Die Stunde auf dem Land – elobau Stiftung stellt Projekt „Buntes Grünland“ vor

Leutkirch – Das galoppierende Artensterben war der Anlass für die elobau Stiftung, einen Projektschwerpunkt „Biodiversität“ im Rahmen des Stiftungszwecks „Umwelt und Nachhaltigkeit“ einzurichten. „Diese Herausforderung ist längst in den Köpfen vieler Bürger angekommen“ stellt Stiftungsvorstand Peter Aulmann fest. „Unser Ziel ist es, zum einen Mitmachangebote, wie zu Beispiel die Kampagne Leutkirch blüht auf oder Bienen-AG’s in Schulen und Unternehmen zu initiieren, aber auch konkrete Versuche zu unternehmen, die Artenvielfalt in unserer Region stärken können“.

In diesem Kontext hat die elobau Stiftung im Frühjahr 2018 eine Fläche von 3,3 ha gepachtet, um dort Extensivierungsmaßnahmen auf bisher intensiv bewirtschafteten Grünland durchzuführen. Innerhalb der Projektlaufzeit von zunächst 5 Jahren soll das die artenarme Fläche behutsam in eine artenreiche Heuwiese entwickelt werden, ohne auf landwirtschaftlichen Ertrag zu verzichten.

Über dieses Projekt wird am Samstag, 3. November um 15 Uhr direkt auf der Fläche bei der Waldkapelle Balterazhofen informiert. Es spricht der Landschaftsökologe Holger Loritz, der das Projekt wissenschaftlich betreut. Mit von der Partie auch die Kunstschule Sauterleute, die mit einer Open-Air – Ausstellung eine spannende künstlerische Perspektive beisteuert. Außerdem wird in der kompakten Veranstaltung noch eine Skultpur enthüllt, die Spaziergängern künftig einen Hinweis auf das Geschehen auf der Fläche gibt.

Interessierte sind herzlich eingeladen, am Samstag an der Veranstaltung teilzunehmen. Nähere Informationen zu dem Projekt unter www.buntes-grünland.de

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter