Der Mann, der Bienzle und Schimanski an den „Tatort“ schickte: Felix Huby liest aus Roman „Heimatjahre“

Leutkirch – Journalist, Kinderbuchautor, Romancier, Drehbuchschreiber: Felix Huby ist ein leidenschaftlicher Rechercheur und Erzähler, und die Geschichten fliegen ihm zu. Mit seinen Plots und seinen Büchern erreichte der „Tatort“-Drehbuchschreiber ein Millionenpublikum. Am Mittwoch, 25 November kommt Felix Huby auf Einladung der vhs, der Stadtbuchhandlung und der Stadtbibliothek zu einer Lesung nach Leutkirch. Um 18 Uhr wird er sich im Historischen Sitzungsaal in das Goldene Buch der Stadt eintragen. Um 20 Uhr liest er im Bocksaal aus seinem neuen Roman „Heimatjahre“.

 

Felix Huby (bürgerlich: Eberhard Hungerbühler) ist 1938 in Dettenhausen bei Tübingen geboren, war bis 1979 Journalist, zuletzt beim „Spiegel“. Seit 1979 arbeitet er als Schriftsteller, Autor von Kinderbüchern, Kriminalromanen und Sachbüchern. Und als Drehbuchautor: 34 Fernseh-„Tatorte“ mit den Kommissaren Bienzle, Palü, Heiland und Schimanski stammen aus seiner Feder, aber auch zahlreiche sehr erfolgreiche TV-Serien wie „Oh Gott, Herr Pfarrer“, „Abenteuer Airport“ und „Ein Bayer auf Rügen“.

Felix Hubys Credo heißt: „Ich schreibe für die Welt, in der ich lebe!“ Und entsprechend lebendig erzählt er in seinem neuen Roman „Heimatjahre“ die Geschichte und die Geschichten des jungen Christian Ebinger, seiner Familie und seiner Nachbarschaft in einem schwäbischen Dorf während des Krieges und in der frühen Nachkriegszeit. Indem Felix Huby vom Leben Christians berichtet, erzählt er drei Jahrzehnte jüngster deutscher Geschichte: Wie ein Volk versucht, auf selbst verschuldeten Trümmern ein neues Land aufzubauen. Während sich die Dörfler und ihr Dorf ständig weiter verändern, entwickelt sich auch die Gesellschaft der Bundesrepublik. Immer aber sind wir den Menschen sehr nahe, deren Schicksale sich auf vielfältige Weise miteinander verflechten.

Die Lesung mit Felix Huby beginnt am 25. November um 20 Uhr im Bocksaal. Der Eintritt beträgt fünf Euro (vhs-Mitglieder vier 4 Euro). Im Anschluss an die Lesung beantwortet Felix Huby Fragen der Besucher. Und er wird am Bücherstand seinen neuen Roman signieren.

Volkshochschule Leutkirch e. V. – Pressemitteilung

Scroll to Top