Kategorie-Archiv: Politik & Verwaltung

Neujahrsempfang 2018: Bürgerpreis ging an Beate Stör aus Leutkirch und Adolf Menig aus Urlau

Leutkirch – Im Rahmen des Neujahrsempfangs am 12. Januar 2018 wurde der Bürgerpreis der Stadt Leutkirch an Beate Stör und Adolf Menig verliehen. Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle begrüßte zahlreiche Gäste, darunter die Europaabgeordnete Maria Heubuch und die Landtagsabgeordnete Petra Krebs, sowie viele weitere Gäste aus Politik, Wirtschaft und auch Vertreter der Kirchen, Glaubensgemeinschaften und Schulen. Zum Neujahrsempfang der seit vielen Jahren ein “Abend des Ehrenamts” ist, wurden aber auch wieder zahlreiche ehrenamtlich engagierte Leutkircherinnen und Leutkircher eingeladen. In diesem Jahr waren Vertreter, bzw. Engagierte, folgender Gruppen zu Gast:

Manfred Frick hat das Feldkreuz am Schadenhof restauriert

Leutkirch – Im Jahr 1896 wurde am Schadenhof südlich von Leutkirch ein Feldkreuz erstellt. Manfred Frick, der auf diesem Hof aufgewachsen ist, hat das Feldkreuz im Herbst 2017 von Grund auf restauriert. Der Schadenhof ist mehr als 200 Jahre alt und wird von seinem Bruder bewirtschaftet. Auch die Eltern, Kurt und Paula Frick, beide über 70 Jahre alt, helfen noch gerne mit. Das 120 Jahre alte Feldkreuz wurde von Großvater Frick, bzw. Herr Hauber erstellt und steht auf einem Stein mit Gravur. Manfred Frick hat den Stein vom Moos befreit, sodass man den Text wieder lesen kann.

Pfarrhaus Merazhofen erhält neuen Nutzungszweck

Merazhofen (gs) – Das 1778 erbaute und unter Denkmalschutz stehende Pfarrhaus in Merazhofen wird aktuell aufwendig saniert und soll künftig als Ort der Begegnung gelten. Die von der Diözese Rottenburg genehmigten Kosten betragen 675.557 Euro, die von der katholischen Kirchengemeinde selber finanziert werden. Beim Pfarrhaus handelt es sich um ein zweistöckiges Gebäude, das in der Ortsmitte von Merazhofen liegt, eine Fläche von knapp 270 Quadratmeter aufweist und letztmals laut Berthold Haas, stellvertretender Vorsitzender der katholischen Kirchengemeinde Merazhofen, 1980 renoviert wurde.

„Die Frau auf dem Hof – sorglos oder gut versorgt?“

Leutkirch – Zahlreiche Mitglieder des Landfrauenverbandes Württembergischen Allgäus haben sich am Mittwoch im Rahmen der jährlichen Winterversammlung im Historischen Dorfgasthaus Hirsch zu einem informativen Nachmittag getroffen. Auf dem Programm stand ein Vortrag zum Thema: „Die Frau auf dem Hof – sorglos oder gut versorgt?“. Begrüßt wurden die zahlreichen Teilnehmerinnen zunächst von Silvia Ulrich, Vorsitzende des Landfrauenverbandes Württembergisches Allgäu, die sich insbesondere über den Besuch von Waldemar Westermayer, Kreisvorsitzender des Bauernverbandes Allgäu-Oberschwaben, der sich als einziger Mann und als Mitglied des Verbandes unter der Frauenherrschaft befand, freute.

Illegale Waffen können straffrei abgegeben werden

Leutkirch – Die Waffenbehörde der Großen Kreisstadt Leutkirch im Allgäu ruft zur Abgabe von illegalen Waffen und Munition auf.  Seit dem 6. Juli 2017 gilt eine bundesweite Amnestie zur straffreien Abgabe. Hintergrund ist, dass Waffen nicht in die falschen Hände geraten sollen – deswegen haben nun Besitzer von illegalen Waffen und Munition noch bis zum 1. Juli 2018 Zeit, diese bei der zuständigen Waffenbehörde oder einer Polizeidienststelle straffrei abzugeben.  Damit soll ein Anreiz für Bürger geschaffen werden, die etwa durch eine Erbschaft ungewollt in Besitz kamen.

Landesfamilienpass 2018 ab sofort erhältlich

Leutkirch – Familien mit Kindern können mit der Gutscheinkarte 2018 und unter Vorlage des Landesfamilienpasses 2018 insgesamt 20-mal die staatlichen Schlösser und Gärten und die staatlichen Museen in Baden-Württemberg kostenfrei oder zu einem ermäßigten Eintritt besuchen. Die speziell bezeichneten Gutscheine wie zum Beispiel die Kunsthalle Baden Baden, das Museum für Naturkunde in Karlsruhe und Stuttgart, die Staatsgalerie Stuttgart, das Technoseum in Mannheim oder das Schloss Heidelberg berechtigen zum einmaligen kostenfreien Eintritt.

Kindergartenanmeldung für 2018/2019

Leutkirch – Kindergarten-Anmeldetermine für das Jahr 2018/2019 in der Kernstadt und in den Ortschaften. Für die Kindergärten in Leutkirch-Stadt sowie für die Kindergärten in den Leutkircher Ortschaften wurden Anmeldetermine im Zeitraum 22. bis 25. Januar 2018 festgelegt. Bitte beachten Sie dabei die Anmeldetermine, welche im Kindergartenflyer beim jeweiligen Kindergarten aufgeführt sind. Die Anmeldung kann auch nach telefonischer Vereinbarung erfolgen. Eltern, die Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder im Alter zwischen zwei und drei Jahren haben, werden gebeten, diesen bei der Kindergartenleitung anzumelden. Über eine Aufnahme wird im Einzelfall entschieden.

Spielgerät Wendelstein wird eingeweiht

Leutkirch – Am Spielplatz beim Weiherweg wurde am Nikolaustag, ein neues Spielgerät eingeweiht. Anwohner und Kinder des Weiherwegs und der Pfingstweide, Vertreter der Firma Norma, Gemeinderätin Hedwig Seidel-Lerch und Verantwortliche der Stadtverwaltung Leutkirch eröffneten gemeinsam mit Alfons Notz, zweiter ehrenamtlicher Stellvertreter des Oberbürgermeisters, das neue Spielgerät „Wendelstein“. Im vergangenen Jahr kassierte Alfons Notz für einen guten Zweck an der Kasse der Firma Norma. Dies sollte die Beschaffung eines Spielgerätes für kleinere Kinder im Bereich der Pfingstweide sein. Um das Gerät finanzieren zu können, verdoppelte die Firma Norma den eingenommenen Betrag. Die Stadtverwaltung finanzierte den Restbetrag.

Leutkirch-Stadt: Ab 11. Dezember muss mit Ausfällen im Telekom-Mobilfunknetz gerechnet werden

Leutkirch – Aufgrund von Modernisierungsarbeiten der Telekom-Mobilfunkstandorte kann es in der Woche vom 11. Dezember bis 18. Dezember 2017 zu Ausfällen im Mobilnetz kommen. Der Austausch der System- und Antennentechnik wird in Leutkirch voraussichtlich ab dem 11. Dezember 2017 durchgeführt. Folgende Mobilfunkstandorte sind betroffen:

Infrastruktur für Breitbandausbau „Leutkirch Südwest“ steht bis Jahresende

Leutkirch – Der Breitbandausbau für das Gebiet „Leutkirch Südwest“ kommt gut voran, bis zum Jahresende wird die Infrastruktur aufgebaut sein. Eine Informationsveranstaltung der NetCom BW findet am 18. Januar 2018 statt. In den Bereichen Leutkirch (Neubaugebiet „Beim Marienhof“), Urlau, Herlazhofen, Bettelhofen, Engerazhofen, Toberazhofen, Engelboldshofen, Winterazhofen, Wolferazhofen, Liezenhofen, Merazhofen wird es in Kürze schnelleres Internet geben. Leerrohrtrassen mit einer Gesamtlänge von etwa 20 Kilometern Länge wurden in den letzten Monaten gebaut, Glasfaserleitungen eingezogen, Technik- und Verteilerschränke aufgebaut.

Modernisierung des Bahnhofs Leutkirch abgeschlossen

Leutkirch – Die Deutsche Bahn hat seit Ende Februar 2017 den Bahnhof Leutkirch umfassend modernisiert und barrierefrei ausgebaut. Heute haben Hans-Jörg Henle, Oberbürgermeister der Stadt Leutkirch im Allgäu, Gerd Hickmann, Abteilungsleiter Öffentlicher Verkehr im Ministerium für Verkehr des Landes Baden-Württemberg und Michael Groh, Leiter Regionalbereich Südwest, DB Station&Service AG den Bahnhof offiziell in Betrieb genommen. „Der barrierefreie Ausbau des Bahnhofs Leutkirch ist abgeschlossen. Die Bahnsteige werden über moderne Aufzüge zu erreichen sein, ein wirklicher Vorteil für unsere Reisenden. Dafür danke ich allen Projektbeteiligten, insbesondere der Stadt Leutkirch und dem Land Baden-Württemberg“, so Michael Groh.

Volkstrauertag 2017: Gedenkfeier am Kriegerdenkmal – Odyssey-Figur geht weiter an die Stiftung St. Anna

Leutkirch – Die Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages findet am Sonntag, 19. November um 11:30 Uhr am Kriegerdenkmal statt. Dabei wird der Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege sowie der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. Der Volkstrauertag soll zugleich Mahnung dafür sein, den Frieden zu erhalten. Die Ansprache hält Herr Alfons Notz. Die Teilnehmer treffen sich um  11:20 Uhr beim „Alten Kloster“ am Oberen Graben, um dann gemeinsam zum Kriegerdenkmal zu gehen. Die Feier wird musikalisch von der Stadtkapelle sowie dem Sängerkranz Leutkirch umrahmt.

