Ausflugsziel Siebenbrünnen aufgewertet mit Info-Tafel – Der Wasserverein stellt sich vor

LEUTKIRCH – Es war ein Herzensanliegen und ein Projekt von Ortsvorsteher Gerhard Hutter (links) aus Niederhofen, den kleinen, aber feinen Ausflugsort oder das schöne Wanderziel Siebenbrünnen „aufzuhübschen“. Die neue offene Hütte, die 2018 von der Stadt Leutkirch gebaut wurde, fügt sich gut in die Anlage ein. Zum Abschluss des Projektes wurde kürzlich noch eine Info-Tafel zur Siebenbrünnenanlage angebracht. Die Tafel informiert die Besucher über das Wasserschutzgebiet, die Wasserfassung der sieben Quellen und über den Wasserverein Niederhofen-Mailand, den es nun genau seit 125 Jahren gibt. Mitglied ist im Grunde jeder Hausbesitzer des Doppelortes. Ihr Wasser haben sie alle von Siebenbrünnen, wo auch die Grenze des Stadt- und Staatswaldes ist. Die Wasserfassung ist oberhalb der Brunnenanlage eingezäunt.

 

Tag und Nacht sprudelt kühles Nass aus den sieben Brunnen. Aus dem größeren Rohr daneben fließt der Wasserüberlauf, was nicht in die Wasserversorgung läuft, bzw. dort gerade nicht gebraucht wird. Der Wasserverein zählt rund 130 Mitglieder. Vorsitzender ist Reinhard Koschmieder. Schriftführer Florian Wimmer (Foto rechts) ist bekannt für seinen Vorgarten an der Dorfstraße mit herrlich bunter Blumenpracht jedes Jahr.

Der Wasserverein wollte sich zum Kinderfest und Stadtjubiläum 2016 präsentieren und Florian Wimmer hat dazu einen Festwagen mit Siebenbrünnen konstruiert und gebaut. Es war ein Brunnenbecken mit sieben Wasserläufen, eine Holzhütte und Reisig verziert und zwar so, wie die Hütte früher war: nämlich schief.

Erstes Waldfest fand 1893 statt

Laut den Geschichtsbüchern wurde 1893 ein Waldfest bei den Quellen gefeiert, das großen Anklang fand. So baute man 1897 eine kleine Hütte und richtete den Platz ein wenig her. Um die Jahrhundertwende gab es sogar Postkarten von diesem Ausflugsziel. 1954 wurde die Mauer und das Becken gebaut, so wie sich der Platz bis heute zeigt. Schon immer wurde das Wasser gerne getrunken, die sehr gute Qualität war bekannt. Zudem bietet Siebenbrünnen einen hohen Erholungswert. Rundherum Natur pur, keine Straße in der Nähe. Der Ort ist nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar.

Scroll to Top