Alle Artikel von Wir in Leutkirch

Kinderfest: Förderverein freut sich über Spenden

Leutkirch – Mitte Juli feiert Leutkirch im Allgäu wieder sein traditionelles Kinderfest. Der Förderverein des Leutkircher Kinderfestes bittet deshalb alle Bürger das Kinderfest durch Spenden zu unterstützen. Der Förderverein des Kinderfestes Leutkirch im Allgäu e.V. übernimmt die Kosten für den Umzug, die Kostüme, die Festwagen und Gespanne, für die Spiele auf der Wilhelmshöhe, für das Kasperle- sowie für das Kinderfest-Theater. Dabei sind die Einnahmemöglichkeiten begrenzt und der Förderverein ist deshalb auf Spenden angewiesen.

Motorrad- und Oldtimer Segnung im Kreuzthal

Leutkirch – Der Motorsportclub (MSC) Kreuzthal lädt zur traditionellen Fahrzeugsegnung, am  Pfingstmontag, den 21. Mai 2018 um 10.30 Uhr ein. Bei Regen entfällt der Frühschoppen, der Gottesdienst findet dann in der Kirche statt. Bei guter trockner Witterung findet der Gottesdienst und die Segnung für Motorräder und Oldtimer, mit anschließendem Frühschoppen, am Feuerwehrhaus im Kreuzthal statt. Jeder Teilnehmer der Segnung erhält nach einer kleinen Rundfahrt ins Eschachtal ein Los aus der MSC Tombola, dass beim anschließenden Frühschoppen einzulösen ist.

Larifari präsentiert Die Larifari Vinyl Party Vol 87

Leutkirch – Das besondere an der Larifari-Vinyl-Party, einer Idee die ursprünglich von Kai-Uwe Krause, langjähriger DJ in der ehemaligen Disco „Pfeife“, kreiert wurde, und mit Ralf Manthei, dem Macher von Larifari im August 2009 zum ersten Mal Open Air am Bahnhof Leutkirch umgesetzt wurde, ist, dass hier wieder vorwiegend mit richtigen Schallplatten gearbeitet wird. Die größten Hits werden ebenso gespielt, wie weniger bekannte Songs mit entsprechendem Potential. Für die einen ist es eine Zeitreise in Ihre Jugend, für die jüngeren eine Möglichkeit mitzubekommen, wie die Generationen zuvor musikalisch getickt haben, von AC/DC bis ZZ Top, oder von Abba bis Zappa. Von Elvis bis James Brown.

Noch gibt es Karten: Larifari präsentiert heute am 18. Mai „The Leonhard Cohen Project“

Leutkirch – Ein Programm der Gitarristen Dempfle, Gutmann und Schmolz. Songs of Love and Hate… ist ein Studio-Album des kanadischen Musikers und Schriftstellers Leonard Cohen aus dem Jahr 1971. Da sich dieses Thema aber wie ein roter Faden durch beinahe alle seine Werke zieht, wurde es zum Titel der ersten gemeinsamen Produktion des Leonard-Cohen-Projects. Die Musiker Manuel Dempfle (Gitarre, Gesang), Jürgen Gutmann (Gitarre, Gesang) und Thomas Schmolz (Gitarre) spielen vor allem die frühen Cohen-Lieder, die noch ohne große orchestrale Begleitung maßgeblich von der markanten Stimme und der Gitarrenbegleitung Cohens geprägt sind. Ein Konzert des Leonard-Cohen-Projects ist bestes Entertainment und „von Hand gemacht“.

Der „Stadte“ öffnet am Pfingstsamstag

Leutkirch – Badewetter ist es nicht gerade, was die Meteorologen für Pfingsten ankündigen. Die Stadtverwaltung Leutkirch möchte aber sehnsüchtig wartende Schwimmerinnen und Schwimmern nicht länger auf die Folter spannen und öffnet am Pfingstsamstag, 19. Mai, um 8.30 Uhr das Freibad am Stadtweiher. „Wir möchten unsere wichtigste Freizeiteinrichtung allen daheim gebliebenen Leutkircherinnen und Leutkirchern in den Pfingstferien unbedingt zur Verfügung stellen, vor allem natürlich den Kindern und Jugendlichen, für die unser Stadtweiher in den Ferien ein beliebter Treffpunkt ist“, betont Julia Panzram, Touristinfo Leutkirch.

Kino Centraltheater zeigt diesjährigen Berlinale-Beitrag „Das schweigende Klassenzimmer“

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch spielt in dieser Woche von Donnerstag, 17. Mai bis Sonntag, 20. Mai, jeweils um 20 Uhr das deutsche Historiendrama „Das schweigende Klassenzimmer“. Jahr 1956: Die Abiturienten Theo und Kurt sind unterwegs in Westberlin und sehen bei einem Kinobesuch in der dort gezeigten Wochenschau erschütternde Bilder vom niedergeschlagenen Volksaufstand in Budapest. Wieder zurück in der DDR wächst gemeinsam mit ihren Mitschülern Lena, Paul und Erik die Idee, während des Unterrichts eine Schweigeminute für die Opfer einzulegen. Doch sie haben unterschätzt, was sie mit ihrer kleinen, menschlichen Geste auslösen. Zwar versucht der Schuldirektor, die Aktion als jugendlichen Unsinn abzutun, aber Volksbildungsminister Lange vermutet einen politischen Akt dahinter und versucht mit allen Mitteln den Anstifter ausfindig zu machen. Doch die Klasse hält auch trotz Verdächtigungen, Verhören und Drohungen zusammen.

Lesung zum Thema „Arm aber Bio! Ein Selbstversuch“

Leutkirch – Bio-Lebensmittel sind gefragter denn je. Aber was kann man tun, wenn das Geld knapp ist? Am Donnerstag, den 17. Mai 2018 liest Rosa Wolff aus ihrem Buch „Arm aber Bio!“. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek im Kornhaus. Die Lesung wird vom Projekt „KERNiG“ und der Stadtbibliothek Leutkirch organisiert. Der Eintritt ist kostenfrei. Die Autorin hat es ausprobiert und sich einen Monat lang von 4,35 Euro am Tag ernährt. So viel stand zum Zeitpunkt des Selbstversuches einem alleinstehenden Hartz-IV-Empfänger für die tägliche Ernährung zu. Ist es möglich sich von diesem Regelsatz rein biologisch zu ernähren? Wo muss man dafür einkaufen gehen? Und wie hat sich durch das Experiment ihr Essverhalten verändert?

Empfang: Stadt begrüßt Neubürger

Leutkirch – Rund 70 von gut 700 im letzten Jahr zugezogenen „Neubürgern“ haben die Gelegenheit wahrgenommen, am Dienstagabend bei der Neubürgerbegrüßung der Stadt Leutkirch teilzunehmen. Veranstaltet wird diese gemeinsam mit der Schwäbischen Zeitung. Nach einer Stadtführung und einem anschließenden Besuch in der Lokalredaktion der Schwäbischen Zeitung begrüßten Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle, Bürgermeisterin Christina Schnitzler, Wolfgang Wild, erster ehrenamtlicher Stellvertreter des OB und Herbert Beck, Leiter der Lokalredaktion der Schwäbischen Zeitung, die Neu-Leutkircher.

Fest auf dem Marktplatz zum Tag der Familie am 15. Mai – Das Familienbündnis Leutkirch lädt ein

Leutkirch – Zum zweiten Mal wird in Leutkirch mit einem Fest der internationale Tag der Familie gefeiert. Das Fest beginnt um 14 Uhr auf dem Marktplatz und endet gegen 17 Uhr. Es steht dieses Jahr unter dem Motto: „Von App bis Zeit für Familie“. Mit dabei sind in diesem Jahr der Johanneskindergarten, das kath. Kinder- und Familienzentrum St. Vincenz und der Vincenzkindergarten, die AOK Geschäftsstelle Leutkirch, die Stiftung Kinderchancen Allgäu“, die Tagesmüttervermittlung, die Agentur für Arbeit, die Initiative Wellcome, die Stiftung Liebenau, der türkisch-islamische Kulturverein, die Johanniter Unfallhilfe und Ma-Gi-Ta. Geboten werden Infostände, Vorlesekationen, ein „Herzenskaffee, kulinarische Köstlichkeiten, Spielen, Basteln, eine Hüpfburg und vieles mehr.

Leutkirch lädt zum Pfingstmarkt ein

Leutkirch – Am Montag, den 14. Mai 2018 findet der beliebte Pfingstmarkt statt. Zahlreiche Markttreibende, die zum Teil seit über 20 Jahren mit ihren Waren nach Leutkirch kommen, schmücken wieder den Marktplatz mit zahlreichen Angeboten. Das Angebot erstreckt sich von Kunsthandwerk, diversen Textilien und Haushaltswaren, bis hin zu Gewürzen und Lederwaren. Backwaren, Schokofrüchte und Süßigkeiten locken mit ihren verschiedenen Düften durch die Marktstraße. Der Pfingstmarkt beginnt um 8 Uhr und endet um 17.30 Uhr. Traditionell findet der Markt auf folgenden Flächen statt: der  Marktstraße, Bachstraße Nord und in der Evangelischen Kirchgasse.

