Dirigentin und Flötistin Alisa Heutmann aus Neuseeland: Musik und die Liebe kennen keine Grenzen

Gebrazhofen – Seit April 2017 ist Alisa Heutmann aus Isny die neue Dirigentin der Musikkapelle Gebrazhofen. Mit einem sehr guten Wertungsspiel sowie dem Jahreskonzert im November war das Jahr 2018 erfolgreich. Die gebürtige Neuseeländerin und Dozentin für Querflöte und Kammermusik hat im Allgäu eine neue musikalische Heimat gefunden. Sie dirigiert inzwischen drei Kapellen, unterrichtet an verschiedenen Musikschulen und spielt selber bei Konzerten die Querflöte, wie z.B. heute Abend in der Kreissparkasse Isny, um 19.30 Uhr mit dem Augustin Quartett „Klassik in der Sparkasse“ heißt das Motto.

Alisa wurde 1979 in Wellington, Neuseeland geboren. Mit 6 Jahren lernte sie Blockflöte, mit 9 Jahren Querflöte, weil dieses Instrument vielseitiger einsetzbar ist, z.B. im Orchester oder auch bei Jazz und Rockmusik. Sie entschloss sich zum Studium für Querflöte, Akustik, Weltmusik u. Historische Aufführungspraxis.

Studium und zwei Orchester

„Ich habe ein DAAD Stipendium bekommen und mein Querflöten-Professor hat mir einer der weltbesten Querflötisten empfohlen, Robert Aitken aus Toronto/Kanada. Er hat in Freiburg Querflöte an der Musikhochschule unterrichtet und ich war von 1997 bis 2000 eine seiner letzten Studenten dort“, schwärmt Alisa Heutmann noch heute. Nach ihrer Rückkehr in die Heimat arbeitete sie an der Universität von Auckland als Dozentin für Querflöte und Kammermusik und spielte in den beiden besten Orchestern (Bild)

Nach einigen Jahren entschied sich Alisa nochmals zu einem Studium, diesmal in den USA, in Connecticut, auf der Hartt School of Music, Dance and Drama. „Ich habe einen Master of Music bekommen mit Schwerpunkte in Kammermusik, Pädagoge, Improvisation und Musik Management“, erzählt sie.

Ihren Zukünftigen hat sie jedoch in Neuseeland kennengelernt und ist Florian Heutmann zuliebe ins Allgäu nach Isny gekommen. Liebe und Musik kennen keine Grenzen und Alisa, inzwischen Mutter von zwei Jungs, hat sich hier eine neue musikalische Heimat geschaffen. Sie lernte in der Krabbelgruppe zufällig eine Klarinettistin der Musikkapelle Gebrazhofen kennen, wo 2017 dringend ein neuer Dirigent gesucht wurde.

„Die Harmonie stimmte sofort und wir passen gut zueinenander“, sind sich Alisa und die Gebrazhofer Musiker einig. Neben der MK Gebrazhofen leitet Alisa Heutmann seit 2017 auch die Musikkapelle Gestratz sowie die Pikkolino Band, das Vororchester der Stadtjugendkapelle Isny. In Kißlegg und Isny gibt sie Unterricht bei der Jugendmusikschule

Alisa als Musikerin und ihr Mann als Restaurantfachmann verwirklichen Ideen für Veranstaltungen mit Musik, z.T. mit Essen. Auch neue Locations werden ausprobiert, so wie z.B. am Freitag, 18. Januar, um 19.30 Uhr in der Kreissparkasse in Isny. Bei einem Konzert des Augustin Quartetts spielt Alisa Heutmann Querflöte. Es gibt Werke von Mozart, Schubert und Wanhan.

Bilder MK Gebrazhofen: Carmen Notz, und Privat

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Über Carmen Notz

Freie Journalistin für die Beilage "Leutkirch hat was" seit 2008 und der online-Zeitung "Wir in Leutkirch" seit Herbst 2013, beides Produkte der Schwäbischen Zeitung, Lokalverlag Leutkirch.