Kategorie-Archiv: Musik & Kultur

Talk im Bock mit dem Polizeisprecher von München Marcus da Gloria Martins “Krisen sind sein Metier”

Leutkirch – Beim nächsten Talk im Bock am Montag, 23. April, um 19.30 Uhr im Bocksaal ist Marcus da Gloria Martins zu Gast. Er war noch nicht lange als Sprecher der Münchner der Polizei im Amt, da erlangte er durch eine grausame Tat über Nacht deutschlandweit Berühmtheit. Am 22. Juli 2016 schießt ein 18-jähriger mitten in München am Olympia-Einkaufszentrum um sich und tötet neun Menschen. Während und nach der Tat versuchen da Gloria Martins und sein Team die Panik in der Stadt zu beruhigen, Spekulationen auszuräumen und auf allen Kanälen zu informieren. Wie hat der Polizeisprecher die Ausnahmesituation von damals erlebt?

Männerchor Frauenzell feiert 90 Jahre – Freunde des Chorgesangs sind zum Jubiläumskonzert eingeladen

Leutkirch – Alle Freunde des Chorgesangs sind am Samstag, 21. April, um 20 Uhr in den Festsaal nach Frauenzell zu einem besonderen Konzert eingeladen. Anlass ist das 90-jährige Bestehen des Männerchors Frauenzell, der auch regelmäßig in Leutkirch beim sommerlichen Standkonzert oder in Adrazhofen (Maiandacht Kapelle)  auftritt und viele Fans hat. Beim Jubiläumskonzert wird sogar der Kinderchor Frauenzell auftreten, den Heidrun Widmer leitet sowie die Familienmusik Widmer. Am Klavier begleitet wie seit Jahren Mechthild Schellhorn und instrumental Wolfram Widmer. Chorleiter Helmut Prinz hat ein unterhaltendes Programm mit Liedern aus dem Repertoire von neun Jahrzehnten zusammengestellt. Prinz konnte 2017 sein 25-jähriges Dirigentenjubiläum mit seinem Männerchor feiern. Die Besonderheit beim Chor ist u.a.,  dass der jüngste Sänger mit 17 Jahren neben dem ältesten mit 80 Jahren, Martin Hegele im Tenor singt.

Städteorchester spielt ab 20. April in drei Städten – Karten gibt es noch im Vorverkauf

Leutkirch – Das Städteorchester  Württembergisches Allgäu lädt zu drei wunderbaren Aufführunge ein: Am Freitag, 20. April, in der Festhalle Leutkirch um 20 Uhr, im Kurhaus am Park in Isny am 21. April, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 22. April, um 17 Uhr in der Waldorfschule – wie es seit Jahren Tradition ist. Zu Gehör kommen schöne Werke wie die Ouvertüre zu „Coriolan“ op. 62 von Ludwig van Beethoven, ebenso sein Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19, die Petite Suite von Claude Debussy und Piece de Concert „Le Festival“ op.14 von Théodore Gouvy mit der Solistin: Mizuka Kano am  Klavier. Dirigent ist  Marcus Hartmann. Im Vorverkauf gibt es auch günstige Familienkarten.

Musikfeschdle Reichenhofen: Stadlparty am Samstag mit drei Vollblutmusiker-Kapellen und Tanz

Leutkirch – 130 Jahre Musikkapelle Reichenhofen ist der Anlass für ein dreitägiges Musikfeschdle gewesen. Rückblick auf den Freitag und Samstag:  Bei der DJ-Party am Freitagabend gab es zur Gaudi für alle und v.a. der angemeldeten Teilnehmer ein Bier-Pong, wobei es galt, einen Tennisball in die Gläser der anderen Mannschaft zu werfen. Wer nicht traf, musste trinken. So war nicht nur der Pfarrstadel voller Gäste, sondern auch die Festesfreunde zu später Stunde voller …. guter Laune und es gab Tanzspaß bis nach Mitternacht. Drei Sieger freuten sich über einen Pokal.

