Übersicht

Projekt KERNiG informiert auf dem Wochenmarkt

Leutkirch – Am Montag, 28.06.2021, informiert das Projekt „KERNiG über seine Aktivitäten auf dem Leutkircher Wochenmarkt.

20 bis 30 Prozent des ökologischen Fußabdruckes stammen aus dem Sektor Ernährung. Wie man diesen verringern kann und welchen Beitrag Kommunen dazu leisten können, diesen Fragen geht die Stadt Leutkirch seit 2016 im KERNiG-Projekt zusammen mit der Uni Freiburg nach.

Interessierte sind herzlich eingeladen, am Infostand vorbeizuschauen. Als besonderes Highlight wartet eine virtuelle Genussreise durch die Leutkircher Ernährungslandschaft mit einer Virtual-Reality-Brille.… Weiterlesen »

Trauer um Ömer Dumlu – Leutkirch sah er als seine Heimat

6 Bilder

Leutkirch – Trauer in seiner Familie, ein leerer Platz bei Stammtischen (vor Corona), es fehlt ein Gruß und ein Gesicht, das vielen Leutkirchern alltäglich war – Ömer Dumlu ist verstorben und wurde im April zur Beerdigung in seine türkische Heimatstadt Mersin überführt. Seine Frau, vier Kinder, zehn Enkeln und ein Urenkel leben jedoch in Leutkirch oder im Allgäu und sehen dies, wie Ömer Dumlu als ihre Heimat an. Geboren und aufgewachsen ist Ömer in Mersin an der Südküste der Türkei im Jahr 1939. Der ältere Bruder Ahmed war bereits in Deutschland, bzw. in Leutkirch und hatte sich eine Existenz aufgebaut … Weiterlesen »

“Stille Zeichen” – Protestaktion am Gänsbühl – Eltern machen auf Corona-Maßnahmen für Kinder aufmerksam

2 Bilder

LEUTKIRCH – Heute Donnerstag, Christi Himmelfahrt, findet eine genehmigte “Protestaktion” in Leutkirch am Gänselieselbrunnen statt. Organisatoren sind einige Eltern, die ein stilles Zeichen setzen wollen, um auf die Situation ihrer Kinder durch die aktuellen Coronamaßnahmen aufmerksam zu machen. Es geht den Initiatioren dabei darum, Maßnahmen für ihre Kinder wieder zu lockern, um diesen eine angstfreie, unbeschwerte Kindheit zu ermöglichen, soweit das in der aktuellen Lage möglich ist. Deshalb wird z.B. die Rücknahme der Maskenpflicht an Grundschulen, gefordert. Es sollten außerdem die Testungen zuhause durchgeführt werden dürfen, und es sollten mehr Spucktests angeboten werden.

Bei der Aktion sind alle Eltern aufgerufen, … Weiterlesen »

Leutkircher Wochenmarkt: Montags bereichert er die Innenstadt – Vier Betriebe stellen sich vor

8 Bilder

Leutkirch – Spätestens Anfang März sind alle Händler wieder beim Wochenmarkt am Montag vertreten. Manche Gemüse- und Pflanzenanbieter kehren aus der Winterpause zurück und es wird bunter, vielfältiger und schöner. Wenn dann noch die Sonne scheint, geht es den Händlern und den Kunden noch besser. Der Leutkircher Wochenmarkt zeichnet sich durch sehr langjährige treue Händler aus. Manche kommen bereits in der zweiten Generation wie Familie Madlener aus Tettnang. Schon der Vater brachte in den 50er Jahren die eigenen Äpfel vom Bodensee in die Marktstraße Leutkirch. „Damals gab es noch nicht so viele Sorten wie heute. Ich hab rund 40 verschiedene … Weiterlesen »

Am Samstag, 8. Mai, ist Bauernmarkt – Gutes, Leckeres, Natürliches aus der Region

7 Bilder

Leutkirch– Gutes aus der Region gibt es jeden ersten Samstag im Monat auf dem Bauernmarkt in der Marktstraße Nord. Da der 1. Mai ein Feiertag war, ist er diesen Monat am 8. Mai, von 9 bis 12 Uhr in der Marktstraße Nord, beginnend am Gänsbühl. Es ist Maskenpflicht verordnet, dies wird auch geprüft. Regionale Händler bieten Gemüse, Obst, Käse, Brot, Fleisch von Lamm und Pute sowie Fisch. Am Imkerstand gibt es Honig und Bienenprodukte, aus der Genussmanufaktur Urlau kommen Backwaren sowie diverse Öle. Am 9. Mai ist Muttertag – vielleicht findet sich hier auch ein schönes Geschenk. Veranstalter des Bauernmarkts … Weiterlesen »

