Kategorie-Archiv: Musik & Kultur

185 Radlrallye-Teilnehmer beim Gartenfest Gebrazhofen – Neuer Rekord

Gebrazhofen – Am 12. August fand wieder das traditionelle Gartenfest auf dem Dorfplatz Gebrazhofen statt. Nach dem Kirchenpatrozinium in der Kirche „Mariä Himmelfahrt“ gestaltete die Musikkapelle Ratzenried den sehr abwechslungsreichen und unterhaltsamen Frühschoppen. Für das Gartenfest bekannt sind mittlerweile das Putengyros mit Tzatziki und die frischen Salate zum Mittagstisch. Eben genau das Richtige bei diesen warmen Temperaturen. Die Nachmittagsunterhaltung gestaltete eine kleine Besetzung der Musikkapelle Gebrazhofen selbst.

Theaterworkshop Ferienprogramm: Acht Kinder spielen unter der Leitung von Profis ihr eigenes Stück

Leutkirch – Nach zwanzig Minuten ist Schluss. Die Zuschauer sind begeistert. Nach dem viertägigen Theaterworkshop ist Theaterleiterin Steffi Wimmer voll des Lobes: „Es war wieder schön, spannend und auch wenn wir dieses Jahr keinen Techniker hatten, war es inhaltlich und als Gemeinschaft wieder ein Hammer, was die Kinder da zustande gebracht haben.“ In der Tat, Langeweile ist beim schnellen Schlussdurchlauf jedenfalls nicht aufgekommen. Ganz im Gegenteil. Bereits zum 15. Mal kam der vom Jugendhaus organisierte und unterstützte Theaterworkshop im Rahmen des Kinderferienprogramms zustande. Eine gewisse Professionalität ist inzwischen deutlich spürbar.

Sommerfest in Diepoldshofen mit Blasmusik und Fußballturnier der Musikanten

Diepoldshofen – Ihr traditionelles Sommerfest veranstaltet die Musikkapelle Diepoldshofen am Sonntag, 19. August, in Verbindung mit dem 27. Musikanten-Fußballturnier. Der Tag beginnt mit einem Festgottesdienst um 8.45 Uhr auf dem Dorfplatz beim Brunnen. (Bei Regen in der Kirche). Danach ist Anpfiff des Turniers (11 Uhr) auf dem Sportplatz und gleich daneben ist der kleine Festplatz für die Hockete zum Frühschoppen mit Musik. Es gibt Gelegenheit zum Mittagessen, dann auch Kaffee und Kuchen und ein buntes Unterhaltungsprogramm.

Malztenne Härle: Open air Konzert mit Wally & Ami – Mischung aus Groove and Soul geboten

Leutkirch – Bekannt geworden ist Wally Warning vor mehr als zehn Jahren mit seinem Sommerhit “No Monkey”. Jetzt tritt der auf den niederländischen Antillen geborene Musiker in einem ganz außergewöhnlichen Programm mit seiner Tochter Ami Warning auf – und ist am Samstag, den 18. August auf der Rampe vor der Brauerei Clemens Härle im Rahmen eines Open-Air-Konzerts zu Gast. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Zwei Generationen treffen in dem neuen und spannenden Projekt aufeinander: menschlich, musikalisch und emotional. Vater Wally und Tochter Ami Warning sind sich vertraut und harmonieren, natürlich und unverkrampft, eine perfekte Symbiose.

Zuhörer genießen eine sommerliche Soiree – Stimmungsvoller Ausklang des ALSO-Festivals

Leutkirch – Mit Klarinettenklängen im Rahmen einer klassischen Soiree in St. Anna fand das 12 Tage dauernde ALSO-Festival mit seinen vielen bunten Attraktionen einen fein stimmigen Ausklang. Der Vorsitzende des Freundeskreises der Stiftung St. Anna Berthold Nuber begrüßte die Gäste im vollbesetzten Festsaal und stellte das Klarinettenensemble vor, das sich aus Katrin Hegele, Rosmarie Hepp-Landerer sowie Jana Volz unter Leitung von Christoph Kuon zusammensetzt und schon mehrere Male bei der Soiree zum Ausklang des ALSO aufgetreten ist. Fanden früher die Soireen im Teehaus statt, so wird seit Jahren der Festsaal bevorzugt, bietet er doch eine ungestörte Akustik und macht vom Wetter und von Temperaturen unabhängig.

Toller Erfolg und Überraschung: Jagdhornbläsergruppe Leutkirch erreicht 3. Platz beim Landesbläsertreffen

Leutkirch  – Bei herrlichem Wetter haben sich viele Jagdhornbläsergruppen auf Schloss Hellenstein in Heidenheim getroffen, darunter auch die Leutkircher Gruppe unter Leitung von Sandra Prinz. Alle zwei Jahre findet dieses Treffen statt, wobei auch der Landeswettbewerb ausgetragen wird. Dieser wurde am Sonntagmorgen in verschiedenen Kategorien ausgetragen. Die Leutkircher waren mit drei Frauen und sieben Männern vor Ort. Nach den zwei Pflichtstücken spielten sie noch das Wahlstück „Österreichischer Jägermarsch“ von Karl Stiegler. Mit dem 3. Platz der Hauptstufe in Es-Dur hat die Gruppe nicht gerechnet und sich sehr gefreut. „Höhepunkt der Veranstaltung war das gemeinsame Abschlusskonzert, wobei über 700 MusikerInnen gemeinsam ihre Jagdhörner erschallen ließen“, berichtet Petra Breunig, eine der drei Frauen der Jagdhornbläsergruppe Leutkirch.

Buntes Leutkirch: ALSO und Bürgerbahnhof feiern beim 2. Bahnhof der Nationen ihre Stadt

Leutkirch – „Vor genau 70 Jahren am 10.8.1948 war es genauso heiß“, sagt Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle bei seinem Grußwort zum Bahnhof der Nationen, „damals, als das Grundgesetz verabschiedet wurde, das für uns alle heute gültig ist und in dem alles Wichtige drinsteht.“ Noch nicht allzu viele Menschen hatten zum nachmittäglichen Beginn zum Bahnhof der Nationen den Weg auf den Bahnhofsvorplatz gefunden. Zahlreiche Bierbänke waren noch leer, das Grußwort erreichte deshalb nur wenige. „Genau hier, am Bahnhof, wo täglich Menschen zusammenkommen und sich viele Wege kreuzen, feiern wir heute, dass in unserer Stadt 86 Nationen zusammenleben.“ Menschen von A wie Angola bis Z wie Zentralafrika hätten in Leutkirch eine Heimat gefunden, fast das ganze Alphabet könne man in Leutkirch bilden, nur zwei Buchstaben würden fehlen.

Also-Rückblick: Großer Bahnhof der Nationen am Samstag – Kulinarische, spielerische und künstlerische Genüsse

Leutkirch – Der Abschlusshöhepunkt des Altstadtsommerfestivals war am Samstag der Große Bahnhof der Nationen am Bahnhofsvorplatz. Um den Kreisverkehr herum waren Bierbänke, umrahmt von diversen kulinarischen Ständen, wo verschiedene Nationalitäten Leckeres aus der Pfanne anboten. Die Stadthexen bedienten an den Getränkeständen und die Spielstraße lockte die jungen Besucher zu Spiel und Spaß. Ab 15 Uhr spielte die Aichstettener Multi-Kulti-Band Noir Blanc mit Dietmar Lohmiller und lud zum Mitsingen und Mitklatschen bei einem vielseitigen Repertoire ein. Ab 18 Uhr startete die beliebte Leutkircher Showbühne mit allem, was Leutkirch an Tanz und Gesang zu bieten hat, amüsant moderiert von Tezer Leblebici, dem Alsovereinsvorstand. Zwischen der Moderation hieß es für ihn aber auch: Schnell umziehen und in Kostümen bei Bliems Bunte Bühne bei Tanz und Akrobatik aufzutreten.

15. Sommerakademie 2018: Konzerte in der Region und zum Abschluss ein kammermusikalisches Feuerwerk

Leutkirch – Nach insgesamt fünf stimmungsvollen Akademiekonzerten in Wangen, Lindenberg, Isny, Eisenbach und Bad Buchau zeigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der 15.  Sommerakademie Leutkirch ihr beachtliches Können ein letztes Mal beim großen Abschlusskonzert am Dienstag, 14. August, um 19.30 Uhr in der Festhalle Leutkirch. Die Jungmusiker/innen werden seit 5. August  von den Dozenten Prof. Christoph Schickedanz (Violine, Hamburg), Prof. Roland Glassl (Viola, Frankfurt/Main) und Markus Nyikos (Violoncello, Berlin) im intensiven Einzelunterricht aber auch in Klassenstunden unterrichtet. Die Teilnehmer kommen aus vielen verschiedenen europäischen Ländern –  aber auch aus Japan, China, Taiwan, Südkorea, den USA und Kuba.

