Gelebte Demokratie auf dem Aitracher Dorffest

Leutkirch – Am Ende der Sommerferien hatte der Musikverein Aitrach zum dritten Aitracher Dorffest eingeladen. Mit dabei war die 13-jährige Amelie Maurer mit einer Mitmach-Aktion gegen den russischen Krieg in der Ukraine. In den vergangenen Monaten war in ihr das Bedürfnis gewachsen, ein öffentliches Zeichen zu setzen. In Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendbeauftragten Verena Blank entstand daraus die Idee, eine Bank mit bunten Handabdrücken zu verzieren. Eine jede ein Aufruf zum Frieden. Große und kleine Festbesucher beteiligten sich rege, vom Bürgermeister über den Dorfältesten bis hin zu den Jüngsten. Beim kommenden Jugendhearing der beiden Gemeinden Aitrach und Aichstetten am 20. Oktober wird es noch einmal die Gelegenheit geben, Handabdrücke zu hinterlassen.

Anschließend wird die Bank lackiert und soll schließlich auf dem neuen AitrachTreff ihren Platz finden.
Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ finanzierte die Bank und die nötigen Materialien und war außerdem selbst mit einem Glücksrad auf dem Dorffest vertreten. Maria Hönig und Christian Netti vom Demokratiezentrum Oberschwaben unterstützten die Bank-Aktion und kamen mit den Besuchern ins Gespräch. Bei schönstem Spätsommerwetter haben alle Beteiligten das Fest sichtbar genossen.

Für das kommende Jahr können bis zum 2. November Anträge auf Projektfinanzierung bei „Demokratie leben!“ gestellt werden.
Kontakt: maria.hoenig@stiftung-st-anna.de, Tel. 0151/750 627 91

Foto I zeigt die Initiatorin des Projektes, die 13-jährige Amelie Maurer, Foto II zeigt die Bank
Bildnachweis Foto I: privat; Bildnachweis Foto II: Demokratie leben

Die Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Text: Maria Hönig (Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach, Koordinierungs- und Fachstelle)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top