Musik & Kultur

2000 Besucher kommen nach Schmidsfelden

Schmidsfelden – Etwa 2000 Besucher aus allen Himmelsrichtungen sind am Sonntag nach Schmidsfelden zum Glashütten- und Weideochsenfest gekommen.

Begonnen hatte das Fest mit einem Zeltgottesdienst, der von Pater Leszek zelebriert wurde und ganz unter dem Motto des Erntedanks stand. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Leutkircher Alphornbläser.

Anschließend eröffnete der Vorsitzende der Kälber EG Allgäu, Georg Abele, das Fest mit dem Bieranstich im proppenvollen Festzelt. Zünftige Musik dazu gab es von der Musikkapelle Kreuzthal. Und dann ging es an den riesigen Prima-Rind-Ochsen, der schon seit mehreren Stunden in einem separaten Zelt auf einem Spieß schmorte und nur noch darauf wartete … Weiterlesen »

Sängergruppe Engerazhofen und Kirchenchor Hofs gehen musikalisch bis nach Afrika

Engerazhofen – Als eine gelungene „Gemeinschaftsproduktion“ kann das Herbstfest der Sängergruppe Engerazhofen (SGE) bezeichnet werden. Zusammen mit dem Kirchenchor Hofs und der böhmisch-mährischen Blasmusik von den „Woizahupern“ wurde den zahlreichen Gästen in der vollbesetzten Turn- und Festhalle Gebrazhofen ein abwechslungsreicher musikalischer Abend geboten, der in den Pausen auch Zeit zur weinseligen Hockete ließ.

Unter der Gesamtleitung von Karin Stohr von der SGE, im Wechsel mit Dirigat von Kirchenchorleiterin Rita Kämmerle und mit Inge Menig am Klavier boten die mehr als 40 Sängerinnen und Sänger schöne Melodien, besinnliche Klänge und bekannte Lieder aus der Heimat und der Welt. Einen Ausflug in … Weiterlesen »

Klangkörper ist technisch ausgereift

Leutkirch – Viele Zuhörer haben das Konzert des Landesjugend-Akkordeonorchesters im Bocksaal verfolgt. Die Organisation lag in den Händen der Volkshochschule Leutkirch in Kooperation mit der Musikschule App. Trotz der Wanderung auf den Pfänder am gleichen Tag gestalteten die jungen und jung gebliebenen Musiker den Abend mit großer Musizierfreude und sensiblem Musikgespür, von Müdigkeit war kein Spur.

Das Akkordeon als Handzugbalginstrument mit frei schwingenden Tonzungen verfügt über zwei Klaviaturen, die linke mit Knopftasten, die rechte mit Piano- oder Knopftasten. Sein Name ist dem Akkordbegriff für Mehrklang entlehnt.

Das Konzert stand unter dem Motto „ Eine Reise um die Welt“. Im Programm … Weiterlesen »

Ruhestand – und plötzlich war die Ruhe weg

Gebrazhofen – „Herbstzeit ist Theaterzeit“, heißt es auch bei der Laienspielgruppe Gebrazhofen. Schon im September verdichten sich die Probentermine auf zweimal je Woche. Kleidung und Requisiten werden gesucht, Plakate verteilt und der Vorverkauf für die Aufführungen läuft an. In der ersten Oktoberhälfte kann dann mit dem Bühnenbau begonnen werden. Und dann entscheidet sich, ob alles so funktioniert, wie man sich das vorher ausgedacht hatte, wie die Laienspielgruppe mitteilt.

Am 25. Oktober startet die Spielsaison in Gebrazhofen mit dem Stück „Ruhestand – und plötzlich war die Ruhe weg“. Es beschreibt auf unterhaltsame Weise die turbulenten ersten Wochen des Büroleiters Julius Klein … Weiterlesen »

Holi-Festival: Hunderte tanzen in Leutkirch im Farbregen

Leutkirch – Gut gelaunt betreten Nadine Widmann aus Bad Saulgau und ihre Freundinnen den Festplatz Ölmühlestraße. Sie haben sich schick gemacht für diesen Tag. Im weißen T-Shirt und mit weißer Hose bekleidet reihen sich die Mädchen in die kleine Schlange vor dem Einlass ein. Um sie herum warten bereits Gleichgesinnte. Im Inneren des abgesperrten Bereichs laufen derweil die letzten Vorbereitungen. Es ist Samstag, 12 Uhr. In wenigen Minuten soll das erste Holi-Festival der Farben in Leutkirch starten.

Ton- und Lichttechniker Marco Dörr wirbelt über den Platz. Er ist angespannt. „Eigentlich wollten wir mit dem Aufbau um 9.30 Uhr loslegen, aber … Weiterlesen »

Statt der Buchwoche gibt es im Herbst "Leutkirch liest"

Aus seinem neuesten Roman „Vier Arten, die Liebe zu vergessen“ liest der Romanautor Thommie Bayer auf Einladung der Volkshochschule (VHS) am Montag, 7. Oktober, um 20 Uhr in der Leutkircher Stadtbibliothek vor. Die Lesung ist der Auftakt zu einer Reihe literarischer Abende. Unter dem Titel „Leutkirch liest“ lädt die VHS zu Lesungen, Buchbesprechungen, Werkstattberichten und einem Lektüre-Seminar ein.

„Wir können Hildegard Kapplers Buchwoche in der Festhalle nicht ersetzen, aber wir möchten, dass die Leutkircher Literaturfreunde auch im ersten Herbst ohne die traditionsreiche Buchwoche auf ihre Kosten kommen“, wird VHS-Leiter Karl-Anton Maucher in einer Pressemitteilung der Einrichtung zitiert. Die VHS hat … Weiterlesen »

Heimatpfleger schulen sich

Leutkirch – Etwa 20 Heimatpfleger aus der Region haben sich zur jährlichen Schulung zum Thema Hausforschung im Leutkircher Leprosenhaus getroffen.

Zunächst berichtete Georg Zimmer, Vorsitzender der Leutkircher Heimatpflege, anhand einer vor dem Gebäude installierten Schautafel über die Sozialgeschichte des Leutkircher Siechenhauses. Ein Merianstich aus dem Jahre 1642 zeigt das Anwesen in ursprünglicher Form. Dieses bestand zur damaligen Zeit aus dem eigentlichen Leprosenhaus, der damaligen Leonhardskirche und einem Friedhof. Besonders interessant gestaltete sich die Ausführungen über die traurige Geschichte der Leprakranken durch Zimmer und den Wangener Jörg Leist.

Anschließend erläuterte der Heimatpfleger anhand eines Grundrisses den eingeschossigen Massivbau mit drei Etagen, … Weiterlesen »

"Standkonzerte waren sehr gut besucht"

Leutkirch – Das letzte Standkonzert für dieses Jahr ist gespielt worden. Damit ist die Sommersaison, in der von Mai bis September immer am Freitagabend in Leutkirch Standkonzerte stattfinden, beendet. SZ-Mitarbeiterin Eva-Maria Brändle sprach mit Organisatorin Antonie Butterstein von der Stadtverwaltung über die vergangene Konzertsaison.

Wie viele Standkonzerte konnten in diesem Jahr stattfinden und wie viele mussten ausfallen?

Butterstein: Es waren 18 Standkonzerte geplant, vier mussten wir leider wegen Regens absagen. Vor allem im Frühjahr, im Mai, sind drei Konzerte ausgefallen, das vierte im September.

Wie war die Resonanz auf die Konzerte am Marktplatz?

Die Standkonzerte der Kapellen auf dem Marktplatz … Weiterlesen »

Han’s Klaffl taucht indie Psyche des Lehrers ein

Der Kabarettist Han’s Klaffl gastiert mit seinem Programm „40 Jahre Ferien – ein Lehrer packt ein“ am Samstag, 8. Februar 2014, ab 20 Uhr in der Festhalle Leutkirch. Der Kartenvorverkauf für diese Vorstellung hat begonnen.

Han’s Klaffl, (Musik-) Lehrer aus Leidenschaft, geht in seinem kabarettistischen Soloprogramm über Lehrer, Schüler und Eltern den weitverbreiteten Klischees über die Zunft der Pädagogen auf den Grund, heißt es in einer Ankündigung der Veranstalter. „Das tut man nicht“, meinten vorab die kollegialen Bedenkenträger. Aber dann macht es ein Kabarettist eben besonders gerne. Schließlich gehe es um eines der letzten gänzlich unerforschten Biotope unserer Gesellschaft: die … Weiterlesen »

Koenig sät die Erinnerung in die Herzen

Leutkirch – Die Kultur des Erinnerns in Leutkirch erfährt aufgrund der Ausstellung “Odyssey” des britischen Künstlers Robert Koenig derzeit einen Höhepunkt. Wenngleich sich die Stadt im Allgemeinen und der ehemalige Stadtarchivar Emil Hösch im Besonderen seit Jahrzehnten ihrer schwarzen NS-Vergangenheit bewusst ist. 1985 publizierte die Schwäbische Zeitung eine Serie, die sich mit den letzten Kriegstagen auseinandersetzte. Auch die Schicksale der Familien Hassler und Gollowitsch zeigte Autor Emil Hösch damals auf.

Bereits in den Jahren 1949 bis 1953 habe sich der Gemeinderat mit der Aufarbeitung der Nazi-Verbrechen in Leutkirch beschäftig. Für den auf dem heutigen Kornhausplatz stehenden “Schatten” – ein Geschäftshaus … Weiterlesen »

Bürger erleben berührenden Abend der Stille

Leutkirch – Kerzen und ein kleines Feuer erleuchten das Gänsbühl am Freitagabend. Im Rahmen der Ausstellung Odyssey sind einige Bürger zur Veranstaltung des Vereins Gegen Vergessen – Für Demokratie, Sektion Allgäu-Oberschwaben, gekommen, um mit Lichtern und Texten der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken. Kinder setzten anfangs Teelichter an die Sockel der Holzskulpturen von Bildhauer Robert Koenig. Seine riesigen Figuren stellen Erniedrigte dar. Durch die Übergröße der Skulpturen soll die Würde der Erniedrigten symbolisch erhöht werden.

Für die Bürger berührend war neben anderen Texten das selbst verfasste Gedicht „Zerrissen“ von Viktoria Buchfeld. Auch die musikalischen Klänge von Theresa Hölz, die die … Weiterlesen »

Die zwölften Leutkircher Kleinkunsttage starten am 16. Oktober

Jetzt wird das Dutzend voll. Die zwölfte Auflage der Leutkircher Kleinkunsttage geht von 16. bis 19. Oktober über die Bühne im Bocksaal. Der Vorverkauf hat begonnen. Veranstalter ist die Volkshochschule (VHS) zusammen mit dem Kleinkunstverein Larifari und dem ehrenamtlich arbeitenden Kleinkunstteam.

Auf fünf Künstler dürfen sich die Freunde der Kleinkunst in diesem Jahr freuen. Den Auftakt macht am Mittwoch, 16. Oktober, 20 Uhr, Reiner Kröhnert. Er präsentiert sein Programm „Kröhnerts Krönung“. „Keine Ahnung“ zu haben, gesteht tags darauf – Donnerstag, 17. Oktober, 20 Uhr – Uli Boettcher. Am Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr, will Nessi Tausendschön die Besucher im Bocksaal … Weiterlesen »

Musik und Theater machen zu zweit noch mehr Freude

Fünf Theaterabende und fünf hochkarätige Kammerkonzerte stehen in diesem Herbst auf dem Abo-Plan des städtischen Kulturprogramms. Mit der Aktion „2für1“ möchte die veranstaltende VHS Leutkirch ein größeres Publikum für die Kulturveranstaltungen in der Festhalle gewinnen. An drei Abenden haben Abonnenten und Besucher mit Einzelkarten die Möglichkeit, den Kulturgenuss mit Freunden und Bekannten zu teilen, ist der Mitteilung der VHS zu entnehmen. Wer Abonnent ist oder eine Karte im Vorverkauf oder an der Abendkasse kauft, bekomme eine Freikarte dazu.

Dieses Angebot gilt erstmals am Dienstag, 12. November. An diesem Abend zeigt die VHS das Liebes-Drama aller Liebes-Dramen: Die Landesbühne Sachsen-Anhalt kommt … Weiterlesen »

"Doors of Perception" spielen in Leutkirch

Die Band „The Doors of Perception“ kommt am Samstag, 28. September in den Bocksaal in Leutkirch. Das Konzert wird von dem Verein Larifari organisiert.

Die Gruppe, so schreibt der Veranstalter, besteht aus vier Profimusikern mit langjähriger Live- und Studioerfahrung. Der Erfolg der Band beruhe auf der hohen musikalischen Qualität der Konzerte und der Performance des Sängers Marko Scholz, dessen Stimme Jim Morrison bis ins Detail gleicht, heißt es in einer Mitteilung.

Karten im Vorverkauf gibt es für 16 Euro. SZ-Abo-Karten-Inhaber und Cienclubmitglieder erhalten einen Euro Nachlass, Larifari-Mitglieder zahlen zwölf Euro. Es wird für dieses Konzert sechs Sitztische geben. Diese Plätze … Weiterlesen »

Die Leutkircher Buchwoche gibt es in diesem Jahr nicht

Leutkirch – Sie ist keine unendliche Geschichte, die Leutkircher Buchwoche. Denn Leseratten, die sonst jedes Jahr im Herbst in die Festhalle strömten, gehen in diesem Jahr leer aus. Organisatorin Hildegard Kappler, Chefin der gleichnamigen Buchhandlung, will aufhören. Nicht mit der Buchhandlung, nur mit der Buchwoche.

„Ich habe das jetzt 33 Jahre lang gemacht – und eigentlich soll man aufhören, wenn`s am schönsten ist“, sagt sie. Die Entscheidung sei ihr alles andere als leicht gefallen, aber sie wolle einen Schlussstrich ziehen, „bevor man unter Umständen noch inhaltlich absackt, oder so“.

Konzept trägt zum Erfolg bei

Es sei jedes Jahr ein wahnsinniger … Weiterlesen »

"Zuerst kommt die Musik und dann lang nix"

Willerazhofen rüstet sich zum Jubiläum: „Feste wie diese“ heißt es vom 12. bis 15. September, wenn die Musikkapelle ihr 90-jähriges Bestehen feiert. Vier Tage Programm mit Disco, viel Blasmusik im Festzelt, mit Gastkapellen, Kinderprogramm, dem Cup der Vereine, mit Gesamtchor und einem großen Festumzug warten auf Teilnehmer und Besucher beim Jubiläums-Musikfest in der Leutkircher Teilgemeinde. Gleich zum Auftakt, am Donnerstagabend, sollen Peter Schad und seine Oberschwäbischen Dorfmusikanten für einen ersten Höhepunkt sorgen.

Seenachtsfest des Marinevereins Wangen, Kinderfestumzug in Leutkirch, Blutfreitag in Bad Wurzach, Beerdigungen, Kirchenfeste, Erstkommunion, Musikbälle, Standkonzerte, Herbstfeste, Wertungsspiele, Schnurranten, Fasnetsumzüge – die Liste der Anlässe ist lang, bei … Weiterlesen »

Innenminister Gall eröffnet die Odyssey in Leutkirch

Leutkirch  – Die „Wächter der Erinnerung“ stehen nun schon seit mehr als einer Woche auf dem Leutkircher Gänsbühl. Offiziell eröffnet wird die Ausstellung der 41 überlebensgroßen Skulpturen des britischen Künstlers Robert Koenig aber erst am Freitag, 6. September. Die Feier beginnt um 19 Uhr.

Nach der Begrüßung durch Hubert Moosmayer, hiesiger Sprecher des Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie“, gibt es Grußworte von Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle, der Leutkircher Gymnasiastin Milena Mast sowie Ansprachen von Innenminister Reinhold Gall und von Robert Koenig. Für die Musik sorgen Verena Stei am Violoncello und die Musikkapelle Reichenhofen.

Zur bis zum 10. Oktober dauernden Ausstellung … Weiterlesen »

Die Odyssey in Leutkirch: "Ihre Kunst überzeugt und ergreift"

Leutkirch  – Jetzt ist sie offiziell eröffnet: die Ausstellung Odyssey mit den 41 Wächtern der Erinnerung, geschaffen von Robert Koenig. Am Freitagabend fand vor zahlreichen Besuchern und Ehrengästen – an der Spitze der baden-württembergische Innenminister Reinhold Gall – eine bewegende Vernissage auf dem Leutkircher Gänsbühl statt.

Hubert Moosmayer, Sprecher der Initiativgruppe „Orte des Erinnerns“ und der hiesigen Sektion des Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie, hieß die Gäste, ganz besonders aber die „Wächter der Erinnerung“ willkommen. Die jüdische Familie Gollowitsch und die Schwestern Haßler seien abgeholt worden in den Tod, „und sie haben eine Lücke auch im Gedächtnis der Stadt … Weiterlesen »

Leprosenhaus weckt großes Interesse

Viele Besucher haben sich am Sonntag, dem Tag des offenen Denkmals, im Leprosenhaus an der Memmingerstraße eingefunden, um dessen umfangreiche Sicherung und Sanierung durch die Heimatpflege bestaunen zu können.

Deren Vorsitzender Georg Zimmer hatte in der Begrüßung zudem interessante Informationen über „ein Haus der Kranken, der Ausgestoßenen und später der Armen und Obdachlosen“. Wohl Anfang des 16. Jahrhunderts erbaut, war es neben dem Spital einmal das zweite Krankenhaus der Stadt. Zimmers Dank galt den zahlreichen Helfern und Unterstützern, die zur Rettung dieses nicht nur historisch bedeutsamen Bauwerks beigetragen haben: So wurden von vielen Mitgliedern und Ferienarbeitern das Haus entrümpelt, die … Weiterlesen »

Willerazhofener Musiker bauen das Festzelt auf

Das Musikfest in Willerazhofen steht kurz bevor.

Es beginnt am Donnerstag, 12. September, mit dem Auftritt von Peter Schad und seinen Dorfmusikanten. Karten dafür gibt es im Vorverkauf bei Hutter-Reisen in Leutkirch und im Bistro Casa Rossa in Bad Wurzach sowie an der Abendkasse.

Am Freitag ist großer Partyabend, am Samstagabend spielt die Gruppe Barfuss. Höhepunkt ist der Sonntag mit dem Gesamtchor und dem anschließend Festumzug. Bevor aber gefeiert werden kann, floss am Samstag der Schweiß in Strömen. Rund 70 Helfer bauten das 2000 Menschen fassende Festzelt in Willerazhofen auf.

Alle Infos zum Musikfest gibt’s im Internet unter www.musikfest-willerazhofen.de. … Weiterlesen »

Scroll to Top