Kategorie-Archiv: Musik & Kultur

Ü 30 Party – heute abend im Barfüßer: Draußen kalte Temperaturen – drinnen heiße Party

Leutkirch – Am Samstag, 17. Februar, steigt wieder die  Ü30-Party im Barfüßer. Einmal im Monat tanzen und rocken hier Junge und Junggebliebene – man trifft Freunde, Bekannte und hat einen tollen lockeren Abend bei super DJ-Musik aus vier Jahrzehnten. Da ist für jede Generation was dabei – auch zum chillen und einfach zuhören und entspannen.

Musikbälle in Unterzeil: Der Johrmarkt war super besucht – Das Programm bunt, einmalig, musikalisch und originell

Unterzeil – Der Vorstand Bernd Weitgasser begrüßte nicht nur die Gäste bei den insgesamt sieben Musikbällen der Musikkapelle Schloß Zeil, er brachte es auch immer auf den Punkt: Ohne das große Engagement aller Musiker, ohne die zahlreichen Talente, die in jedem schlummern und ohne die Angehörigen und zahlreiche Helfer hinter den Kulissen könnten die Bälle nicht stattfinden. Das Feuerwehrhaus wurde dieses Mal kurzerhand zum Johrmarkt umfunktioniert, mit allem Drum und Dran – sogar ein kleines Karussell kreiste über den Ballgästen. Los- und Schießbuden, Bierbänke und sogar das Pissoir musste für Sketche aller Art herhalten.

Fasnetssonntag in Leutkirch: Ein bunter Narrenwurm, viel Publikum, tolle Hexenpyramiden und Narrenrufe und “a bizzle Schnee”

Leutkirch – Ab 13.33 Uhr bewegte sich er lange bunte Narrenwurm von der Festhalle in Richtung Innenstadt: Hunderte von Zuschauern trotzten, ebenso wie die närrischen Gruppen und fetzige Musiker dem Wetter und zwischen dem mancherorts starkem weißen Konfetti-Regen mischten sich immer wieder mehr oder weniger Schneeflocken. Gute Stimmung in allen Straßen, die Maskengruppen wurden mit ihrem Narrenrufen begrüßt und nicht wenige Hexen zeigten kunstvolle Pyramiden. Manchen rannten oder juckten durch die Gassen, andere Narren nahmen sich Zeit, streichelten Haarwuschel und beschenkten Kinder mit Bonbons und Leckereien. Besonders die vielen Guggenmusiker waren voll in Fahrt und begeisterten mit Fasnetsmelodien.

Lustige Lieder zum Mitklatschen bei der Narrenmesse in Willerazhofen – Predigt als Gedicht über das Feiern

Willerazhofen – Am Fasnetssonntag hatte der Gottesdienst in der Pfarrkirche Willerazhofen ein „närrisches Gewand“. Statt der Orgel musizierten Musiker im Häs, darunter einige von der Guggenmusik „Long Dongs“ und luden zum Mitklatschen und Mitsingen ein. Ein entsprechendes Liedblatt lag aus und da wurde  “Herr erbarme Dich” nach einer Fasnetsmelodie gesungen. Pfarrer Robert Gubala freute sich über die vielen Kinder, die verkleidet zur Messe gekommen waren und bei den Fürbitten ging es um die Freude am und im Leben. Statt der gewohnten Predigt trugen einige Frauen ein Gedicht über das Feiern und Festen vor. Auch Tipps und Sprüche über das Lachen waren dabei, z.B. Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag oder: Dass es nichts gesünderes gebe, als sich mal richtig krank zu lachen“.

Großer Narrensprung in Leutkirch startet heute um 13.33 Uhr – anschließend Party in Gaststätten oder Kaffee und Kuchen in der Festhalle – Sperrungen beachten

Leutkirch – Heute Sonntag, 11. Februar, starten wieder viele Narrengruppen, Musikkapellen und Guggenmusiken sowie natürlich alle Nibelgauer Narren zum Großen Narrensprung um 13.33 Uhr ab der Festhalle in Richtung Altstadt. Besucher sollten die Narrenzunft mit dem Kauf des Umzugspins für 3,50 Euro unterstützen. Mit diesem kann man kostenlos den Kehraus in der Festhalle am Dienstagabend besuchen. Die Altstadt ist zum Umzug bunt dekoriert, Cafes und Gaststätten laden nach dem Umzug zur Fasnet ein, mancherorts gibt es DJ-Musik und Halligalli, denn nicht alle Gruppen fahren gleich nach dem Umzug ab. Der Narrenwurm geht von der Wangener Straße über die Untere Grabenstraße in die Innenstadt und durch die Marktstraße zurück mit Ende am Viehmarktplatz. Die Straßen sind ab etwa 13 Uhr deshalb gesperrt.

