Berufsorientierung an der Gewerblichen- Land- und Hauswirtschaftlichen Schule

Leutkirch – Schüler aller Schularten haben beim Tag der Berufsorientierung an der Gewerblichen- Land- und   Hauswirtschaftlichen Schule Informationen aus erster Hand bekommen. Unter dem Schlagwort „Mark der Möglichkeiten” waren auch dieses Jahr wieder an zwei Tagen Hochschullehrer , Studenten und Vertreter von Betrieben zu Gast in  der ehemaligen „Gewerblichen Schule” , um den Schülern der Zweijährigen Berufsfachschule , des Berufskollegs und des Technischen Gymnasiums die Möglichkeit zu geben, sich bei Experten über Ausbildungs –und Studienmöglichkeiten zu informieren und erste Kontakte zu möglichen Ausbildungsbetrieben zu knüpfen.

Von so genannten „Studienbotschaftern” -das sind aktuell Studierende unterschiedlichster Fachbereiche , die durch Vermittlung des Kultusministeriums in die Schulen kommen – erfuhren die Schüler des BKFH und des Technischen Gymnasiums Wissenswertes über den Studienalltag , während unter der ebenfalls ministeriell geförderten Initiative „Coaching for Future” junge Wissenschaftler Baden- Württembergischer Hochschulen Einblicke in die Berufsfelder der Bereiche Mathematik, Informatik ,Naturwissenschaften und Technik gaben. Am zweiten Tag hielten insgesamt acht Wissenschaftler und Professoren der Hochschulen Weingarten , Biberach und der Dualen Hochschule Ravensburg sowie der Universität Ulm Vorträge zu den Bereichen Elektrotechnik , IT , Fahrzeugtechnik, Maschinenbau , Luft –und Raumfahrtelektronik , Gebäudeklimatik  und Energiesysteme , BWL , Energie- und Umwelttechnik sowie Mediendesign  und stellten sich den Fragen der Schüler. Gleichzeitig bestand für die Schüler aller Vollzeitklassen die Möglichkeit , in der Aula die Stände regionaler Ausbildungsbetriebe zu besuchen und auf diesem Weg umfassende Informationen über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten und dualen Studiengänge zu erhalten.

Folgende Firmen waren mit eigens in der Aula aufgebauten Ständen präsent:

Dethleffs GmbH &  Co. KG , Elobau GmbH &  Co. KG, Goegler Elektrotechnik GmbH , Leutkircher Bank eG , LISSMAC Maschinenbau GmbH , Pfleiderer GmbH, Raico Bautechnik GmbH , Ruppert App GmbH &  Co. KG , Saint – Gobaint Oberland AG , Schmid GmbH , SIMAKA Energie – und Umwelttechnik GmbH .

Ferner waren das Wohlfahrtswerk Baden –Württemberg mit Informationen zum Freiwilligen Sozialen Jahr  und zum Bundesfreiwilligendienst sowie die Polizei Leutkirch zugegen.

In einer abschließenden Feedbackrunde wurde von den Unternehmen übereinstimmend  die professionelle Organisation durch die verantwortlichen  Lehrer , Studienrat Esslinger und Studienrat Kreuzer , sowie die gute Vorbereitung gelobt , bei der sich die Schüler bereits vor der Veranstaltung mit den einzelnen Unternehmen beschäftigt hatten . Angesichts der somit  geschaffenen , idealen Voraussetzungen kam es zu einem sehr konstruktiven Austausch , was einige Unternehmen dazu bewogen hat , sich bereits jetzt für den „Markt der Möglichkeiten” im nächsten Jahr anzumelden.

Scroll to Top