Bürger erleben berührenden Abend der Stille

Leutkirch – Kerzen und ein kleines Feuer erleuchten das Gänsbühl am Freitagabend. Im Rahmen der Ausstellung Odyssey sind einige Bürger zur Veranstaltung des Vereins Gegen Vergessen – Für Demokratie, Sektion Allgäu-Oberschwaben, gekommen, um mit Lichtern und Texten der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken. Kinder setzten anfangs Teelichter an die Sockel der Holzskulpturen von Bildhauer Robert Koenig. Seine riesigen Figuren stellen Erniedrigte dar. Durch die Übergröße der Skulpturen soll die Würde der Erniedrigten symbolisch erhöht werden.

Für die Bürger berührend war neben anderen Texten das selbst verfasste Gedicht „Zerrissen“ von Viktoria Buchfeld. Auch die musikalischen Klänge von Theresa Hölz, die die Veranstaltung mit Liedern von Christoph Pampuch auf der Harve begleitete, gliederten sich gut in den Abend der Stille ein.

Scroll to Top