Kategorie-Archiv: Kirchen & Soziales

Weihnachtsaktion des Kinderhilfevereins Magita wird mit über 6.000 Euro unterstützt

Leutkirch (gs) –Einkaufsgutscheine sowie Waren verschiedenster Art, im Wert von über 6.000 Euro sind durch Spenden von der Firma Elobau sowie von mehreren Privatpersonen für die Weihnachtsaktion Kinderhilfe des Vereins Magita für bedürftige Familien zusammen gekommen. Spielwaren, Bücher oder Gutscheine für Christbäume sowie sonstige Gutscheine. Auf diese Dinge dürfen sich bedürftige Personen mit einem Berechtigungsschein heuer zu Weihnachten freuen. Der Gesamtwert der Gutscheine beträgt über 6.000 Euro. 2.000 Euro stammen von der Firma Elobau, die sich bereits seit sieben Jahren an der Aktion beteiligt und deren Mitarbeiter in der Frühstückspause selbst hergestellte Dinge im Unternehmen für diesen Zweck verkauften. Des Weiteren erhielt das Magita-Team Lebensmittelgutscheine von Manfred Schäfer im Wert von 500 Euro.

“Alle Jahre wieder…” Der Nikolaus kommt zur Ortsgruppe der Lebenshilfe Leutkirch

Leutkirch – Einen Tag vor dem zweiten Advent feierte die Lebenshilfe Gruppe ihre Nikolausfeier. Bei herrlichem Winterwetter mit Schneegestöber passend zu Adventszeit, trafen sich Menschen mit Handicap, sowie ihre Familien und Angehörigen im weihnachtlich geschmückten DRK Haus, um gemeinsam auf den Nikolaus zu warten. Gebäck-, Punsch- und Kaffeeduft waren im Raum und viele gespannte Gesichter gaben der alljährlichen Feier eine ganz besondere Atmosphäre.  Maria Anna Leuthner, 1. Vorsitzende der Lebenshilfe Württembergisches Allgäu dankte allen ehrenamtlich und bürgerschaftlich Tätigen, die Menschen mit Handicap eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

Sängerkranz umrahmt stimmungsvoll den evangelischen Sonntagsgottesdienst mit drei Taufen

Leutkirch – „Wir sind alle Engel füreinander“- mit diesen zarten Klängen und besinnlichen Texten stimmte der Sängerkranz Leutkirch unter Leitung von Anne-Regina Sieber auf den Sonntagsgottesdienst ein. Jeder sei ein Engel und sollte Engel für andere sein, hieß es im Liedtext. Pfarrer Volker Gerlach nahm das Thema Licht in den Focus, sprach von grellen Lichtern, die Angst machen können, von gefährlichen Lichtern wie Feuer, aber auch von Kerzen, die die Dunkelheit erhellen und man daran froh sei. So erschienen auch die schönen Kerzen der drei Täuflinge samt den Taufkerzen der Geschwister als neue Lichter in der Welt und in der evangelischen Pfarrgemeinde Leutkirch. Eine schöne Tradition, dass Taufen innerhalb des Gottesdienstes zusammen mit den Kirchenbesuchern gefeiert werden.

Mehr als 1.100 € für krebskranke Kinder: Elisa Ibele überreicht das Geld von ihrer Glatzen-Aktion

Leutkirch – Es ist schon ein paar Wochen her und die Haare sind wieder gewachsen. Die Glatze ist Vergangenheit, eine colle Kurzhaarfrisur ist entstanden. Elisa Ibele weiß das zu schätzen. Und sie weiß auch, dass die Glatze und der Verlust sämtlicher Körperhaare bei vielen Krebskranken Normalität ist. „Diese Veränderung ist für die meisten Betroffenen sehr schwer zu ertragen, da unsere Gesellschaft uns ein anderes Schönheitsbild vorgibt“, sagt die 41-Jährige, die in Leutkirch einen Hundesalon betreibt. Am Gallusmarktsonntag hat sich Elisa Ibele aus Solidarität eine Glatze schneiden lassen und zu einer großen Spendenaktion zugunsten des Förderkreises für tumor- und leukämiekranke Kinder aufgerufen. Unterstützer fand sie viele. So spendete die Belegschaft von Friseur Fessler ihre gesamten Tageseinnahmen, das Team vom Eiscafé Venezia verkaufte Waffeln und das Team vom Restaurant „Stadtwirt“ bot Fingerfood für diesen guten Zweck an.

