Alle Artikel von Wir in Leutkirch

A96 Galluskapellenfest am Sonntag, 1. Juli 2018

Leutkirch – Alljährlich findet Anfang Juli auf dem Winterberg bei Tautenhofen das Galluskapellenfest statt. Zum Millennium wurde mit der Einweihung Anfang Juli 2000 die Autobahnkapelle dem Förderverein zu Betrieb und Erhalt übergeben. Dieses Datum jährt sich heuer zum 18. Mal. Unzählige Reisende aus aller Welt haben inzwischen den Berg erklommen, um dort Rast und Ruhe auf ihren Reisewegen zu finden, und in der Stille ihre Anliegen vor Gott zu tragen. Die Anliegenbücher sind übervoll von Bitte und Dank.

Musikalisches Abendgebet am Sonntag, 17. Juni in der Galluskapelle

Leutkirch – Am Sonntag, den 17. Juni 2018 findet um 17:00 Uhr in der Galluskapelle ein musikalisches Abendgebet mit der Gruppe KAPELLENKLANG statt. Die Musiker Claus Machleidt (Gitarre), Mirjam Knaus (Cello) und  Simone Salzer (Gesang/ Sopransaxofon) laden ein, den Tag zu beschließen, zur Ruhe zu kommen und dabei Gott wieder in die Mitte des Lebens zu rücken. Moderne Kirchenlieder, Lieder aus dem Gotteslob, Psalmen, eigene Stücke und Improvisationen zu dem Text des Tages-Evangeliums, sollen eine Hilfe für den inneren Dialog mit Gott sein. Für die Musiker sind die kleinen Kirchen und Kapellen Oberschwabens ein wichtiger Teil unserer oberschwäbischen Kultur und unseres kirchlichen Lebens.

Celloklänge in der Galluskapelle am Sonntag, 10. Juni 2018

Leutkirch – Im Rahmen der Reihe „Musik am Weg“ findet am Sonntag, 10. Juni  2018 um 17.00 Uhr in der Galluskapelle auf dem Winterberg ein Konzert mit barocker Cellomusik statt. Im Zentrum stehen Bachs berühmte Cellosuiten. Daneben spielt das Celloduo aus Heidelberg Werke von Bach, Barrière und Couperin. Beide Cellisten studierten bei Prof. Martin Ostertag an der Musikhochschule Karlsruhe. Fritjof von Gagern, inzwischen Solocellist am Nationaltheater-Orchester Mannheim, war Akademist in der Sächsischen Staatskapelle Dresden, Kammerkonzerte führten ihn ins europäische Ausland und bis nach China.

„Bienen Papst“ Radetzki in Leutkirch: Ein Abend im Zeichen der Biodiversität

Leutkirch – „Ist das Bienen- und Insektensterben noch zu verhindern – ein Abend über die Notwendigkeit einer Wende“. So lautet der Titel einer Veranstaltung, zu der die elobau Stiftung in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Leutkirch und dem Umweltkreis am Donnerstag, 7 Juni, um 19:30 Uhr in die Festhalle Leutkirch einlädt. Mit dem erfahrenen Imkermeister und Lobbyisten Thomas Radetzki, der als Vorstand der Aurelia Stiftung in Berlin arbeitet, kommt einer der bedeutendsten Bienen-Aktivisten Deutschlands nach Leutkirch. In seinem Vortrag geht der Referent anhand von Zahlen, Daten und Fakten sowohl auf die aktuelle Situation von Bienen und anderen Insekten, als auch auf deren Rolle in den natürlichen Kreisläufen ein.

Prof. Bassam Tibi besucht die Geschwister-Scholl-Schule und die VHS

Leutkirch – Ein Moslem streitet für aufgeklärten Islam und westliche „Leitkultur“. Zu einem ganztägigen Workshop mit Oberstufen-Schülerinnen und -Schülern der Geschwister-Scholl-Schule und einem Vortrag bei der VHS kommt der renommierte Göttinger Politikprofessor und Islamismus-Experte Dr. Bassam Tibi am Dienstag, 5. Juni und Mittwoch, 6. Juni, nach Leutkirch. Bassam Tibi ist gefragter Experte bei Rundfunk und Fernsehen und kundiger Gesprächspartner des politischen Journalismus. Er ist sunnitischer Muslim und stammt aus einer traditionsreichen Damaszener Gelehrten-Familie. Als Kind lernte er bis zu seinem sechsten Lebensjahr den kompletten Koran auswendig.