„Mir Musikanta kennets halt guad mitanand“ – Reichenhofen feiert Musikfeschdle mit speziellem Gesamtchor und Fahneneinmarsch

Leutkirch – 130 Jahre Musikkapelle Reichenhofen ist der Anlass für ein dreitägiges Musikfeschdle gewesen. Kein 1000-Personen-Zelt mit Rummelplatz und Festumzug, kein Mega-Aufwand, kein Gedränge, aber ein rundum gelungenes, harmonisches Musikfest mit Hunderten von Gästen und mit allem, was dazu gehört: Partyspaß mit Bier-Pong und DJ für jüngere Semester, einen böhmisch-mährischen Bio-Brass-Blasmusikabend, Witz und Tanz von legendären Spitzbuben und am Sonntag dann der absolute Höhepunkt: Ein Gesamtchor mit sieben Musikkapellen vor dem Pfarrstadel in Reichenhofen, ausgelosten Registern und Dirigenten, mit Sonne am Himmel und in den Herzen sowie einen Fahneneinmarsch in den tosend-heißen Stimmungsstadl zu flotter Musik von der Trachtenkapelle Friesenhofen.

Leutkircher Theater – Zum Abschluss der Saison: Der Steppenwolf von Hermann Hesse

Leutkirch – Am Samstag, 14. April gastiert die Badische Landesbühne Bruchsal (BLB) in der Festhalle Leutkirch, Konrad-Adenauer-Platz 1. Als letztes Stück der aktuellen Spielzeit gibt es dann Hermann Hesses „Der Steppenwolf“ in einer Inszenierung von Wolf E. Rahlfs. Beginn ist um 19.30 Uhr. Karten (11 bis 22 Euro) sind im Vorverkauf in der Touristinfo Leutkirch, bei der Schwäbischen Zeitung und an der Abendkasse ab 18.30 Uhr erhältlich, ebenso unter www.reservix.de. Das 1946 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnete Werk von Hermann Hesse (1877-1962) in einer Inszenierung der Badischen Landesbühne Bruchsal.

Klang des Universums – Ausstellung in der Galerie bei Wehrle in Nannenbach noch bis Ende April

Leutkirch – In der Galerie zwischen Wetterstein und Bodensee bei Charly und Ursula Wehrle in Nannenbach ist noch bis 28. April 2018 eine außergewöhnliche Ausstellung eines Künstlerpaars aus München zu sehen. Ein großflächiger Holzschnitt mit 3,3 x 2,7 Meter Größe von Künstler Ludwig Gruber ist das Herzstück der Ausstellung. Auch Kunstwerke in Acryl und Naturmaterial von seiner Lebensgefährtin Maria Wagner sind in der Galerie ausgestellt. „Bei der Vernissage im März gab es eine Lesung aus dem Buch „Eine Handvoll Sternenstaub“ von Lorenz Marti, was sehr gut zu den Kunstwerken passte. Themen sind die Größe und das Geheimnis des Universums und wie klein darin der Mensch/die Menschheit ist“, sagt Charly Wehrle, der seine Galerie immer freitags von 10 bis 16 Uhr zur Besichtigung öffnet, oder nach tel. Vereinbarung unter Tel. 07561/913 851.

Stadtbuchhandlung: Lesenacht und Puppenkleider-Verkauf kam super an – Rudi Holzberger liest am 11. April aus neuem Adeleggbuch

Leutkirch – Vor Ostern hat wieder der alljährliche Puppenkleiderbasar zugunsten des Fördervereins für tumor- und leukämiekranke Kinder in der Stadtbuchhandlung stattgefunden. Gleich abends ging es weiter mit der dritten langen Lesenacht. „Zu unserer zweiten Lesenacht im Herbst 2017 kamen 13 nächtliche Leseratten, ausgerüstet mit Isomatte, Luftmatratze, Schlafsack und sogar ein tolles Büfett wurde serviert“, erzählt Petra Reininghaus begeistert. Auch im März war wieder volles Haus und eine lange Nacht. Am Sonntagmorgen gab es ein Frühstück. Das nächste Event findet am 11. April statt. Ab 19 Uhr liest der Kreuzthaler Autor Rudi Holzberger aus seinem neuem Adelegg-Buch “Dichter Wald”. Man darf sich auf einen interessanten und amüsanten Leseabend freuen.