Mitarbeiter der Stadtverwaltung feiern Dienstjubiläum

Leutkirch – Gleich drei Mitarbeitern der Stadtverwaltung Leutkirch im Allgäu konnte zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratuliert werden. Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle nahm dies zum Anlass Dorothea Dlugokinski, Olaf Rohne und Franz Doser für ihre langjährige, zuverlässige und engagierte Arbeit zu danken. Alle drei sind seit 1992 für die Stadtverwaltung Leutkirch im Allgäu tätig. Wuchzenhofens Ortsvorsteher Gerhard Hutter und Personalratsvorsitzende Alfred Wagner schlossen sich den Glückwünschen an.

Letzter Tag der offenen Tür gibt Einblicke in die geplante Genussmanufaktur

Urlau (gs) – Zahlreiche Interessierte haben sich am Sonntag beim letzten Tag der offenen Tür im Gebäude der ehemaligen Brauerei von Urlau bei mehreren Führungen über die von Initiator Christian Skrodzki geplante Genossenschaft „Allgäuer Genussmanufaktur“ über das Vorhaben erkundigt. Was ist geplant, wie kann das Ganze umgesetzt werden und wie können sich interessierte Personen beteiligen? All diese Fragen wurden bei den verschiedenen Führungen neben weiteren Informationen zum Bürgerprojekt, das eine Brauerei, eine Brennerei, eine Bäckerei sowie einen Dorfladen vorsieht, am Sonntag beantwortet. Mittlerweile liegen für das geplante Unternehmen Anteilsscheine im Wert von 900 000 Euro vor. „Wir hoffen, dass wir die geplante Summe von einer Million bis Weihnachten zusammen bekommen“, sagte Mitorganisator Rainer Mack. Dann könne es mit den Aufräumarbeiten und mit der Umsetzung des Projektes losgehen.

Erste Familienbündnis-Jahresversammlung am 13. November im Bocksaal – Jeder ist willkommen

Leutkirch – Zum ersten „Geburtstag“ des Familienbündnisses in Leutkirch lädt das Bündnisteam am Montag, den 13. November ab 18.00 Uhr in den Bocksaal in Leutkirch herzlich ein. Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle wird als Schirmherr den Abend eröffnen. Gemeinsam soll dann angeschaut werden, was aus der „Ideenschmiede“ bei der Bündnisgründung geworden ist. Welche Bündnisse sind neu entstanden? Was konnte auf den Weg gebracht werden? Wie geht es weiter? Kurzweilig werden sich mehrere Bündnisse mit Fotoimpressionen vorstellen. Ein kleiner Imbiss mit musikalischer Begleitung durch die Jugendmusikschule wird die Veranstaltung abrunden.

Brunnen am Oberen Graben plätschert wieder

Leutkirch – Der Brunnen am Oberen Graben – direkt an der Treppe zur Wilhelmshöhe – wurde zur Erinnerung an das Stadtjubiläum 2016 renoviert und neu gestaltet. Dienstag Vormittag wurde er offiziell durch Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle und Heimatpfleger Georg Zimmer eingeweiht. Einen neuen Namen hat er auch bekommen: „Bolanda-Brunnen“. „Wasser ist unser wichtigstes Gut“, mit diesen Worten begrüßte OB Henle anwesende Vertreter der Heimatpflege und die Nachbarn des Brunnens, die Kinder des Johanneskindergartens. Er bedankte sich bei Georg Zimmer, der die Idee für eine Neugestaltung des Brunnens hatte und ehrenamtlich einen Entwurf gefertigt hat. Die Firma Steinmetz Joser und der städtische Bauhof haben den Entwurf dann mit handwerklichem Geschick umgesetzt. Nach einleitenden Worten übergab Henle das Wort an den „geistigen Schöpfer des Brunnens“, Georg Zimmer.

Zum ersten Mal wird eine Frau Ortsvorsteherin: Renate Falter aus Unterzeil

Leutkirch – In der Gemeinderatssitzung vom 9. Oktober wurde Renate Falter zur neuen Ortsvorsteherin in Reichenhofen gewählt und von Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle anschließend ernannt. Der Ortschaftsrat Reichenhofen stimmte bereits am 21. September einstimmig für Renate Falter als neue Ortsvorsteherin. Gestern Abend wurde der Vorschlag des Ortschaftsrats, sich für Frau Falter als neue Ortsvorsteherin auszusprechen, vom Gemeinderat ebenfalls einstimmig bestätigt. Sie löst damit ihren Mann Günther Falter ab, der vor wenigen Wochen aus gesundheitlichen Gründen seinen Rückzug als Ortsvorsteher und Mitglied des Ortschaftsrats bekannt gegeben hat.