Franz Krug bleibt weiterhin Vorsitzender des Vereins landwirtschaftlicher Fachbildung

Ausnang (gs) – Der Verein landwirtschaftlicher Fachbildung Leutkirch im Allgäu (VlF) ist am Donnerstag im Gasthaus Adler in Ausnang zur Hauptversammlung zusammengekommen. Auf dem Programm haben neben den Regularien, Neuwahlen sowie ein Bericht von „Schlag den Raab-Star“ Bernd Stadelmann aus Eisenharz gestanden. Eröffnet wurde die Hauptversammlung des VlF vom Vorsitzenden Franz Krug mit den kritischen Worten: „Liebe Mitglieder – das Jahr 2018 war wieder mit vielen Eindrücken versehen. So war der zurückliegende Sommer ein Jahrhundertsommer, der durch die Trockenheit auch so manche Spuren hinterlassen hat. Auch die neue Düngeverordnung mit verschärften Verordnungen, die auf uns Landwirte einwirkt, hat wieder für Unruhe gesorgt. Es ist nicht die Arbeit, die wir auf unseren Betrieben zu bewältigen haben, die unser Dasein schwer macht, es sind vielmehr die immer mehr erteilten Auflagen und Vorschriften, die uns praktizierenden Landwirten auferlegt werden. Eine Tatsache, die bei uns für Frust und Ungewissheit sorgt“. Anschließend trug Franz Dietrich, Stellvertreter des Vereins den Geschäftsbericht vor, aus den sämtliche Unternehmungen, wie Ausflüge, Unterhaltungsprogramme oder Informationsveranstaltungen des Vereins, im vergangenen Jahr hervorgingen.

Der Kassenbericht wurde von Kareen Högel vorgetragen, aus dem ein Minus von gut 600 Euro hervorging. „Trotz den zahlenden Mitgliedern sowie Neuzugängen, die auf null gehen, haben wir eine gute Leistung erbracht“, so die Kassenführerin, die ihr Amt noch bis 1. September ausführt, anschließend jedoch ihren Rücktritt erklärt hat. Geprüft und als einwandfrei empfunden wurde die Kasse von Dieter Müller und Michael Butscher. Anschließend standen Neuwahlen auf dem Programm. Die Wahlleitung übernahm Xaver Kempter, ehemaliger Geschäftsführer des Landwirtschaftsamtes Leutkirch. Franz Krug hätte sein Amt als Vorsitzender gerne abgegeben, leider konnte kein Nachfolger gefunden werden. Deshalb erklärte sich Pflug bereit, für die nächsten fünf Jahre weiterzumachen. Ebenso tat es sein Stellvertreter Franz Dietrich. Insgesamt fünf neue Mitglieder haben sich bereit erklärt, das Amt der Mitglieder zu übernehmen, die nicht mehr zur Wahl im Ausschuss angetreten sind. Kassenprüfer Dieter Müller gab ebenfalls sein Amt ab. Für ihn konnte an die Seite von Michael Futscher, Monika Wessle gewonnen werden. Hinsichtlich der Geschäftsführung steht beim VlF noch alles offen, da sich Geschäftsführerin Stefanie Rennings im Mutterschutz befindet und seither ihr Amt nur noch kommissarisch leitet. Laut Krug wird genauso, wie für die Stelle der Kassiererin eine entsprechende Lösung gesucht. Kurzfristig anberaumt auf der Tagesordnung wurde der Punkt, Erhöhung des Mitgliederbeitrages aus Vereinfachungsründen für Ehepaar von 7,50 Euro jährlich auf zehn Euro (pro Person fünf Euro). Ein Punkt, der zu 100 Prozent Zustimmung fand. Anschließend berichtete Landwirt Bernd Stadelmann aus Eisenharz über seinen Auftritt in der Fernsehsendung „Schlag den Raab“, der im immerhin 3,5 Millionen Euro einbrachte. Bereits am Nachmittag ehrte Krug bei Kaffee und Kuchen, zahlreiche Mitglieder für ihre 70, 60 und 50-jährige Treue zum Verein. Im Rahmen der Abendveranstaltung wurden die Landwirte geehrt, die bereits seit 30 Jahren dem VlF angehören.

Der neue Vorstand:

Und so setzt sich der neue Vorstand des VlF zusammen. Franz Krug, Vorsitzender, Franz Dietrich, stellvertretender Vorsitzender, Kassenprüfer sind künftig Michael Futscher und Monika Wessle. Die zehn Ausschussmitglieder: Daniel Eckhart, Martin Harscher, Sonja Hasenmaile, Martin Ott, Christian Reich, Alois Schöllhorn, Joachim Schupp, Peter Traub, Ulrike Waldmann und Ulrike Willburger. Für eine Lösung zur Besetzung des Kassiereramtes, welches bis 1. September Kareen Högel Inne hat, wird noch gesucht.

