Musikball in Unterzeil: Der Wilde Westen feiert Premiere mit Cowboys, Linedance, Scharfschützen und Indianern

Unterzeil – Die 20 jüngsten „Cowboys and -girls“ der Schloß Zeiler Musikkapelle (MK) haben den Auftakt der legendären Musikball-Serie mit dem Singen von bekannten Westernliedern bravourös gemeistert. Alle Generationen der Musiker machen bei der großen Gemeinschaftsleistung seit Jahrzehnten mit. Unter Leitung von Programm-Direktor „Karle“, Bürgermeister, Indianerhäuptling und Scharfschütze Andy Wolf samt MK-Vorstand Bernd Weitgasser ging es Schlag auf Schlag mit Sketchen, Musik und Tanz durch den wildesten Westen des Achtals. Sechs Musikbälle sind jedes Jahr im Vorfeld ausverkauft und in jeder Fasnetssaison überrascht die kreative Musikantenschar mit neuen Gags oder bekannten Figuren in neuer Auflage.

Die Western-Edition kam MK-Ehrenvorstand Andy Wolf mit Frau Martina sehr gelegen, sind doch beide seit zwei Jahren leidenschaftliche Linedancer im Urlauer Hirschstadl und so durfte eine flotte Linedance-Einlage mit 18 Mittänzern nicht fehlen.

Trommeln, Tanz und Gänsehaut

Das Feuerwerk-Programm hat wieder einmal mehr gezeigt, die Zeiler Musikanten können fast alles: Die Jungs trommeln eine Percussion-Session auf Badewannen, Töpfen, Schildern und Ölfässern, die Mädels präsentieren flotten Showtanz, harte Cowboys mit eiskalten Minen schlägern sich in Zeitlupe inklusive Brass-Sound und der wullene Messerwerfer El Lobo trifft haarscharf am hübschen Gesicht einer Freiwilligen auf der Zielscheibe vorbei.

Thermalbad und Sonnenbrand

Beliebt und bekannt sind die Sketche von Helmut und der Bürgermeister, wobei dieses Mal die Armee aus Diepoldshofen unter Ortsvorsteher Sepp Mahler ihr Fett abbekam. Oder „Karle und Frieda“, das harmonisch-zankende Ehepaar, das sich im Western-Thermalbad von der Sonnen- (und leicht hirn-) verbrannten Mina beschwatzen lassen muss und „au no zamma bebbt“.

Nicht wegzudenken: Die Acapellas unter Leitung von Markus Kieble, die mit 5-stimmigem Gesang altbekannte Klassiker zum Besten gaben. Rundum ein gelungener Western-Musikball im passend dekorierten Feuerwehrhaus, mit Westernbühnenbild und einem begeisterten Publikum samt OB Hans-Jörg Henle mit Frau. Das große Finale mit Sängerinnen und dem Zeiler Chaos-Orchester unter Dirigent Charly Diepolder bewies, dass diese MK neben Fasnets-Gaudi und Blasmusik auch Rock und Pop drauf hat.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Über Carmen Notz

Freie Journalistin für die Beilage "Leutkirch hat was" seit 2008 und der online-Zeitung "Wir in Leutkirch" seit Herbst 2013, beides Produkte der Schwäbischen Zeitung, Lokalverlag Leutkirch.