Gallusmarkt und verkaufsoffener Sonntag finden nicht statt

Leutkirch – Leutkircher Wirtschaftsbund und Stadtverwaltung haben sich verständigt, dass der Gallusmarkt und der verkaufsoffene Sonntag 2020 nicht stattfinden können. Der Gallusmarkt und der damit verbundene verkaufsoffene Sonntag, sowie der Krämermarkt am Montag werden in diesem Jahr nicht stattfinden. Dazu haben sich der Leutkircher Wirtschaftsbund und die Stadtverwaltung entschlossen. „Die Krämermärkte hätte zwar, stand heute, stattfinden dürfen, allerdings unter entsprechenden Auflagen, die nur schwer zu erfüllen wären und zudem mit der Unsicherheit, dass er, je nach Infektionsgeschehen kurzfristig hätte abgesagt werden können“, so Melanie Krimmer, Vorsitzende des Leutkircher Wirtschaftsbundes, welcher den Markt am Sonntag, verbunden mit dem Sonntagsverkauf, organisiert.

 

„Wir haben uns daher schweren Herzens entschlossen, die Veranstaltungen abzusagen“, so Krimmer weiter. Auch der Krämermarkt am Montag wird leider ausfallen – hier gilt das gleiche wie für den Markt am Sonntag. Der Wochenmarkt wird hingegen, wie gewohnt, stattfinden.

Um den ausgefallenen verkaufsoffenen Sonntag zu kompensieren, plant die Stadtverwaltung im Frühjahr 2021, im Rahmen einer Veranstaltung die derzeit konzipiert wird, einen zusätzlichen verkaufsoffenen Sonntag anzubieten. „Wir werden das dem Gemeinderat in Kürze vorstellen und darum bitten, dass in 2021 an zwei Sonntagen die Geschäfte öffnen können“, erläutert Thomas Stupka, bei der Stadt Leutkirch für Wirtschaftsförderung und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Noch nicht abschließend geklärt ist, ob und wie der Weihnachtsmarkt stattfinden kann. Anfang Oktober wollen sich die Verantwortlichen zusammensetzen, um mögliche Konzepte oder Alternativen zu entwickeln.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top