von Mr. Fabulous & Friends, diesmal in Duo-Besetzung mit Gesang, Gitarre & Baß. Nach einigen ernsteren Stücken zu Beginn zeigte sich die Leutkircher Formation, die am kommenden Freitag übrigens auch in Wangen (Spitalhof) auftreten wird von der gewohnt heiteren Seite und animierte das Publikum erstmals zum Mitklatschen.

Glamourös mit Pia und Kaan

Mit kalkuliertem Stilbruch ging es nach der Pause weiter: Zwei hochkarätige Musical-Darsteller sorgten mit ihren Duetten und jeweils einem Solo für ein glamouröses Show-Highlight: Pia Weirather und Kaan Kara vom bekannten “Joy of Voice”- Ensemble überzeugten mit souveräner Gesangsleistung und wunderschönen Melodien. Auch Boone & Nhu aus Lindau und Memmingen boten im Anschluß starke Duette mit hohem Mitsing-Faktor. Lieder auf deutsch, englisch und vietnamesisch wurden angestimmt, ihre Hymne “Melody of Life” fand besonders guten Anglang beim Publikum.

Als Abschluss-Act präsentierten Marlene und Stefan Fuchs Eigenkompositionen mit starkem Folk-Einfluss. Die englischen Titel mit träumerischen Texten und warmen Cello-Klängen waren ein passendes Konzertfinale zu später Stunde.

Spontan entstand noch eine ungewöhnliche Zugabe: Für das letzte Stück des Abends wurde das Licht gedimmt und die Musikanlage abgeschaltet. Alle Musiker stimmten gemeinsam und unplugged das Lied von Leonard Cohen “Hallelujah” an und sorgten so für einen fast besinnlichen Abschluss eines erfolgreichen und abwechslungsreichen Konzertabends.

Text + Fotos: Fabian Mróz

Scroll to Top