Christbaumverkauf der kath. Kirchengemeinde Schloß Zeil erzielt neuen Rekord – Kompletterlös von 5.580 Euro wird gespendet

Leutkirch – Anton Hess vom Kirchengemeinderat Schloß Zeil überreichte am Montag jeweils 1.860 EUR symbolisch per Scheck an Ramona Wiest, Projektleiterin der Stiftung Kinderchancen Allgäu, Marlies Schindler vom Förderkreis tumor- und leukämiekranker Kinder Ulm e.V. und Pfarrer Robert Galiwango für die Grundschule St. John Bosco, Uganda. Letzterer konnte leider am Übergabetermin nicht persönlich dabei sein, war jedoch schon das ein oder andere Mal Urlaubsvertretung der Seelsorgeeinheit St. Gallus-Allgäu. Die Ausbildungsstätten in Katende, Afrika, seien mit mehr als 100 Kindern pro Klasse meist überfüllt, auch herrsche ein Mangel an Schulmaterial vor und das Gebäude sei durch heftige Stürme stark beschädigt. Sie freuen sich daher sehr über die finanzielle Unterstützung aus Deutschland.

Ramona Wiest spricht ihren herzlichen Dank für diesen tollen Beitrag aus, welcher die bereits begonnenen Projekte wie z.B. „Chancenschenker“ nachhaltig ausbauen soll. Kinder erhalten eine individuelle, immaterielle und außerschulische finanzielle Leistung um ein Musikinstrument zu erlernen, Reitstunden oder Tanzunterricht zu erhalten. Marlies Schindler findet die Aktion eine super Sache und kann es kaum glauben, dass die Schloß Zeiler jedes Jahr noch mehr Bäume organisieren, schleppen und verkaufen. Dieses Jahr waren es 350 Stück. Der dritte Spendenanteil soll die hohen Kosten der Elternhäuser, Geschwisterbetreuung kranker Kinder oder Projekte wie „Mutperlen“ und Klangtherapie fließen.

Scroll to Top