Der „Sonnentreff“ in der Gerbergasse: Da ist für jeden etwas dabei

Leutkirch – Anfang Juli war es endlich soweit. Aufgrund weiterer Corona-Lockerungen durfte endlich das Offene Cafe der Johanniter-Unfallhilfe in der Gerbergasse 8 wieder öffnen.

Montags von 14 bis 16 Uhr und Mittwoch von 10 bis 12 Uhr gibt es Cafe und Gebäck auf Spendenbasis. Dieser Treffpunkt steht für Nachhaltigkeit und Zusammenkommen aller Generationen und Herkünfte. Ein besonderer Augenmerk liegt auf dem bewussten Umgang mit Lebensmitteln. Die Backwaren im Cafe werden vom Vortag von den Bäckereien Steinhauser und Wandinger zur Verfügung gestellt. Desweitern werden Lebensmittel, die bereits Ihr Haltbarkeitsdatum überschritten haben, bei einigen Leutkircher Supermärkten abgeholt, sowie Obst und Gemüse von Früchte Fietz und dem Ziegenhof Nannenbach und stehen zur Abholung für Jedermann bereit. Ermöglicht wird all dass nur durch Spenden und das große Engagement einiger Ehrenamtlicher. Von der Stadt Leutkirch oder dem Landkreis gibt es keinerlei Unterstützung.

Dank einer Spende der Elobau-Stiftung und der daraus finanzierten Aussenbestuhlung, sowie der gestiften Bepflanzung von Blumen Mayerhofer wird auch der kleine Vorplatz im Sommer belebt. Eine weitere großzügige Firmenspende ermöglichte die Bereitstellung von Paketen mit Grundnahrungsmitteln für Bedürftige Haushalte und die Anschaffung eine Lasten-E-Bikes, welches zur Abholung der geretteten Lebensmittel eingesetzt wird.

Laufend wird das Angebot des Sonnentreffs weiter ausgebaut, hierfür sind auch weitere Ehrenamtliche gerne gesehen, diese dürfen einfach zu den Öffnungszeiten vorbei kommen.

Aktuell finden folgende Gruppen hier ihren Treffpunkt:

  • Johanniter-Jugendgruppe
  • Krabbelgruppen für junge Mütter für Kinder von 0-3
  • EUTB – Beratung für Menschen mit Behinderungen
  • Näh- und Bastelgruppe mit Ma-gita
  • Englischstammtisch
  • Frauentreff mit dem Helferkreis Asyl
  • Helferkreis Asyl Kinderbetreuung

sowie die verschiedene Projektgruppen die KERNIG Initiative, der Mitmach-Garten und das Oma-Opa-Projekt

Wer das Projekt mit Lebensmitteln, Spenden oder als Ehrenamtlicher unterstützen möchte, darf sich gerne bei Katja Baumgardt unter 0176/20641025 oder Katja.Baumgardt@johanniter.de melden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top