Freier Eintritt und erweiterte Öffnungszeiten: Allgäuer Genussmanufaktur bietet noch mehr Kunst- und Genusshandwerk

Urlau – Klassische Weihnachtsmärkte in Innenstädten mit Glühweinständen, Marktbuden und weihnachtlichen Klängen sind aufgrund Covid-19 dieses Jahr allesamt abgesagt worden. Auch die „Urlauer Dorfweihnacht“, die seit Jahren mehrere Tausend Besucher nach Urlau lockte, konnte nicht stattfinden. Die Allgäuer Genussmanufaktur bietet das ganze Jahr über einen großen Anteil der Waren an, die auf Weihnachtsmärkten feil geboten werden. Deswegen haben sich die Vorstände der Genussmanufaktur entschieden, in den letzten zwei Wochen vor Weihnachten eine „Kleine Urlauer Dorfweihnacht“ unter Dach anzubieten. Neben den 18 bestehenden Mietern haben sich für zwei Wochen vier weitere Kunsthandwerker im historischen Gebäude eingemietet, um die Möglichkeit für den Weihnachtsgeschenke-Einkauf zu erweitern.

Die Öffnungszeiten wurden in der Vorweihnachtszeit am Freitag und Samstag bis 19 Uhr verlängert, damit Besucher auch gegen Abend hin noch kommen können. Am Mittwoch, Donnerstag und Sonntag ist von 10 bis 16.30 Uhr geöffnet. Der Dorfladen ist auch am Dienstag geöffnet. Die Allgäuer Genussmanufaktur verzichtet auch in der Vorweihnachtszeit auf Eintritt. Der Besuch der ganzen Genussmanufaktur ist gratis. Weitere Infos finden Interessierte unter www.allgaeuer-genussmanufaktur.de.

Text: AGM, Bilder vom AGM-Advents-Rundgang, vom Dorfladen mit Brauerei zu den Genusshandwerkern wie: Filzen, Weben, Goldschmied, Bibliothek mit Weihnachtlichen Dekos, Lampen, Töpferware, Ölmühle und Kaffee-Stube: Carmen Notz

Scroll to Top