„Folk im Allgäu“ geht am 8. und 9. Juni in die siebte Runde

Leutkirch – Am 8. und 9. Juni wird in Leutkirch-Uttenhofen zum 7.Mal das internationale Celtic-Folk-Festival „Folk im Allgäu“ stattfinden. Zwei Tage voll mit irischer und schottischer Musik, zum 4. Mal mit FiA-Highland-Games, irischem Bier und gutem Essen und folkbegeisterten Menschen die aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und sogar aus Frankreich angereist kommen um an diesem Wochenende ausgelassen und friedlich zu feiern. Was vor 7 Jahren als Geburtstagsparty anfing ist mittlerweile zu einer festen Größe in der Deutschen Folkszene geworden. Die Bewerbungen kommen aus der ganzen Republik und dem benachbarten Ausland und sogar aus Irland und Schottland selbst. „Wir sind schon etwas überrascht, dass wir so schnell einem Namen in der Szene bekommen haben, aber es freut uns natürlich auch und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind, ebenso wie die ausnahmslos positiven Kritiken die wir in den vergangenen 6 Jahren erhalten haben, sowohl vom Publikum als auch den Künstlern die bei uns zu Gast waren.“

Jost Kobusch erzählt beim Talk im Bock wie er am Mount Everest eine Katastrophe überlebte

Leutkirch – „Dem Tod von der Schippe gesprungen“ – Der Talk im Bock geht in die nächste Runde. Am kommenden Montag, 4. Juni 2018 um 19.30 Uhr ist Jost Kobusch, ein junger Extrembergsteiger zu Gast im Leutkircher Bocksaal. Die Moderation hat Jasmin Off. Er erzählt davon, wie er am Mount Everest eine Lawinen-Katastrophe überlebte. Allein sein mit dem Berg – das ist J​ost Kobuschs Credo. Ohne Helfer und ohne Sauerstoff erklimmt der 25-Jährige die Gipfel der Welt und ist einer der jüngsten 8.000er-Bezwinger. Im Jahr 2014 war er der jüngste Kletterer, der den Ama Dablam (6.814 Meter) im Alleingang bestiegen hatte.

Orgelmatinee zur Marktzeit – Am 2. Juni spielt Domorganist Rolf Müller

Leutkirch – Kathedralklänge füllen am Samstag 2. Juni, die Stadtpfarrkirche St. Martin bei den sommerlichen „Orgelmatineen zur Marktzeit“. Gast ist der Domorganist Rolf Müller aus Altenberg. Mit der Bachbearbeitung des Concerto a-Moll von Antonio Vivaldi oder dem Final des französischen Orgelromanitkers Alexadré Guilmant stehen sommerlich-leichte Werke auf dem Programm. Besonders gespannt sein darf man auf die Improvisationen des Domorganisten. Rolf Müller – geboren 1972 in Freudenstadt/Schwarzwald – ist seit 2001 Domorganist und Kantor am Dom zu Altenberg (Bergisches Land) und künstlerischer Leiter der Dommusik.

Jenseits von Eden – „Summer closing“-Party am 2. Juni

Leutkirch – Die Szene Party im Allgäu Verwandelt für Euch ein letztes mal vor der Sommerpause das Hotel Eden in einer der angesagtesten Event Lokation. Einmal im Monat trifft sich hier die hungrige Partyszene wo auf zwei Floors jede Menge Abwechslung geboten wird. An diesem Abend gibt es hochkarätigen Besuch! Im Housefloor wird Euch MARKUS WINTER feine Housetunes um die Ohren schlagen. Ein gefragter DJ der bei den ganz großen events & showcases wie Bambi Aftershow, VIVA, MTV, Burton uvm. zu sehen ist. Nicht nur national, sondern auch International steht er regelmäßig hinter dem Pult. Ebenso als Produzent konnte er schon einige Tracks auf Labels wie Kontor Rec. Veröffentlichen. Das dürft Ihr Euch nicht entgehen lassen.

Atemholen und zur Ruhe kommen bei Regina Pacis

Leutkirch – Unter dem Motto „Atemholen“ lädt der „Ort Heilender Begegnung“ im Tagungshaus Regina Pacis am Freitag, 1. Juni 2018 von 20 bis 22 Uhr zum „Chillen im Stillen“ ein. In der Kapelle, die nur mit Kerzen beleuchtet wird, ist das Allerheiligste ausgesetzt. Es wird die ganze Zeit über ruhige Musik gespielt. Die Besucher sind eingeladen, eine Kerze in ihren Anliegen anzünden, einfach nur still zu verweilen, anzubeten, zur Ruhe zu kommen, einzutauchen und sich einfach beschenken zu lassen. Während des gesamten Abends besteht auch die Gelegenheit, das Sakrament der Versöhnung zu empfangen oder bei einem Fürbittteam in seinen persönlichen Anliegen beten zu lassen.

Fronleichnam: Prozession ums Schloß und Rimpacher Fest am 31. Mai

Leutkirch – Die Rimpacher haben mit Unterstützung des Fürstlichen Hauses S.D. Erich Fürst von Waldburg-Zeil und seiner Gattin I.K.H. Mathilde von Waldburg Zeil wieder das Rimpacher Fest an Fronleichnam, 31. Mai, organisiert. Zuvor findet in der Kirche der Gottesdienst mit anschließender Prozession zu den wunderschönen Blumenaltären rund ums Schloss statt. Der Gottesdienst ist um 8.30 Uhr mit Pater Hubertus aus Leutkirch, anschließend geht es mit der Trachtenkapelle Friesenhofen zur feierlichen Prozession. Danach laden die Rimpacher Bürger zusammen mit dem Fürstlichen Haus Waldburg-Zeil zu einer gemütlichen Hockete am Platz vor dem Schlossportal ein.

A96 Galluskapelle – „Mit dir, Maria, singen wir“ am Samstagabend um 20 Uhr

Leutkirch – Das musikalisch-literarische Ensemble um Rita Buchner aus Uttenhofen / Merazhofen wird traditionell am Vorabend des Muttertags, 12. Mai, um 20 Uhr in der Galluskapelle Maria als Maienkönigin besingen. In Anlehnung an das Magnificat aus Lukas 1, 39-56 heißt das diesjährige Thema „Mit dir, Maria, singen wir, unter welchem die Interpreten Juliane Buchner – Sopran, Renate Peter – Querflöte, Christian Schöllhorn – Bariton, Rita Buchner – Piano und Christian Marka -Texte ihr Bestes geben.

Über 1.000 verschiedene Vehikel präsentieren sich beim 19. MSC-Oldtimertreffen

Schloß Zeil (gs) – Als wahres Besuchermagnet hat sich am Dienstag das 19. Oldtimertreffen des Motorsportclubs (MSC) Leutkirch, auf Schloß Zeil erwiesen. Tausende von Besucher kamen und staunten nicht schlecht über die vielen alten Karossen. Zu Begrüßung gab es für jede Frau eine Rose. Wenn es auf Schloß Zeil rattert und knattert, dann ist Oldtimertreffen des MSC Leutkirch. Wer allerdings zum großen Spektakel, wollte, der musste ordentlich Zeit einplanen, denn bereits frühzeitig bildete sich traubenartig eine Schlange von Fahrern, die ihr Vehikel den Berg hinaufschoben. Oben angekommen durften die Besucherüber über 1000 Fahrzeuge, wie alte Autos, Traktoren oder Zweiräder bestaunen. Insbesondere die Männerwelt zeigte sich begeistert vom vielen alten Blech und kam aus der Fachsimpelei gar nicht mehr heraus.

A 96/8 Galluskapelle – Musik am Weg – „Verleih uns Frieden“ mit dem Ensemble VOCALITER

Leutkirch – Erstmals am Sonntag, 29. April um 17 Uhr ist im Rahmen der Reihe MUSIK AM WEG das Quartett Vocaliter (Annegret Ziegler, Susanne Ziegler, Rudolf Seidel, Steffen Farian) in der Galluskapelle zu hören. Das Vokalquartett, das sich im östlichen Bodenseeraum in den vergangenen Jahren durch seine klare, schlichte und reine Tongebung einen Namen gemacht hat, bringt besinnliche Werke für vier Singstimmen zu Gehör. Die Werke stammen weitgehend aus der Renaissance und zeigen verschiedene Grundhaltungen des Menschen im Bezug zu Gott: Lob und Dank, Ruf nach Rettung, verzweifelte Klage und zuletzt – dem Konzerttitel gemäß – die Bitte um Frieden.

Larifari präsentiert am Freitag, 27. April mit „HUNDLING“ bayrischen Rhythm’n Blues

Leutkirch – Der Hundling, das ist der Münchner Phil Höcketstaller, ein Bazi, ein musikalischer Strawanzer, ein bairischer Bluesman auf „da Roas“. Egal wo es ihn auch hin verschlägt, er findet stets etwas Interessantes zu entdecken. Mal rock’n rollig, mal folkig, mal funky oder offbeat-lastig streift der Gitarrist, Sänger und Songwriter mit seinen bairischen Texten durch ein Revier, das von München-Untergiesing bis Chicago reicht, das Große im Kleinen suchend, vom Alltäglichen ausgehend ins Philosophische driftend. Unterstützt wir Phil Höcketstaller von einer hochkarätigen Band aus der Münchner Jazz- und Blues Szene. Allesamt virtuos an ihren Instrumenten, vertraut mit leisen wie lauten Stimmungen, von der Ballade bis zu wildem Rock’n Roll, verwandeln sie jeden Konzertsaal mir nix dir nix in einen brodelnden Hexenkessel. Aktuell tourt HUNDLING mit seinem Album „Gestern oder im 3. Stock“ durch die Lande.

Bedeutsamer Tag: Spatenstich zum Brückenbau bei Lanzenhofen

Leutkirch – Im Zuge der Elektrifizierung der Bahnstrecke München – Lindau sollen auch die Bahnübergänge bei Lanzenhofen und Herrot abgeschafft werden. Gestern Vormittag wurden mit einem feierlichen Spatenstich in Lanzenhofen, die Bauarbeiten für den Neubau der dafür erforderlichen Brücke über die Bahnstrecke und die damit verbundene Verlegung der betroffenen Kreisstraßen, offiziell begonnen. Mit einem symbolischen ersten Spatenstich haben am Donnerstagvormittag Landrat Harald Sievers, Leutkirchs Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle, Kißleggs Bürgermeister Dieter Krattenmacher, Vertreter des Landkreises Ravensburg, der DB Netz AG, sowie Vertreter der Baufirma Lutzenberger, den Startschuss zum planmäßigen Baubeginn gegeben.

Verkehrsminister Hermann zu Besuch im Allgäu

Leutkirch – Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Petra Krebs besuchte Verkehrsminister Winfried Hermann am gestrigen Mittwoch die Stadt Leutkirch und verschaffte sich ein Bild über den sanierten barrierefreien Bahnsteig. Der Minister zeigte sich begeistert von dem attraktiven Stadtviertel und der nachhaltigen Mobilitätsdrehscheibe mit Bürgerbahnhof, Bahnhofspark, Busbahnhof, P+R-Plätze und E-Ladesäule. „Als ich das letzte Mal hier war hat das noch ganz anders ausgesehen“, sagte Hermann und gratulierte der Stadt zum gemeinsamen Engagement von Bürgern und Kommunalpolitik.

Freibad: Noch bis Mittwoch Frühbucher-Rabatt sichern

Leutkirch – Noch bis einschließlich Mittwoch, 25. April, gibt es an der Freibadkasse (Kemptener Straße 65) Saisonkarten für die Freibad-Saison 2018 zum Rabattpreis. Die Freibadkasse ist noch am Samstag, 21.04.2018 und von Montag bis kommenden Mittwoch von 10 bis 17 Uhr besetzt. Einzel-Badegäste zahlen im Frühbucher-Zeitraum nur 55,- statt 60,- Euro, Jugendliche/Ermäßigte 27,50 statt 30,- Euro, Familien nur 77,00 statt 85,- Euro und Alleinerziehende 67,- statt 75,- Euro.

„Blaulicht-Familie“ öffnet sich für Migranten – Aktionstag mit Musik, Essen und Einrichtungen

Leutkirch – „Kultur trifft Verantwortung“ das ist das Motto der „Interkulturellen Begegnung Blaulicht 2018“. Mit einem Aktionstag am 22. April möchten sich die verschiedenen Leutkircher „Blaulicht-Organisationen“ öffnen und mögliche Berührungsängste – insbesondere auch bei Migranten abbauen. Das Deutsche Rote Kreuz, die DLRG, die Johanniter und die Feuerwehr werden sich dazu am und im „Cubus“ beim Schulzentrum präsentieren und mit verschiedensten Aktionen über ihre Arbeit informieren und für sich werben. Eingebettet ist der Aktionstag in die interkulturelle Woche, die seit vielen Jahren von Mitarbeitern des Leutkircher Jugendhauses organisiert wird.