Einweihungsfest: Merazhofen bekommt „endlich“ Kreuzweg

Merazhofen – Die Anregung für einen Kreuzweg in Merazhofen gab es durch den Augustinus-Hieber-Gedächtnisverein im Jahr 2010 zum 100-jährigen Priesterjubiläum von Pfarrer Hieber. Bilder für diesen Kreuzweg samt Spendenzusage für die Baukosten wurden jedoch zurückgezogen, sodass der Verein zwischenzeitlich selber tätig geworden ist. Der große Tag der Kreuzweg-Einweihung ist das Herz-Jesu-Fest am Sonntag, 10. Juni, im 50. Jahr nach dem Tod von Pfarrer Hieber 1968.

Die Vorsitzenden des Hieber-Vereins sind sich einig: In Zusammenarbeit mit der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Kirchengemeinde Merazhofen ist nun ein wertvolles kulturelles Glaubenszeugnis entstanden, das die Region bereichert und an den Segenspfarrer ein weiteres Erinnerungszeichen setzt.

Festgottesdienst und Kreuzweggebet

Der Zufall wollte es, dass der Verein einen kunsthistorisch wertvollen und vollständig erhaltenen Kreuzweg erwerben konnte. Dank der Spenden konnte man auch die Stationen dazu in Auftrag geben. Derzeit wird der Kreuzweg aufgestellt. Programm am 10. Juni: Um 9.30 Uhr Rosenkranz, 10.15 Uhr Festmesse mit dem stellvertret. Dekan Klaus Blessing aus Wangen, anschließend Kreuzweg-Einweihung, 14 Uhr erstes gemeinsames Kreuzweggebet mit Dekan Pfarrer Kurt Susak aus Davos. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt das Pfarrstadel-Team. Gäste und Pilger aus Nah und Fern sind willkommen.

Der Kreuzweg entsteht am Hügel hinter dem Ort, dem Glaipfen, der Weg führt weiter zu einem Findling, genannt Heiliger Stein.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter