FC Leutkirch erwartet zahlreiche Besucher zum 1000. Liga-Spiel

Leutkirch – In der vergangenen Saison hat der FC Leutkirch erstmalig den Aufstieg in die Landesliga geschafft. Die beiden Spiele im November 2018 gegen Ochsenhausen und Strassberg wurden gewonnen und nun geht die Mannschaft mit gutem Gefühl in die Rückrunde. Das erste Spiel findet am Samstag, 9. März, um 15 Uhr auf dem Kunstrasen-platz am Alten Stadion statt. Gegner ist der SV Dotternhausen, Kreis Balingen. Rückblick in die Chronik: „Nach der Neugründung am 24. Mai 1984 stand der Leutkircher Fußball-Club vor seiner ersten Saison. Start war in der Kreisliga, angestrebt wurde ein sofortiger Aufstieg in die Bezirksliga und euphorisch angedacht in die Landesliga. Dass dies jedoch beinahe 1000 Spiele lang dauern sollte, hatten sich die „Optimisten“ der damaligen Zeit allerdings nicht vorstellen können!“ – so liest man in der Jubiläums-Beilage in der Stadionzeitung, „made by“ Hans Pfeffer .

Nun ist es also soweit: Das 1000. Liga-Spiel steht am kommenden Samstag an und es werden viele Gäste erwartet. Schließlich heißt es anfeuern, mitfiebern und Daumen drücken. Vorstand Jochen Reischmann gibt sich optimistisch: „Die Mannschaft hat sich im Laufe der Vorrunde dem Niveau der Landesliga annähern können. Wichtig wäre ein Sieg nicht nur wegen dem 1000. Liga-Spiel, sondern auch für einen guten Start in die Rückrunde.“ Trainer ist Bruno Müller, als sportlicher Leiter fungiert Patrick Straub, der die FC-Mannschaft seit 2017 sehr erfolgreich trainiert und aufgebaut hat.

Text: Carmen Notz – Bilder: Verein

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook