Alle Artikel von Wir in Leutkirch

Dr. Schuler-Kuon referiert über „Das schwache Herz“

Leutkirch – „ Das schwache Herz“ ist das Thema eines Gesundheitsvortrags, den die Leutkircher Ärztin Dr. Brigitte Schuler Kuon am Mittwoch, 22. November, um 19.30 Uhr im Bocksaal in Leutkirch (Gänsbühl 9) halten wird. Der Vortrag ist eine gemeinsame Veranstaltung der vhs Leutkirch und der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg in der Reihe „Gesundheit im Gespräch“ und im Rahmen der „Herzwochen 2017“ der Deutschen Herz-Stiftung.

Volkstrauertag 2017: Gedenkfeier am Kriegerdenkmal – Odyssey-Figur geht weiter an die Stiftung St. Anna

Leutkirch – Die Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages findet am Sonntag, 19. November um 11:30 Uhr am Kriegerdenkmal statt. Dabei wird der Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege sowie der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. Der Volkstrauertag soll zugleich Mahnung dafür sein, den Frieden zu erhalten. Die Ansprache hält Herr Alfons Notz. Die Teilnehmer treffen sich um  11:20 Uhr beim „Alten Kloster“ am Oberen Graben, um dann gemeinsam zum Kriegerdenkmal zu gehen. Die Feier wird musikalisch von der Stadtkapelle sowie dem Sängerkranz Leutkirch umrahmt.

Kino Centraltheater zeigt serbisches Drama “On The Milky Road”

Leutkirch –  Der Cineclub Leutkirch zeigt von Donnerstag, 16. November bis Sonntag, 19. November, jeweils um 20 Uhr das serbische Drama “On The Milky Road”. Zum Inhalt: Milchmann Kostja (Emir Kusturica) geht auch in Kriegszeiten seinem Geschäft nach: Jeden Tag überquert er auf seinem Esel die feindlichen Linien der beiden Bürgerkriegsparteien und setzt sein Leben aufs Spiel, um den Soldaten Milch zu verkaufen. Mit viel Glück kehrt er immer wieder gesund nach Hause zurück, wo ihn seine zukünftige Frau, die hübsche Dorfbewohnerin Milena, erwartet.

Leutkircher Theater: Jedermann – Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes

Leutkirch – Die Theater Kompagnie Stuttgart gastiert am Mittwoch, 15. November, um 19.30 Uhr in der Festhalle Leutkirch mit dem Stück “Jedermann – Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes”. Eine Einführung zum Stück findet um 19 Uhr im kleinen Nebensaal der Festhalle statt. Das Stück dauert 90 Minuten ohne Pause. Nach dem Stück werden die kostümierten Schauspieler im Foyer Gelegenheit zur Begegnung bieten, dann kann man, wer mag, mit dem Teufel noch zusammen ein Glas Sekt trinken.

Mitarbeiter der Stadtverwaltung feiern Dienstjubiläum

Leutkirch – Gleich drei Mitarbeitern der Stadtverwaltung Leutkirch im Allgäu konnte zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratuliert werden. Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle nahm dies zum Anlass Dorothea Dlugokinski, Olaf Rohne und Franz Doser für ihre langjährige, zuverlässige und engagierte Arbeit zu danken. Alle drei sind seit 1992 für die Stadtverwaltung Leutkirch im Allgäu tätig. Wuchzenhofens Ortsvorsteher Gerhard Hutter und Personalratsvorsitzende Alfred Wagner schlossen sich den Glückwünschen an.

190. Talk im Bock mit Anwalt der Jesiden Prof. Jan Kizilhan “Die Logik der Massenmörder – Krieg und Terror”

Leutkirch – Der nächste Talk im Bock findet am Montag, 13. November, ab 19.30 Uhr im Cubus/Mensa am HMG statt. Zu Gast ist Jan Kizilhan. Er erforscht, was Krieg und Terror im Innern der Menschen auslösen. Ganz besonders setzt er sich dabei seit Jahren für die Jesiden im Irak ein, jene religiöse Minderheit, die im Sommer 2014 von der Terrororganisation Islamischer Staat brutal aus dem Shingal-Gebirge vertrieben wurde. Zusammen mit dem Land Baden-Württemberg hat er ein Forschungsprojekt ins Leben gerufen, das jesidischen Frauen bei der Verarbeitung ihrer Traumata hilft. Durch diese Arbeit erhielt er auf beeindruckende Weise Einblick in die  Mechanismen des Terrorregimes.

Erste Familienbündnis-Jahresversammlung am 13. November im Bocksaal – Jeder ist willkommen

Leutkirch – Zum ersten „Geburtstag“ des Familienbündnisses in Leutkirch lädt das Bündnisteam am Montag, den 13. November ab 18.00 Uhr in den Bocksaal in Leutkirch herzlich ein. Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle wird als Schirmherr den Abend eröffnen. Gemeinsam soll dann angeschaut werden, was aus der „Ideenschmiede“ bei der Bündnisgründung geworden ist. Welche Bündnisse sind neu entstanden? Was konnte auf den Weg gebracht werden? Wie geht es weiter? Kurzweilig werden sich mehrere Bündnisse mit Fotoimpressionen vorstellen. Ein kleiner Imbiss mit musikalischer Begleitung durch die Jugendmusikschule wird die Veranstaltung abrunden.

