Andreas Wolf, Susanne Joser-Schmidt und Wolfgang Metz sind die „Leutkircher Köpfe” beim Talk vor dem Bock

Leutkirch – Alljährlich im Rahmen des Altstadt-Sommerfestivals (ALSO) gibt es einen „Talk vor dem Bock mit drei Gästen aus Leutkirch. Am Montag, 8. August, erwartet TiB-Moderator Karl-Anton Maucher Andreas Wolf, Susanne Joser-Schmidt und Wolfgang Metz auf der Bühne am Gänsbühl. Die Veranstaltung beginnt bereits um 19.00 Uhr. Bei Regen wird sie in die Festhalle verlegt. „Menschen mit Geschichten“ ist seit Anbeginn der traditionsreichen Leutkircher Talk-Reihe der Untertitel des Talk im Bock. Und die diesjährigen Gäste beim Sommertalk haben wahrlich interessante Geschichten auf Lager.

Viele Talente schlummern in Andreas Wolf. Er ist Banker, Künstler und Fasnetsnarr. Aufgewachsen in Herbrazhofen, ist Wolf zeit seines Berufslebens Filialleiter bei der Kreissparkasse gewesen. Er will Menschen um sich haben, engagierte sich im Musikverein, rief mit anderen zusammen eine deutsch-slowenische Partnerschaft ins Leben und machte aus dem Musikball in Unterzeil den Premium-Fasnetsball der Region. Andreas Wolf hat Herz und Witz und künstlerische Gaben. Sein komödiantisches Talent ist legendär. Über eine Kindheit in einem Bullerbü namens Herbrazhofen, über Bankkunden in Not, über einen Banküberfall, über Völkerfreundschaft, die Fasnet in Unterzeil und seine Freude am Schreiben, Grimassieren und Bildhauern spricht Karl-Anton Maucher mit Andreas Wolf.

Die in Leutkirch aufgewachsene Susanne Joser-Schmidt ist der Motor der Städtepartnerschaft zwischen Leutkirch und dem südfranzösischen Bedarieux. In einer großen Leutkircher Familie aufgewachsen, war sie schon als Jugendliche fasziniert von der deutsch-französischen Begegnung in den Partnerstädten im französischen Süden. Südens. Als 17-jährige absolvierte sie ein Praktikum in der Touristinfo der Partnerstadt. Das war im Gründungsjahr der Jumelage. Es folgten ein Romanistik- und Biologiestudium – und zahllose Frankreichaufenthalte. Daheim im Allgäu unterrichtete sie Französisch in allen Schularten, auch an der vhs. Heute ist sie Oberstudienrätin am Wangener Gynmnasium – und seit 28 Jahren Vorsitzende des Leutkircher Partnerschaftsvereins. Über die Jugend und das Leben in Leutkirch, die frühe und beständige Liebe zu Frankreich, die ersten Jahre der Jumelage, die politische Lage in den Partnerstädten und ihre Begeisterung für die deutsch-französische Freundschaft spricht Karl-Anton Maucher mit Susanne Joser-Schmidt

Der Priester, Musiker und Buchautor Wolfgang Metz, 1978 geboren, ist auf einem Bauernhof in Heggelbach aufgewachsen: Er hat am Technischem Gymnasium in Leutkirch sein Abitur gemacht, war dann Zivildienstleistender auf der Rettungswache beim Roten Kreuz. Es folgte ein Theologiestudium in Tübingen und Rom und die Priesterweihe. Aktuell ist er Hochschulseelsorger an der Universität Tübingen. Metz ist nicht nur Priester, sondern auch Cinéast, Musiker und Autor. Über seine Jugend in Leutkirch, sein Leben als junger Priester, seine Sicht auf „seine“ katholische Kirche, Glauben und Gott, die Seelsorge an einer Universität, seine Rom-Begeisterung, aber auch über Musik und das Reimeschmieden spricht Karl-Anton Maucher mit Wolfgang „Fetze“ Metz.

Moderation: Karl-Anton Maucher. Musik: Just Friends. Eintritt frei
www.talkimbock.de

Volkshochschule Leutkirch e. V. – Pressemitteilung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top