Am Samstag ab 9 Uhr geht`s los: Flohmarkt im Leutkircher Westen- 2,5 Kilometer für Schnäppchenjäger

Leutkirch – Nach der corona-bedingten Absage im Juli 2020 findet nun zum vierten Mal am Samstag, 19. September, von 9 bis 16 Uhr der größte, längste und etwas andere Floh- und Trödelmarkt der Anwohner im Leutkircher Westen (zwischen Wangener Straße, Herlazhofer Straße, Ringweg und Maucherstraße) statt. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen (2017: 38 Aussteller, 2018 + 2019: je 65 Aussteller) werden von den Organisatoren Achim Hubrich und Marcus John, wieder ca. 60 Aussteller und sehr viele interessierte Besucher erwartet. Dachböden und Keller werden gemistet und viel Altes, Schönes, Seltenes, Kurioses und Kunstvolles wird im Angebot sein. Für Sammler, Schnäppchenjäger und Secondhand-Liebhaber gibt es so allerhand zu finden und kaufen. Nach Herzenslust stöbern zwischen modernen Dingen von heute und schönen Sachen aus längst vergangenen Tagen, heißt es an diesem Tag.

Die Anwohner im Leutkircher Westen sowie deren Verwandte, Freunde und Bekannte, verkaufen auf ihren im Veranstaltungsgebiet liegenden Grundstücken in ihren Einfahrten, Höfen, Garagen, Carports oder Gärten und freuen sich auf viele Besucher.

Will man alles ablaufen, sind es rund 2,5 Kilometer und man sollte einige Zeit einplanen. Am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen. Zur besseren Orientierung der Besucher liegen am Veranstaltungstag bei den beteiligten Anwohner aktuelle Pläne mit den Standorten der angemeldeten Aussteller aus.

Die Veranstaltung wurde von den zuständigen Behörden unter Beachtung der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 genehmigt. Es wird keine Besucherregistrierung durchgeführt. Die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern und das Vermeiden von Menschenansammlungen wird erwartet.

Archivbilder und Text: Veranstalter

Scroll to Top