Kategorie-Archiv: Musik & Kultur

Konzert: Merazhofen und Herlazhofen präsentieren schaurig-schöne Blasmusik – 27 Musiker geehrt

Gebrazhofen  – Sehr abwechslungsreich, harmonisch im Klang und schaurig-schön mit Grusel-Elementen gestaltete sich das Gemeinschaftskonzert des Gastgebers Musikverein Merazhofen mit der befreundeten Kapelle aus Herlazhofen am Samstagabend. „Es macht riesig Spaß, vor einer so vollen Halle zu spielen und dem Publikum, darunter auch Jungmusikanten, Angehörige und Blasmusikfreunde einen schönen Konzertabend zu bieten“, meinten die beiden Vorsitzenden Simon Wessle (MVM) und Josef Futscher (MKH). Sie konnten auch OB Hans-Jörg Henle, beide Ortsvorsteher Siegfried Edelmann (Gebrazh.) und Alois Peter (Herlazh.) sowie den “geistlichen Bestand” in Person von Pfarrer Elmar Schneider. Dass Blasmusik grenzenlos ist und weder Alter, noch Sprache ein Hindernis sind, das bestätigten die fast 90 Musikanten der beiden Teilgemeinden, die von 14 Jahren bis 70Plus die Gäste mit ansprechenden Stücken verwöhnten.

Städteorchester spielt heute in der Festhalle – Es gibt noch Karten an der Abendkasse

Leutkirch – Das Städteorchester Württembergisches Allgäu spielt heute, Freitag um 20 Uhr ihr erstes Sinfonie-Konzert der Herbstserie in der Festhalle. Weitere Konzerte sind am Samstag, 18. November, um 19.30 Uhr im Kurhaus am Park in Isny sowie am Sonntag, 19. Novebmer, schon um 17 Uhr in der Waldorfschule-Saal in Wangen. So hat jeder die Möglichkeit, das schöne Sinfonie-Konzert zu hören. Karten gibt es jeweils noch an der Abendkasse. Dirigent Marcus Hartmann hat ein ansprechendes Konzert zusammengestellt, darunter Werke von Carl Maria von Weber, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Robert Schumann. Als Solistin spielt Sandra Marttunen auf der Violine.

Jugendkapelle und Vororchester meistern ein Solokonzert: Jungmusikanten spielen mit viel Begeisterung und Elan

Unterzeil  – Es war zwar nicht der erste öffentliche Auftritt, aber das erste eigene Konzert des neuen Vororchesters der Jugendkapelle Leutkirch-Achtal (JK) am vergangenen Sonntag. Ohne Lampenfieber, sondern mit viel Begeisterung und Motivation spielten die JK mit Dirigentin Anja Scheftschik und das Vororchester unter Leitung von Mathias Miller die einstudierten Stücke mit Bravour im fast voll besetzten Feuerwehrhaus Unterzeil. Von einem erfolgreichen Jahr konnte die JK berichten, mit Preisen bei Wertungsspielen und der Gründung eines Vororchesters (VO) mit 22 Kindern und Jugendlichen zwischen 7 und 14 Jahren der „Mutterkapellen“ entlang der Ach, MK Schloß Zeil, Reichenhofen, Diepoldshofen sowie Willerazhofen.

Leutkircher Theater: Jedermann – Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes

Leutkirch – Die Theater Kompagnie Stuttgart gastiert am Mittwoch, 15. November, um 19.30 Uhr in der Festhalle Leutkirch mit dem Stück “Jedermann – Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes”. Eine Einführung zum Stück findet um 19 Uhr im kleinen Nebensaal der Festhalle statt. Das Stück dauert 90 Minuten ohne Pause. Nach dem Stück werden die kostümierten Schauspieler im Foyer Gelegenheit zur Begegnung bieten, dann kann man, wer mag, mit dem Teufel noch zusammen ein Glas Sekt trinken.

