Zum achten Mal: Folk im Allgäu – mit klassischen Highlandgames

Uttenhofen – Ein paar Häuser in hügeliger Allgäu Landschaft – das ist Uttenhofen mit viel Wiesen und Wald. Hier wurde von musikbegeisterten Bürgern und Vereinsmitgliedern in Eigenleistung ein ideales Festgelände errichtet. Nicht nur das Folk im Allgäu findet hier zum 8. Mal statt, eine Woche darauf das bekannte AAARGH-Festival. Das Folk im Allgäu wird vom Verein Kilts & Lipsticks mit viel Leidenschaft organisiert. Den Auftakt am Freitag, 14. Juni, ab 18 Uhr machen die Musiker der Band Matching Ties mit Folk und Musikern aus Irland, England, Schottland, USA und Italien und – zusammenpassenden Krawatten. Danach bringen Mainfelt und O’Reilly’s and the Paddyhats ihren Folk sehr authentisch rüber bis weit nach Mitternacht.

Am Samstag 15. Juni, ab 13.30 Uhr kommen viele Teilnehmer, Fans und Zuschauer zu den berühmten Highland Games zusammen. Alles findet draußen statt und die Spiele sind für alle eine Mords-Gaudi. Trotzdem geht es um die besten Platzierungen, wenn um 17 Uhr die Teams mit Dudelsackmusik zur Siegerehrung einmarschieren. Ab 18 Uhr sind nochmals drei namhafte Folkbands aus Deutschland und der Schweiz am Start, bzw. auf der Stadel-Bühne und lassen das Publikum tanzen, singen und feiern. „Gute Musik, gutes Essen, gutes Bier, natürlich auch Guinness und jede Menge nette Menschen, die friedlich feiern, das ist seit acht Jahren unser Ziel und unsere Passion“, sagt Hans-Jörg Mendryzk „Menzze“ vom Verein, der mit seinem 60-köpfigen Team das Festival vorbereitet und bewirtet. Let’s folk on!

Infos im Internet unter: www.folk-im-allgaeu.de, Teams für die Highland-Games können sich hier anmelden. Campingmöglichkeiten neben dem Festivalgelände sind kostenlos.

Text/Fotos: Carmen Notz

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.