Fußball: Der FC Wuchzenhofen ist mit beiden Mannschaften aufs Erfolgskurs

Wuchzenhofen – Beim FC Wuchzenhofen 06 zeigt die Erfolgskurve nach oben, sportlich, wie auch organisatorisch. Die Aktiven Mannschaften konnten ihre Leistungen in den vergangenen Jahren stetig steigern und erreichten den besten Platz in der jungen Vereinsgeschichte und beide sind vielversprechend in die aktuelle Saison gestartet. Zum Saisonende 2018/19 erspielte sich die Mannschaft um Trainer Erwin Mayer den dritten Platz in der Kreisliga B, die 2. Mannschaft steht auf Platz 2 bei der Kreisliga B6. Eine gute Organisation, Motivation und Kampfgeist sind die stabilen Säulen, auf denen weiter aufgebaut werden soll, betont das Vorstandsteam um Jochen Rauh und Markus Horn.

Der FC Wuchzenhofen ist ein junger Verein, welcher erst seit 2006 eigenständig agiert. Fußball gespielt wird in Wuchzenhofen jedoch schon länger. Von 1981 bis 2006 traten die Fußballer als Abteilung des TSV Wuchzenhofen an. Erster Vorstand war ab 1983 Josef Riedle (bis 1997). Als erster Trainer fungierte Günther Rauh, der maßgeblichen Anteil am Aufbau des Fußballs in Wuchzenhofen hatte. 1987 konnte erstmals eine Aktive Mannschaft gestellt werden. Gespielt wurde in der Kreisliga B. Im Laufe der Jahre kamen eine Zweite-, sowie Kinder- und Jugendmannschaften dazu.

Die Vorsitzenden des 2006 neu gegründeten „FC“, welcher aktuell rund 160 Mitglieder zählt, waren Josef Riedle und Birgt Welte. 2017 fand ein Umbruch im Verein statt. Erwin Mayer aus Beuren löste Alexander Marth als Trainer ab und auch die Vorstandschaft stellte sich neu auf. Als sportlicher Leiter fungiert Wolfgang Schiller für alle Mannschaften. Schriftführer und Öffentlichkeitsarbeit macht Benjamin Hermann, die Kasse führt Claudia Klemens. Die Jugend wird von Stefan Müller und Harry Wagner geleitet. Josef Riedle ist Beisitzer.

Von den Bambinis über Kinder- und Jugendmannschaften ist der FC gut aufgestellt. Das Training findet auf den Sportplätzen bei der Schule in Tannhöfe statt. Im Jugendbereich gibt es eine Spielgemeinschaft mit dem SC Unterzeil und dem SV Aichstetten. Fußballinteressierte Kinder und Jugendliche können sich gerne melden. Der FC hat das Vereinsheim am Sportplatz 2006 dem TSV abgekauft. Hier finden Sitzungen und Spielerbesprechungen statt, ebenso die Bewirtung bei Heimspielen.

Seit einiger Zeit hat der FC Wuchzenhofen neue Partner für sich gewinnen können, was sich auch an der Bandenwerbung auf dem Hauptplatz zeigt. „Wir danken allen Fans, Gönnern und Sponsoren, die ihr Vertrauen in den Verein setzen. Wir freuen uns über jede weitere Unterstützung“, sagt Jochen Rauh.

Gruppenbild: FC, Bilder Vorstandschaft, Trainer, Training: C. Notz

 

Scroll to Top