Kategorie-Archiv: Musik & Kultur

Hin und Wieder: Band spielt im Stadl des Dorfgasthofs Hirsch

Leutkirch – Im Rahmen der Kulturreihe des Historischen Dorfgasthofes Hirsch in Urlau spielt die Leutkircher Band „HinundWieder“ am zweiten Weihnachtsfeiertag, Dienstag, 26. Dezember im Hirsch-Stadel. Beginn des Konzerts ist um 21 Uhr, der Eintritt kostet 6 Euro. Seit 2002 arrangiert das Quintett Hits und Klassiker der vergangenen 30 Jahre Pop- und Rock-Musikgeschichte. Robert Schöllhorn (E-Gitarre), Matthias Hufschmid (Western-Gitarre), Jürgen Holdenried (Bass), Raimund Haser (Akustik-Gitarre, Akkorden, Gesang) und Lukas Detzel (Schlagzeug) interpretieren ihre Lieder mit viel Spaß und Können, Kreativität und Spontaneität, mal am Original angelehnt, mal spannend gegen den Strich gebürstet, heißt es in einer Mitteilung des Veranstalters.

Zahlreiche Original Koestel-Engel haben in Diepoldshofen eine Heimat – Mit diesen lieblich-samtigen Engeln ist Weihnachten richtig nostalgisch

Diepoldshofen – Fast eine kleine Hochburg für die einst kostbaren Koestel-Engel, „made in West Germany“, bzw. Isny, findet man in Diepoldshofen. Peter Huchler ist leidenschaftlicher Sammler von Weihnachtsschmuck der vergangenen 100 Jahre, darunter befinden sich etliche Koestel-Engel. In den 50-ern bis Ende der 80-er Jahre wurden sie von Ami Koestel in kunstvoller Handarbeit hergestellt und im Isnyer Laden verkauft. Nicht nur viele Allgäuer Haushalte hatten damals Koestel-Engel oder -Kugeln als Weihnachtsdekoration, Engel und andere Figuren „flogen“ regelrecht in alle Welt, vor allem in die USA.  Ami Koestel begann in den 30-er Jahren damit, Engel aus einfachen Materialien zu basteln, nur privat und für Freunde. Nach dem Krieg kam sie mit ihrem Mann aus dem zerbombten Dresden ins Allgäu und begann den Aufbau ihrer Engelwerkstatt, nachdem ihre Ausstellung bei der Dornbirner Messe 1952 ein voller Erfolg war.

Hüttengaudi “Haid geht ab” in der Reithalle Haid – am 29. Dezember

Mitten in der Skisaison bringt euch die Partyband „Platzhirsch“ eine Hüttengaudi ins Flachland des Allgäus, genauer nämlich in die Reithalle Haid am 29.12.17. Ein Mega-Event zum Jahresende, direkt an der Autobahnabfahrt Leutkirch-West. Mal rockig, mal krachert – mit ihrem Stil holen die „sechs Hirsche“ der Band die beste Partylaune aus euch heraus und heizen kräftig ein. Wem es dann noch nicht warm genug ist, kann sein Gemüt mit heißen Getränken an der Skibar erwärmen. Oder seinen Gaumen mit leckeren Hüttenburger erfreuen. Los geht’s um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 8 Euro. Unter 18 jährige bitte mit Partypass. Veranstalter ist die Musikkapelle Heggelbach. 

Musikkapelle, Kirchen- und Kinderchor laden heute zum Kirchenkonzert: Weihnachten besinnlich beginnen

Die Musikkapelle und der Kirchenchor Herlazhofen laden am Samstag, 23.Dezember, zum gemeinsamen Kirchenkonzert in die Pfarrkirche St. Stephanus in Herlazhofen ein. Sie möchten alle Besucher schon vor Heiligabend auf eine besinnliche Weihnachtszeit einstimmen. Dirigent Fabian Fischer und Kirchenchorleiterin Karin Wäckerle haben  festlich-feierliche und weihnachtliche Stücke und Lieder ausgewählt. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind sehr willkommen, denn diese kommen zum Teil der Kirchensanierung sowie der Jugendarbeit der MK zugute.  Nach dem Konzert ist eine kleine Bewirtung mit Glühwein und Gebäck usw.  auf dem ehemaligen Schulhof unterhalb der Kirche vorbereitet. Hier stehen Pavillons fürs gemütliche Beisammensein und jeder ist dazu willkommen. Die Musikanten und die Sänger freuen sich auf viele Gäste.

