Bestellschluss zur Pflanzaktion Leutkirch

Einheimische Bäume und Sträucher sind nicht nur schön anzusehen, sie sind auch eine wichtige Nahrungsquelle für die heimische Tierwelt. Die Eberesche ernährt beispielsweise 63 Vogel-, 72 Insekten- und 20 Säugetierarten. Exotische Pflanzen wie Thuja haben dagen keinen Nahrungswert. Aus diesem Grund findet nach einjähriger Pause wieder eine „Pflanzaktion Leutkirch“ statt. Veranstalter sind der Umweltkreis Leutkirch und die Stadt Leutkirch.

Bürger aus Leutkirch, Aichstetten und Aitrach können 17 einheimische Laubäume, 12 Wildsträucher, vier Heckenformpflanzen und 14 Obstgehölze mit Unterstützung der Stadt Leutkirch zum Sonderpreis bestellen. „Die Pflanzen sind unserem Klima angepasst“, sagt Markus Ege, Vorsitzender der NABU-Gruppe Leutkirch. „Sie sind gebietsheimischer Herkunft und stammen aus den Pflanzgärten der Firma Schlegel aus Riedlingen. Anders sehe es bei Pflanzen aus dem Baumarkt oder dem Discounter aus. Diese kommen meist aus den Niederlanden, Polen oder Tschechien. Sie kommen mit dem Klima hier nicht klar, sind krankheitsanfälliger und erfrieren schneller.“

Bestelllisten mit zugehörigen Pflanzinfos liegen im Bürgerbüro, in der Stadtbibliothek, in der Touristinfo, in der Geschäftsstelle des Maschinenrings und bei den Leutkircher Ortsverwaltungen aus. In den ebenfalls teilnehmenden Gemeinden Aichstetten und Aitrach jeweils im Rathaus. Die Listen können auch unter www.umweltkreis-leutkirch.de oder unter www.leutkirch.de heruntergeladen werden. Die Bestellungen sollten bis zum 15. Oktober beim Umweltkreis eingegangen sein. Die Gehölze werden am 5. November von 9-12 Uhr im Bauhof Leutkirch ausgegeben.

Scroll to Top