Also: Begeistertes Publikum bei der Musical Revue Night am Boule Platz – Über 4.000 Euro für krebskranke Kinder

Leutkirch – Mit eine der aufwendigsten Vorbereitungen im Also-Programm war die Musical Revue Night von Bliems Bunte Bühne aus Ottmannshofen in Kooperation mit der Musik- und Bühnenschule von Angelika Maier aus Aitrach, die am Mittwochabend am Bouleplatz rund 500 Besucher anlockte. Der Eintritt war frei, dafür gab es eine große Spendenbox für den Förderkreis leukämie- und tumorkranker Kinder, bzw. der Kontaktgruppe Leutkirch, ein Team um Marlies Schindler, das auch die große Getränkebar bewirtete. Alle der gut 100 Akteure auf der Bühnem ob Tänzer, Chorsänger, Solist oder lokale Stars wie Sänger und Entertainer Kevin Prinz (Prinzenabend beim Also 2017) aus Leutkirch und Daniel Mladenov (singt derzeit beim König-Ludwig Musical in Füssen) aus Memmingen traten ohne Gage auf und es kamen bis dato rund 4200 Euro zusammen.

Markus Ege stellt Landschaftspflegeprojekt bei Herbrazhofen vor

Leutkirch – Der NABU Leutkirch lädt am Freitag, 10. August zu einer Führung ein. Ein monotones Feuchtgebiet bei Herbrazhofen wird seit einiger Zeit von ca. zehn Wasserbüffeln beweidet. Nur anspruchslose Fleischrinderrassen können solche Flächen als Futter verwenden. Durch die extensive Beweidung siedeln sich mittelfristig wieder mehr Pflanzanarten an. Außerdem entsteht durch die Bewegungsaktivität der Büffel neuer Lebensraum für Amphibien und Libellen sowie zahlreiche Wiesenvögel wie Kiebitz und Storch. Mit der Anschaffung der Wasserbüffel hat sich Landwirt Carlos Mauerer aus Aichstetten neben seiner Milchviehwirtschaft ein zweites Standbein aufgebaut. Nach der Schlachtung werden die Büffel nicht nur zu Frisch- und Trockenfleisch verarbeitet, auch das Fell und die Haut werden verwendet.

Also-Sommernachtstraum: Murat Parlak lädt zum Konzert am Donnerstagabend

Leutkirch – Zum 15. Mal bereichert Murat Parlak das Altstadtsommerfestival in Leutkirch. Mit seiner Mischung aus virtuoser Klaviermusik, einfühlsamen Gesang und humorvoller Art versteht er es, sein Publikum zu begeistern. Das Konzert findet bei trockener Witterung am Gänsbühl  auf der Also-Bühne statt, bei Regen in der Festhalle. VVK 9 Euro, Abendkasse 11 Euro. Beginn ist am Donnerstag, 9. August, um 20 Uhr.

Also-Summersounds: Große Musical Revue Night mit Tanz und Gesang am Mittwoch um 19 Uhr

Leutkirch – Bliems Bunte Bühne aus Ottmannshofen mit ihren Tanzformationen und tollen Kostümen, Solisten und Chor Joy of Voice von der Gesangsschule Angelika Maier in Aitrach haben ein tolles Revue Programm zusammengestellt und präsentieren ihre Kunst am Mittwochabend um 19 Uhr auf dem Boule Platz zwischen Regina Pacis und TSG-Vereinsheim. Sollte es regnen, wird in die Festhalle ausgewichen. Das Beste daran, wie vor 3 Jahren: Die Akteure verlangen keine Gage, es gibt keinen Eintrittspreis, es wird um Spenden erbeten für den Förderkreis (Gruppe Marlies Schindler) für leukämie- und tumorkranke Kinder. Einlass ab 18 Uhr.

ALSO: Gitarrentrio „Die Propeller“ liefert handgemachte Musik

Leutkirch – Mit dem Gitarrentrio „Die Propeller“ holt sich das Also-Team am Dienstag, 7. August handgemachte Musik vom Feinsten auf die Bühne. Los geht es um 20 Uhr auf dem Marktplatz. Zu hören ist ein abwechslungsreiches unplugged Repertoire aus Swing, Jazz, Rumba, Latin und Gypsy und das ohne elektronische Hilfsmittel. Beim Konzert dürfen sich die Besucher auf gezupfte Saitenklänge von Reinhard-Hardy Pfahl aus Leutkirch und Marco Müller aus Reichenhofen freuen, die zusammen Jazz-Gitarre im Freien Musikzentrum in München studierten sowie von Peter Fischer der in seiner Jugend aus dem Saarland nach Kempten kam und hier klassische Gitarre studierte.

K 4 Nacht in Leutkirch: Kunst, Kultur, offene Geschäfte, tolle Musik und großartiges Feuerwerk

Leutkirch – Der Sommerabend hätte nicht schöner sein können. Schon früh strömten Scharen in die Leutkircher Innenstadt, wo die K 4 Nacht des Also (Altstadtsommer-Festivals) mit unzähligen Attraktionen lockte. Fast 50 einzelne Locations, Events und Besonderheiten waren geboten, Geschäfte hatten bis nach 22 Uhr geöffnet, Musikbands beschallten die Gassen, Straßenkünstler, Gaukler und Feuershows zogen zahlreiche Gäste an. Im Kino gab es Kurzfilme – zum letzten Mal auf den alten Kinosesseln, Pulverturm und Bockturm waren begehbar und nicht zuletzt hatten die Leutkircher Künstler ihre Ateliers offen, wo ebenfalls reger Betrieb herrschte. Die Nacht lud zum draußen sein ein, überall gab es Ausschank und Verpflegungsmöglichkeiten.

Musikkapelle Engerazhofen feiert in der Mulde

Engerazhofen – Die Musikkapelle Engerazhofen lädt am Sonntag, 5. August in der Kiesgrube in Engerazhofen zu einem Sommerfest ein. Der Tag beginnt um 9 Uhr mit einem Gottesdienst in der Mulde der La Salette Kapelle. Zum anschließenden Frühschoppen mit Mittagstisch und den beliebten Sommerfest-Hähnchen spielt die Musikkapelle Aitrach. Ab 14 Uhr werden die Besucher bei Kaffee und Kuchen von der Musikkapelle Engerazhofen musikalisch unterhalten. Für die kleinen Gäste gibt es eine Hüpfburg und Kinderprogramm.

Orgelmatinée zur Marktzeit mit italienischer Musik

Leutkirch – Der 1987 in Venedig geborene Nicolò gestaltet am 4. August die vierte Orgelmatinée zur Marktzeit in St. Martin. Sari hat Komposition und Orgel am Konservatorium „B.Marcello“ in Venedig studiert, wo er vor elf Jahren seinen Abschluss mit Auszeichnung ablegte. Seitdem hat er zahlreiche Preise in renommierten Wettbewerben unter anderem in Graz und Amsterdam gewonnen. Er trat als Solist beim Kammerorchester aus Ravenna und beim Orchester von Padua und Veneto auf. Außerdem konzertierte er in vielen Festivals in ganz Europa.

ALSO: Tausende Besucher werden zur K4-Nacht erwartet

Leutkirch – Als absoluter Besuchermagnet gilt sein 15 Jahren die beliebte K4-Nacht, zu der auch heuer am Freitag, 3. August wieder tausende von Besuchern erwartet werden. Beginn ist um 19 Uhr in der Leutkircher Innenstadt. Langweilig wird es den Gästen jedenfalls bestimmt nicht, denn hier ist viel los. Geboten wird, wie in den vergangenen Jahre auch, eine außerordentliche Kunst-, Kultur-, Kommerz- und Kneippen-Nacht mit geöffneten Geschäften, vielen namhaften Künstlern sowie zahlreichen Livebands.

Kammermusikalische Juwelen beim Meisterkonzert zur Eröffnung der Sommerakademie Leutkirch

Leutkirch – Ganz im Zeichen des Übergangs von der Romantik zur Moderne steht das Eröffnungskonzert der 15. Sommerakademie Leutkirch am Samstag, 4. August um 19.30 Uhr in der Festhalle Leutkirch. Gemeinsam mit den Klavierbegleitern der Sommerakademie spielen Christoph Schickedanz (Hamburg, Violine), Roland Glassl (München, Viola) und Markus Nyikos (Berlin, Violoncello) Streicherkammermusik von Robert Fuchs, Frank Bridge, Benjamin Britten, Jean Sibelius und Joaquin Turina. Traditionell stellen die Dozenten der Meisterkurse zur Eröffnung der Sommerakademie sich selbst auf dem Konzertpodium vor, genauestens beobachtet von den etwa 30  Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den Meisterkursen.

„Wir machen mit der Mühle solange weiter bis die Maschinen nicht mehr können“

Ausnang (gs) – Wenn Eduard Echteler, Besitzer der Oberen Mühle, in seiner Ausnanger Sägewerkstatt steht, dann rattert nicht nur sein Mühlrad am Bach, sondern auch noch seine antike Sägemaschine. Und das bereits in siebter Generation. Urkundlich erwähnt wurde die „Obere Mühle“ in Ausnang erstmals 1540 im Besitz von Ursula Hiemer. Seit dieser Zeit wechselten sieben Generationen den Betrieb. Im Jahre 1767 übernahm die Familie Echteler den Betrieb. Der Besitz umfasste zu jener Zeit drei Betriebe. Nämlich eine Landwirtschaft, eine Mahlmühle sowie eine Käserei, die allerdings im Jahre 1905 eingestellt wurde.