Musik & Kultur

Fotoclub Kißlegg-Leutkirch zeigt neue Foto-Aufnahmen im Foyer vor dem Hospiz Ursula

7 Bilder

Leutkirch – Seit der Einrichtung einer Hospiz im ehemaligen OSK-Gebäude hat der Fotoclub eine Wand mit wunderschönen Aufnahmen gestaltet. Diese wurde zum Neuen Jahr neu gestaltet. Herrliche Bilder von Rauhreif und Farben am Himmel, von Bäumen, Tieren und besonderen Momenten. Alle Mitglieder haben sich daran beteiligt.

Text / Fotos: Verein  – Bild von den Mitgliedern… Weiterlesen »

Allen Lesern wünschen wir friedvolle und gemütliche Feiertage und sagen Dankeschön

4 Bilder

Das Team von “wir-in-leutkirch.de” wünscht allen Lesern und Nutzern ein frohes Weihnachtsfest, trotz aller Einschränkungen schöne Stunden, Ruhe und Besinnlichkeit. Wir möchten Dankeschön sagen, dass Sie diese kostenlose Online-Zeitung nutzen. Gerne können Vereine oder Gruppen ihre Angebote oder Infos hier posten.

Archivbilder: Christbaum am Leutkircher Rathaus, in St. Martin und an der Galluskapelle… Weiterlesen »

Online-Konzert von Rivinius und Segmehl bis Januar abrufbar – Rotary-Club Isny unterstützte die Musiker

Leutkirch – Wenn es derzeit schon keine Veranstaltungen für Besucher und kein Publikum im Saal für die Künstler gibt, so hat man doch die Möglichkeit, etwas online anzubieten, bzw. zu erleben, am PC oder Laptop zu Hause, wann immer und so oft man möchte. Christian Segmehl am Saxophon und Paul Rivinius am Klavier haben kürzlich ein Online-Konzert aufgenommen, das man bis Januar noch abrufen kann. Folgende Stücke kommen u.a. zu Gehör: Scaramouche von Darius Milhaud, rhythmische Tangos von Astor Piazzolla und das klangvolle Gabriels Oboe von Ennio Morricone. Das Konzert dauert ca. 50 Minuten.

Unterstützt wurde das Konzertprojekt vom Rotary … Weiterlesen »

Region und Religion: Manfred Thierers neues Buch „Beseeltes Land“ über die Frömmigkeit im westlichen Allgäu

2 Bilder

Leutkirch – Es hat nicht sollen sein. Just am Montag, 2. November, als Manfred Thierer bei den Baden-Württembergischen Literaturtagen sein neues Buch „Beseeltes Land“ vorstellen wollte, fiel in der Kultur wieder der Vorhang. Immerhin liegt der großformatige Band über die „Zeichen der Frömmigkeit im westlichen Allgäu“ nun in den Buchhandlungen. Und die Corona-Epidemie mag in vielem trostlos sein, aber einen Nebeneffekt hat sie: Es bleibt mehr Zeit zum Lesen. Wer auf souverän präsentierte Kulturhistorie steht, sollte sich unbedingt Thierers üppig bebilderte Bestandsaufnahme der Glaubenswelt in unserem Landstrich zu Gemüte führen.

Zum Hintergrund des Buches: 2004 startete die „Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im … Weiterlesen »

Weihnachtsbaumkugelaktion am Wochenmarkt

Leutkirch – Worauf freuen Sie sich besonders, wenn die Pandemie mit ihren Einschränkungen wieder vorbei ist? Schreiben Sie es am Wochenmarkt auf eine Weihnachtsbaumkugel. Die Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach lädt dazu ein. An einem Stand am Montag, 30. November können laminierte Weihnachtsbaumkugeln aus Papier beschriftet werden. Alle Kugeln werden an dem großen Weihnachtsbaum vor dem Leutkircher Rathaus aufgehängt. Auch ein Dankeschön an jemanden, der sich in den letzten Monaten ganz besonders engagiert hat, kann hier veröffentlicht werden. Alle Teilnehmenden bekommen als Dank einen Leutkirch-Adventskalender.

