EnBW-Kilometergeld für Bürgerstiftung Leutkirch: Team aus Leutkirch „erradelte” bei der Tour de Ländle 400 Euro

Leutkirch – Einen Scheck in Höhe von 400 Euro überreichte Alexander Schuch, Kommunalberater im EnBW-Regionalzentrum Oberschwaben, Leutkirchs Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle. Bei der diesjährigen Tour der Ländle waren 4 Radler aus Leutkirch am 30. Juli an den Start gegangen, um sich für einen guten Zweck in ihrer Kommune einzusetzen. Von Weingarten über Kißlegg war es nach Leutkirch gegangen. Dabei standen – wie schon bei der Tour 2014 – zwei unterschiedliche Strecken zur Auswahl: Die eher für ‚Genussradler‘ gedachte, rund 45 Kilometer lange „Erlebnistour“ sowie die mehr als doppelt so lange „Tour 100“ für den ambitionierten Sportler.

 

Alle vier  Mitglieder des „Teams Leutkirch“, unter ihnen auch der OB, hatten sich ohne Zögern für die sportliche Variante entschieden. Am Ende des Tages waren gemeinsam über 392 Kilometer gefahren, für die es nun heute den verdienten Lohn gab – von der EnBW aufgerundet auf eine glatte Summe. Die Stadt hatte beschlossen, die Spendensumme der Bürgerstiftung Leutkirch zur Verfügung zu stellen.

 

Neben Leutkirch starteten Teams aus weiteren 11 Kommunen aus dem Netzgebiet des EnBW-Regionalzentrums Oberschwaben bei der Tour de Ländle. „Wir tragen Baden-Württemberg nicht nur im Namen, sondern sind hier beheimatet und traditionell verwurzelt. Mit der Tour de Ländle wollen wir den Menschen in unserer Heimat etwas zurückgeben. Jedes Jahr laden wir deshalb dazu ein, gemeinsam mit uns in einer von Spaß und Sport geprägten Woche den Akku für den Alltag wieder aufzuladen“, erklärt Alexander Schuch. Hans-Jörg Henle  lobt die Aktion: „Die Kilometergeldaktion ist ein tolles Angebot. Unser Viererteam konnte sich in der wunderbaren Landschaft der sportlichen Herausforderung stellen und gleichzeitig Gutes tun. Ich bedanke mich bei der EnBW, sowie bei den Mitradlern, die diese Summe letztlich doch mit viel Schweiß erstrampelt haben.“

 

Alle Bürgermeister, Gemeinderatsmitglieder und Rathausmitarbeiter der Kommunen im Netzgebiet des EnBW-Regionalzentrums Oberschwaben waren eingeladen, an der Kilometergeldaktion teilzunehmen. Pro Kommune konnten die Teilnehmer einen Betrag von bis zu 1.000 Euro erradeln – Geld, das einer von der Kommune ausgewählten sozialen Einrichtung zugutekommt. Über 75 kommunale Radfahrer haben sich begeistert in den Dienst der guten Sache gestellt und hatten viel Spaß bei der Startetappe der 28. Tour de Ländle 2015.

 

Bildunterschrift:

Alexander Schuch, Kommunalberater im EnBW-Regionalzentrum Oberschwaben, überreicht den Scheck für die Bürgerstiftung Leutkirch stellvertretend an Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle.

Pressemitteilung der Stadt Leutkirch

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook.

Scroll to Top