Jubiläums-Kleintierschau im „Hasenheim“ Leutkirch

Leutkirch – Anlässlich seines 75jährigen Bestehens feiert der Kleintierzuchtverein Leutkirch Z 419 am 11. und 12. November sein Jubiläum mit der Ausrichtung der Kreiskaninchenschau Allgäu-Oberschwaben. Dazu erwartet der Gastgeber zirka 450 Kaninchen. 200 Tiere weiteres Geflügel wie Hühner, Enten und Tauben komplettieren die Ausstellung, in der die hiesigen Züchter auch noch ihre eigenen Vereinsmeister ermitteln werden. Diese sehenswerte Schau findet in der in den achtziger Jahren an das Vereinsheim im Pfingstbrunnenweg 6 mit viel Eigenleistung angebauten großen Halle statt. Die derzeit 64 Mitglieder, von denen 20 aktive Züchter sind, werden wieder ihr Bestes geben, gut ausgeschmückt ihre besten Tiere zu präsentieren.

Larifari präsentiert “Original Irish Music” mit Seán Keane & Band

Leutkirch – Zum mittlerweile siebten Mal kommt Sean Keane nun mit seiner Band am 11. November, um 20 Uhr zu Larifari in den Bocksaal. SEÁN KEANE wächst in der “living tradition” irischer Musik auf, wo die Musik von Kindesbeinen an zum Alltag gehört, wie die tägliche Tasse Tee. – Er stammt aus Caherlistrane, Co. Galway, im Westen Irlands, wo er beginnt, sich bei den “All Ireland Fleadh Ceoil competitions” einen Namen zu machen. Er gewinnt als Sänger 13 Titel innerhalb von ebenso vielen Jahren. Vor seiner 1994 beginnenden Solo-Karriere spielt er in einer Reihe von Bands, u.a. mit REEL UNION, SHEGUI und ARCADY, mit denen er auf Tournee geht. Auch wirkt er am Theater bei Brian Merriman’s “The Midnight Court” in einer musikalischen Bearbeitung von Druid sowie bei der Abbey-Produktion von Tom McIntyre’s “Sheep’s Milk On The Boil” mit.

17. Leutkircher Kinotage im Centraltheater – ab Donnerstag mit deutsch-französischem Drama

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch zeigt im Rahmen der 17.  Leutkircher Kinotage von Donnerstag, 9. bis Sonntag, 12. November besondere Filme im Original mit deutschen Untertiteln: Donnerstag, 9. November – Deutsch-französisches Drama Frantz”, in Zusammenarbeit mit dem französischen Partnerschaftsverein. Zum Inhalt: 1919, kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Anna besucht jeden Tag die Grabstätte ihres gefallenen Verlobten Frantz. Sie wohnt weiterhin bei Dr. Hoffmeister und seiner Frau Magda, den Eltern des Toten, und kann sich nur schwer von der Vergangenheit lösen. Auch an den Avancen von Kreutz, der sie heiraten will, ist sie nicht interessiert, obwohl die Hoffmeisters sie dazu ermutigen, ein neues Leben anzufangen.

Mit Gereon Roemer Schottland entdecken – Fotoclub und vhs laden in die Festhalle

Leutkirch – Mit Schottland verbinden die meisten Menschen Röcke tragende Dudelsackspieler, Whisky und natürlich Regenwetter. Schottland, ein Land voller Klischees, aber auch Geheimnisse und Sehnsüchte. Der Naturfotograf Gereon Roemer hat sich aufgemacht, um in zahllosen Reisen zu allen Jahreszeiten das wahre Schottland zu entdecken und in brillanten Bildern einzufangen. Entstanden ist eine live moderierte Multivisionsshow mit dem Titel „Schottland – Ruf der Freiheit“. Zu sehen am Freitag, 10. November 2017 um 20 Uhr in der Festhalle.Der Fotoclub Kißlegg-Leutkirch und die vhs Leutkirch laden dazu ein.

Kino Centraltheater zeigt ab heute das Drama “Meine glückliche Familie”

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch spielt in dieser Woche von Donnerstag, 2. November bis Sonntag, 5. November das Drama “Meine  glückliche Familie”. Zum Inhalt: Ihren 52. Geburtstag nutzt Literaturlehrerin Manana, um ihrer Familie eine überraschende, folgenreiche Ankündigung zu machen: Sie will ausziehen! Sowohl ihr Mann Soso, mit dem sie seit 30 Jahren verheiratet ist, als auch ihre Mutter Lamara und ihre verheiratete Tochter Nino sind völlig verdattert. Bislang funktionierte das Zusammenleben in einer Drei-Zimmer-Wohnung in Tiflis doch gut! Als Manana wirklich ernst macht und ihre Koffer packt, bricht in der Familie das Chaos aus – als verheiratete Frau wohnt man schließlich nicht allein, das gehört sich doch nicht! Aber trotz der Ablehnung, die ihr aus ihrer Familie entgegenschlägt, trotz Drohung genießt Manana ihre neue Freiheit, so gut es geht.

Neuer Familienfilm im Centralteater am Sonntagnachmittag: “Amelie rennt”

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch zeigt an den kommenden vier Sonntagen, jeweils um 15 Uhr den deutschen Familienfilm “Amelie rennt”. Zum Inhalt: Die  13-jährige  Amelie  ist  in  Berlin  aufgewachsen und neigt zur Sturheit und Aufmüpfigkeit. Sie ist wenig begeistert, als sie nach einem  schweren  Asthmaanfall  von  ihren  Eltern  aus  ihrem  gewohnten  Umfeld  gerissen  und  in  eine  spezialisierte  Klinik  in Südtirol verfrachtet wird. Amelie hat keine Lust,  Vorschriften  zu  befolgen.  Statt  sich also dort helfen zu lassen, nimmt sie Reißaus.  Doch  sie  tritt  nicht  etwa  den  langen Heimweg  nach  Berlin  an,  sondern  flüchtet in  die  Alpen,  wo  sie,  so  ihre  Überlegung, nicht gefunden wird. In den Bergen trifft die misstrauische Amelie auf einen mysteriösen 15-Jährigen mit dem Namen Bart, der ihr Vertrauen gewinnt, als er ihr das Leben rettet.

Kino Centralteater zeigt neue bayrische Komödie “Austreten” – mit Filmteam zu Besuch

Leutkirch – Am Samstag und Sonntag, 28.+29. Oktober, jeweils um 20 Uhr zeigt der Cineclub Leutkirch die topaktuelle Komödie “Austreten”. Und das Filmteam aus Chiemgau ist wieder persönlich in Leutkirch anwesend! Zum Inhalt: Auf einer Pressekonferenz äußert sich der bayerische Ministerpräsident Reitmayer unklar und unüberlegt zu einem möglichen Austritt Bayerns aus der Bundesrepublik Deutschland und entfacht damit eine Diskussion von ungeahnten Ausmaßen in den Medien. Die Aufregung um seine Worte wird Reitmayer schnell zu viel und so zieht er sich aus der Öffentlichkeit zurück und flieht in eine abgelegene Gegend auf dem bayerischen Land.

Kino Centraltheater zeigt Actionkomödie “Baby Driver” – nur Do. und Fr.

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch zeigt am Donnerstag, 26. Oktober und Dienstag, 27. Oktober, jeweils um 20 Uhr die britische Komödie “Baby Driver”. Zum Inhalt: Fluchtwagenfahrer Baby hat einen Tinnitus, weswegen er ständig über Kopfhörer Musik hört. Doch dies macht ihn trotz seiner jungen Jahre auch zu einem der besten in seinem Job: Zu den Klängen seiner persönlichen Playlist rast er jedem Verfolger davon, ein Talent, welches Gangsterboss Doc (Kevin Spacey) auszunutzen weiß. Bei ihm steht Baby in der Schuld und daher muss er für Doc Aufträge als Fluchtwagenfahrer ausführen und zum Beispiel Buddy (Jon Hamm), dessen Freundin Darling, den fiesen Griff und den unberechenbaren Bats (Jamie Foxx) bei ihren Coups kutschieren und anschließend dafür sorgen, dass sie den Cops entkommen.

Larifari präsentiert am Freitag, 27. Oktober im Bocksaal Die Stangenbohnen Partei

Leutkirch – Die Stangenbohnen Partei, das sind Jared Rust an der Gitarre und Serena Engel am Cello. Serena Engel stammt aus Australien, die Wurzeln von Jared Rust liegen in den USA. Gefunden hat sich dieses Duo in Taiwan. Mittlerweile leben die beiden in Deutschland. Zwei Stimmen und zwei Instrumente vereinen sich und präsentieren eine eigene Mischung aus frühem Swing, Jazz und Blues, American Folk, Bluegrass und Country-Western. Aber Die Stangenbohnen Partei ist natürlich nicht nur diese zwei Musiker mit ihren Instrumenten. Es sind ihre Stimmen in erfrischendem Einklang die begeistern und an den zuhörenden Seelen zupfen.

Lesung am Donnerstag im Bocksaal: Autorin Düring auf den Spuren von Marie Antoinette

Leutkirch – „Ein schöner Traum – Auf den Spuren der französischen Königin Marie Antoinette durch Süddeutschland und nach Versailles“ ist der Titel einer Lesung mit der Autorin und Künstlerin Renée Düring am Donnerstag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr im Bocksaal. Düring stellt dabei ihren literarischen Reiseführer „Ein schöner Traum“ vor. Im Frühjahr des Jahres 1770 begab sich die noch nicht 15-jährige österreichische Erzherzogin Marie Antoinette auf eine 24-tägige Reise von Wien nach Versailles, wo sie den zukünftigen französischen König Louis XVI heiraten wird. Der Brautzug fuhr die Donau entlang und gelangte über München und Augsburg u.a. auch nach Günzburg, Ulm und Freiburg im Breisgau. Renée Düring, ist Marie Antoinette sozusagen nachgereist.