Erste Allgäuer Genusstour: Viele Besucher erkunden 29 Stationen rund um Leutkirch – Sehen, hören, staunen, mitschaffen und genießen

Leutkirch – Hunderte von Einheimische und Gäste machten sich am Sonntag auf den Weg, mit Rad, Auto, zu Fuß oder mit einem Shuttle-Bus, um die Genüsse des Allgäus kennenzulernen, zu sehen, zu riechen, zu schmecken und v.a. auch, die Erzeuger persönlich anzutreffen. Käser, Imker, Landwirte für Biofleisch und -wurst, Metzger, Bäcker, Obst- und Gemüsebauern, Landcafes oder Partyservice luden ein, zum schauen oder mitmachen, wie Käse entsteht oder was es mit der Stutenmilch auf sich hat. Uralte landwirtschaftliche Fahrzeuge gab es zu bestaunen oder moderne Bauernhöfe mit Melkroboter oder Biogasanlagen. Die (Noch-Baustelle)  Allgäuer Genussmanufaktur in Urlau wurde von Besuchern „überschwemmt“, viele nutzen die Saftmoschte dort oder man kehrte in einer der Gaststätten auf dem Land ein und ließ sich einfach die regionalen Köstlichkeiten schmecken.

Man traf viele Bekannte, konnte überall  draußen sitzen, Natur, Wiesen, Wälder und die angenehme Herbstsonne genießen. Blütenpracht: Das Haus Knittel in Merazhofen – Allgäu-Wellness: Unter der 90 Jahre alten mächtigen Linde in Urlau-Missen – Tierisch-eindrucksvoll: Die Wasserbüffel bei Gebrazhofen – Reichhaltige Ernte: Erntedankaltäre in den Kirchen der Region.

Leider konnte man natürlich nicht alles von 11 bis 17 Uhr schaffen, von Diepoldshofen über Gebrazhofen nach Merazhofen bis Urlau, Friesenhofen und Schmidsfelden, wo auch das Glashüttenfest mit Glaskunst, regionalen Köstlichkeiten und Ochs am Spieß (Feneberg) stattfand. Die Allgäuer Genusstour „schreit nach Wiederholung“, denn es lohnt sich, den Ort und die Menschen kennenzulernen, wo viele Lebensmittel, die im Einkaufswagen landen, herkommen. Eine gelungene Initiative und Idee des Arbeitskreises mit Christian Skrodzki als Vorstand der Allgäuer Genussmanufaktur Genossenschaft, Dr. Xaver Kempter vom Bauernverband und Sabine Merk vom Allgäuer Landfrauen Partyservice. Mit im Boot natürlich die Stadt Leutkirch, das derzeit laufende Projekt Kernig sowie Center Parcs Allgäu, denn auch von dort machten sich Touristen auf den Weg, ihr Umland kennenzulernen.

Zu den Fotos: Hier können nur ein paar Stationen gezeigt werden, wie der Stutenmilchhof Beckers in Gebrazhofen, die Wasserbüffel, ebenfalls in der Obhut von Fam. Beckers, im Bild Thomas Beckers (rechts), zusammen mit Metzger Philipp Sontag aus Kißlegg, der bereits in 6. Generation das Metzgerhandwerk ausübt und das Fleisch der Wasserbüffel und Galloways aus Gebrazhofen verarbeitet. Er ist übrigens in der Deutschen Metzgernationalmannschaft und hat damit den 6. Platz bei der WM in Belfast 2018 gewonnen.

Imker Helmut Hirth zeigte seine Bienenvölker und hielt fast jede Stunde vor neuen Besuchern ein Referat über die Arbeit des Imkers unter der schönen Linde bei Urlau-Missen. Hier hat auch Peter Mösle mit Frau seine Rinder auf der Weide, die gutes Biofleisch liefern. Mösle ist Nebenerwerbslandwirt, doch die Rinder sind sein ganzer Stolz.

Homepage und Infos unter: www.allgaeuer-genusstour.de
Text und Bilder: Carmen Notz

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter