Der Todestag von Pfarrer Hieber jährt sich am 4. Januar zum 50. Mal – Neuer Dokumentarfilm ist fertig

Merazhofen  – Wie immer am 4. Januar wird in der Pfarrgemeinde Merazhofen der Todestag ihres ehemaligen Pfarrers Augustinus Hieber gefeiert, der 1968 verstarb und als Allgäuer Segenspfarrer weit über die Region hinaus bekannt ist. Dieser Tag jährt sich am 4. Januar 2018 zum 50. Mal. Um 9.45 Uhr findet ein Rosenkranz in der Pfarrkirche Merazhofen statt, um 10.30 Uhr wird ein Festgottesdienst mit Seelsorgern aus verschiedenen Pfarreien sowie mit Dekan Kurt Benedikt Susak aus Davos zelebriert. Die Musikkapelle Merazhofen und der ortsansässige Gotteslobchor wird die Festmesse umrahmen. Anschließend gibt es für die Mitglieder des Gedächtnisvereins einen kleinen Mittagstisch im Pfarrstadel und ab etwa 13.30 Uhr beginnt die Jahreshauptversammlung, zu der nur Mitglieder geladen sind.

Inzwischen sind es knapp 800 Personen aus Deutschland und deutschsprachigen Ländern. Zum 50. Todestagjahr hat der Verein einen neuen und sehr authentischen Dokumentarfilm über das Leben und Wirken von Pfarrer Hieber erstellen lassen. Filmpremiere ist im Anschluss an die Hauptversammlung. Von 7. bis 12. Januar wird der Film täglich im K-TV zu sehen sein.

Seligsprechung und Kreuzwegprojekt

Weit mehr als 20.000 Unterschriften sind inzwischen für die Einleitung eines Seligsprechungsverfahrens beim PH-Verein eingegangen. Der Verein selbst ist Aktor für die Seligsprechung, etliche Unterlagen von Zeitzeugen wurden gesammelt und liegen bereits im Vatikan vor. Wer Pfarrer Hieber noch persönlich gekannt hat, unerklärliche Heilungen weiß oder Unterlagen hat, wird gebeten, sich beim Verein zu melden. Es könnte für eine Seligsprechung wichtig sein. An seinem Grab in Merazhofen befinden sich Hunderte von Votivtafeln über erhaltene Hilfe und Beistand.

Auch das seit Jahren ruhende Kreuzwegprojekt soll 2018 seinen guten Abschluss finden. Geplant sind Kreuzwegstationen und ein Auferstehungschristus auf dem Hügel hinter Merazhofen mit Weiterweg zum Heiligen Stein, ein Findling im Wald. Näheres zum Stand der Dinge gibt es bei der Versammlung. Mitglieder und Neumitglieder erhalten den aktuellen Rundbrief des Gedächtnisvereins mit vielen Infos und Ausblick auf 2018.

Infos: Vorsitzender ist neben Dekan Susak auch Armin Fehr, Telefon 07566/940 984, Infos zum Pfarrer-Augustinus-Gedächtnisverein gibt es bei Angelika Sommer, Tel. 0176/752 177 71 oder per E-Mail an: gedaechtnisverein@web.de.

Text und Bilder von Merazhofen Kirche, Grab Hieber und Filmsequenzen, Hauptversammlung usw.:  Archiv Carmen Notz

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter
  • DSC_0077
  • DSC_0115
  • DSC_0066
  • DSC_0616
  • DSC_0072
  • DSC_0316
  • DSC_1066
  • DSC_1172
  • DSC_1179
  • DSC_1193
  • DSC_1220
  • DSC_1228
  • DSC_1230
  • DSC_1184
  • DSC_1175