Beim letzten Adventsnachmittag der Kontaktgruppe: Einmalig hoher Spendenbetrag von 16.000 Euro

Für die große Unterstützung ihrer Mitstreiterinnen, „ein Gemeinschaftswerk von Vielen“, für die Treue und große Spendenbereitschaft der Leutkircher, für die Unterstützung der Grünen Hexen und auch für die stets offenen Türen bei der Stadt  bedankte sich Marlies Schindler bei ihrer letzten Rede als Vorsitzende der Leutkircher Kontaktgruppe. Der Adventsnachmittag für tumor- und leukämiekranke Kinder gehöre seit vielen Jahren zum festen Vorweihnachtsprogramm der Leutkircher. Dass dies eine Tatsache ist, konnte jeder Besucher sehen: An der vollen Festhalle, an den gut besuchten Socken- und Nähständen im Untergeschoss, den Bastel- und Dekoständen im Foyer und daran, dass es bereits um halb drei nur noch einen einzigen Adventskranz zu kaufen gab. Am nächsten Tag war dann auch das Ergebnis bekannt: Insgesamt 16.000 Euro – laut Marlies Schindler „soviel wie noch gar nie“, sind zusammengekommen.

Kirche Merazhofen am 2. Avent: Orgelkonzert bei Kerzenschein mit Rita Buchner – Spenden für Stiftung

Leutkirch – Am 2. Advent, Sonntag, 10. Dezember, lädt die Organistin und Chorleiterin Rita Buchner zu Orgelmusik bei Kerzenschein in die Kirche Merazhofen ein. Von 16 bis 17 Uhr spielt sie adventliche und klassische Orgelmusik und bittet um Spenden für die Stiftung Valentina in Wangen. Schon zum dritten Mal startet die vielseits engagierte Organistin diese Eigeninitiative auf Spendenbasis und wird vom Kath. Frauenbund Merazhofen unterstützt. Dieser bietet nach dieser besinnlichen Musikstunde mit Kerzenschein Glühwein, Punsch und Gebäck vor der Kirche an. Der Erlös und Spenden gehen ebenfalls an „Valentina”. Diese Stiftung unterstützt die häusliche Pflege und intensive medizinische Betreuung von krebskranken oder schwerkranken Kinder und deren Familien in der Region.

Pfarrer Wolfgang Metz liest beim Patrozinium in Heggelbach aus seinem 2. Buch – Musik und Gesang

Leutkirch – Am Sonntag, 10. Dezember, feiert die Kirchengemeinde St. Nikolaus in Heggelbach um 10:15 Uhr mit einem Festgottesdienst, mitgestaltet vom Kirchenchor, ihr Patrozinium. Das Fest wird am Abend um 19 Uhr abgerundet mit einer adventlich-musikalischen Gedichtlesung. Vor kurzem hat Pfarrer Wolfgang Metz (Bild) seinen zweiten Gedichtband mit dem Titel „brannte uns nicht das herz?“ veröffentlicht. An diesem Abend wird er daraus lesen und ein wenig zu seinen Texten erzählen, z.B. zum Thema Nähe und Distanz, Themen aus dem Leben, dem Alltag und dem Glauben. Dazwischen gibt es adventliche Weisen vom Kirchenchor Heggelbach und der Musik- und Singgruppe „Amicitia“, bei der auch Wolfgang Metz von Anfang an dabei war.

