Arzt-Patienten-Forum zu Krampfadererkrankungen: Bedeutung und Therapie      

Leutkirch– „Krampfadererkrankungen: Bedeutung und Therapie“ ist das Thema eines Gesundheitsvortrags der vhs Leutkirch am Dienstag, 29. September 2020, um 19.00 Uhr. Um die Abstände einhalten zu können, hat die vhs Leutkirch diesen Vortrag vom Bocksaal in die Festhalle verlegt.

Besucher*innen werden gebeten, bereits zuhause einen Notizzettel mit Name, Anschrift und Telefonverbindung vorzubereiten und zu dem Vortragsabend mitzubringen. Auf diese Weise kann die veranstaltende vhs die Besucher*innen für eine eventuelle Kontaktnachverfolgung erfassen. In der Festhalle ist Platz für 99 Besucher*innen. Der Vortrag in der Reihe „Gesundheit im Gespräch“ ist eine Kooperationsveranstaltung der vhs Leutkirch mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW).

Referenten des Abends sind Dr. Jürgen Holl und Dr. Petra Müller-Mohnssen; sie sind Fachärzte für Chirurgie und Gefäßchirurgie in der Venenpraxis Bodensee in Weingarten. Beide stehen im Anschluss an den Vortrag auch für Rückfragen der Besucherinnen und Besucher zur Verfügung.

Venenerkrankungen nehmen stetig zu. Ungefähr jeder siebte Deutsche leidet an einer behandlungsbedürftigen Venenerkrankung. Die Symptome können vielfältig sein. Neben sichtbaren Krampfadern sowie Besenreisern werden oft schwere, schmerzende Beine beklagt; Komplikationen können Venenentzündungen, Thrombosen und offene Beine sein. Bei genetischer Veranlagung können selbst junge Menschen betroffen sein, Frauen häufiger als Männer. Der Referent wird in seinem Vortrag insbesondere darauf eingehen, was der Einzelne selbst zur Prophylaxe tun kann, welche Diagnostik zur Verfügung steht und welche die modernsten Therapieverfahren sind. Dabei wird er v. a. über Verödungsbehandlungen, mikrochirurgische Methoden, Radiowellenverfahren und den sogenannten Venenkleber sprechen.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, der Referentin/dem Referenten Fragen zu stellen. Der Eintritt ist kostenfrei.

vhs Leutkirch e. V. –Pressemitteilung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top