Kategorie-Archiv: Jugend & Bildung

Leutkircher unterstützen Aktion „Kinder helfen Kindern“ mit mehr als 6.800 Euro

 

Leutkirch (sz) – Unter dem Motto: „Kinder helfen Kindern“ sind am Donnerstagabend über 200 Grundschüler der Gemeinschaftsschule am Adenauerplatz mit ihren Laternen in ganz Leutkirch um die Häuser gezogen, um mit ihrem Besuch und Gesang, unter anderem Spenden für Kinder in Haiti und Indonesien zu sammeln. Zusammengekommen sind bei der Aktion, die bereits vor 20 Jahren von Lehrerin Edith Mager mit nur einer Religionsklasse gegründet wurde, insgesamt 6.826.55 Euro. Mittlerweile nehmen sämtliche Grundschüler der Bildungseinrichtung am Adenauerplatz teil. „Als wir vor 20 Jahren im Religionsunterricht und in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St. Martin angefangen haben, ist bereits eine Summe, von immerhin 600 Mark zustande gekommen. Das war damals viel Geld, das Straßenkindern in Brasilien zu Gute gekommen ist“, erklärte Mager.  

Etwa 100 bewegungsbegeisterte Knirpse beteiligen sich am Tag des Kinderturnens

Wuchzenhofen (gs) – Helle Begeisterung herrschte am Samstag in der Turnhalle Wuchzenhofen-Tannhöfe beim Tag des Kinderturnens, der bereits zum zweiten Mal bundesweit ins Leben gerufen wurde und an dem heuer, etwa 100 bewegungsbegeistere Kinder des Sportvereins Wuchzenhofen teilgenommen haben. Es gibt nichts Schöneres, wie wenn Kinder Spaß an der Bewegung haben. Aus diesem Grund beteiligte sich die Kinderturnabteilung, unter der Leitung von Ingrid Ganze am Samstag, am Tag des bundesweiten Kinderturnens, der vom Verband Deutsche Turnerjugend organisiert wurde. „Ich finde es schön, wenn wir Kinder für ein paar Stunden mal vom Handy oder vom Fernsehen weglocken können“, so Ganze, die mit Freunden, Eltern sowie Mitglieder des Sportvereins, in zahlreichen Stunden in der Wuchzenhofener Turnhalle einen großzügigen, rollstuhlfahrergerechten Parcours mit zwölf Stationen aufgebaut hat, an dem sich die Kinder nicht nur frei bewegen konnten, sondern auch ordentlich austoben durften.

Isnyer Ärztin Dr. Neureither-Naschold bei der vhs Leutkirch: Der Telomer-Effekt – Schlüssel zu lebenslanger Gesundheit

Leutkirch/Isny – Über neueste Erkenntnisse zur Entstehung von Krankheit und Alter berichtet die in Isny praktizierende Allgemeinärztin Dr. Ulrike Neureither-Naschold am Dienstag, 13. November, um 19.30 Uhr im Leutkircher BocksaaL: Dr: Neureither-Naschold kommt auf Einladung der vhs in die Nachbarstadt. Dr. Ulrike Neureither-Naschold beschäftigt sich seit einiger Zeit mit wachsendem Interesse mit den Fragen, welche Rolle unsere Gene, die Epigenetik und die Lebensführung für die Gesundheitsgeschichte der Menschen (Salutogenese) spielen.  Im Mittelpunkt ihres Interesses stehen die Forschungsergebnisse der Medizin- Nobelpreisträgerin 2009, Prof. Elizabeth Blackburn. Sie hat die Bedeutung der Telomere erforscht und erstaunliche Erkenntnisse gewonnen.

Familienveranstaltung: Das tapfere Schneiderlein als musikalisches Märchen

Leutkirch – Passend zur Sonderausstellung „Märchen und Allgäuer Sagen“ bringt die JMS Leutkirch mit dem Ensemble „EnCASA“ (Lehrer der JMS Württemberg Allgäu) das musikalische Märchen „das tapfere Schneiderlein“ am 11. November nochmals auf die Bühne. Das Stück wird durch Scherenschnitte (Angela Schautz) und eigens dafür ausgesuchten Musikstücken (Lennard Ellwanger) zu einem erlebnisreichen Gesamtkunstwerk. Ein besondere Reiz dürfte die wahrlich „märchenhafte“ Begehung durch das Museum im Bock werden, welches durch Szenen des „Tapferen Schneiderleins“ hinauf zum Bocksaal führt.