Atemholen beim “Chillen im Stillen” am Freitag, 8. Dezember in der Kapelle Regina Pacis

Leutkirch – Die Zeit vor Weihnachten ist eigentlich eine besinnliche Zeit. Doch leider nimmt gerade in diesen Tagen die Hektik immer mehr zu. Der „Ort Heilender Begegnung“ im Tagungshaus Regina Pacis lädt deshalb am morgigen Freitag, 8.12. von 20 bis 22 Uhr zum Atemholen beim “Chillen im Stillen” ein. In der Kapelle, die nur mit Kerzen beleuchtet wird, ist das Allerheiligste ausgesetzt. Es wird die ganze Zeit über ruhige Musik gespielt. Die Besucher sind eingeladen, eine Kerze in ihren Anliegen anzünden, einfach nur still zu verweilen, anzubeten, zur Ruhe zu kommen, einzutauchen und sich einfach beschenken zu lassen. Während des gesamten Abends besteht auch die Gelegenheit, das Sakrament der Versöhnung zu empfangen.

Johanniter Ortsgruppe Leutkirch eröffnet Begegnungsstätte „Treffpunkt für Alle“

Leutkirch (gs) – Die Große Kreisstadt Leutkirch ist um eine Begegnungsstätte reicher. Seit Dienstag bietet die Johanniter Ortsgruppe Leutkirch auf Anregung des Familienbündnisses Leutkirch und mit Hilfe der Aktion „Demokratie für Leben“ in der Gerbergasse 8 (ehemals Kleiderladen Leuchtturm) einen „Treffpunkt für Alle“ an. Ein Ort fürs Miteinander und Füreinander sowie ein Ort für Begegnung, Kochen, Spielen, Gefühle, Beratung und Austausch, so soll die Begegnungsstätte künftig aussehen. Daneben soll gemeinsames Kochen, Lachen, Musik und Kaffeetrinken nicht zu kurz kommen. Insgesamt gesagt, ein offenes Angebot für Jung und Alt sowie ein Angebot für Menschen jeglicher Konfession und Abstammung. Einen genauen Namen, wie die neue Begegnungsstätte künftig heißen soll, gibt es noch nicht.

Rorate in der Kapelle des Tagungshauses Regina Pacis

Leutkirch – Der „Ort Heilender Begegnung“ im Tagungshaus Regina Pacis lädt in der Adventszeit jeweils am Donnerstag um 6 Uhr zur Rorate-Messe ein. Neben den Adventssonntagen werden einzelne Wochentage durch die sogenannten Rorate-Messen herausgehoben (rorate coeli = tauet ihr Himmel). Sie stellen Maria in den Mittelpunkt, die den Sohn Gottes empfangen hat. Rorate-Messen werden nur an den Tagen bis zum 16. Dezember gefeiert. An den letzten sieben Tagen vor Weihnachten, vom 17. bis 23., werden die O-Antiphonen gebetet oder gesungen.

Stammtisch für Männer im Tagungshaus Regina Pacis

Leutkirch – Am Samstag, 9.12.17 sind alle Männer herzlich um 9 Uhr zum monatlichen Stammtisch ins Tagungshaus Regina Pacis eingeladen. Grundlage zum gemeinsamen Austausch ist an diesem Morgen das Thema: “Gefühltes Glaubensleben im Alltag”. Gelegentlich berichten Medien über praktiziertes Alltags-Christentum, so neulich in einer großen Tageszeitung. Anhand dieses Zeitungsartikels werden Betrachtungen angestellt, wie Christen (im konkreten Fall die Autorin des Artikels) sich in der Öffentlichkeit präsentieren, wie sie sich von ihrer Umwelt wahrgenommen fühlen und was Glaube für sie bedeutet, bzw. bedeuten kann.

Christbaumverkauf für einen guten Zweck: An zwei Wochenenden in Unterzeil an der Kirche

Unterzeil – Die Pfarrgemeinde Unterzeil verkauft wie jedes Jahr Christbäume und spendet den Erlös. Sie teilt mit: “Wir verkaufen Allgäuer Nordmanntannen aus einem Anbaugebiet bei Wohmbrechts, sowie Nordmanntannen aus Österreich und von der Ostsee. Sie bekommen bei uns Bäume in vier Qualitätsstufen in einer Größe von 1,7 – 3,0 Meter,  auch bei Bäumen über 2,3 m sind wir sehr gut aufgestellt. Zusätzlich verkaufen wir Fichten aus heimischen Wäldern. Der Erlös des Verkaufs ist je zur Hälfte für den Umbau des alten Rathauses zum Gemeindehaus St. Magnus in Unterzeil (bereits fertiggestellt) und für den Förderverein für tumor- und leukämiekranke Kinder in Ulm bestimmt. Großer Adventsbazar am vergang. Sonntag in der Festhalle Leutkirch.

