Dialog zur Windenergienutzung in Leutkirch gestartet

Leutkirch – In der vergangenen Woche trafen sich die Ortschaftsräte der Ortschaft Wuchzenhofen mit Ortsvorsteher Gerhard Hutter, Gemeinderäte jeder Faktion und Vertreter der Stadtverwaltung, darunter Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle in der Schule Tannhöfe, um sich über den Stand der Voruntersuchungen zur möglichen Nutzung von Windenergie im Bereich des Unterer Stadtwalds zu informieren. Gemeinsam mit der EnBW als Projektentwickler wurden Fragen aus erster Hand erörtert.

Begleitet und moderiert wird der gesamte Dialogprozess zur Windkraftnutzung im Unteren Stadtwald durch das Forum Energiedialog (FED), ein Angebot des Landes Baden-Württemberg. Das FED unterstützt Kommunen bei einer sachlichen Meinungs- und Entscheidungsfindung im Zusammenhang mit Diskussionen um Anlagen der Energiewende. Nähere Informationen online unter www.energiedialog-bw.de.

Bei der Veranstaltung in Tannhöfe wurde deutlich, dass sich die Windkraft-Planungen noch in einer sehr frühen Phase befinden. Die Erhebungen zur Fauna und Flora in dem Gebiet liefen über die vergangenen anderthalb Jahre. Derzeit werten die Umweltgutachter das umfangreiche Datenmaterial aus. Der Ergebnisbericht wird für den Herbst erwartet. Zu Umweltschutzthemen hat es in den vergangenen Tagen zudem einen direkten Austausch mit Vertretern der Naturschutzverbände NABU und BUND und der EnBW gegeben.

Nach der Sommerpause wird es für die Ortschaftsräte und die Vertreter der Gemeinderatsfraktionen und der Stadtverwaltung einen weiteren Termin geben mit einer Rundfahrt um das Planungsgebiet und Exkursion zu einem bestehenden Windpark in der Region. Ziel ist es, ein Bild zu erhalten von den möglichen ortsspezifischen Auswirkungen des Windparks, insbesondere von der möglichen visuellen Wirkung der Anlagen. Zudem sollen Hinweise für die Planungsüberlegungen im direkten Austausch mit der EnBW aufgenommen werden.

Nach dem Vorliegen der Umweltgutachten folgt auf diese erste Phase des Dialoges zur Windenergie in Leutkirch im Herbst eine öffentliche Informationsveranstaltung im gesamtstädtischen Rahmen für alle Interessierten. Erst nach dieser Veranstaltung wird der Gemeinderat Leutkirch über die Verpachtungsanfrage städtischer Flächen beraten. Neben städtischen Flächen kommen für die Planungen angrenzende Landesflächen des Staatsforstes in Betracht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top