Familienfilm im November: „Petterson und Findus 3 – Findus zieht um“

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch zeigt an jedem Sonntag im November den deutschen Familienfilm „Petterson und Findus 3 – Findus zieht um“. Zum Inhalt: Findus hat, seit er von Pettersson gefunden und aufgenommen wurde, schon einiges an Selbstständigkeit erlangt. Dass der Kater allerdings so gut alleine klarkommt, beruhigt den Mann nicht etwa, sondern macht ihm eher Sorgen – denn was kann Findus schon davon abhalten, sich einfach auf und davon zu machen und die Welt zu entdecken, jetzt wo er Pettersson nicht mehr braucht? Nicht, dass er solche Gedanken jemals seinen Nachbarn Gustavsson und Beda Andersson gegenüber zugeben würde.

Schüler genießen die Berge: Herrliches Gegenlicht am Zirleseck

Leutkirch – Nach diesem trockenen Sommer konnten 14 Schülerinnen und Schüler der GSS ein letztes Mal die warmen Sonnenstrahlen der untergehenden Sonne auf dem Joch ins Tannheimer Tal genießen. Denn: die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums mit Physiklehrer Andreas Mager und Biologie- und Landwirtschaftslehrer Joachim Schwarz verbrachten einen Hüttenabend auf der Willersalpe. Die An- und Abreise erfolgte CO2-neutral mit dem Zug. Von Sonthofen aus wurde der Linienbus bis nach Hinterstein genommen. Die Lehrer gaben Einblicke zu Alpwirtschaftskultur und zu der sich auf dem Rückzug befindlichen Natur. Es war das letzte Wochenende der Saison auf der Sennalpe, auf der der Urlauer Simon Netzer für die Bewirtung zuständig ist.

Nur „schnittige“ Bäume geben auch gute Säfte – Landwirtklasse der GSS stellt eigenen Apfelsaft her

Leutkirch – Die letzte Klasse der landwirtschaftlichen Berufsschule in Leutkirch fuhr kürzlich die Ernte im Schulgarten ein. Nach 29 Jahren Tätigkeit von Fachlehrer Joachim Schwarz  in Leutkirch und dem steten Pflanzen von Obstbäumen fiel dieses Jahr wie allerorts die Ernte übermäßig aus. Grund genug einen eigenen Apfelsaft zu pressen und als den „Bleib-fit-im-Schnitt“-Apfelsaft zu vermarkten. Das Pressen des Obstes geschah durch die Mosterei Müller in Wehrlang und wurde von der Klasse der Fachstufe I vorfinanziert. Der Erlös wandert in die Klassenkasse und dient auch zur Anschubfinanzierung für den zukünftig alleinigen Schulstandort einer Landwirtschaftlichen Berufsschule des Landkreises Ravensburg in Wangen.

(no) welcome – Theater an der Geschwister-Scholl-Schule regt zum Nachdenken an

Leutkirch – Was ist deutsch? Bin ich Deutscher, weil ich einen deutschen Pass habe oder Ausländer, obwohl ich hier geboren bin, aber keinen deutschen Pass habe? Diesen Fragen näherte sich die Theatergruppe „Bühnengold“ mit ihrem Theaterstück „(no) welcome, Germany first“ am vergangenen Mittwoch in der Geschwister-Scholl-Schule an. Schon während des Spiels diskutierten die aus Berlin stammenden Schauspieler mit dem Publikum. Ca. 170 Schülerinnen und Schüler waren der Einladung des Fördervereins und der Vereinigung „Demokratie leben Leutkirch“ gefolgt und hatten sich schon vorab im Unterricht zum Thema des Theaterstücks Gedanken gemacht.

29 Achtklässler lassen sich zu Busbegleiter ausbilden

Leutkirch (gs) – Seit Dienstag hat die Stadt Leutkirch 29 neue Schulbusbegleiter, die künftig in den Bussen für Ordnung sorgen und bei Bedarf Konflikte lösen. Geübt wurde an zwei Tagen, bevor die Schüler eine Prüfung ablegen mussten. Für ihren Fleiß erhielten die Achtklässler jeweils eine Urkunde sowie einen Berechtigungsausweis. Wer selbst einmal eine Fahrt in einem voll besetzen Linienbus unternahm, kann sich vermutlich vorstellen, wie es im täglichen Schulbusverkehr zugeht. Gedränge an der Haltestelle, Rangeleien um die besten Sitzplätze, Müll fliegt auf den Boden und nicht in den dafür vorgesehen Behälter, Kaugummis landen dort, wo sie nicht hingehören und lautes Geschrei beeinträchtigt den Busfahrer bei seiner Fahrt.

Projektreise nach Uganda mit dem Tukolere-Wamu-Verein im Januar 2019

Leutkirch – Vom 25. Januar bis 9. Februar 2019 bietet sich die Gelegenheit eine Projekt- und Begegnungsreise nach Uganda zu unternehmen. Gerlinde Brünz aus Leutkirch (Bild)  und Gertrud Schweizer-Ehrler vom Verein Tukolere Wamu e.V. begleiten diese abwechslungsreiche Reise durch eines der schönsten Länder Schwarzafrikas. Die durch die „Schulbrot“ Aktion der Bäckerei Mayer aus Isny unterstützte Schule in Luwero wird gleich zu Beginn der Rundreise besichtigt. Im Westen Ugandas wird der Queen Elizabeth Nationalpark besucht. Der Park wird mit seinen vielen Tieren und toller Landschaft zu Land und Wasser erkundet.

Tag der offenen Tür an der Gemeinschaftsschule stößt auf großes Interesse

Leutkirch (gs) – Die Gemeinschaftsschule am Adenauerplatz (GMS) hat sich am Freitagnachmittag beim Tag der offenen Tür von ihrer besten Seite gezeigt. Zahlreiche Informationen sowie ein abwechslungsreiches Programm zogen zahlreiche Schüler, deren Eltern sowie Interessierte an. Offiziell eröffnet wurde die Veranstaltung zunächst von Schulleiter Jan Henning Gesierich-Kowalski, bevor der Schulchor unter der Leitung von Konrektorin Cordula Homanner für den musikalischen Einstieg in den Nachmittag sorgte. „Mit dem Tag der offenen Tür möchten wir über die vielen Abschlussarten an unserer Schule informieren und zeigen, dass Lernen auf dem Niveau der Hauptschule, der Realschule sowie des Gymnasiums vereint in dieser Art funktionieren kann“, so der Schulleiter.

Familienfilm im Oktober ist der amerikanische Abenteuerfilm „Christopher Robin“

Leutkirch – Der Cineclub Leutkirch zeigt an jedem Sonntag im Oktober um 15 Uhr den Familien-Abenteuerfilm „Christopher Robin“. Zum Inhalt: Christopher Robin ist erwachsen geworden. Doch der Junge, der einst mit Winnie Puuh und seinen anderen tierischen Freunden zahllose Abenteuer im Hundertmorgenwald erlebte, führt leider kein glückliches Leben: Er steckt in einem schlecht bezahlten Job fest, mit dem er nicht glücklich ist und bei dem er zu viel arbeiten muss, und vernachlässigt darüber seine Familie, bestehend aus seiner Frau Emily und Tochter Madeline. Auch seine Abenteuer mit Winnie Puuh und den anderen sind beinahe in Vergessenheit geraten. Als Christopher Robin dann einen Familienausflug absagen muss, weil sein Chef Keith Winslow ihn am Wochenende zur Arbeit zwingt, ist er am Tiefpunkt angekommen.

