Demokratieflaggen hängen wieder

Leutkirch – Das Leutkircher Integrationsteam hisst die Demokratie-Flagge, welche auf zwei besondere Tage im Mai aufmerksam machen soll: Den Tag der kulturellen Vielfalt am 21.05. und den Tag des Grundgesetzes am 23.05. Im vergangenen Jahr hatten die vier Partnerschaften für Demokratie im Landkreis gemeinsam das Projekt Demokratiefahne ins Leben gerufen. In einer Ravensburger Berufsschulklasse entstanden mehrere Entwürfe – von denen der überzeugendste seitdem dreimal jährlich an allen Rathäusern des Landkreises gehisst wird. In Leutkirch beteiligen sich zudem einige Schulen daran, ein regelmäßiges Zeichen für unser demokratisches Zusammenleben zu setzen.

Und auch dem Team aus der Integrationsbeauftragten und den Integrationsmanagern rund um Fachbereichsleiterin Manuela Wacker-Günther war es eine Herzensangelegenheit, die Demokratiefahne in ihren Räumlichkeiten zu hissen. „Die Demokratie, das ist unsere Lebensform hier, so sind wir organisiert“ sagt Elfriede Reitz, Integrationsmanagerin der Stadt Leutkirch. „Und im Sinne der Integration ist es unsere Aufgabe, diese Lebensform zu erklären und erfahrbar zu machen.“ Als Integrationsmanagerin ist es ihre Aufgabe, Geflüchtete in ihrer ersten Zeit hier zu unterstützen. Bei dem vielen Papierkram wie auch bei den ganz praktischen Fragen des Lebens wie zum Beispiel: Was ist eigentlich Fasnet und was passiert da mit den Menschen hier?

Eine andere Aufgabe hat Maria Söllner. Sie hat seit Anfang des Jahres die Stelle als Integrationsbeauftragte inne. Als solche ist sie zuständig für all jene, die mit einer Migrationsgeschichte nach Leutkirch kommen. In der Gemeinde leben immerhin Menschen aus 83 verschiedenen Ländern – von Angola bis zu den Vereinigten Staaten. Anders als die Integrationsmanagerinnen arbeitet sie dabei jedoch eher konzeptionell und im Netzwerk mit vielen weiteren Akteuren in der Stadt.
Im Mai gibt es gleich zwei Tage, auf die die Demokratiefahne aufmerksam machen soll: den Tag der kulturellen Vielfalt am 21. Mai und den Tag des Grundgesetzes am 23. Mai. „Unsere kulturelle Vielfalt macht uns reicher, in jeder Hinsicht“ ist sich Söllner sicher. „Man denke allein nur an das Essen! Und das Grundgesetz – das ist der Boden, auf dem wir alle uns hier bewegen. Seit 72 Jahren nun schon.“

Interessierte Institutionen oder Privatpersonen, die ebenfalls eine Demokratiefahne hissen möchten, können sich an die örtliche Partnerschaft für Demokratie wenden: maria.hoenig@stiftung-st-anna.de, 0151 – 750 627 91.

Die Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Das Foto zeigt: Das Leutkircher Integrationsteam (v. hinten links, n. vorne rechts): Susanne Riether, Maria Söllner, Elfriede Reitz und Maria Spitsyna
Bildnachweis: Stadt Leutkirch

Pressemitteilung der Stadt Leutkirch, Foto: Stadt Leutkirch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top