Die Jugendkapelle Leutkirch-Achtal und ihr neues Vororchester zeigen ihr Können bei “Solokonzert”

Leutkirch – Die Jugendkapelle Leutkirch-Achtal gibt es seit fast 15 Jahren. Wenn sich genügend Jungmusikanten finden, kann ein Vororchester gegründet werden. Im Frühjahr 2017 war es soweit: Mathias Miller übernahm die jungen motivierten Musiker zwischen sieben und 14 Jahren. „Das Vororchester stellt die Vorstufe zur Jugendkapelle dar. Hier werden die jungen Nachwuchsmusikanten auf die Welt des Spielens in einer Kapelle vorbereitet. Bei Eintritt in das Orchester haben die Kinder und Jugendlichen bereits ein bis zwei Jahre Einzelunterricht hinter sich“, erläutert Anja Scheftschik, die neue Dirigentin der Jugendkapelle Leutkirch-Achtal und freut sich, dass Mathias Miller das Vororchester übernommen hat. Ein Gemeinschaftskonzert mit der JK und dem Vororchester gibt es  am Sonntag, 12. November, um 17 Uhr im Feuerwehrhaus Unterzeil.

Allgäuer Musiker präsentieren QUEEN-Klassiker im neuen Gewand

Leutkirch – Am Wochenende fand im Leutkircher Bocksaal die erste Vorstellung der Tribute-Show „A Night of Queen – eine musikalische Zeitreise“ statt. Präsentiert wurden neben den obligatorischen Hits „Bohemian Rhapsody“, „We are the Champions“ und „We will rock you“ auch eine große Auswahl der Balladen der britischen Kult-Band – passend zu dem gemütlich-rustikalen Ambiente des Dachgeschoß-Saals. Bereits zum vierten Mal fand das von Leutkircher Musikern organisierte Herbstkonzert, das 2014 als „Leutkirch rockt“ startete statt. In diesem Jahr stand das Konzert nun unter dem Motto „Queen“, was den Hintergrund hatte, dass Teile der Band im vergangenen Jahr den Bad Waldseer Chor „TONart“ begleiteten durften und bei 4 ausverkauften Konzerten die Liebe für die Songs aus der Feder von Freddie Mercury entdeckten.

Larifari präsentiert “Original Irish Music” mit Seán Keane & Band

Leutkirch – Zum mittlerweile siebten Mal kommt Sean Keane nun mit seiner Band am 11. November, um 20 Uhr zu Larifari in den Bocksaal. SEÁN KEANE wächst in der “living tradition” irischer Musik auf, wo die Musik von Kindesbeinen an zum Alltag gehört, wie die tägliche Tasse Tee. – Er stammt aus Caherlistrane, Co. Galway, im Westen Irlands, wo er beginnt, sich bei den “All Ireland Fleadh Ceoil competitions” einen Namen zu machen. Er gewinnt als Sänger 13 Titel innerhalb von ebenso vielen Jahren. Vor seiner 1994 beginnenden Solo-Karriere spielt er in einer Reihe von Bands, u.a. mit REEL UNION, SHEGUI und ARCADY, mit denen er auf Tournee geht. Auch wirkt er am Theater bei Brian Merriman’s “The Midnight Court” in einer musikalischen Bearbeitung von Druid sowie bei der Abbey-Produktion von Tom McIntyre’s “Sheep’s Milk On The Boil” mit.

Konzert der Musikkapelle Willerazhofen: Besucher strömen zur Festhalle – Professionelle Sänger harmonieren mit Blasmusik in einer bunten Show

Leutkirch – Die Musikkapellen der Großen Kreisstadt Leutkirch bereichern auf vielerlei Ebenen das kulturelle Leben der Region. Ob Standkonzert oder Dorffest, ob Kirchen- oder Jahreskonzert, die Musiker können viel mehr als Marsch und Polka. Die Dirigenten sorgen für ansprechende Stücke aus der ganzen Welt der Musik und das große Können der Leutkircher Kapellen spiegelt sich nicht nur bei den jährlichen Wertungsspielen, sondern auch, wenn die Einladung zu einem besonderen Konzert in der Festhalle ergeht, wie die der MK Willerazhofen unter Organisation und Leitung von Dirigent Manfred Schuhmacher. Brass und Bigbandsound, Film- und Musicalmusik, Stücke von Größen der Popgeschichte und nicht zuletzt die professionellen Sänger wie Gertrud Hiemer-Haslach und Roland Wintergerst sowie Solisten der MK machten den vergangenen Samstagabend zu einem Konzerterlebnis der besonderen Art.