Die Geehrten

Außergewöhnliche 70 Jahre

Für unglaubliche 70 Jahre Treue zum Verein wurden wie folgt geehrt: Gebhard Baumgärtner (Leutkirch), Max Gut (Aichstetten), Bruno Kunz (Rot an der Rot), Wilhelm Minsch (Reichenhofen),  und Rupert Veser (Bad Wurzach).

60 Jahre Treue zum Verein

Geehrt wurden folgende Männer für ihre 60-jährige Mitgliedschaft: Egon Aprell (Berkheim), Josef Burkhardt (Bad Wurzach), Werner Collmann (Leutkirch), Eduard Dentler (Leutkirch), Josef Eiberle (Aichstetten), Ernst Fink (Berkheim), Heribert Fischer (Leutkirch), Robert Gapp (Bad Wurzach), Bruno Geissler (Leutkirch), Franz Graf (Leutkirch), Ernst Hörmann (Kirchdorf), Albert Lenz (Aichstetten), Alois Mendler (Leutkirch), Erich Menig (Sauldorf), Karl Metz (Leutkirch), Alois Müller (Bad Wurzach), Norbert Sipple (Leutkirch), Heinz Großmann (Tannheim) und Franz Kreck (Kirchdorf).

Die Landwirtinnen

Bei den Frauen sind es folgende Landwirtinnen gewesen: Petronilla Bernhard (Leutkirch), Maria Briechle (Arnach), Rita Burger (Leutkirch), Cäcilia Huber (Leutkirch), Sofie Kathan (Frauenzell), Hedwig Menig (Bad Wurzach), Irma Natterer (Leutkirch), Theresia Reich (Leutkirch), Anneliese Ringer (Leutkirch) und Helena Schädler (Leutkirch) gewesen.

Mitglieder schauen auf 50 Jahre Treue zum Verein zurück

Auf insgesamt 50 Jahre Treue zum Verein können folgende Männer blicken: Markus Albrecht (Leutkirch), Otto Bär (Rot an der Rot), Josef Bodenmiller (Leutkirch), Hubert Butscher (Bad Wurzach), Robert Frener (Bad Wurzach), Alois Gögler (Aichstetten), Andreas Guggemoos (Leutkirch), Rudolf Herberger (Bad Wurzach), Dominikus Knöpfler (Leutkirch), Johann Georg Kohler (Tannheim), Erwin Mader (Leutkirch), Anton Peter (Aichstetten), Mathias Rau (Leutkirch), Georg Reich (Leutkirch), Alois Rottmar (Leutkirch), August Sauter (Rot an der Rot), Alois Schelling (Leutkirch), Alfred Schoder (Leutkirch), Richard Uhlemayer (Leutkirch), Gebhard Wagner (Isny) und Josef Würtenberger (Leutkirch).

Frauen machen es nach

Seit 50 Jahren mit dabei: Irmgard Bodenmüller (Leutkirch), Maria Bossler (Leutkirch), Hildegard Buchbinder (Leutkirch), Maria Burger (Aichstetten), Margaretha Mösle (Argenbühl), Antonie Rist (Meckenbeuren), Annemarie Schmid (Leutkirch) und Sieglinde Winneberger (Kißlegg).

30 Jahre Zugehörigkeit

Mit dabei seit 30 Jahren sind: Rainer Burkhart (Bad Wurzach), Hermann Fischer (Leutkirch), Herbert Fleck (Aichstetten), Hubert Hoh (Bad Wurzach), Walter Kraft (Sulz am Neckar), Hubert Leser (Leutkirch), Michael Mangler (Bad Wurzach), Jürgen Merkel (Bad Wurzach), Franz Räth (Leutkirch), Karl Rock (Bad Wurzach), Josef Sauter (Aichstetten), Josef Schädler (Leutkirch), Reinhard Schuler (Rot an der Rot), Walter Schwarz (Leutkirch), Stefan Steinhauser (Bad Wurzach), Wolfgang Uhl (Bad Wurzach) und Claus Wirth (Bad Wurzach) und Roland Haller (Aichstetten)

Bildunterschrift: Der neue Vorstand des Vereins landwirtschaftlicher Fachbildung Leutkirch steht seit Donnerstag, unter der Leitung von Franz Krug, Vorsitzender (rechts) und Franz Dietrich, stellvertretender Vorsitzender (zweiter von rechts) für die nächsten fünf Jahre fest.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Share on FacebookTweet about this on Twitter