Doppeldecker locken zahlreiche Besucher auf den Flugplatz nach Unterzeil

Unterzeil (gs) – Mit dem Tag der offenen Tür der Fliegergruppe Leutkirch, bei dem es am Sonntag auf dem Flugplatz in Unterzeil einiges zu sehen gab, kann der Verein auf vier spannende Tage zurückblicken. Begonnen hatte das Spektakel bereits am Donnerstag mit den Wertungsflügen für die Deutsche Meisterschaft im Motorflug (DMM), bevor am Samstag, der 52. Allgäuflug auf dem Programm stand. Im Anschluss an die DMM sowie an den 52. Allgäuflug lud die Fliegergruppe Leutkirch am Sonntag zu einem Tag der offenen Tür auf den Flugplatz nach Unterzeil ein. Offiziell eröffnet wurde die Veranstaltung von der Musikkapelle Schloß Zeil mit einem zünftigen Frühschoppen in der neuen und großräumig gestalteten Werft, auf dem Gelände des Flugplatzes, die vom fürstlichen Haus Schloß Zeil erbaut wurde und künftig von der Flugwerft Leutkirch angemietet wird. Immerhin bietet die neue Maschinenhalle Platz für sechs Flugzeuge, die hier nicht nur repariert, gewartet sondern auch in regelmäßigen Abständen überprüft werden.

„Die neue Werft ist schon ein Anziehungspunkt für den Flugplatz Unterzeil. Mit der haben wir hier künftig einiges zu bieten“, sagte Eugen Scheuerle, stellvertretender Vorsitzender des Vereins sowie Wettberwerbsleiter.  Für die Bewirtung in der neuen Maschinenhalle sorgte die Fliegergruppe. Als absoluter Hingucker für die Besucher gestalteten sich mehrere Doppeldecker, die eigens zum Tag der offenen Tür zur Schau gestellt wurden. Gleichzeitig durften die Besucher passende Modelle zu den Maschinen bestaunen. Des Weiteren konnten sich Interessierte in einer separaten Halle über den Verein, das Fliegenlernen, eine Ausbildung zum Piloten sowie über die Maschinen der Gruppe erkundigen. Wer wollte, konnte vor Ort testen, was es bedeutet abzuheben und anhand eines Rundfluges erfahren, wie es sich anfühlt, nicht nur über Leutkirch, sondern auch über den Wolken zu sein.

Info

Teilgenommen an der DMM, die bereits an Christi Himmelfahrt begann, haben über 20 Piloten aus ganz Deutschland sowie aus der Schweiz. Zusätzlich nahmen weitere 14 Flieger am Samstag, am 52. Allgäuflug teil. Von der Leutkircher Fliegergruppe beteiligten sich vier Teams am Allgäuflug sowie ein Team an der DMM. Den Titel des Deutschen Meisters im Motorflug sicherten sich Arnold und Dörthe Grubek aus Hamburg. Marcus und Astrid Ciesielski aus Breitscheid/Haiger holten sich den Siegertitel des Allgäufluges 2018. Weitere Ergebnisse der Wettbewerbe sind unter https://classic.hidrive.com/share/469d1c54u6 einzusehen.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook 

Share on FacebookTweet about this on Twitter