Neues Buch vom Urlauer Autor Joachim Schwarz: Zeitzeugen berichten über die Kinderlandverschickung ins Allgäu

5 Bilder

REGION URLAU – Wie kommt man auf dieses Thema der KLV (Kinderlandverschickung), wann war das und wer war betroffen? Das sind Fragen, die sich beim Buchtitel „Heimkommen“ stellen. In den Kriegsjahren 1942/43 verschickte man Kinder z.B. aus dem „Ruhrpott“ in sichere Gebiete, wie nach Süddeutschland, aufs Land zu Bauernhöfen, u.a. auch nach Urlau. Schicksale mit Heimweh, aber auch mit Lebensglück und neuen Existenzen im Allgäu werden nun erstmals von Joachim Schwarz veröffentlicht. Bekannt als Buchautor von „Hinat und Dinat“ hat sich der Alltags- und Weltenradler Joachim Schwarz aus Urlau diesem Thema gewidmet, nachdem ihn Hermann Rittermeier (*1936) bereits zum Advent … Weiterlesen »

Am Samstag ab 9 Uhr geht`s los: Flohmarkt im Leutkircher Westen- 2,5 Kilometer für Schnäppchenjäger

3 Bilder

Leutkirch – Nach der corona-bedingten Absage im Juli 2020 findet nun zum vierten Mal am Samstag, 19. September, von 9 bis 16 Uhr der größte, längste und etwas andere Floh- und Trödelmarkt der Anwohner im Leutkircher Westen (zwischen Wangener Straße, Herlazhofer Straße, Ringweg und Maucherstraße) statt. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen (2017: 38 Aussteller, 2018 + 2019: je 65 Aussteller) werden von den Organisatoren Achim Hubrich und Marcus John, wieder ca. 60 Aussteller und sehr viele interessierte Besucher erwartet. Dachböden und Keller werden gemistet und viel Altes, Schönes, Seltenes, Kurioses und Kunstvolles wird im Angebot sein. Für Sammler, Schnäppchenjäger und Secondhand-Liebhaber … Weiterlesen »

Cafe im ehemaligen OSK Gebäude bis Ende September geschlossen

3 Bilder

Leutkirch – Als Bianca Loos und Jörg Neumann im Herbst 2019 das kleine Cafe im ehemaligen OSK-Gebäude eröffneten, nannten sie es „Zeitvertreib“ und hatten sehr guten Zulauf. Angestellte des Hauses, Gäste von außen, Patienten oder Angehörige mit Wartezeiten kamen ins Cafe und genossen Kulinarisches aus der abwechslungsreichen Karte. Das Cafe bot alles fürs Frühstück, ebenso Snacks, warme Mahlzeiten und sogar selbstgebackenen Kuchen von Bianca. „Wir hatten auf Anmeldung sogar größere Gruppen hier, z.B. 40 Wanderer vom Schwäbischen Albverein. Unsere heißen Seelen waren der Renner. Ich habe die Seelen immer extra in Wangen geholt“, berichtet Bianca Loos. Bei gutem Wetter konnte … Weiterlesen »

“Palast oder Hotel” – Insekten-Nisthilfen brauchen gewissen „Zimmer-Standard“, damit sie bezogen werden

9 Bilder

Das Bauen und Aufstellen von sogenannten Insektenhotels, womit eigentlich immer Nisthilfen für Wildbienen gemeint sind, in privaten Gärten, an Waldrändern und Wiesen ist seit einigen Jahren richtig in Mode gekommen. Mode ist hier das richtige Wort, denn je üppiger, vielfältiger und bunter der Bau ist, scheint es eine „gute Adresse“ für Bewohner zu sein. Doch es geht hier gar nicht ums Aussehen, sondern um das richtige Nistmaterial, damit Wildbienen überhaupt „einchecken” können. Nisthilfen für Wildbienen selber zu bauen ist keine große handwerkliche Herausforderung, jedoch sollte man Einiges über die zukünftigen Bewohner wissen, ohne gleich ein Biologie-Studium absolvieren zu müssen. „Manche … Weiterlesen »

Zum Film über die Muna: Canto von TYR wird zufällig zum Film-Hund für eine Streife am Muna-Zaun

4 Bilder

Leutkirch – Im Februar 2020 wurden u.a. in Urlau und beim ehemaligen Muna-Gelände Szenen zum Film „Unbekannte Helden“ gedreht. Norbert Hanßen aus Urlau lief gerade mit seinem sechsjährigen Schäferhund Canto von TYR am Waldrand vom Center Parcs entlang, als er ein Filmteam bemerkte und drei Soldaten in Wehrmachtsuniform. Plötzlich kam der Regisseur auf den Hundehalter zu und meinte, sein Hund würde gerade gut in eine Szene passen, ob er ihn mal ausleihen könne. Da der reinrassige dunkle Schäferhund Canto kein Schoßhündchen ist, sondern ein ausgebildeter Wachhund, war das nicht so einfach.