Weihnachtskonzert der Stadtkapelle ist traditionell am 25. Dezember um 16.30 Uhr in St. Martin

Leutkirch – Die Stadtkapelle lädt auch dieses Jahr zum Weihnachtskonzert am Montag, 25. Dezember um 16.30 Uhr in die Kirche St. Martin ein.  “Wir spielen  wohlklingende weihnachtliche Stücke, die oftmals bekannt sind, aber auch weniger bekannte.  Es treten einige Ensembles auf, u.a. die junge Formation Blechexpress, Alphornspieler sowie ein Klarinettenquartett”, lässt die Vorstandschaft des Fördervereins Stadtkapelle wissen.  Beim letzten Stück „Stille Nacht“ sind alle Konzertbesucher wieder zum Mitsingen eingeladen. Mit diesem Konzert wollen wir uns bei allen bedanken, die uns jedes Jahr sei es als Konzertbesucher oder als Helfer und Sponsoren unterstützen, heißt es in der Mitteilung. Daher ist der Eintritt natürlich frei. Die Stadtkapelle wünscht allen ein fried- und stimmungsvolles Weihnachtsfest.

Wirtshaussingen im Rössle geht am 27. Dezember in die letzte Runde 2017

Leutkirch – Um das alte Kulturgut des Wirtshausgesangs wieder aufleben zu lassen, spielt einmal im Monat das Trio Anton, Tila und Rosi auf Gitarre, Bass und Steirischer Harmonika im Landgasthaus Rössle in Haselburg. Sie verteilen die Texte und dann kann’s losgehen. „Eingeladen sind alle, die Freude am musikalischen Beisammensein sowie am gemeinsamen Singen haben,  vom Volkslied über Schlager bis zum Lumpenlied. Wir singen, was Spaß macht und weil es Spaß macht“, sagt Anton Kramer, der mit seinem Trio auch in Ochsenhausen mit Erfolg das Wirtshaussingen veranstaltet. Treff für die Region Leutkirch ist wie immer im Landgasthaus Rössle in Haselburg. Größere Gruppen sollten reservieren.

Jugendchor der SE Alpenblick lädt zum Weihnachtskonzert am 23. Dezember in der Kirche Hofs

Leutkirch – Die Sängerinnen und Sänger des Jugendchors der Seelsorgeeinheit (SE) Alpenblick bereiteten sich kürzlich auf der Hütte „Schönblick“ in Thalkirchdorf intensiv auf das bevorstehende Weihnachtskonzert vor. Dieses findet am Samstag, 23. Dezember, um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche Hofs statt, dazu wird herzlich eingeladen. Chorleiter Christian Schmid hat in Einzel- und Gesamtproben das Programm einstudiert. Neben der gemeinsamen Probenzeit erfuhren die Sängerinnen und Sänger in Einzel- und Zweiereinheiten unterschiedlichste stimmtechnische Ausbildungseinheiten. Nach dem rund einstündigen Konzert gibt es einen Glühweinausschank vor der Kirche, dazu Brezeln und Leberkäswecken. Auch Spenden statt Eintritt sind fürs Konzert willkommen.

Adventskonzert in der Kirche: Leutkircher Klassik mit der Gruppe Singer Pur

Leutkirch – Ein Adventskonzert in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung der Kirchenmusik in St. Martin findet am Dienstag, 19. Dezember, um 19.30 Uhr, in Katholische Kirche St. Martin statt. Seit seinem Debütkonzert im März 1992 hat sich Singer Pur – in der ursprünglichen Besetzung fünf ehemalige Regensburger Domspatzen und eine Sopranistin – zu einer der international führenden A-cappella-Formationen entwickelt. 1994 gewann das Sextett – Claudia Reinhard (Sopran), Rüdiger Ballhorn (Tenor), Markus Zapp (Tenor), Manuel Warwitz (Tenor), Reiner Schneider-Waterberg (Bariton) und Marcus Schmidl (Bass) – den 1. Preis des „Deutschen Musikwettbewerbs” in Bonn, ein Jahr später wurde es in Finnland mit dem begehrten „Grand Prix für Vokalmusik” beim Internationalen „Tampere-Musikfestival” ausgezeichnet.