Förderkreis-Kontaktgruppe hat viele Unterstützer und Ehrenamtliche – 30. Bazar im 30. Jahr ist der Letzte! Bis Ende 2017 sind rund 650.000 € gespendet

Leutkirch – Der Adventsnachmittag der Kontaktgruppe des Förderkreises für leukämie- und tumorkranke Kinder Ulm (Bild, 2. von li. vorne Marlies Schindler) ist am Sonntag, 3. Dezember, in der Festhalle. Um 13 Uhr öffnen die Türen und es beginnt auch der „Run“ auf die Tombola, zu der Firmen etwa 1.000 Preise gespendet haben, darunter ca. 700 Erwachsenen- und 300 Kindergewinne. Hauptpreise sind eine Ballonfahrt und ein Rundflug. Im Foyer und im Keller hat man die Qual der Wahl unter etlichen schönen Dekorationen, Bastelarbeiten, Gestricktes, Genähtes, Holzwaren uvm. Das Musikstudio App unterhält mit adventlichen Weisen, wie alljährlich werden auch Nikolaus und Knecht Rupprecht kleine Geschenke verteilen. Die beiden Kolpingmitglieder, bzw. Vorsitzenden (Bild) sind mit dem Adventsbasar ebenfalls 30 Jahre älter geworden!

Team der Zahnarztpraxis Schmidt, Heinz und Kollegen verzichtet auf Weihnachtsgeschenke

Leutkirch (gs) – Das Team der Zahnarztpraxis Schmidt, Heinz und Kollegen hat heuer wieder auf Weihnachtgeschenke verzichtet. Insgesamt kam eine Summe von  1.000 Euro zusammen, die am Freitag an Walter Herter, Vorsitzender der Stiftung Kinderchancen Allgäu übergeben wurde. Mit dem Verzicht unterstützt die Leutkircher Zahnarztpraxis die Stiftung Kinderchancen Allgäu, die arme und benachteiligte Kinder aus dem Württembergischen Allgäu fördert. Träger dieser Stiftung sind die Caritas Bodensee-Oberschwaben und Kirchengemeinden aus dem württembergischen Allgäu. „Am Beispiel derartiger Unterstützungen können wir unsere Projekte „Chanchenschenker“, „Ponte“ oder „Lesewelten“ unterstützen“, erklärte Ramona Wiest, Sozialpädagogin von der Caritas Bodensee-Oberschwaben.

Es weihnachtet sehr im Seniorenzentrum Carl-Joseph – Am 1. Dezember beginnt der Weihnachtsmarkt im Foyer

Leutkirch – Kein erstes Adventswochenende ohne ihn: den Weihnachtsmarkt im Seniorenzentrum Carl-Joseph. Am Freitag, 1. Dezember, beginnt er um 15.30 Uhr, am Samstag, 2. Dezember, kann den ganzen Tag über durch die Verkaufsstände gebummelt werden. Gemütlicher Ausklang ist dann am Sonntag. Dabei schauen die Besucher nicht nur wegen der selbstgestalteten Adventsgestecke zum fairen Preis vorbei, sondern auch zum gemütlichen Hoigarten bei Glühwein und Punsch. „Neben dem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt im Foyer, haben wir auf der Terrasse einen überdachten Bereich mit Sofa, Wärmepilz und Waffelstation eingerichtet.

Besucher genießen beim Auftanken moderne Lobpreis-Musik

Leutkirch – Der überkonfessionelle Auftanken-Gottesdienst hat am vergangenen Sonntag wieder zahlreiche Leutkircher in den Bürgerbahnhof gelockt. Über 100 Besucher – von Jung bis Alt, als Einzelpersonen oder auch als Familien – folgten der Einladung der Jordan-Stiftung und genossen die moderne Lobpreis-Musik der Band um Klaus Ambrosch. Zum Repertoire gehörten englische und deutsche Lieder wie “Mein Herz ruft” oder “King of my heart”.