Dirndl- und Lederhosen-Party mit der Band „Brauner Bär“ – Julia Huber singt ein letztes Mal mit

Muthmannshofen – Auf gehts zur „Dirndl- und Lederhosenparty“, am Samstag, 4. November, in der Festhalle in Muthmannshofen. Denn hier steppt der Bär, die Stimmungs- und Partyband „Brauner Bär“ bringt das Publikum zum Kochen. Sie haben auch schon beim Also-Festival in Leutkirch bereichert und sorgen immer mächtig für Stimmung. Die elf Musiker von „Brauner Bär“ (nach dem bekannten Eis benannt) begeistern anfangs mit Klassikern und Schmankerln der Blasmusik und steigern ihr Programm über Solo-Einlagen, Schlagermusik und Volksrock bis hin zu aktuellen Pop- und Party-Hits. Die Bewirtung übernimmt die Sportgruppe Frauenzell-Muthmannshofen, die unter anderem eine Cocktailbar mit leckeren Drinks vorbereitet hat.

Noch gibts Karten im Vorverkauf: Besonderer Konzertabend der Musikkapelle Willerazhofen und Gesangssolisten

Leutkirch – Jedes Jahr bereichern die Musikkapellen aus den Teilgemeinden das kulturelle Leben der Region und sie kommen auch immer wieder gerne in die Festhalle, um ganz besondere Konzerte zu geben. So auch am Samstag, 4. November, um 20 Uhr, wenn die MK Willerazhofen zu einem ansprechenden Musik- und Unterhaltungsprogramm einlädt. Gesangssolisten wie Gertrud Hiemer-Haslach und Roland Wintergerst werden den Abend bereichern. “Wir spielen Blasmusik, Brass, Bigbandsound, Musical- und Filmmusik und werden mit besonderer Lichttechnik für einen überraschenden Konzertabend sorgen”, verspricht Dirigent und Organisator des Abends Manfred Schuhmacher. Es soll ein Erlebnis für alle Sinne werden und auch Publikum anlocken, die nicht unbedingt der Blasmusik zugetan sind. Titel aus den Musicals Tanz der Vampire und Elisabeth sowie weltbekannte songs von Frank Sinatra werden zu hören sein. Für Bewirtung ist gesorgt.

Schmissige Polkas, böhmische Blasmusik, altbayrische Schmankerl – 2 Kapellen spielen in Frauenzell auf

Frauenzell – Das schwäbische und bayrische Allgäu ist fast wie eine „Brutstätte“ von immer neuen Blaskapellen und Musikensembles, die zünftige Blas- und Volksmusik hochhalten, aber auch Stimmungslieder und moderne Stücke im Repertoire haben. Zwei Kapellen dieser Art laden am kommenden Freitag, 3. November, um 20 Uhr in den Festsaal Frauenzell: „Millaranka“ und die „Muhsikanten“. Die Blaskapelle Millaranka (Foto) gibt es seit 2016. Die meisten der 14 Musiker kommen aus Leutkirch und Umgebung, u.a. sind drei der Allgaier Schlanzlmusi dabei, Ferdinand Merk, Markus Radigk und Mathias Miller. Ferdinand ist Trompeter bei der MK Frauenzell, ebenso Musikerkollege Alex Rasch, der bei dem Ensemble „Muhsikanten“ spielt.

Balfolk – DAS Tanzfest für Jedermann – im urigen Hirschstadl – Verein Kilt & Lipsticks lädt ein

Leutkirch – Der Verein Kilt & Lipsticks mit Vorstand mit Vorstand Hans-Jörg “Menzze” Mendrzyk lädt am kommenden Sonntagnachmittag, 5. November, zum urig-folkigen Balfolk-Tanzfest für Jedermann/frau ein. “Je mehr kommen, desto besser”, meint Menzze, denn die Band  MA JO PLUS und die tanzfreudigen Vereinsmitglieder freuen sich auf viele Gäste. Jeder kann mitmachen, es werden traditionelle westeuropäische Tänze getanzt – nur Mut, es ist nicht schwer. Aber man kann auch einfach kommen und zuhören, zuschauen und sich von fröhlichen Liedern anstecken lassen. Eintritt 12 Euro – Hirschstadl in Urlau. Beginn 14.30 Uhr, siehe Poster. Übrigens: Der rührige Verein organisiert jedes Jahr das große Festival in Uttenhofen: Folk im Allgäu – für 2018 laufen schon wieder die Vorbereitung!

Vokalensemble Diapason: Musikalische Exequien von Heinrich Schütz am Sonntag, 19. November

Leutkirch – Die “Musikalischen Exequien” sind eines der bekanntesten Werke des frühbarocken Komponisten Heinrich Schütz (1585-1672). Dessen Landesherr Heinrich Posthumus Reuß hatte zu Lebzeiten genau verfügt, welche Bibelverse und Kirchenliedstrophen nach seinem Tod auf seinen Sarg aufgebracht werden sollten. Die Verssammlung übergab Heinrichs Witwe nach dessen Tod an den Komponisten Heinrich Schütz, der daraus die “Musikalischen Exequien” für die Trauerfeier seines Landesfürsten komponierte.

A Night of Queen – Eine musikalische Zeitreise – Bocksaal am 4. November

Leutkirch – Nach der erfolgreichen Konzertreihe „TONart goes Queen“ mit 4 ausverkauften Veranstaltungen und über 1.200 Zuschauern im Tauwerk Bad Waldsee hat sich der Musiker und Veranstalter Fabian Mroz (Mr. Fabulous) sich ein neue Highlight für diesen Herbst vorgenommen. Gemeinsam mit bekannten Musikern und verschiedenen Sänger aus dem Allgäu und Kreis Bad-Waldsee wird es gleich zwei Konzerte mit großen Klassikern der Band um Rocklegende Freddie Mercury und den Jahrhundertgitarristen Brian May in einem etwas intimeren Rahmen geben. Hierbei entführt der Leutkircher Kabarettist und Kleinkünstler Christian Netti die Zuhörer auf eine musikalische Zeitreise.

Höhepunkt des Jahres: Volle Festhalle beim Gemeinschaftskonzert Musikkapelle Schloss Zeil und Musikverein Rot an der Rot

„An der Bar bei der Fasnet 2016 hat es angefangen“, erzählt Bernd Weitgasser, der 1. Vorsitzende der Musikkapelle Schloß Zeil, zu Beginn. Damals sei die Idee geboren worden für ein Gemeinschaftskonzert der beiden Musikvereine. Viele Gespräche, viel Organisation und letztendlich auch viele Probestunden und viel Überei habe es gekostet dieses Gemeinschaftskonzert, das „etwas ganz Besonderes und so etwas wie ein Höhepunkt im Jahr ist“ und das am Samstagabend die Festhalle gefüllt hat. Die neue Ortsvorsteherin von Reichenhofen, Renate Falter, dankte in ihrem Grußwort allen Akteuren des Abends und „Allen, die seit Generationen dafür sorgen, dass unsere Musikkapellen so einen Zuspruch erleben“. Und in der Tat: Wer gekommen war, wurde belohnt. Mit den unterschiedlichsten Stücken, mit Blasmusik vom Feinsten, mit Rock- und Poparrangements und mit viel guter Laune. Ein schöner Beweis, dass Blasmusik hochaktuell und keinesfalls von gestern ist.

Die Stangenbohnen Partei begeistert im Bocksaal

Es war eine gute Idee, die Egbert Dreher da im Sommer hatte. Er fragte bei Larifari nach, ob die Stangenbohnen Partei, die längst ein Highlight der „offenen Bühne“ geworden war, nicht mal einen Konzertabend geben könnte. Und so konnten Jared Rust und Serena Engel vor rund 70 am Freitagabend ihre Bandbreite an Musikalität, Humor und einer gewissen Portion Frechheit beweisen. Rust, der aus den USA stammt, und die Australierin Engel spielten auf Gitarre, Cello, Ukulele und Mundharmonika alles, was Volksmusik, Jazz, Blues und Westernmusik so hergeben. Dass beide noch geniale Stimmen haben, kommt noch dazu. Das Publikum war begeistert, klatschte manchmal mit oder stampfte mit den Füßen. Als Ehrengast wurde „die liebe, schöne Freundin Nadja“ vorgestellt. Die beiden hatten die Darmstädterin bei einem Picknick in Taiwan kennengelernt und sie mit ihrer Querflöte zum Leutkircher Konzert eingeladen.

Mit Woiza und Hupe: D’ Woizahuper: 15 Musikanten harmonieren privat, böhmisch-mährisch und guad isch – Am 30. Oktober steigt die Party

Seit 2007 sind sie Freunde und auch als Musiker fast unzertrennbar, spielen in ihren Heimatkapellen und zum Teil auch in anderen Ensembles: D’ Woizahuper mit 15 besonders engagierten Musikanten aus den Dörfern entlang der Ach, von Unterzeil, Reichenhofen und Diepoldshofen. Sie spielen auf Festen und Veranstaltungen aller Art, ob im Bierzelt oder auf der Straße – sie beherrschen ihr Instrument, sind erfahren, witzig und einfach cool drauf. Am 30. Oktober feiern sie ihr Zehnjähriges mit drei angesagten Bands und vielen Freunden.  Es war 2007 nach einer Probe der Jugendkapelle Leutkirch-Achtal: Florian Weder und Nicolas Schosser hatten die Idee, mit Kollegen aus dem Tenorhornregister und einigen anderen eine kleine Blasmusikformation zu gründen. Nach der ersten Probe hörte sich das schon ganz gut an und probte weiterhin zusammen. Mit rund zehn Musikern aus der JK zwischen 16 und 24 Jahren war der erste öffentliche Auftritt im Sommer 2008 beim legendären Bienenfest des Kirchenchors Reichenhofen.

A 96 Galluskapelle – MUSIK AM WEG – “Aus Lust an der Musik” mit Pauline Hecht und Johannes Tress

Leutkirch – Am Sonntag, 29. Oktober 2017 um 17 Uhr findet  in der Galluskapelle folgendes statt: Pauline Hecht und Johannes Tress stellen ein abwechslungsreiches Konzertprogramm  mit Gesang, E-Piano, Instrumentalstücken (Klarinette und Saxophon) und Improvisationen zusammen. Beim Konzert in der Galluskapelle bringen sie sowohl Neue Geistliche Lieder von Albert Frey und Gregor Linßen, als auch moderne Pop-Stücke von Sarah Connor und Sunrise Avenue zu Gehör.

 

Heimspiel: Mondkatz Corinna Blum mit Band “Die frühen Vögel” spielen im drops

Leutkirch – Heimspiel heißt es am Samstag, 28. Oktober in der CafeBar drops: Um 21 Uhr tritt die Singer/Songwriterin „Mondkatz“ mit Band aus Leutkirch auf.  Mondkatz und ihre Liveband „Die frühen Vögel“ zeigen sich verantwortlich für das Genre Sisopop (Singer/Songwriter-Pop). Ihre Lieder mit deutschen Texten bedienen sich schubladenignorierend an beispielsweise Folk, Kommerzpop, Reggae, Sprechgesang und Rock. Neben den Songs aus dem neuen Album „Im Karussell des Wahnsinns“ stellen die drei Musiker bekannte Lieder, aber auch einiges Neues vor. Die Band ist schon seit Jahren in der Region bekannt, gibt Konzerte und beteiligt sich bei Bandcontests.