Die Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für … Weiterlesen »

Adventskalender zeigt historische Ansicht von Leutkirch

Leutkirch – Der diesjährige Adventskalender der Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach zeigt auf seinem Titelbild eine historische Ansicht der Oberen Vorstadtstraße in Leutkirch. „Ob wir diesen Winter wohl so viel Schnee haben werden?“ fragt sich Maria Hönig von der Koordinierungsstelle der Partnerschaft. Sie hat den Kalender vor vier Jahren ins Leben gerufen. In seiner ersten Ausgabe verbarg sich hinter jedem Türchen ein Grundrecht. Dieses Mal werden lauter Orte gezeigt, an denen die Demokratie bei uns zu Hause ist. „Und das sind viele!“ so Hönig. Denn die Demokratie sei ja nicht nur eine Staatsform, sondern irgendwie auch eine Lebenshaltung. Andere Meinungen zulassen, … Weiterlesen »

Eine Idee mit Vorbild-Charakter: Statt Martinsumzug brennen viele Lichter, Kerzen und Laternen im Dorf

7 Bilder

Leutkirch – Eine Idee und zwei Initiatoren, Flyer in jedem Briefkasten und Idealismus – so entstand die Aktion „Kreuzthal leuchtet“ am Abend des Freitags, des Dreizehnten. Sogar „Länderübergreifend“, denn die Bürger von Eisenbach (Teilort Rohrdorf) und Kreuzthal (Gemeinde Buchenberg) waren sich natürlich einig und fanden die Idee toll. Tatsächlich sah man viele und vielerlei Lichtquellen, wenn man durch die beiden Ortsteile, diesseits und jenseits der Eschach wanderte. Klassische Laternen, selbstgebastelte Lampions, ein Tisch mit Wind- oder Teelichtern, eine Kerze im Kürbis oder eine bunte Lichterkette. Eine Hauswand voller Laserstrahlen, eine Hauswand mit dem Heiligen St. Martin im Spotlicht, eine Haustüre … Weiterlesen »

Die Genussmanufaktur Urlau hat ab Dienstag geöffnet – Freier Eintritt von Mittwoch bis Sonntag

11 Bilder

Urlau – Die Genussmanufaktur hat immer von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 16.30 Uhr geöffnet. Derzeit kostet es keinen Eintritt. Schon am Dienstag sind der Dorfladen mit Bäckerei und Käseverkauf offen. Die meisten Genusshandwerker sind ab Mittwoch dann vor Ort und zeigen ihre Kunst, wie weben, filzen, töpfern usw. Die große Bibliothek bietet unzählige Bücher aller Art – auch hier kann man verweilen, oder beim Lesen die Zeit vergessen. Der Dorfladen im Erdgeschoss bietet Waren und Lebensmittel aus der Region, geöffnet ist auch die Kaffeerösterei. Die Corona-Regeln sind zu erfüllen (Gesichtsmaske, Abstand halten usw.).

Foto: Einige der Genusshandwerker wie … Weiterlesen »

Trotz Lockdown geöffnet: Kunst-Ausstellung im Kornhaus “Abstrakt und angeschwärzt“

4 Bilder

Leutkirch – Unter dem Titel „DARF MAN…?“ gibt es derzeit eine Ausstellung im Kornhaus oberhalb der Stadtbibliothek. Künstlerbücher und Buchskulpturen der beiden Künstler Anja Harms und Eberhard Müller-Fries sind zu sehen. Die Ausstellung geht noch mindestens bis Mitte November, evtl. auch etwas länger, wie vom Galeriekreis zu erfahren war. Das Beste: Stadtbibliothek und damit die Ausstellung sind auch im November trotz Lockdown geöffnet.

im Rahmen der baden-württembergischen Literaturtage zeigen die beiden Künstler Anja Harms und Eberhard Müller-Fries  in beeindruckender Weise, wie Skulptur und literarische Texte zu Buchkunst verwoben werden. Den Künstlern gelang es, schiffsähnliche Gebilde und verbrannte Hölzer mit Texten … Weiterlesen »

Letztes Konzert im Hirschstadl vor dem Lockdown – Motivierte Liedermacher gestalten amüsanten Abend

9 Bilder

Urlau – Mehrmals im Jahr und das seit vielen Jahren organisiert Fabian Mroz Veranstaltungen mit regionalen Singer/Songwriter-Künstlern, so wie im Hirschstadl am vergangenen Samstag. Kurzfristig anberaumt wegen den bevorstehenden Lockdown-Bestimmungen mit Schließung der Gaststätten und Veranstaltungsverboten fanden sich neben Fabian und Steffi von Steffi’s Musik noch zwei Künstler ein. Alle zeigten sich sehr motiviert und sehr froh darüber, doch noch einmal auftreten zu können. Im sehr abwechslungsreichen Programm, locker-leicht moderiert von Fabian Mroz, waren „Lieder mit Patina“ von Hannes Wader und Reinhard Mey, die bekannten Urväter der Liedermacher, mit Themen, die heute noch aktuell sind.

Dem Datum 31. Oktober und … Weiterlesen »

Literaturtage: Denis Scheck gastiert in Leutkirch

2 Bilder

Leutkirch – Der vielleicht bekannteste Literaturvermittler in Deutschland gibt den Baden-Württembergischen Literaturtagen die Ehre: Denis Scheck, Moderator der ARD-Sendung „Druckfrisch“ und weiterer TV-Formate, stellt am Montag, 26. Oktober um 18 Uhr und um 20.30 Uhr in der Festhalle Leutkirch sein Buch „Schecks Kanon“ vor. Für beide Veranstaltungen gibt es noch Karten. Interessent*innen werden gebeten, Karten im Vorverkauf bei der Touristinfo Leutkirch zu erwerben oder direkt über das Internet (www.reservix.de) zu buchen, Schlangenbildung an der Abendkasse soll auf diese Weise vermieden werden. Die Festhalle ist für 99 Besucher bestuhlt. Die Plätze sind nummeriert. Denis Scheck wird an einem Büchertisch … Weiterlesen »

Konzertabend mit der Band “ob8” im Hirschstadl am Samstag ist abgesagt

Leutkirch/Urlau – Eine Band mit Musikern aus Herlazhofen und Umgebung namens „ob8“ unter Regie von Wolfgang Thaler lädt zu einem Konzert am Samstag, 24. Oktober, ab 21 Uhr in den Hirschstadl ein. (Anmeldung erforderlich!). Ihr Repertoire umfasst Rock und Pop aus den 70ern bis zu den 90ern. Es darf coronabedingt nicht getanzt werden, aber Mitsummen und ein bisschen „Hüft-shake“ sind möglich.  –  so hieß die Pressemitteilung – leider fällt die Veranstaltung Corona zum Opfer und ist abgesagt.… Weiterlesen »

Die Soulsisters Ruth und Judith Angele singen in der Dreifaltigkeitskirche

3 Bilder

Leutkirch – Erstmals geben die Soulsisters, Ruth und Judith Angele ein Konzert in der Dreifaltigkeitskirche. Es findet am Samstag, 31. Oktober, um 19 Uhr statt. Mit Songs aus der neuen CD, spirituellen Balladen, Musicalsongs sowie Gospelklassiker bringen die singenden Zwillinge ihr Publikum zum Staunen, Aufheitern oder auch mal zum Nachdenken. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden willkommen. Es ist keine Anmeldung nötig. Ihre eigenen CDs bringen die Zwillingsschwestern mit, damit man ihren Gesang auch mit nach Hause nehmen kann.

Das Foto entstand in der Gottesbergkirche Bad Wurzach bei einem Auftritt Anfang Oktober.

Infos: www.soulsisters-twins.deWeiterlesen »

cineclub Leutkirch zeigt Kinder-Fantasyfilm“Die Wolf-Gäng”

Leutkirch – Der cineclub Leutkirch zeigt am Sonntag, 25.10.20, um 15 Uhr, den Kinder-Fantasyfilm “Die Wolf-Gäng”. Zum Inhalt: Vlad ist gerade mit seinem Vater Barnabas nach Crailsfelden gezogen und nun auch der Neue an der Penner-Akademie, eine der berühmtesten magischen Schulen der Welt. Crailsfelden ist ein fantastischer Ort, hier wimmelt es nur so von Feen, Hexen, Trollen und Zwergen. Mit Vlad und seinem Vater sind nun auch Vampire im Ort vertreten. Aber der kleine Vampir Vlad hat ein großes Problem: Er kann kein Blut sehen. Mit diesem ungewöhnlichen Umstand steht Vlad aber nicht allein da. Denn genau wie er haben … Weiterlesen »

Band „ob8“ lädt in den Hirschstadl ein

Leutkirch/Urlau – Eine Band mit Musikern aus Herlazhofen und Umgebung namens „ob8“ unter Regie von Wolfgang Thaler lädt zu einem Konzert am Samstag, 24. Oktober, ab 21 Uhr in den Hirschstadl ein. (Anmeldung erforderlich!). Ihr Repertoire umfasst Rock und Pop aus den 70ern bis zu den 90ern. Es darf coronabedingt nicht getanzt werden, aber Mitsummen und ein bisschen „Hüft-shake“ sind möglich. Der Eintritt ist frei, die sieben Musiker freuen sich über Hutspenden.

Foto: Band… Weiterlesen »

Cineclub Leutkirch zeigt Doku “Heimat ist ein Raum aus Zeit”

Leutkirch – Der cineclub Leutkirch zeigt am Fr., 23.10.2020, um 18:30 Uhr, die Doku “Heimat ist ein Raum aus Zeit”.  Zum Inhalt: Was bleibt? Biografien hinterlassen Spuren. Die Zeitläufe auch. Wie sich das eine zum anderen verhält untersucht Thomas Heise in „Heimat ist ein Raum aus Zeit“. Der Film folgt den biografischen Spuren einer zerrissenen Familie über das ausgehende 19. und das folgende 20. Jahrhundert hinweg. Es geht um Menschen, die einst zufällig zueinander fanden, dann einander verloren. Deren verbliebene Kinder und Enkel jetzt verschwinden. Es geht um Sprechen und Schweigen. Erste Liebe und verschwundenes Glück. Väter, Mütter, Söhne, Brüder, … Weiterlesen »

„Wegmarken“: Mit den (Ober) Bürgermeistern einen Tag unterwegs durchs literarische Allgäu

Leutkirch/Wangen/Isny – Eine LiteraTour durchs württembergische Allgäu bietet die vhs Leutkirch im Rahmen der Baden-Württembergischen Literaturtage am Samstag, 24. Oktober 2020, an. Auf einer literarischen Spurensuche mit dem Bus und zu Fuß treffen die Teilnehmer*innen auch auf die (Ober-) Bürgermeister Hans-Jörg Henle (Leutkirch), Michael Lang (Wangen) und Rainer Magenreuter (Isny). Unter dem Titel „Wegmarken“ führt der eintägige Ausflug durch das gesamte Festivalgebiet der Landes-Literaturtage.

Manfred Thierer, ein intimer Kenner der Landschaft, begleitet Gruppe auf reizvollen Spaziergängen hinein die drei Allgäustädte, wo sich die Gruppe dann jeweils gemeinsam mit den (Ober-) Bürgermeistern auf literarische Spurensuche macht. Erste Station ist das Leutkircher … Weiterlesen »

cineclub Leutkirch zeigt “Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden”

Leutkirch – Der cineclub Leutkirch zeigt am 22., 24. und 25.10.2020, jeweils um 20 Uhr, die Tragikomödie “Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden”. Am Donnerstag läuft der Film im spanischen Original mit deutschen Untertiteln. Zum Inhalt: Nachdem sie ihren Mann in eine Psychiatrie verlegt hat, kehrt die Verlegerin Helga Pato mit dem Zug nach Madrid zurück. Im Wagen fragt plötzlich ein Fremder: „Willst du, dass ich dir mein Leben erzähle?“ Der Mann heißt Ángel Sanagustín, ist Psychiater, und arbeitet in der gleichen Klinik, die die Frau eben besucht hat. Daraufhin beginnt er, ihr von seinem Leben und seinem ungewöhnlichsten Fall zu … Weiterlesen »

Karl-Heinz Ott eröffnet mit Hölderlin den Reigen der hochkarätigen Autoren, die in Leutkirch lesen

4 Bilder

Leutkirch – Aus seinem neuen Buch „Hölderlins Geister“ liest der Bestseller-Autor Karl-Heinz Ott am Dienstag, 20. Oktober, um 19.30 Uhr im Rahmen der Baden-Württembergischen Literaturtage in der Evangelischen Dreifaltigkeitskirche. Der literarische Abend ist der Auftakt einer Reihe interessanter Autorenbegegnungen in Leutkirch im Rahmen des Literaturfestivals. Ein Verrückter? Ein Revolutionär? Schwäbischer Idylliker? Nationaler Kriegsheld? Oder der Vorreiter aller modernen Poesie? Friedrich Hölderlin, der Mann im Turm, ist umkämpft wie kein zweiter deutscher Dichter. Karl-Heinz Ott folgt in seinem Hölderlin-Roman den Geistern, die er rief, bis in unsere Tage.

Ott nähert sich dem Genius aus Tübingen: Im 19. Jahrhundert ist Hölderlin fast … Weiterlesen »

„Marktgeschichten“ – Paul Sägmüller über den ultimativen Kartoffelsalat

Leutkirch – Ein schwäbisches Nationalgericht ist Thema der ersten „Marktgeschichten“ im Rahmen der Baden-Württembergischen Literaturtage am Montag, 19. Oktober von 10 bis 12 Uhr auf dem Leutkircher Wochenmarkt. Paul Sägmüller hat ein Buch über den Kartoffelsalat geschrieben und wird daraus auf dem Wochenmarkt am Lese-Pavillon immer mal wieder ein paar Seiten vortragen, wenn die Leute stehen bleiben. Quintessenz des 40-seitigen, reich illustrierten Buches: „Schwätza muss er“. Paul Sägmüller, 1958 in Bergatreute geboren und aufgewachsen, ist ein Multitalent. Er schreibt über Aberglauben und Kartoffelsalat, über Heimatliebe und Kreidler-Mopeds.

Am Montag auf dem Wochenmarkt gibt er ein paar deftige literarisch-kulinarische Kostproben. „Einfach … Weiterlesen »

Scroll to Top