Kino Centraltheater zeigt am Wochenende einen Spielfilm in 65.000 Ölgemälden „Loving Vincent“

Leutkirch – Wenn man sich etwas für Malerei interessiert, erkennt man einen van Gogh sofort: Diese leuchtenden Farben, die knappen Pinselstriche, nicht zuletzt die typischen Motive des stilistisch dem Post-Impressionismus zuzurechnenden Künstlers, die ihn weltberühmt gemacht haben – allerdings erst nach seinem Tod 1890. Um die Umstände seines vermutlichen Selbstmords geht es auch in Dorota Kobielas und Hugh Welchmans experimentellem Drama „Loving Vincent“, wobei die an Detektivgeschichten erinnernde Handlung fast wie ein Vorwand wirkt. Denn vor allem scheint es hier um den Versuch zu gehen, mit ausgeklügelter Animationstechnik einen Film zu drehen, der wie ein Vincent-van-Gogh-Gemälde aussieht.

Saisonbeginn im Freibad verschoben

Leutkirch – Aufgrund der Wettervorhersagen verschiebt sich die Eröffnung des Freibads um eine Woche. Weil für die nächsten Tage kühles und bedecktes Wetter mit Regenfällen vorhergesagt ist, wird das Freibad am Stadtweiher nicht wie geplant, an Christi Himmelfahrt, öffnen. Mit Blick auf die Schulferien soll das Freibad voraussichtlich aber am Freitag, 18. Mai 2018 geöffnet werden, sofern sich abzeichnet, dass die Temperaturen steigen. Der Saisonstart wird über die Presse und unter www.leutkirch.de bekannt gegeben.

Kino Centraltheater zeigt Thrillerspecial „Red Sparrow“ – nur Do. und Fr.

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch spielt am Donnerstag, 10. Mai und am Freitag, 11. Mai, jeweils um 20 Uhr den amerikanischen Thriller „Red Sparrow“. Zum Inhalt: Russland während der Putin-Administration: Dominika Egorova (Jennifer Lawrence) ist eine disziplinierte und zu allem entschlossene Primaballerina, die nach einer Verletzung ihren Beruf nicht mehr ausüben kann. Um auch weiterhin für ihre Mutter sorgen zu können, nimmt sie das lukrative Angebot an, sich im Red-Sparrow-Programm der russischen Regierung zu einer Geheimagentin ausbilden zu lassen. Die Ausbildung ist hart und führt sie körperlich wie seelisch an ihre Grenzen.

Leutkircher Breitband-Projekte erhalten Landesförderung

Leutkirch – Kürzlich wurden im Innenministerium in Stuttgart insgesamt 59 Breitband-Förderbescheide übergeben. Mit 15,4 Millionen Euro werden 59 Breitband-Projekte in Baden-Württemberg gefördert. Knapp 1,3 Millionen Euro davon gehen nach Leutkirch. Bürgermeisterin Christina Schnitzler nahm die drei Leutkircher Bescheide vom Stellvertretenden Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, Thomas Strobl, entgegen.

Zum Abschluss der „Leutkircher Klassik“ 2017/18 ein Sonatenabend mit Geiger Christoph Schickedanz und dem Pianisten Pavel Gililov

Leutkirch – Meisterwerke für Violine und Klavier von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms und César Franck spielen am Samstag, 12. Mai, beim letzten Konzert der Reihe „Leutkircher Klassik“ 2017/2018 der in Leutkirch sehr bekannte Geiger Christoph Schickedanz und sein ukrainischer Klavier-Partner Pavel Gililov. Klassik-Liebhaber in der Region kennen Christoph Schickedanz, denn der Geiger ist seit 2004 Dozent bei der Sommerakademie Leutkirch und tritt alljährlich beim Meisterkonzert der Dozenten als Solist und im Zusammenspiel mit seinen Kollegen Roland Glassl (Bratsche, Frankfurt am Main) und Markus Nyikos (Violoncello, Berlin) auf. Schickedanz ist international gefragter Solist und Instrumental-Pädagoge.

Freibad Stadtweiher öffnet voraussichtlich an Christi Himmelfahrt – Gratis Jahreskarte für den Rekord-Badegast

Leutkirch – Am Himmelfahrtstag, 10. Mai, wird im Freibad Stadtweiher voraussichtlich die Badesaison 2018 beginnen. Die Vorfreude der Leutkircher auf den Badesommer ist riesengroß: Niemals zuvor hat das Kassenteam des Freibads im Vorverkauf so viele Karten verkauft wie vor dem Badesommer 2018. 416 Familien, 256 Erwachsene und 80 Kinder und Jugendliche lösten in den letzten Tagen an der Freibadkasse ihre Saisonkarten. Vermutlich hat das gute Wetter in den fast schon sommerlichen Apriltagen die Menschen daran erinnert, dass das Freibad bald öffnet. Immer wieder bildeten sich Warteschlangen vor dem Kassenhaus, manche der Ticketkäufer hatten auch schon ihre Badesachen dabei. Das freilich war voreilig, denn noch ist das Bad nicht geöffnet.

Wie klingt denn das? – Jungmusikantenvorspiel und Instrumentenvorstellung der Musikkapelle Herlazhofen

Herlazhofen – Am Sonntag, 6. Mai findet um 14 Uhr im Feuerwehrhaus Herlazhofen die diesjährige Instrumentenvorstellung der Musikkapelle statt. Zur Eröffnung des Nachmittags zeigen die Jungmusikanten, was sie im Instrumentalunterricht gemeinsam mit ihren Lehrern erarbeitet haben. Danach gibt es für interessierte Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, alle Instrumente des Blasorchesters unter fachkundiger Anleitung auszuprobieren. Dazu wird eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen angeboten.

Kino Centraltheater zeigt den neuen Film mit Multitalent Josef Hader „Arthur & Claire“

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch spielt in dieser Woche von Donnerstag, 3. Mai bis Sonntag, 6. Mai, jeweils um 20 Uhr die deutsch-österreichische Tragikomödie „Arthur & Claire“. Zum Inhalt: Ein Mann, eine Frau und eine Nacht, in der es um alles oder nichts geht. In einem Hotel in Amsterdam begegnen sich zwei Menschen, von denen jeder für sich bereits mit dem Leben abgeschlossen hatte. Doch dann vereitelt Arthur (Josef Hader), der nur ein letztes stilvolles und vor allem einsames Dinner im Sinn hatte, durch Zufall den Plan der jungen Claire (Hannah Hoekstra). Aus den beiden Lebensmüden wird eine unerwartete Schicksalsgemeinschaft, die gemeinsam in die Amsterdamer Nacht aufbricht und zwischen Grachten, Coffee Shops, bestem Whiskey und vorsichtiger neuer Freundschaft beginnt, die Pläne des Anderen gehörig zu durchkreuzen.

Kammerchor Cantabile führt mit Projektsängern Carl Orffs epochales Werk „Carmina Burana“ auf

Leutkirch – Gemeinsam mit 25 Projektsängerinnen und Projektsängern hat der Kammerchor Cantabile aus Leutkirch in den vergangenen vier Monaten Carl Orffs weltliche Kantate „Carmina Burana“ einstudiert. Am Samstag, 5. Mai, führt der 55-köpfige Chor das wirkmächtige Werk unter der Gesamtleitung von Chorleiter Stefan Deuschle in der Festhalle Leutkirch auf. Nummerierte Karten für diesen Konzertabend gibt es bei der Touristinfo,  Marktstraße 32 (Tel. 07561/87154) und am Samstagabend ab 19 Uhr an der Abendkasse in der Festhalle. Der große Projektchor präsentiert Carl Orffs „Weltliche Gesänge für Soli, Chor und Orchester mit Begleitung von Instrumenten mit Bildern“ in einer schlankeren Fassung für gemischten Chor, zwei Klaviere und Schlagwerk.

Waldkindergarten wird eingerichtet – Grillplatz wird aufgelöst

Leutkirch – Unter der Leitung des Kindergarten Firlefanz startet Mitte Mai eine Waldkindergartengruppe in Leutkirch. Nach intensiver Suche für einen geeigneten Standort des neu entstehenden Waldkindergartens, fiel die Wahl auf den Standort des Grillplatzes oberhalb der Schillersiedlung. Dieser Platz ist durch seine Lage sehr gut geeignet. Zum einen stehen in unmittelbarer Nähe öffentliche Parkplätze zur Verfügung, die das Bringen und Abholen der Kinder problemlos ermöglicht. Andererseits sind dort die notwendigen, vielfältigen Spielmöglichkeiten durch Wald- und Wiesenflächen geboten. Die bisherige Grillstelle wird daher ab 2. Mai durch den städtischen Bauhof abgebaut.