Hanßen hat immer einen bayrischen Dienst-Maulkorb (mit Stahl) dabei … Weiterlesen »

Veranstaltung ist abgesagt! Markus Mauthe zeigt indigene Gemeinschaften

4 Bilder

Leutkirch – Greenpeace lädt am Donnerstag, 5. März 2020 mit dem Umweltkreis Leutkirch und der Greenpeace-Jugend Leutkirch-Kempten zu „An den Rändern des Horizonts“ von und mit Markus Mauthe ein. Seit 30 Jahren bereist der bekannte Naturfotograf die letzten Winkel der Erde fernab bekannter Reiserouten. Für sein neues Projekt in Zusammenarbeit mit Greenpeace machte er sich auf die Suche nach Menschen, die abseits unserer modernen Welt noch möglichst nahe an den Wurzeln ihrer indigenen Kulturen leben. Das Ergebnis dieser Expeditionen ist eine einzigartige multimediale Live-Show, die einen spannenden Ausschnitt der kulturellen und ökologischen Vielfalt unseres Planeten zeigt. Als Umweltaktivist ist Mauthe … Weiterlesen »

“Leichter leben in Deutschland” – Der neue Kurs startet bald!

2 Bilder

Leutkirch – Bald startet wieder das Gesundheitsprogramm “Leichter leben in Deutschland”. Das Konzept LliD beruht auf einer gesunden Ernährungsumstellung. Es gibt weder Pillen noch rigides Fasten, sondern jeder kann seine Mahlzeiten nach eigenen Wünschen und mit normalen Lebensmitteln zusammenstellen. Normal essen und trotzdem abnehmen: das ist LliD!

Mehr Informationen unter www.elisabethen-apotheke.de

Foto: Heidi Velten… Weiterlesen »

“Leichter leben in Deutschland”- der neue Kurs startet bald!

Leutkirch – Bald startet wieder das Gesundheitsprogramm “Leichter leben in Deutschland”. Das Konzept LliD beruht auf einer gesunden Ernährungsumstellung. Es gibt weder Pillen noch rigides Fasten, sondern jeder kann seine Mahlzeiten nach eigenen Wünschen und mit normalen Lebensmitteln zusammenstellen. Normal essen und trotzdem abnehmen: das ist LliD!

Mehr Informationen unter www.elisabethen-apotheke.de

Foto: Heidi Velten… Weiterlesen »

Kultiges Elektrogeschäft der Familie Merk ist seit Dezember Vergangenheit und ein Stück Leutkircher Geschichte

12 Bilder

Leutkirch – Es war einmal in Leutkirch… in den 50-er Jahren in der Marktstraße-Nord eine Filiale von Samenhaus Fleischer (heute in Ravensburg). 1965 eröffnete Karl Merk dort auf ca. 50 qm ein Elektrogeschäft. Bis 2018 hat sich zwar ständig das Sortiment verändert, das Geschäft selbst hatte sich jedoch den herben Charme der 60er bewahrt, was heutzutage ja als kultig gilt. Die Merks haben sechs Kinder großgezogen, zwei Geschäfte betrieben (in Leutkirch und in Bad Waldsee) und haben bis weit ins Rentenalter hinein gearbeitet. Nach 56 Jahren schlossen sie ihr Geschäft in der Marktstraße-Nord am 2. Adventssamstag für immer. Rosa Merk, … Weiterlesen »

Freundeskreis im Seniorenheim am Ringweg betreibt das „Kaffeekännle“ – Freitag- und Sonntagmittag geöffnet

4 Bilder

Leutkirch – Seit einigen Jahren gibt es den Freundeskreis mit ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern, die sich u.a. um das Cafe „Kaffeekännle“ im Seniorenheim der Ziegler’schen am Ringweg kümmern. Die neue Vorsitzendes des Freundeskreisvereins ist Ilka Wengler, die den Einsatz der rund zehn Frauen im Team koordiniert. Dass das Cafe am Freitag- und Sonntagnachmittag geöffnet sein kann, ist der Verdienst des Freundeskreises, der als e.V. eingetragen ist. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter des Seniorenzentrums der Ziegler’schen am Ringweg bringen sich auch sonst bei der Gestaltung des Lebens der aktuell 75 Bewohner ein. Sie unterstützen die Senioren im Alltag, begleiten sie und kümmern sich … Weiterlesen »

Bildband „Heimat und Leben“ von Dominikus Miller aus Toberazhofen ist wieder erhältlich

