Center Parcs öffnet zusätzliche Eingänge für Radler und Wanderer

Leutkirch – Die drei Nebeneingänge, die den Ferienpark von Center Parcs im Norden und Süden für den Fuß- und Radverkehr erschließen, sind ab sofort geöffnet. Bei einem Vor-Ort-Termin gaben Leutkirchs Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle und Joachim Konrad, Bürgermeister des Marktes Altusried, gemeinsam mit Parkleiterin Andrea Nestle die Tore am Dienstag offiziell frei.

Mit diesem Schritt musste etwas gewartet werden, da zunächst der Radweg zwischen Hinznang und Frauenzell als Anschluss an das südliche „Frauenzeller Tor“ fertig gestellt werden musste, um so einen sicheren Aus- und Eingang zu ermöglichen. Die jetzt erfolgte Öffnung der Seitentore des Center Parcs Park Allgäu soll es Gästen ermöglichen, die Region zu Fuß oder mit dem Rad besser entdecken zu können. Gleichzeitig können Einheimische und Tagesbesucher nun einfacher in oder durch den Park wandern oder radeln.

„Wir freuen uns sehr, dass der Park nun noch weiter geöffnet wird und so für Gäste und Einheimische noch attraktiver wird. Damit wird umgesetzt, was wir bereits in den städtebaulichen Verträgen, die wir 2012 mit Center Pars geschlossen haben, vereinbart hatten“, so Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle. Geöffnet sind die Tore täglich von 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Neue Rad- und Wandertouren vorgestellt

In diesem Rahmen wurden auch drei neue Rad- und vier neue Wandertouren eingeweiht, die die Touristinfo Leutkirch in Zusammenarbeit mit Adelegg-Ranger Tobias Boneberger erarbeitet hat. „Die Touren bieten Gästen des Parks und natürlich auch Einheimischen abwechslungsreiche (Rad-)Wanderungen zu den attraktiven Ausflugszielen in der Umgebung, wie beispielsweise der Allgäuer Genussmanufaktur in Urlau, unserer historischen Altstadt Leutkirch oder dem Glasmacherdorf in Schmidsfelden“, erklärt Julia Panzram, Leiterin der Leutkircher Touristinfo.

Die Routen sind außerhalb des Park-Geländes durchgängig ausgeschildert und können so optimal gefunden werden.

Die Bewerbung der neuen Tourenangebote erfolgt über Rad- und Wanderkarten, die speziell zu diesen Touren entwickelt wurden. Erhältlich sind die Karten in der Touristinfo und im Cycle Center im Park und auch in der Touristinfo in der Leutkircher Altstadt. Die Routen sind auch online unter www.leutkirch.de zu finden.

Auf neuen, großen Informationstafeln an den Park-Toren finden Wander- und Radgäste ebenfalls die Touren. Gleichzeitig wird hier aber auch aufgeklärt, warum es wichtig ist, auch Tieren und Pflanzen ihren Lebensraum zu lassen, sowie Rücksicht auf die Landwirtschaft zu nehmen.

Verantwortungsvoll in der Natur unterwegs

Um die Gäste an den Tafeln optimal zur Natur und dem sensiblen Umgang mit ihr zu informieren, wurden die Tafeln im Stil der Kampagne „Dein Freiraum. Mein Lebensraum. Verantwortungsvoll in der Natur unterwegs“ gestaltet. Diese Kampagne aus dem Naturpark Nagelfluhkette informiert die Gäste über wertvolle Schutzgüter der Region und gibt ihnen die nötigen Informationen an die Hand um ihre Outdoor-Aktivitäten – ohne Beeinträchtigung der Natur oder der Landwirtschaft – ausüben zu können. Damit soll ein gutes Miteinander von Mensch und Natur gefördert werden. Dieses gute Miteinander ist Ranger Tobias Boneberger besonders wichtig.

Die Kampagne wurde auch bereits in der direkt an den Park angrenzenden Adelegg etabliert. Für Gäste aus dem Park oder einheimische Besucher setzt sich hier die bereits bekannte Darstellung in Text und Kartendarstellung damit einheitlich fort.

Bildunterschrift: Haben die Tore symbolisch geöffnet: Klaus Hegele (Gemeinderat Frauenzell), Joachim Konrad (Bürgermeister Altusried), Alois Peter (Ortsvorsteher Herlazhofen), Ranger Tobias Boneberger, Andrea Nestle (Leiterin CP Allgäu), Stefan Michaelis (Ortsvorsteher Winterstetten), Julia Panzram (Leiterin Touristinfo Leutkirch) und Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle.

Text/Bild: Stadt Leutkirch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top