Auf Initiative der Bürgerstiftung: Stiftungen und Serviceclubs unterstützen die Sommerakademie Leutkirch

Leutkirch – Lange war es unsicher, ob die Sommerakademie Leutkirch, Meisterkurse für Violine, Viola und Violoncello, im Corona-Sommer stattfinden kann. Zu den Unwägbarkeiten der Corona-Zeit gesellte sich eine Finanzierungslücke. Diese ist nun geschlossen. Die Bürgerstiftung Leutkirch regte eine Unterstützungsaktion an, der sich andere Geldgeber anschlossen. Das teilt die veranstaltende vhs Leutkirch mit. So kann die Sommerakademie nun am kommenden Montag mit dem Eröffnungskonzert in der Festhalle (18.00 und 20.30 Uhr) beginnen. Dann folgen zehn Kurstage bist zum Abschlusskonzert am 6. August (ebenfalls 18.00 und 20.30 Uhr).

Die Finanzierungslücke im Budget der Meisterkurse tat sich der vhs-Pressemitteilung zufolge auf, nachdem sich abgezeichnet hatte, dass die Sommerakademie ihre geplanten Teilnehmerkonzerte auf der Galluskapelle, in Isny, Lindenberg, Kempten und Bad Buchau nicht wie vorgesehen veranstalten kann. Die Konzerte wurden von den Veranstaltern abgesagt.

Die vhs wandte sich in dieser Situation an die Bürgerstiftung Leutkirch, die sich die Förderung von sozialen und kulturellen Projekten in der Stadt zur Aufgabe gemacht hat. In den Meisterkursen, die seit 2004 das sommerliche Kulturleben in der Stadt bereichern, sah man bei der Bürgerstiftung ein lohnendes Förderprojekt. Die Stiftung schlug der vhs vor, auch andere potenzielle Geldgeber anzusprechen – das geschah mit überwältigendem Erfolg: Auch die Miller-Weber-Stiftung, der Rotary Club und der Lions Club sagten Spenden zu. „So funktioniert Leutkirch“, sagte Rosemarie Miller-Weber beim Foto-Termin der Geldgeber im historischen Sitzungssaal des Rathauses, „wenn ein gutes Projekt in unserer Stadt Unterstützung braucht, dann finden sich immer Menschen, die helfen.“

vhs-Leiter Karl-Anton Maucher bedankte sich bei dem Treffen im Rathaus bei den Vertretern der Stiftungen und der Serviceclubs für die großzügigen und spontanen Spenden. Maucher hatte zu dem Fototermin auch Vertreter der Firma elobau und der Volksbank Allgäu-Oberschwaben gebeten, die die Sommerakademie seit vielen Jahren unterstützen.

An den diesjährigen Meisterkursen nehmen 42 junge Musiker/innen aus vielen europäischen Ländern und aus Asien teil. Diesmal allerdings vorwiegend Student*innen, die in Deutschland studieren und deshalb auch unter Corona-Bedingungen nach Leutkirch anreisen können. Sie kommen zu den Meisterkursen nach Leutkirch, obwohl es für viele von ihnen ein finanzieller Kraftakt ist, denn die vhs konnte in diesem Jahr Corona-bedingt keine privaten Unterkünfte bei Leutkircher Familien vermitteln.

Bildunterschrift: Gruppenfoto mit gebotener Distanz – die Unterstützer/innen der Sommerakademie Leutkirch (von links): Hendrik Blasen (Lions Club Leutkirch), Katharina Beyersdorff (Rotary Club Wangen-Isny-Leutkirch), Josef Hodrus (Volksbank Allgäu-Oberschwaben), Thomas Zwerger (Bürgerstiftung Leutkirch), Rosemarie Miller Weber und Hermann Weber (Familie Miller-Weber-Stiftung), Andreas Tutschner (elobau GmbH  Co. KG) mit vhs Leiter Karl-Anton Maucher.

Pressemitteilung der Volkshochschule Leutkirch e. V., Foto: vhs

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top