Geh- und Radwegunterführung Herlazhofen fertiggestellt und freigegeben

Leutkirch – Am Dienstag, 21.09.2021 wurde die Geh- und Radwegunterführung unter der L 319 offiziell für den Verkehr freigegeben. Im Zuge der Maßnahme wurden auch einige Versorgungsleitungen neu verlegt und eine Firmenzufahrt gebaut. OB Hans-Jörg Henle, Gemeinderäte, Ortsvorsteher Alois Peter und Ortschaftsräte von Herlazhofen, Vertreter der ausführenden Baufirmen und der Stadtverwaltung, sowie Grundstückseigentümer und Anlieger waren zu diesem freudigen Ereignis gekommen.

„Ich freue mich sehr, dass dieses Projekt endlich umgesetzt werden konnte und so der Wunsch vieler Herlazhofener wahr wird“, so Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle bei der offiziellen Eröffnung. „Vielen ist es zu verdanken, dass dieses Projekt gelingen konnte. Besonders wichtig war die Lösung der Grundstücksfrage. Deshalb gilt mein Dank den Grundstückseigentümern und unserem Leiter des Stadtbauamtes Roland Wagner. Ohne seinen großen Einsatz wäre es nicht möglich gewesen, die für den Bau notwendigen Grundstücke zu erwerben und zu nutzen“, so Henle weiter. Er betonte in diesem Zusammenhang die nun deutlich verbesserte Verkehrssicherheit, besonders für Schulkinder und Berufspendler die nach Leutkirch mit dem Fahrrad fahren.

Mit den Bauarbeiten war Mitte April begonnen worden. Die Tunnelsegmente wurden aus Beton-Fertigteilen vorgefertigt und dann eingebaut. Das hatte den Vorteil, dass nur für einen Zeitraum von wenigen Wochen eine Vollsperrung der L 319 notwendig war. „Ich möchte dem Gemeinderat und dem Land Baden-Württemberg herzlich für die Bereitstellung der Mittel danken. Auch möchte ich mich bei allen Herlazhofenern und Leutkirchern für ihre Geduld während der Umleitungen und allen Beteiligten für die gute und zügige Umsetzung der Maßnahme bedanken“, so Ortsvorsteher Alois Peter.

Im Zuge des Projekts wurden auch wichtig Versorgungsleitungen und -einrichtungen für Wasser und Breitband erneuert oder neu verlegt. Auch wurde eine Zufahrt zum Autohaus Fähndrich neu gebaut, sowie ein Teil der Dorfstraße saniert und der Gehweg auf 70 Metern erneuert.

Informationen zum Projekt:
– Planungszeit: 2019-2021
– Bauzeit von Mitte April 2021- Anfang September 2021
– Angebotssumme/ Auftragssumme Fa. Dobler für die Radwegunterführung: ca. 622.000,00 Euro (Brutto)
– Erdbewegung: ca. 6.200 m³ entspricht ca. 2.700 to

Bauwerk:
– lichte Maß (innen): Höhe 2,75 m, Breite 4,0 m
– Länge: 22,5 m
– Gewicht: 9 Segmente mit jeweils ca. 28 to, Gesamtgewicht des Bauwerks: ca. 237 to
– Neubau Geh- und Radweg: ca. 175 m

Genutzte Synergien zu Verbesserung der Infrastruktur:
– Erschließung einer neuen Zufahrt (350 m²) für das Autohaus Fähndrich im Zuge der Radwegunterführung.
– Sanierung Dorfstraße in Herlazhofen inkl. Neubau eines Gehweges (ca.70 lfm) und 1560m² Asphaltdeckschicht Erneuerung/ Sanierung.
– Wegdeckensanierung (Gaile / Fähndrich) ca. 730 m².
– Sanierung eines Schachtbauwerkes und der Mischwasserkanalisation (ca. 50 lfm) in der Dorfstraße/ Zufahrt Fähndrich.
– Neubau Breitbandleerrohre: ca. 1200 m
– Neubau Wasserversorgungshauptleitung: ca. 370 m (DN 100+125+250)
– Bau eines großen Wasserschachtbauwerkes zur Erhöhung der Versorgungssicherheit
– Neubau Wasserversorgungshausanschlüsse: ca. 240 m

Pressemitteilung der Stadt Leutkirch, Bild: Stadt Leutkirch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top