VABO-Schüler bringen das gemeinsame Deutschlernen ins Rollen

Leutkirch – Bereits zum fünften Mal konnte die Geschwister-Scholl-Schule zum Schulstart am vergangenen Montag eine sogenannte VABO-Klasse (Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf ohne Deutschkenntnisse) eröffnen. Mittels eines Kennenlern-Tages, bei dem es für die jungen Migrantinnen und Migranten am Mittwoch nach Bad Wurzach zum Kegeln ging, sollten die Weichen für ein vertrauensvolles Miteinander geschaffen werden. Die diesjährige VABO-Klasse vereint 16 Schülerinnen und Schüler aus acht Nationen, die nun ein Jahr auf das gleiche Ziel hinarbeiten: einen Sprachtest in Deutsch als Zweitsprache, der ihnen anschließend den Besuch einer Regelklasse oder aber das Absolvieren einer Ausbildung ermöglichen kann.

Kindergarten Herlazhofen bietet ungespritzten Streuobstwiesen-Apfelsaft – Erlös für afrikanische Schüler

Herlazhofen – Der Kindergarten Herlazhofen kann wieder die Aktion „Apfelsaft für Afrika“ anbieten. Ab Montag, 1. Oktober, gibt es den handverlesenen ungespritzten Streuobstwiesen-Apfelsaft zum Abholen oder Bestellen. Der Erlös aus dem Verkauf geht an Schulkinder in Sansibar und Tansania, wo zum einen Bischof Shao sowie Spiritanerbruder Peter Hötter Missionsprojekte betreuen und regelmäßig in direktem Kontakt mit der Erzieherin Anita Kerschbaum vom Kiga Herlazhofen stehen. In den Jahren 1998/99 arbeitete sie dort als Missionarin auf Zeit in einem Kindergarten und einer Grundschule.Der Erlös aus der Apfelsaftaktion wird direkt und ohne Verwaltungskosten in Ostafrika ankommen, wie auch immer der Erlös der jährlichen Osterkerzenaktion.

Herlazhofener Jungmusikanten erleben tolles Hüttenwochenende in Balderschwang

Herlazhofen – Wenn sich 23 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Instrumenten, Noten und guter Laune auf den Weg machen, ist es wieder soweit: Das Hüttenwochenende der Herlazhofener Jungmusikanten steht an. Nach der erfolgreicher Hüttenpremiere vom Vorjahr ging es am ersten Wochenende nach den Ferien zum Jugendhaus St. Franzsikus nach Balderschwang. In den gemeinsamen Proben unter der Leitung unseres Dirigenten Fabian Fischer wurde das Hüttenkonzertprogramm einstudiert. Hier begaben wir uns auf eine bunte, musikalische Reise mit Filmmusik aus „Fluch der Karibik“, rhythmischen Trompetenklängen aus Mexiko (Dos Muchachos), Impressionen von der grünen Insel Irlands (Irish Dream) und moderner Popmusik (Happy).

Bildung: Stiftung Kinderchancen Allgäu sucht weitere VorleserInnen für Einrichtungen in Leutkirch

Leutkirch – Die Stiftung Kinderchancen Allgäu hat 2018 auch in Leutkirch das Projekt „Lesewelten Allgäu“ gestartet. Begonnen hat es 2017 in Bad Wurzach, Aichtstetten und Aitrach, wo bereits in sechs verschiedenen Einrichtungen ( Kindergärten und Grundschulen) rund 60 Kindern aus Büchern vorgelesen wird. Für den Raum Leutkirch werden noch ehrenamtliche VorleserInnen gesucht. „Sie lesen gerne vor? Die Welt der Bücher fasziniert Sie und Sie möchten diese Begeisterung weitergeben? Sie wollen aktiv Sprachentwicklung bei Kindern unterstützen? Dann werden Sie Vorleserin oder Vorleser für die Stiftung Kinderchancen Allgäu!“ – So wirbt die Stiftung, um das Leseteam auch in Leutkirch noch zu verstärken. Das Mindestalter ist 18 Jahre und man sollte Freude am Umgang mit Kindern haben.