In Reichenhofen wird gefeiert: Musikfeschdle vom 13. bis 15. April – viel Musik, Spiel und Spaß

Leutkirch – Vor fünf Jahren fand in Reichenhofen ein großes Zeltfest statt, als die Musikkapelle ihr 125-Jähriges feierte. Zum 130sten Geburtstag laden die Musiker vom 13. bis 15. April zu einem bunten Programm in den Pfarrstadel ein, wobei alle Generationen auf ihre Kosten kommen sollen. Los geht es am Freitagabend mit einer DJ-Party inklusive einem Bier-Pong-Turnier, ab 20.30 Uhr. Am Samstag, 14. April, ist ab 14 Uhr Familientag mit Spiel, Spaß und Musik mit der Jugendkapelle Leutkirch-Achtal. Abends lockt eine zünftige Stadelparty ab 19.30 Uhr mit drei Kapellen und verschiedenen Musikstilen: Die Woizahuper, in der Region bestens bekannt und auch schon auf der Titelseite vertreten, das Ensemble Bio-Brass aus dem Unterallgäu sowie die legendären Willerazhofer Spitzbuben. Jede Kapelle hat so ihre specials und wird auf ihre Art einheizen und den Abend unvergesslich machen.

A 96 Galluskapelle – MUSIK AM WEG – “Traumwege” mit Samira Nowarra

Leutkirch – Schon vor vier Jahren ahnten die Zuhörer in der Galluskapelle, dass die Schülerinnen der Harfenistin Patricia Simone Häusler ( Jugendmusikschule Wangen i. A.) eine künstlerische Karriere vor sich haben würden. Darum freut sich der Förderverein, dass sich SAMIRA NOWARRA aus Isny , mehrfache Preisträgerin bei JUGEND MUSIZIERT, am Sonntag, 15. April um 17 Uhr erneut mit einem Harfensolokonzert vorstellen wird. „Traumwege“ verspricht einen Gang durch die musikalischen Epochen und Klangwelten verschiedenster Länder mit Stücken von u.a. Domenico Scarlatti, Marcel Tournier und Deborah Henson-Conant in der sphärischen Akustik der Autobahnkapelle. Der Eintritt ist frei. Spenden kommen dem Erhalt der Galluskapelle zugute.

3. Leutkircher Musiknacht, organisiert von inallermunde, bringt die Leut in Bewegung – Begeistertes Publikum tanzt, rockt, genießt Live-Musik, Sound & Drinks in 10 Locations

Leutkirch – Nicht nur die laue Frühlingsnacht, auch die zehn verschiedenen Locations, neue Bühnen und Bands machten am Freitagabend richtig Laune bei der dritten Musiknacht. Viel Volk war zwischen Havanna Bar und Sai Thai, zwischen Bocksaal und Jugendhaus unterwegs. Für ein Ticket bekam man jede Menge Musik zum Tanzen, Mitsingen, Zuhören oder Chillen, als Live-Musik oder aus der Dose mit super DJ s, die wissen, wo es lang geht. Nicht nur bekannte Größen wie die Band Still Crazy um Erwin Kottmann, Lemon Heart, Qunstwerk, DJ Chrisbo oder die Senores brachten die Bühnen zum Kochen, auch allerhand neue und vor allem junge Musiker brachten guten Sound und ließen aufhorchen.

Boarisch Pilgern – eine schwarzhumorige Story – Livemusik mit Trio ADABEI und Regisseur Eric Grun

Leutkich – Nur am Samstag, 7. April, im Kino Centraltheater: Kultig und leicht makaber: „Boarisch pilgern“ erzählt die schwarzhumorige Geschichte von drei übergewichtigen Männern, die sich unabhängig voneinander entschließen, in eine Abnehmklinik zu gehen. Dort bemerken sie, dass nicht alles so läuft wie gewünscht. Kurzerhand beschließen die drei „Neufreunde“ auf eine andere Art und Weise abzuspecken. Eine Pilgerreise nach Altötting soll die überschüssigen Pfunde entfernen. Der zwangsbeurlaubte Radiomoderator Girgl, der Angestellte Walter und der Staubsaugervertreter Rüdiger, der dem Erfolg erfolglos nachrennt, machen sich auf den Weg.

