Fleisch essen mit Vernunft: vhs unternimmt vier Rad-Touren zu Bio-Musterbetrieben

Leutkirch – Weniger und dafür besseres Fleisch essen, bewusster und regional einkaufen, qualitätsbewusst kochen und essen: Um diesen Themenkreis, aber auch um den übergeordneten Begriff der Nachhaltigkeit geht es bei vier vhs-Radtouren zu Bio-Musterbetrieben in unserer Region. Die vhs lässt sich mit ihren Besuchergruppen einladen auf Höfe, die bewusster, weniger und mit achtsamen Blick auf das Tierwohl Fleisch erzeugen. Die Exkursionen selbst sind ebenfalls umweltschonend angelegt. Interessierte treffen sich an vier Freitagnachmittagen jeweils um 14 Uhr am Bahnhof zur gemeinsamen Radtour.

Unterwegs ist Zeit für versteckte Sehenswürdigkeiten. Auf den Höfen erfährt die Gruppe dann vieles über die Betriebsphilosophie, ökologische Fleischerzeugung, Tierwohl. Die Touren werden begleitet von vhs-Leiter Karl-Anton Maucher. Auf den Höfen gibt es für die Besucher*innen einen Imbiss und ein Getränk.

Abfahrt ist jeweils um 14 Uhr am Bahnhof. Der Unkostenbeitrag beträgt 10 Euro je Exkursion. Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung bei der vhs Leutkirch (Telefon 07561 87188) möglich. Die Touren finden statt, wenn mindestens fünf Anmeldungen vorliegen. Die Radtouren veranstaltet die vhs in Zusammenarbeit mit dem Umweltkreis Leutkirch und der Bio-Musterregion Ravensburg.

Die Termine:

Freitag, 20. Mai: Bio-Schäferei Falkenhof, Arnach
Freitag, 3. Juni: Ziegenhof Post, Kreuzthal
Freitag, 24. Juni: Biohof Weipo, Leutkirch-Weipoldshofen
Freitag, 8. Juli: Bio-Geflügelhof Bräuchler, Aichstetten

www.vhs-leutkirch.de

Volkshochschule Leutkirch e. V. – Pressemitteilung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top