Politik & Verwaltung

CDU-Stammtisch

Aufgrund des CDU-Bezirksparteitages in Blaubeuren entfällt der wöchentliche Stammtisch der CDU am Samstag, 19.10.2013

640-692 test   ,
ICGB test   ,
200-310 test   ,
70-463 test   ,
101 test   ,
NS0-157 test   ,
220-802 test   ,
EX200 test   ,
2V0-621D test   ,
SY0-401 pdf   ,
300-115 pdf   ,
400-101 pdf   ,
300-101 pdf   ,
210-260 pdf   ,
2V0-621 pdf   ,
300-135 pdf   ,
N10-006 pdf   ,
200-355 pdf   ,
CAS-002 pdf   ,
CISSP pdf   ,
PMP pdf   ,
9L0-012 examWeiterlesen »

Fräsarbeiten und Vollsperrung der K 8045 zwischen Eisenbach/Kreuzthal und Krummen

Kreuzthal – Auf der Kreisstraße K 8045 in Eisenbach/Kreuzthal finden am 21. und 22. Oktober Fräsarbeiten statt. Der Anlieger- sowie der Busverkehr sind unter Einschränkung möglich.

Vom 23. Oktober bis 25. Oktober muss die Kreisstraße zwischen Eisenbach/Kreuzthal und Krummen wegen Belagsarbeiten voll gesperrt werden. Der Anlieger-  sowie der Busverkehr sind dadurch stark eingeschränkt. Für den überörtlichen Verkehr sind Umleitungen eingerichtet.

Der Verkehr wird von Schmidsfelden – St 2376 – Wegscheid – St 2376 – OA 15 nach Buchenberg und zurück umgeleitet. Für den überörtlichen Verkehr sind Umleitungen eingerichtet. Bei schlechtem Wetter kann sich die Maßnahme um ein paar Tage verschieben.… Weiterlesen »

Die Eschach bekommt ein neues Gesicht

Allmishofen – Die Eschach bei Allmishofen bekommt ein neues Gesicht: Sie soll nicht nur tiefer gelegt, sondern auch verbreitert werden. Dies, sagt Gabi Trüb vom Landesbetrieb Gewässer im Regierungspräsidium (RP) Tübingen, sei zum einen eine ökologische Maßnahme und diene zum anderen einem verbesserten Hochwasserschutz.

„Das Gewässer ist in diesem Bereich stark versteint. Es wirkt wie ein Kanal“, erklärt die Fachfrau aus der höheren Naturschutzbehörde. Weil sich in diesem „dreilagigen Steinsatz“ keine Lebewesen halten können, will das RP nun den Steinsatz entfernen und mit einem sogenannten Wasserwechselbereich Lebensraum für Tiere schaffen. Auf verschiedenen Ebenen mit langsamerer und schnellerer Fließgeschwindigkeit des Wassers … Weiterlesen »

Leutkirch votiert für Schockenhoff

Leutkirch – Ein kaum zu überbietendes Ergebnis haben die CDU und ihr Direktkandidat Andreas Schockenhoff in der Großen Kreisstadt erzielt. Über die Hälfte (50,7 Prozent) aller 16648 wahlberechtigten Leutkircher erteilten damit am Sonntag den Christdemokraten den Regierungsauftrag. Damit gewannen die Schwarzen gegenüber 2009 11,8 Prozentpunkte hinzu. 6,9 Prozentpunkte (54,7) packte Bundestagsabgeordneter Andreas Schockenhoff in der Großen Kreisstadt gegenüber der Wahl vor vier Jahren drauf.

Jeweils rund die zwei Prozentpunkte verlor dagegen die SPD (Erststimme: 2013 16,9, 2009 14,9; Zweitstimme: 2013 15,8, 2009 13,5). Ebenso verloren die Grünen Stimmen (Erststimme: 2013 11,0, 2009 13,9; Zweitstimme: 2013 11,7, 2009 13,3). Nahezu in … Weiterlesen »

Spannende Nacht für Waldemar Westermayer

Leutkirch – Die CDU ist auch in Leutkirch der unangefochtene Wahlsieger. Mit 50,7 Prozent legten die Christdemokraten damit satte 11,8 Prozentpunkte gegenüber 2009 drauf. Wenngleich Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle (CDU) gegen 22 Uhr äußerst verdrießlich dreinschaute: Aufgrund von Schwierigkeiten beim Auszählen der Briefwahl lieferten die Leutkircher als Letzte ihr Wahlergebnis ans Landratsamt Ravensburg. Mit einer Wahlbeteiligung in Höhe von 72,2 Prozent schritten damit in der Großen Kreisstadt ähnlich viele Bürger zur Wahlurne wie in der gesamten Republik (ebenfalls gut 72 Prozent). Die Leutkircher Zuwächse von CDU und SPD lägen im Bundestrend, sagte Henle. Erfreulich zeigte er sich darüber, dass „extremistische Parteien“ … Weiterlesen »

Die Zählungen beginnen

Um Punkt 18 Uhr schließt das Wahllokal im Rathaus/Bürgerbüro Leutkirch – wie alle anderen Wahlbüros im Land. Keine zwei Minuten zuvor hetzte der letzte Bürger noch hinein, um seine Stimme abzugeben. Dass er seine Wahlberechtigung nicht mehr gefunden hat, war kein Problem, schließlich hatte er seinen Ausweis dabei. Eine junge Dame mussten die Wahlhelfer am Abend allerdings abweisen. Sie kam knapp zwei Minuten zu spät zum Wählen.

Nun wertet Michael Krumböck, Vorsteher des Wahllokals im Rathaus/Bürgerbüro, mit seinem Stellvertreter Burkhard Zorn und den dortigen Wahlhelfern Elisabeth Spohr, Helmut Schnitzer, Sonja Mayer und Laura Hanser die Stimmzettel aus.

Zorn sprach bereits … Weiterlesen »

Leutkircher gehen schon nach dem Gottesdienst wählen

Bereits am Sonntagvormittag sind Leutkircher Bürger ins Wahllokal im Rathaus gekommen, um ihre beiden Stimmen für die Bundestagswahl 2013 abzugeben. Gerade nach dem Gottesdienst in der St. Martinskirche nutzten viele die Nähe zum Wahlbüro, um nicht nochmals den Weg in die Innenstadt antreten zu müssen.

Manch einer wählte in Begleitung des Sohnes oder der Tochter, die zwar noch nicht wahlberechtigt sind, aber so zumindest eine Eindruck davon bekamen, was einmal auf sie zukommen wird, wenn sie zum Wählen gehen. Bis 18 Uhr stehen die Wahllokale am Sonntag noch offen. Dann werden die Urnen geleert und die hoffentlich zahlreichen Stimmzettel ausgewertet.… Weiterlesen »

Bayern baut die Staatsstraße aus

Altusried – Als die Kinder noch klein waren, „da mussten wir schon ganz schön aufpassen“. Hans-Jörg Dorn erinnert sich daran, wie es früher war, direkt an der Staatsstraße 1308 in Hettisried zu wohnen: gefährlich.

Nun sind die Kinder groß und Dorns Sorge, dass ihnen durch den Verkehr, der sich direkt vor seiner Haustür abspielt, etwas passieren könnte, hat sich erledigt. Dennoch: An der Wohnqualität der Familie hat sich nichts verändert. Umso mehr freut sich Hans-Jörg Dorn, stellvertretender Bürgermeister von Altusried und Bewohner Hettisrieds, darüber, dass sich nun endlich etwas ändert. Die Straße, die direkt an seinem Haus vorbeiführt, wird ausgebaut … Weiterlesen »

Scroll to Top