Geniales Rotkäppchen: Altenpflegeschüler begeistern mit großer Spielfreude beim Weihnachtstheater in der Geschwister-Scholl-Schule

Leutkirch – Ja, der böse Wolf war auch dabei, aber er kam mit seinem an Blumen und Philosophie interessierten, veganen Neffen. „Der Unaussprechliche“, wie er in der ganzen „perfekten Stadt“ genannt wird, fraß am Ende zwar auch die Großmutter samt Rotkäppchen, kam aber insgesamt weit weniger blutrünstig und böse daher, wie man es aus dem Grimm’schen Märchen kennt. Caterina Dreizehnter, zum 23. Mal die Regisseurin beim Altenpflegetheater an der Geschwister-Scholl-Schule und fast schon so etwas wie ein Theaterprofi, hat ein glückliches Händchen bewiesen mit dieser ganz neuen Adaption von Rotkäppchen. Der Märchenklassiker um das Mädchen mit dem roten Käppchen wird hier um eine Stadt erweitert, in der die Bürgermeisterin ein strenges Regiment führt und in der sich allerhand schräge Gestalten tummeln. „Perfekt für unsere große Truppe“, so Dreizehnter.

Weihnachtskonzert in der Kirche am Sonntagabend: Die Soulsisters haben Gäste und Tänzerinnen

Leutkirch – Am Sonntag, 17. Dezember, geben die Soulsisters Ruth und Judith Angele (Bild) aus Starkenhofen ihr traditionelles Weihnachtskonzert in der Kirche in Neutrauchburg mit Beginn um 19 Uhr. Sie sind in der Region seit vielen Jahren bekannt mit einfühlsamen und beschwingten Liedern und haben zum Advent ein spezielles Programm zusammengestellt. Neben selbst komponierten Weihnachts- und Coverweihnachtsliedern haben sie auch Gastsängerinnen wie Jeanine Fleischer und die erst 18-jährige Lina Haase. Elisabeth Dentler begleitet mit der Gitarre den Gesang. Vier Tänzerinnen werden bei manchen Stücken in weihnachtlichen Kostümen auftreten und so ist ein abwechslungsreiches Konzert geboten.

Rotkäppchen geht ihren eigenen Weg: Geschwister-Scholl-Schule spielt am Freitag/Samstag den Märchen-Klassiker

Leutkirch – Das sogenannte Altenpflege-Theater an der Geschwister-Scholl-Schule hat eine mehr als 20-jährige Tradition und viele besorgen sich die Karten im Vorverkauf. Es werden bekannte Geschichten und Märchen aufgeführt, die jedoch meistens anders verlaufen, wie man es von den Grimm-Brüdern gewohnt ist. 2017 wird der Klassiker „Rotkäppchen“ gezeigt und auch diese junge Frau wird sich auf eine besondere Art präsentieren, selbstbewusst sein und die Oma zum Vorbild haben. Zudem wird sie gleich mit zwei Wölfen und einer unerbitterlichen Bürgermeisterin konfrontiert. Im Bild die aktuelle Theatergruppe mit den Lehrkräften und links Caterina Dreizehnter, die immer Regie führt und die Rollen, Gestik und Mimik einstudiert. Gespielt wird nur diese Woche am Freitag und Samstag – Karten im VVK nur bei Spielwaren Zorn. Das Theater findet in der Aula der Schule statt.

Urlauer feiern Adventsabend: Beste Stimmung mit Musikkapelle, Kirchenchor und großer Tombola

Urlau – Tradition hat das Adventskonzert in der Dorfhalle mit der Musikkapelle (MK) und verschiedenen Ensembles, Tradition hat die große Weihnachts-Tombola mit hunderten von tollen Preisen und Tradition hat dabei auch der Name Menig. Dirigent Axel Menig begrüßte seinen Vater als MK-Ehren-Vorstand, der die Tombola schon in den 80-er Jahren eingeführt hatte. Am Bariton spielt der Bruder des Dirigenten, Christian Menig und dessen Sohn Mika wurde als Debütant bei den Jungmusikanten vorgestellt, die den Konzertabend unter Leitung von Wolfgang Mayer recht peppig und flott mit „Ghostbusters“ eröffneten. UNISONO gab drei Stücke zum Besten, der Kirchenchor stimmte auf Weihnachten ein und die Musikkapelle nahm die Besucher auf musikalischen Reisen durch die Welt mit. Gespannt warteten alle auf die Preise der Tombola – wer würde was gewinnen?

SBLA – Das Sinfonisches Blasorchester Leutkirch im Allgäu lädt am 6. und 7. Januar 2018 zum Konzert in der Festhalle

Leutkirch – Unter der Abkürzung SBLA verbirgt sich ein besonderes Orchester, das erstmals zum Stadtjubiläum Anfang Januar 2016 in der Festhalle aufgetreten ist. Im Sinfonischen Blasorchester Leutkirch im Allgäu spielen Musikerinnen und Musiker aus allen Leutkircher Kapellen sowie ortsansässige Musiker aus Leutkirch und den umliegenden Teilgemeinden. Die Initiatoren des Projekts sind die Dirigenten Thomas Wolf aus Unterzeil und Luis Lau aus Diepoldshofen. Der Vorverkauf für die Konzerte am  6. und 7. Januar läuft bereits über die Touristinfo Leutkirch. Es ist nicht nur ein außergewöhnliches Orchester mit rund 70 motivierten Musikern, auch das Motto  “Elements of SBLA” lässt aufhorchen.  Es geht um die lebenswichtigen Elemente wie Feuer, Wasser, Erde und Luft, ohne die Menschen nicht leben können. Dementsprechend sind die Flyer gestaltet, die bereits ausliegen.

Weihnachtskonzert mit dem Gospelchor Aitrach am 10. Dezember in der Dreifaltigkeitskirche in Leutkirch

Leutkirch – Der Gospelchor Aitrach lädt herzlich zur traditionellen Gospelweihnacht ein. Das Konzert beginnt um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) in der Dreifaltigkeitskirche in Leutkirch. Auf dem Programm stehen traditionelle und moderne Gospels zur Weihnachtszeit. Der Eintritt zum Konzert ist frei, der Chor freut sich jedoch über Spenden. Diese kommen dem Hilfsfonds “Familien in Not” in Leutkirch und einer Familie in Aitrach, deren Wohnhaus abgebrannt ist, zugute. Die Sängerinnen und Sänger und die Band des Gospelchors Aitrach freuen sich auf zahlreiche Besucher.

Brass Band A7 lädt zum Kirchenkonzert nach Schloß Zeil – Ansprechende Werke aus verschiedenen Epochen

Schloss Zeil – Wie jedes Jahr kommt die Brass Band A7 mit Dirigent Thomas Wolf zum Kirchenkonzert nach Schloß Zeil. Die Veranstaltung mit ansprechendem Werken aus verschiedenen Epochen findet am Sonntag, 10. Dezember, um 16 Uhr statt. Aus dem Programm: SHINE AS THE LIGHT, Peter Graham,  OVERTURE 1812, Tchaikovsky, arr. Robert Childs, A LITTLE PRAYER, Evelyn Glennie u.a. Die Brass Band besteht aus rund 50 Musikern, die alle ein Blechinstrument spielen und sehr passionierte und begeisterte Brassmusiker sind. Die meisten wohnen entlang der Autobahn A 7, daher der Name der Band, die Jonny Ekkelboom vor mehr als zehn Jahren in Memmingen gegründet hat. Sein Erbe hat 2016 der langjährige Posaunist und mehrfach ausgezeichneter Dirigent Thomas Wolf  aus Unterzeil übernommen.  Der Eintritt ist frei, das Ensemble bittet um Spenden.

Leutkircher Advent – Besinnliches und Nachdenkliches zum Advent

Leutkirch – Am kommenden Sonntag, den 10. Dezember schlagen die Chorgemeinschaften der katholischen Pfarrei St. Martin und das Akkordeonorchester der Musikschule App einen großen musikalischen Bogen zum Thema Advent in unserer Stadtpfarrkirche. Neben Kinder – und Jugendchören, dem „Ensemble Vocal“ und der Kantorei St. Martin wird dieses Jahr das Akkordeonorchester der Musikschule App einen ganz besonderen Akzent setzen. Klassiker wie „Tochter Zion“ oder Spirituals wie „Mary had a baby“ wollen vorweihnachtliche Stimmung in die Herzen der Zuhörer zaubern.