8 Bilder

Leutkirch – Sein Leben lang hat Dominikus Miller, ehemaliger Landwirt aus Toberazhofen, fotografiert. Er hat seine Schwarz-Weiß-Bilder selber entwickelt, und ab den 50-er Jahren die Schwäbische Zeitung sowie landwirtschaftliche Fachblätter mit seinen aussagekräftigen Fotografien beliefert. 300 Bilder sowie kleine Geschichten dazu, aus den Jahren 1930 bis 1960 hat er vor einigen Jahren zu einem Bildband „Heimat und Leben – Erinnerungen aus bewegter Zeit“ zusammengefasst. Mit diesem Buch hat der „Heimatpfleger mit Fotoapparat“ ein wertvolles Zeitdokument geschaffen, in dem sich viele Menschen, Vereine, Feste, Traditionen wiederfinden und v.a. das Leben und Arbeiten auf den Bauernhöfen in der Region beispielhaft zeigt.

Das … Weiterlesen »

Vortrag: Mit Homöopathie entspannt durch den Alltag

2 Bilder

Leutkirch – Immer mehr Menschen entdecken die Homöopathie für sich selbst und ihre Familie. Richtig angewendet  lassen sich damit viele Beschwerden behandeln. Unter dem Motto „Mit Homöopathie entspannt durch den Alltag“ wird die Heilpraktikerin Tatjana Milles einen Vortrag halten. Dieser findet am Dienstag, 12. November, um 18.30 Uhr im Bocksaal Leutkirch statt.

Weitere Informationen und Voranmeldung erhalten Sie in der Elisabethen Apotheke unter Tel. 07561/3622… Weiterlesen »

Umweltkreis wandert zur Heideblüte im Arrisrieder Moos

Der Umweltkreis Leutkirch lädt am Freitag, 9. August zu einer Wanderung ins Arrisrieder Moos ein. Heinrich Wiltsche vom Schwäbischen Albverein und Wibke Wilmanns vom Umweltkreis führen durch eines der größten Hochmoore im württembergischen Allgäu. Der Naturerlebnisweg wurde 2018 von ForstBW überarbeitet und mit neuen Infotafeln ausgestattet. Diese informieren über die Entwicklung des Moors nach der letzten Eiszeit. Einzigartig ist ein Pollendiagramm, das 10.000 Jahre Vegetationsgeschichte erläutert. Die Reste einer Torffabrik und weitere Spuren zeugen von über 200 Jahren Torfabbau. Durch Entwässerung ist das Moor großflächig verheidet. Glücklicherweise blieb das Hochmoorzentrum vom Torfabbau verschont. Seit 2012 verändert sich das Moor durch Weiterlesen »

Die Familien Bareth und Keck feierten eine Doppelte Goldene Hochzeit

Leutkirch – Dass beide Schwiegereltern eines Ehepaares am gleichen Tag im gleichen Jahr Hochzeitstag feiern ist schon selten. Die Goldene Hochzeit beider Paare war etwas besonderes für die Familien und so wurde Anfang Juni kräftig gefeiert, in Willerazhofen wie auch in Aichstetten. Am 31. Mai 1969 gaben sich Edeltraud und Martin Bareth in der Wallfahrtskirche La Salette bei Engerazhofen das Ja-Wort, zur gleichen Uhrzeit heirateten Thea und Franz Keck in der Pfarrkirche Aichstetten. Das Schicksal brachte die Kinder der beiden Paare genau nach 25 Jahren zusammen. Helga Bareth lernte Lothar Keck kennen, das erste Date war ein Kinoabend in Memmingen … Weiterlesen »

Für die Braune Kuh und die Landwirtschaft in der Region: Ehemalige „Königinnen“ bei ihrem “Manager”

2 Bilder

Alle zwei Jahre gibt es eine Neuwahl der Braunviehkönigin Baden Württemberg in Bad Waldsee am sogenannten Braunviehtag. Seit 2010 bis heute gibt es diese fünf Königinnen als Vertreterinnen für die Braune Kuh und die Landwirtschaft. Der „Manager und Erfinder” dieses Amtes, Alfred Heinzler von der Rinderunion Baden-Württemberg, hatte kürzlich seinen 50. Geburtstag und alle „seine Königinnen” dazu eingeladen. Im kompletten Qutfit standen sie vor ihm, darunter Bianca Traut aus Grund (Mitte) bei Leutkirch. Aktuell ist Regina Dilger aus Ostrach (re.) im Amt.

Text/Foto: Privat

Bild von links
1. Braunviehkönigin Baden-Württemberg (2010-2012) Franziska Machtleid (Ummendorf)
2. Braunviehkönigin Baden-Württemberg (2012-2014) Veronika Hecht … Weiterlesen »

Scroll to Top