Der Narrensamen feiert: Kinderumzug und Kinderball am rußigen Freitag

Leutkirch – Alle Kinder sind am Freitag, 9. Februar, ab 14 Uhr zum Kinderzumzug eingeladen. Start ist um 14 Uhr am Rathaus. Alle Nibelgauer Gruppen sind dabei, inklusive dem Narrensamen, mit Kind, Kinderwagen und alle Familien sind eingeladen mitzulaufen – hinaus zur Festhalle zum bunten Kinderball. Die Polizei sichert den Weg und um 15 Uhr gehts in der Halle rund mit viel Tanz, Fanfaren, Action, tolle Verpflegung und Programm zum Mitmachen und Zugucken – Infos:  www.narrenzunft-nibelgau.de

Heute: 30 Jahre Weiberfasnet – Ball in der Festhalle – Bürgerball am Samstag – Karten sichern

Leutkirch – Fantasyschau im Nibelgau heißt das Motto und der Narrenruf: Hoorig, hoorig! Hoorig isch dia Katz – so erklingt es heute noch sehr oft, wenn traditionell am  Gumpigen Donnerstag nachmittag ab 16 Uhr der Rathaussturm mit Rutsche über die Bühne geht. Danach geht es in den Gaststätten mit der Weiberfasnet rund und ab 20 Uhr auch in der Festhalle.  Das 30. Mal findet hier in Folge der Weiberball statt und hat ein tolles Programm zu bieten.  Garde- und Showtänze, die Crazy Turnados fliegen durch die Luft und gegen Mitternacht heizt das Chaosorchester Neukirch ein. Für Tanz und Stimmung sorgen Franky & Amigos.

Mit den Ständlesspielar gibts tolle Blasmusik, Bier und super Stimmung im Adlersaal Ausnang

Ausnang – Unter diesem Motto findet bereits zum fünften Mal das Bockbierfest der Ständlesspielar statt. Dieses Jahr begeistern die Musiker am 24. Februar 2018 im Gasthaus „Adler“ in Ausnang (zwischen Altusried und Leutkirch) ihre Gäste. Zu zünftiger Musik, leckeren Schmankerln und Bockbier gibt´s zwischendurch Sketche zum Lachen. Die „Ständlesspielar“ heizen ab 20 Uhr gehörig ein, sodass der Abend kurzweilig wird und die Party steigen kann. Gerne dürfen die Gäste in Dirndl und Lederhose erscheinen.

Kino Centraltheater zeigt französische Tragikomödie “Madame”

Leutkirch –  Der Cineclub Leutkirch spielt von Donnerstag, 8. Februar bis Sonntag, 11. Februar jeweils um 20 Uhr die französische Tragikomödie “Madame”. Am Donnerstag läuft der Film in französischer Originalsprache mit deutschen Untertiteln. Zum Inhalt: Das reiche amerikanische Paar Anne (Toni Collette) und Bob (Harvey Keitel) ist erst vor Kurzem nach Paris gezogen und möchte ein großes Dinner veranstalten, zu dem zwölf ausgewählte Gäste aus der französischen, amerikanischen und englischen High Society eingeladen sind.

Helmut Koch hält der Narrenzunft Nibelgau seit einem halben Jahrhundert die Treue

Leutkirch (gs) – Insgesamt 50 Jahre ist es her, als Helmut Koch 1968 bei den Stadthexen der Narrenzunft Nibelgau eintrat. Im Rahmen des Zunftballs, der kürzlich im Pfarrstadel in Reichenhofen stattfand, wurde er von Präsident Thomas Blum sowie von Zunftmeister Hans-Jörg Riedle für seine Treue und sein Engagement zur Leutkircher Fasnet geehrt. Zur Narrenzunft Nibelgau sei Koch durch Rudolf Schwägele, langjähriges und verdientes Mitglied der Leutkircher Narren gekommen. Dieser habe ihn eines Tage gefragt, ob er nicht im Verein mitmachen möchte. Lange überlegen habe er nicht müssen, denn er habe seiner Zeit schon regelrecht darauf gewartet, endlich gefragt zu werden. Aber warum eigentlich? „Ich hatte schon immer ein närrisches Blut und ich wollte einfach dazugehören“, so Koch.

Thomas Blum und Hans-Jörg Riedle erhalten Ehrenhäsorden Goldschliff

Leutkirch (gs) – Im Rahmen des Zunftballs der Narrenzunft Nibelgau, der kürzlich im Pfarrstadel in Reichenhofen stattfand, verlieh Gustl Reichle, Präsident des Alemannischen Narrenrings (ANR) an Thomas Blum, Präsident der Leutkircher Narren (links) sowie an Zunftmeister Hans-Jörg Riedle den Ehrnhäsorden Goldschliff. Erhalten habe die Beiden die Auszeichnung für ihr Jahrzehnte langes Wirken sowie für die Pflege der Fasnet in der Heimatregion aber auch für den ANR. Beim Ehrenhäsorden Goldschliff handelt es sich um die zweithöchste Auszeichnung, die der ANR zu vergeben hat.