Leutkircher Kleinkunst: Bernd Kohlhepp “Mit dem Faust aufs Auge – frei nach Goethe” ist ausverkauft!

Leutkirch – Goethe kannte zwar den ganzen Faust auswendig – hatte aber keine Ahnung, wie ein Smartphone funktioniert… Die Frage liegt also auf der Hand: Wie hilft uns klassische Bildung zwischen dem Wahnsinn zwischen Babyjahr und Menopause, zwischen Elternabend und Erlebnisklettern durch den Alltag? Bernd Kohlhepp hält dem klassischen Stoff die blanke Wirklichkeit entgegen und lässt daraus seine Classic Comedy entstehen. Damit knüpft der süddeutsche Kabarettist nahtlos an „Die Räuber oder so“ nach Friedrich Schiller an, mit dem er für sich ein komplett neues Genre erfunden hat. Und das ist sehr, sehr lustig.

Einladung zum Adventskonzert der Musikkapelle Urlau und des Kirchenchor Urlau

Urlau – Die MK Urlau schreibt: “Wir laden Sie herzlich zum diesjährigen Adventskonzert am Samstag, den 9. Dezember 2017 um 20 Uhr in die Dorfhalle Urlau ein. Den Anfang bestreiten die Jungmusikanten der Musikkapelle unter der Leitung von Wolfgang Mayer und anschließend spielt die Gruppe „Unisono“. Danach wird sie der Kirchenchor, unter der Leitung von Sieglinde Butscher, auf die besinnliche Zeit einstimmen. Nach der Pause spielt die Musikkapelle Urlau für sie. Unser Dirigent Axel Menig hat ein ansprechendes und abwechslungsreiches Programm passend zur Adventszeit zusammengestellt.

Choral, Kantate, Ballade und ein Halleluja in der Pfarrkirche: Musikkapelle Reichenhofen konzertiert den Heiligen zur Ehre

Reichenhofen  – Ein wunderschönes Kirchenkonzert durften die zahlreichen Besucher zur Dämmerstunde in Reichenhofen erleben und zudem einiges über die Heiligenfiguren in ihrer Pfarrkirche St. Laurentius erfahren. Dirigent Robert Reischmann hatte wohlklingende, besinnliche, aber auch beschwingte Stücke ausgewählt und vom hohen Chorraum aus breitete sich der volle Klangkörper der Musikkapelle (MK) Reichenhofen über die Konzertgäste aus. Der Vorsitzende Florian Mangler setzte eine schöne Idee in seiner Moderation zum Konzert um: Mit Taschenlampe ausgestattet, beleuchtete er die jeweiligen Heiligenfiguren und erläuterte den Zusammenhang mit dieser zum nächsten Konzertstück.

Gemeinschaftskonzert: Musikalisch beschwingt geht es von Oregon übers Mittelalter zu 80er Kulthits

Friesenhofen – Nicht nur die Dorfweihnacht in Friesenhofen mit Musik und Gesang beglückte am Samstag viele Menschen, auch das abendliche Gemeinschaftskonzert der örtlichen Trachtenkapelle mit der Musikkapelle aus Engerazhofen (MKE) fand vor einer ausverkauften Ebnathalle statt. Es war das allererste Konzert der beiden, in allen Registern gut besetzten Blasmusikkapellen, mit den Dirigenten Tobias Dieing (TK) und Johannes Sgier aus Engerazhofen, der eine festliche Fanfare zur Eröffnung gewählt hatte. Unter den zahlreichen Gästen freute man sich über den Besuch von OB Hans-Jörg Henle sowie der beiden Ortsvorsteher Christian Merk und Siegfried Edelmann (Gebrazhofen) jeweils mit Gattin. Mit der weitesten Anreise wurde Anna-Lena aus Bösel in Niedersachsen benannt, wo die TK eine befreundete Kapelle hat.