Leutkircher Musiknacht bietet neue acts und locations – Livemusik, und DJs sorgen für Sound und Stimmung

Leutkirch – Die Leutkircher Altstadt wird am Freitag zur Musikmeile: In zehn Locations können sich die Besucher an sieben Livebands und acht DJs erfreuen. Mit 10 Euro Eintritt ist die Leutkircher Musiknacht erneut eine der günstigsten Musiknächte in der Region. Dieses Jahr sind das Atelier Lammart von Roland Hess, das Restaurant Sai Thai und das Team vom Hist. Dorfgasthof Hirsch mit der Bewirtung des Bocksaals neu mit an Bord. Die beteiligten Bühnen sind bis auf das Jugendhaus und die Bar Havanna allesamt in der historischen Altstadt, um die Laufwege für die Gäste kurz zu halten. Der offizielle Beginn der Musiknacht ist um 20 Uhr im Blauen Affen.

Jazzkonzert: Vokal Akademia & Just Friends Jazz Quintett

Leutkirch – Im Rahmen des Kulturaustausches zwischen Wangen i.A. und Tscheljabinsk (RUS) gastiert das Vokalensemble Akademia des Staatlichen Kulturinstituts Tscheljabinsk am Donnerstag, 5. April, um 19.30 Uhr auch zu einem Konzert im Leutkircher Bocksaal. Das Ensemble wurde im Jahre 2005 am Lehrstuhl für Orchester und Unterhaltungskunst des Staatlichen Kulturinstituts Tscheljabinsk gegründet und hat in Russland mehrere Preise bei Gesangswettbewerben gewonnen und die auch die einzelnen Sängerinnen und Sänger sind Preisträger als Solisten bei verschiedenen internationalen Wettbewerben. Die Besetzung mit Tatiana Luzenko, Polina Nowosjolowa, Alexej Schischkanow und Jana Lobaschow  tritt zusammen mit der bekannten Allgäuer Formation Just Friends auf. Hier spielen Stefan Sigg (trp), Markus Kerber (sax, fl), Lothar Kraft (p), Klaus Bermetz (kb) und Thomas Scholz (dr).  

Seltene Sammlung von Lammbackformen – Lämmer, Hasen, Fisch und Hund

Leutkirch – Zu seinem Sammler-Hobby kam Holger Horn vor rund zehn Jahren. Er sollte einem Bekannten zum 30. Geburtstag aus Gaudi 30 Lämmer backen, weil dieser seinen Hof von Vieh- auf Schafehaltung umstellen wollte. So suchte er Lammbackformen aller Art zusammen und plötzlich wurde daraus eine größere Sammlung. Darunter haben sich auch Osterhasen- und Hühnerbackformen gemischt sowie seltene Einzelstücke. Inzwischen sind es schon an die 100 verschiedene Formen und mit allen wurde schon gebacken, bis auf eine, die bleibt wie NEU und glänzt wie Silber.Die alten Lammbackformen hatten oft zwei unterschiedliche Teile, weil das Lamm nicht genau aus zwei Hälften bestand, sondern mit dem Kopf seitwärts schaute und somit gab es eine  Vorder- und im wahrsten Sinne auch ein Hinterteil.

Leutkircher kämpfen am Ostermontag um die härtesten Eier

Leutkirch (gs) – Zahlreiche Besucher sind am Ostermontag zum traditionellen Klöckelmarkt gekommen, der wie in den vergangenen Jahren auch heuer wieder von Gerhard Stör vor der Dreifaltigkeitskirche organisiert wurde, um sich im beliebten Eierschlagen zu messen. Unter dem Motto: „Spitz auf Spitz und Kopf auf Kopf” galt es den Sieger zu ermitteln. Wer sich beim Eierschlagen gegen seinen Rivalen durchsetzen konnte, durfte dessen Ei mit nach Hause nehmen. Eine Aktion, die nicht nur den Kindern sichtlich Spaß bereitete, sondern auch den Erwachsenen. Immer wieder war insbesondere von den jüngeren Teilnehmern zu hören: „Hurra ich habe gewonnen“. Gerhard Stör, der das Spektakel schon seit Jahren organisiert und selber als alter Hase im Eierklöckeln die besten Tricks kennt, freute sich über die rege Teilnahme und sagte: „Der Klöckelmarkt ist einfach immer wieder nett. Außerdem ist es schön, dass die Kinder so eine große Freude daran haben“.

Erstmals in Leutkirch: Trio ADABEI – Musik der Welt – von Jazz bis Volksmusik

Leutkirch – Django Reinhardt trifft Brahms, Zwiefacher auf Hornpipe: Bei ADABEI gibt es keine Schubladen. In der kammermusikalischen Klangwelt des Trios Adabei (Regensburg) um den gebürtigen Leutkircher Benedikt Dreher (Mitte) werden seit 2015 Musikstile nebeneinandergesetzt, die nur auf den ersten Blick nicht zueinander passen, aber durch die Instrumentierung neu und spannend werden. Zu hören sind: das als Soloinstrument selten genutzte Fagott, die Klänge von tiefen und hohen Blockflöten, eine virtuose Akustikgitarre und ein bestechender Kontrabass. In allen Arrangements wird viel Platz für Improvisationen gelassen, so dass jedes Konzert ein einmaliges Erlebnis ist, wobei Spaß und Spielfreude der Band ansteckend sind. Nur zu erleben am Freitag, 6. April, 20 Uhr, Malztenne Brauerei Härle – Kartenvorverkauf.

Saisoneröffnung in Schmidsfelden: Singen am Osterbrunnen mit Leutkircher Gassensänger

Leutkirch – Am Ostermontag, 2. April, ist um 14 Uhr traditionell die offizielle Saisoneröffnung im Glasmacherdorf Schmidsfelden nach dem Motto: „Wir begrüßen den Frühling“. Die Gassensänger unter Leitung von Gerda Neuschel (Bild) laden ein zum Zuhören und Mitsingen. Die Glashütte mit Museum ist erstmals geöffnet, es finden Glasbläservorführungen statt. Auch das Perlenstudio Hummel hat geöffnet, ebenso die kleine Gaststätte REMISE von Peter Buhl jun. Bleibt zu hoffen, dass der Frühling nach Schmidsfelden findet…  Mehr Infos zur Glashütte: Die Leutkircher Heimatpflege und das Glasmuseum Schmidsfelden

Familienfilm im April ist “Die kleine Hexe”

Leutkirch  – Der Cineclub Leutkirch zeigt an jedem Sonntag im April jeweils um 15 Uhr den deutschen Familienfilm “Die kleine Hexe”. Zum Inhalt: Die  kleine  Hexe  will  unbedingt  mit  den  anderen Hexen in die Walpurgisnacht tanzen, doch sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung dafür. Weil sie sich trotzdem heimlich auf  das  Fest  schleicht  und  dabei  erwischt wird, bekommt sie als Strafe auferlegt, alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch  in  nur  einem  Jahr  zu  lernen.  So  soll sie  beweisen,  dass  sie  schon  eine  richtig große und gute Hexe ist. Doch dabei gibt es einige  Widrigkeiten:  So  will  die  böse  Hexe Rumpumpel unbedingt verhindern, dass sie  erfolgreich ist und zudem ist die kleine Hexe nicht gerade besonders fleißig.

DJ Woga zaubert Partystimmung – Sein 40-Jähriges feiert er als Ü30-Dankeschönparty im Hirsch am Ostersonntag

Leutkirch – Er ist in Leutkirch geboren und aufgewachsen. Er kennt die Leute und ihre Mentalität und er kennt sich aus in der Musikwelt. Er spielte Schlagzeug bei der Stadtkapelle und in diversen Bands. Mit 17 Jahren legte Wolfgang Sitzler zum ersten Mal in der ersten Leutkircher Disco – im Contact auf, später in der Pfeife. Als DJ Woga sorgte er für den Sound bei den EDEN-PARTYS, engagierte sich beim Altstadt-Sommerfestival. Er mixt bei namhaften Mega-Partys und Locations, auf Tanzschiffen und bei Firmenfeiern im Umkreis von 400 km. Seine Referenzenliste ist lang. 40 Jahre Disc-Jockey feiert Woga im Hirschstadl in Urlau mit einer Dankeschön-Ü30-Party am Ostersonntag ab 20.30 Uhr. Jeder ist willkommen, Freunde, Bekannte, seine Kunden und auch alle, die ihn noch nicht kennen und:  Der Eintritt ist frei.