Frauenbund Urlau treibt’s bunt bei der Kreuzfahrt-Fasnet – viele Gäste genießen das lustige Programm

Urlau  – Ein breites Spektrum an kulturellen, musikalischen und sportlichen Angeboten war auf dem Vergnügungsdampfer MS Frauenbund Urlau, bzw. dem Fasnetsball in der Dorfhalle geboten. Viele Käptens, Offiziere, Bodenpersonal und Hunderte von illustren Kreuzfahrtgästen hatten sich eingefunden, um ein paar Stunden Programm und gutes Essen zu genießen. Hermine Oettinger moderierte und das Frauenbundteam bot Überraschendes: Gesang mit Bernd Reichle am Akkordeon, Wellness-Sketche in der Sauna und zwischen Liegestühlen, Sportliches mit Handtuch-Rock oder mit schlagfertigen Pezzi-Drum-Frauen. Eine Trauung an Bord ging ziemlich am Bräutigam vorbei, doch das tat der Reise durch viele Länder keinen Abbruch.

Super Stimmung bei der Offenen Bühne: Pop und Blues, Oberpfälzer Singsongwriter, irischer und schwäbischer Folk

Leutkirch – Die Offene Bühne am Lichtmess-Freitag, 2. Februar, brachte wahrlich Licht und gute Stimmung in Herz und Seele der zahlreichen Gäste. Wie immer, macht es die gute Mischung der Session, zu der sich all vierteljährlich Musiker, Sänger und Ensembles aller Genre melden, bzw. auftreten können. Die Gründer mit ihrer Band Feelin´ Alright mit Otmar Bühler und Egbert Dreher an den Gitarren eröffneten den Abend wie gewohnt mit stimmungsvollen Melodien, Rock und Pop aus vergangenen Jahrzehnten. Aus Bayern, ursprünglich Oberpfalz betrat erstmals das DUO  diebessereHälfte  die Offene Bühne. „Zeit wirds“ für eine andere Welt, andere Werte und anderes Denken, sangen die Singer and Songwriter Bini Eichhoff und Christian Holzer und sprachen vielen aus der Seele. Sozialkritische Texte, aber auch eine Hommage ans eigene Kind waren zu hören.

MaulArt-Kabarett: Oberschwabengipfel am 23. Februar mit Ingrid Koch und Günther Bretzel – Kartenvorverkauf läuft

Leutkirch – Wie eine schwäbische Artenschutzkonferenz ist dieses Gipfeltreffen von vier gestandenen Oberschwaben: Wolfgang Engelberger und Siege “Mu Siegfried” Schock vom “MaulArt-Kabarett”, die radiobekannte Worthandwerkerin Ingrid Koch und der Mundartist Günther Bretzel. Solistisch und im Team bringen sie Szenen einer schwäbischen Ehe live, gereimte und ungereimte Alltäglichkeiten, lyrische und andere Lästereien auf die Bühne. Sie schildern ihre Landsleute wie sie nun mal sind, oder gerne wären, oder besser nicht sein sollten. Auch sich selber nehmen sie kräftig auf die Schippe und was sonst noch sauwichtig ist im Ländle. Es darf mitgelacht, mitgelitten und mitgesungen werden.

Session Offene Bühne am Freitag: Für Musiker, Sänger und Bands – Für alle, die gute Musik schätzen

Leutkirch – Die Offene Bühne am Freitag, den 2. Februar, hat es mit der Mischung aus bekannten (Feelin´ Alright) und neuen Musikern wieder in sich: Der Australier Rick Stephens kommt mit Barbara am Kontrabass (Foto) und bringt den Geiger Dylan Ferguson mit. Rick ist weithin bekannt für seine Folkmusik aus der monatlichen Folksesson im PIK in Memmingen und die Konzerte mit seiner irischen Formation. Weiteres Highlight ist das Duo “diebessereHälfte” mit Auszügen aus ihrem Programm “Zeit werd´s” mit Bini Eichhoff an Gitarre und Mikro und dem Gitarristen und Liedermacher Christian Holzer. Und dann mal sehen, was sich sonst noch tut… Beginn ist um 20 Uhr im Bocksaal in Leutkirch. Der Eintritt ist frei, kleine Bewirtung, Veranstalter: Larifari – Kleinkunstverein Leutkirch

Wirtshaussingen geht in die Runde 2018 – Am Mittwoch, 31. Januar wird im Rössle wieder gesungen