Streuobst-Club presst über 1500 Liter Apfelsaft

Leutkirch (gs) – Für zahlreiche Zweit- und Fünftklässler der Gemeinschaftsschule am Adenauerplatz, die dem Streuobst-Club angehören, hat es am Mittwoch nicht Schulbank drücken geheißen, sondern fleißig beim Mosten auf dem Schulhof mitzuhelfen. Insgesamt erwirtschafteten die Schüler über 1500 Liter Apfelsaft. Wer Äpfel zu goldenem Saft verarbeiten möchte, muss zuvor fleißig sammeln. So haben sich bereits am Montag, etwa 100 Kinder, unter der Leitung von Lehrer Christoph Carus zu Fuß auf den Weg nach Herlazhofen gemacht, um dort auf zwei Obstwiesen (Burrishof und Mößlewiese), einen Tag lang die runden Früchte zu sammeln. Insgesamt trugen die Schüler dabei etwa 1700 Kilogramm Äpfel zusammen. Gemostet wurde am Mittwoch. Los ging es bereits in der Früh. Da wurde geschleppt, aussortiert, gewaschen und geschreddert.

Beim Leutkircher Kinderkleiderbasar kommen über 18.000 Teile zum Verkauf

Leutkirch (gs) – Als wahres Einkaufsparadies für Schnäppchenjäger gestaltete sich am Samstag in der Festhalle, der beliebte Leutkircher Kinderkleiderbasar, bei dem über 18.000 Teile zum Verkauf angeboten wurden. Etwa 40 Prozent haben dabei ihren Besitzer gewechselt. Der Erlös aus der Veranstaltung kommt einem guten Zweck in der Region zugute. Für viele Einkaufswillige gilt der Leutkircher Kinderkleiderbasar als fester Bestandteil im Jahreskalender, was für das 35-köpfige Basar-Team immer wieder zwei anstrengende und arbeitsintensive Tage bedeutet. So hatten diese nicht nur mit dem Verkauf und der Abrechnung am Samstag, sondern auch bereits am Freitag mit der Warenannahme alle Hände voll zu tun. Insgesamt haben zwischen 40 und 45 Prozent von über 18.000 Teilen, ihren Besitzer gewechselt.

Kinderfesttheater: „Eine rundumgelungene Geschichte“

Im Rahmen, eines kleinen Beisammenseins sprachen Brauereichef Gottfried Härle sowie Firmeninhaber Joachim Krimmer am Freitag, großes Lob für das vergangene Kinderfesttheater aus, das von Schülern der Otl-Aicher-Realschule und unter der Leitung von Gertrud Hiemer-Haslach in der Festhalle aufgeführt wurde. Obendrein gab es noch 200 Euro zur Belohnung. Eine hervorragende Leistung muss belohnt werden. Aus diesem Grund haben am Freitagmorgen, Gottfried Härle und Joachim Krimmer der Otl-Aicher-Realschule einen Besuch abgestattet, um sich persönlich bei Schulleiter Manfred Trieloff, den Akteuren sowie bei Projektleiterin Gertrud Hiemer-Haslach für das vergangene, musikalische Kinderfesttheater „Schlaflos in Schlummerstadt“ zu bedanken.

 

Stadt Leutkirch: Neue Auszubildende wurden begrüßt

Leutkirch – Vier neue Auszubildende verstärken das Nachwuchs-Team im Leutkircher Rathaus. Die Azubis werden in den kommenden Jahren zu Verwaltungsfachangestellten und Bachelor of Arts – Public Management ausgebildet. Die neuen Auszubildenden hatten heute, gemeinsam mit den Azubis des zweiten und dritten Lehrjahres und den beiden Vertiefungspraktikanten für den Studiengang „Bachelor of Arts – Public Management“, einen „Kennenlerntag“. Nach einem großen Eisbecher und vielen Informationen führte Jugend- und Auszubildendenvertreterin Jacqueline Zenker die neuen Kollegen bei einem Rundgang durch alle Bereiche der Stadtverwaltung. Alle vier freuen sich auf eine spannende und abwechslungsreiche Zeit in Leutkirch.