Der Organist Harald Feller gestaltet die vierte Orgelmatinée

Leutkirch – „Darauf freue ich mich besonders“, sagt Franz Günthner, der Kirchenmusiker von St. Martin, „Harald Feller ist beim Studium nämlich mein Professor gewesen.“ Am 3. August bei der sommerlichen Orgelmatinée in St. Martin lautet das Motto dann „Fantastisch und virtuos“. Werke von J.S. Bach, L. v. Beethoven und Franz Liszt stehen auf dem Programm. Des weiteren wird Robert Schumann erklingen und außerdem noch ein besonderer musikalischer Leckerbissen: Harald Feller wird am Ende noch drei selbst komponierte Werke spielen. Feller unterrichtet seit 40 Jahren an der Musikhochschule in München. Eine rege Konzerttätigkeit auf der ganzen Welt und Aufnahmen von Rundfunkproduktionen und Filmmusik ergänzen seine künstlerisch-pädagogische Arbeit. Chorleiter und Komponist ist er nebenbei auch noch. Wie immer wird das Konzert per Beamer ins Kirchenschiff übertragen, so dass die Zuhörer auch visuell etwas geboten bekommen und sehen können, was der Organist mit Händen und Füßen an seinem Instrument so alles macht.

Informationen: Die Orgelmatinée ist am 3.8. um 11.15 Uhr (Dauer etwa 45 Minuten). Am 7. September folgt dann das letzte Konzert für 2019 in dieser Reihe. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Weitere Infos unter www.leutekirche.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top