Leutkirch – Um das alte Kulturgut des Wirtshausgesangs wieder aufleben zu lassen, spielt einmal im Monat das Trio Anton, Tila und Rosi auf Gitarre, Baß und Steirischer Harmonika und sie laden alle, die Lust haben, zum Singen ein. Sie verteilen die Texte und dann kann’s losgehen. „Eingeladen sind alle, die Freude am musikalischen Beisammensein sowie am gemeinsamen Singen haben,  vom Volkslied über Schlager bis zum Lumpenlied. Wir singen, was Spaß macht und weil es Spaß macht“, sagt Anton Kramer, der mit seinem Trio auch in Ochsenhausen mit Erfolg das Wirtshaussingen veranstaltet. Treff für die Region Leutkirch ist wie immer im Landgasthaus Rössle in Haselburg. Größere Gruppen sollten reservieren.

Krieger- und Kameradenverein hat neu gewählt

Leutkirch (gs) – Der Krieger- und Kameradenverein Leutkirch, der 1886 gegründet wurde, besteht weiterhin. Dies ergab sich am Samstag bei der Hauptversammlung des Vereins im Schützenhaus am Galgen. Wolfgang Wehrle und Gerhard Stör haben sich erneut in den Vorsitz wählen lassen, um somit für die nächsten drei Jahre ein Fortbestehens des Vereins garantieren zu können. Begrüßt wurden die 13 Teilnehmer der Versammlung in einer geselligen Runde, von Wolfgang Wehrle, der bereits seit 15 Jahren das Amt des Vorsitzenden Inne hat. Wehrle freute sich insbesondere über die Anwesenheit der beiden Altkrieger Georg Litzbarski und Hans Lehnert. Neben den Regularien standen turnusgemäß Wahlen auf dem Programm.

Beim Zunftmeisterempfang und Sprüngle in Hofs herrscht beste Feierlaune

Hofs (gs) – Klein aber fein, so gestaltete sich am Freitagabend, das 17. Sprüngle der Narrenzunft Hergesweib, an dem 14 Gruppierungen teilgenommen haben. Auf einem Umzugsweg von geschätzten 330 Metern tummelten sich neben verschiedenen Guggenmusiken, etwa 550 Maskenträger. Nicht immer sind es große Veranstaltungen, die ordentlich Laune machen. Vielmehr sorgen oftmals kleinere, wie das Fasnetstreiben der Narrenzunft Hergesweib für eine ausgelassene Stimmung. Dies zeigte sich am Freitagabend in Hofs. Bereits beim Zunftmeisterempfang für geladene Gäste, herrschte im Gallushaus Halli Galli. Hier heizte die „Allgaier Urband“ aus Beuren mit ihrem Auftritt so ein, dass kein Anwesender mehr ruhig auf seinem Platz sitzen blieb.

Dorffasnetswochenende in Tautenhofen: Musik, Klamauk und Sketche – Kinderball am Sonntag

Leutkirch – „Jamaika: Ja, wir schaffen das – in Tautenhofen riesen Fasnetsspaß“ so lautet das Motto zur Fasnet in Tautenhofen. Am Samstag, 27. Januar, um 20 Uhr laden Vereine und Gruppierungen sowie die bewährte Fasnetsband ObAcht (Foto), die sich extra zur Fasnet gegründet hat, zum närrischen Treiben in den Kultur- und GemeindeTREFF ein. Ein buntes Programm, Fasnet-Hits sowie besondere Leckereien und Köstlichkeiten aus Küche und Bar werden den Ballbesuchern geboten, heißt es in der Mitteilung. Highlight sind u.a. die jungen Line-Dancer vom Prinzenhof bei Herlazhofen, die mit fetziger Countrymusic und tollen Tänzen auftreten werden. Der Kinderball startet am Sonntag um 14 Uhr.

Larifari präsentiert: Die Larifari Vinyl Party Vol 83 – Und: Alternative zur Fasnet

Leutkirch – Zum 83. Mal präsentiert Larifari am Samstag, 27. Januar, ab 20 Uhr die Larifari-Schallplatten-Disco:  AC/DC bis ZZ TOP , von Abba bis Zappa von Elvis bis James Brown mit DJs: Kai-Uwe Krause und Ralf Manthei im Bocksaal. Der  Eintritt ist frei. Tischreservierung bitte über Larifari-ev@web.de. Das besondere an der Larifari-Vinyl-Party,  einer Idee die ursprünglich von Kai-Uwe Krause, langjähriger DJ in der ehemaligen Disco „Pfeife“, kreiert wurde, und mit Ralf Manthei, dem Macher von Larifari im August 2009 zum ersten Mal Open Air am Bahnhof Leutkirch umgesetzt wurde, ist, dass hier wieder vorwiegend mit richtigen Schallplatten gearbeitet wird.