Berufsbörse für Schüler nun online verfügbar – Jugendgemeinderat hat die Website gestaltet

Leutkirch  – Dem Jugendgemeinderat Jacob Herz lag das Thema moderne Berufsorientierung in Leutkirch schon seit seiner Kandidatur am Herzen: „Mir war klar das die aktuellen Möglichkeiten der Jobfindung für Jugendliche in Leutkirch noch lange nicht ausgeschöpft waren“. Deshalb begann er im letzten Jahr mit der Entwicklung einer Website, welche Schülern in Leutkirch und Umgebung die Möglichkeiten für Ausbildungsplätze, Praktika, Neben-, Ferienjobs und duale Studiengänge aufzeigen soll. Nun ist es endlich soweit, dank zahlreicher Stellenanzeigen von regionalen Unternehmen, konnte nun die Website veröffentlicht werden.

„Um das Spektrum der Anzeigen stetig zu erweitern und sodass das Angebot interessant bleibt, ist essentiell für unsere Website, dass weitere Unternehmen kostenlos daran teilnehmen“, meint Herz. Ab sofort ist auf der Website www.berufsboerse-leutkirch.de ein breites Angebot für Jugendliche verfügbar, als auch die Möglichkeit für Unternehmen, Anfragen für eigene Stellenanzeigen in Auftrag zu geben. Die Jugendlichen können sich über dieses Portal auch direkt bewerben. „Es ist wichtig, dass es einfach ist, unsere Dienste zu nutzen, sodass Jeder vom Portal profitiert“, so Herz.

„Der Weg war nicht einfach, so mussten wir uns z.B. gegen eine Partnerschaft mit einer Firma entscheiden, da das Interesse der Jugendlichen nicht aus dem Vordergrund geraten durfte“, so der Jugendgemeinderat. Wir haben nun eine Kooperation mit einer Institution und so kann die Website seit dem 22. April werbefrei dargestellt werden. Doch Jacob Herz handelte nicht nur um sein Wahlprogramm bis zur Neuwahl im November 2020 durchzusetzen, sondern auch weil er sich in den Vergangenheiten bei der Suche nach Nebenjobs grundsätzlich eine Übersicht an Möglichkeiten gewünscht hätte. Zum aktuellen Zeitpunkt besteht noch die Gelegenheit, sich auf der Seite für einen Ausbildungsplatz im September 2020 zu bewerben.

„Mir war es besonders wichtig, dass Jugendliche in Leutkirch auch in diesem Jahr noch einen Überblick haben, wo es die Möglichkeit gibt, erste Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln“, meint der 16-Jährige. Nach der ersten Anfrage bei regionalen Unternehmen, kam der Wunsch nach Partnerschaften bei diesem Projekt auf.

Auch die Arbeit des Jugendgemeinderates soll in Zukunft durch die Website transparent gemacht werden, so soll ein Veranstaltungskalender über Veranstaltungen und Termine des Gremiums informieren, nach eigenen Angaben sollen aber auch Veranstaltungen zur Berufsorientierung von anderen Institutionen auf der Website gern gesehen sein. Nun hofft der Jugendgemeinderat auf rege Nutzung des bereitgestellten Portals.

Eigentlich soll eine Berufsmesse im September das Angebot abrunden, doch wegen der aktuellen Lage können noch keine Einzelheiten dazu bekannt gegeben werden.

Text/ Kontakt: Jacob Herz, E-Mail: Jajoherz24@gmail.com

Foto Rathaus: C. Notz

Scroll to Top