Diözese Rottenburg genehmigt knapp eine Millionen Euro ins Wuchzenhofener Gotteshaus

Wuchzenhofen (gs) – Die aufwendig gestaltete Kirche St. Johannes Baptist in Wuchzenhofen, die Mitte/Ende des 18. Jahrhunderts erbaut wurde, ist in die Jahre gekommen und muss dringend rundum instand gesetzt werden. Alleine Sicherheitsvorkehrungen haben diese Maßnahmen unumgänglich gemacht. Aus Unterlagen geht heraus, dass die Diözese Rottenburg zunächst 22.000,- Euro für Vorbereitungs- und Untersuchungsmaßnahmen von verschiedenen Restauratoren, die sich ein Gesamtbild über die Schäden, wie mangelhafte Bausubstanzen, Schimmel oder Wurmbefall im Wuchzenhofener Gotteshaus machten, genehmigte. Nach genauer Bestandsaufnahme der Experten seien laut Cornelia Welte, Freie Architektin aus Starkenhofen, rein schon aus Sicherheitsgründen und wegen einer drohenden Einsturzgefahr, Maßnahmen an den Tag gekommen, die die Aufstellung eines Notgerüstes im Innenraum der Kirche unumgänglich machten.

Adventsbasar in der Dreifaltigkeitskirche am 1. Dezember

Leutkirch – Der traditionelle Adventsbasar der Evangelischen Kirchengemeinde Leutkirch in der Dreifaltigkeitskirche öffnet wieder wie gewohnt am Freitag vor dem ersten Advent, also am 1. Dezember, von 14  bis 17 Uhr, seine Türen. Angeboten werden Adventskränze, grüne Kränze, Türkränze und Gestecke. Außerdem gibt es einen Flohmarkt mit allerlei schönen und nützlichen Dingen, Büchern und Spielen. Das Kirchencafé lockt mit feinen Kuchen und Torten. Der Erlös des Nachmittags kommt der Kirchturmsanierung und der Nachbarschaftshilfe zugute.

Auftanken – überkonfessioneller Gottesdienst im Bürgerbahnhof – Die Jordan-Stiftung lädt ein

Leutkirch – Heute, Sonntag, um 16 Uhr findet wieder ein überkonfessioneller Auftanken-Gottesdienst im Leutkircher Bürgerbahnhof (Veranstaltungsraum im OG) statt. Die Besucher dürfen sich freuen auf modernen Lobpreis, eine knackige, inspirierende Predigt und eine Begegnung mit dem lebendigen Gott, heißt es in der Mitteilung und weiter: Jeder ist willkommen, alle Generationen, Singles und Familien. Die Auftanken-Gottesdienste der Jordan-Stiftung gibt es schon seit 2014 in Leutkirch und erfreuen sich regen Zuspruchs. Der Eintritt ist frei, Spenden sind möglich.

DRK-Ortsverein hat jetzt eine mobile San-Station

Leutkirch – „Jetzt ist es viel schöner, Dienst zu machen“. Die stellvertretende Bereitschaftsleiterin Stefanie Vergens und Sebastian Boos, Bereitschaftsleiter beim Ortsverein Leutkirch sind sich einig. „Es ist hell, warm, trocken und viel gemütlicher als in einem Zelt.“ Zwei Räume gibt es innen, einen für Patienten und einen für die diensthabenden Rot-Kreuz-Helfer. Mit ihren sechseinhalb Metern Länge und mehr als zwei Metern Breite ist die mobile San-Station ein großer Gewinn für den Ortsverein. Die Station gab es bisher auch schon, sie wurde aber – „und das nur bei Großveranstaltungen wie unserem Kinderfest“ – beim Ortsverein Laupheim ausgeliehen. Als Laupheim den Wagen dann verkaufen wollte, wurden Nägel mit Köpfen gemacht.